Der Wirtschaftskalender wird Ihnen von Investing.com Deutschland, dem führenden Finanzportal, zur Verfügung gestellt.

Den Ausblick von vor ein paar Tagen lesen...

Ausblick für den 19. Juni 2018

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.834 und somit 176 Punkte unter dem Schlusskurs 13.010 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.784, das Hoch wurde bei 12.982 eingebucht.

Dax Minutenchart M15:

Runde 400 Punkte abwärts seit Hoch 13.170 am Donnerstag. Das ist die Bilanz der letzten beiden Handelstage. Damit sind alle Zugewinne seit Donnerstag dahin und es klafft ein offenes Abwärtsgap am Schlusskurs Freitag bei 13.010. Im Wochenchart ist Dax erneut – und deutlich- unter die 5-0 Pattern Aktivierungsmarke 13.124 gefallen.
Im Minutenchart M15 wird der angerichtete Flurschaden deutlich. Hinzu kommt, dass Dax im Tief am heutigen Montag recht genau das Tagestief 12.781 vom Mittwoch letzter Woche anlief, womit durchaus die Möglichkeit besteht, dass nach der bullischen blauen iSKS, die ihr kleines Ziel 13.112 erreichte, nun eine bärische SKS entsteht, deren Nackenlinie die eben erwähnte 12.781 wäre. Alternativ würde sich – im bullischen Fall- an der 12.781 ein Doppelboden im Tageschart ergeben, sofern die Marke nun hält.

Sollte Dax einen erneuten Anlauf an die Zone 12.909 – 12.928 machen und dort scheitern, könnte nach Bruch der Nackenlinie 12.781 durchaus das Tief (und Tief der bullischen iSKS) vom 8. Juni bei 12.610 getestet werden.
Von einem bullischen Doppelboden hingegen können wir ausgehen, sofern Dax 12.909, 12.981 überwindet und das offene Gap 13.010 dynamisch schließt.

Dax Tageschart D1:

Fibonacci Strecke: Tief 11.727 zum letzten Hoch 12.204.

Solange Dax nicht mindestens wieder die lila Zone 12.855 / 12.909 per Tagesschluss überwindet, besteht Absturzgefahr. Der fehlende Test der Kanal/ Flaggen Unterseite im Bereich 12.640 (38.2%RT) und dem Jahres Pivot Punkt 12.618 wäre eine perfekte Zielzone, sofern Dax 12.781 verliert.
Das dorthin auch die errechnete Wegstrecke der möglichen SKS aus dem M15 Chart führen würde, ist zunächst nur Zufall.

Die im Chart erkennbare grüne 200sma, am Dienstag bei 12.995, hat Montag gehalten. Sie kann das i-Tüpfelchen werden, welches drüber entscheidet, ob wir den bärischen SKS Move mit Ziel 12.640 / 12.618 machen oder sich hier ein Doppelboden bildet, der Dax erneut über 12.855 und 12.909 zur 13.124 trägt.

MIB Tageschart:

Das 5-0 Pattern im Dax Wochenchart haben wir oft besprochen, zuletzt auch im Wochenend Ausblick Video (https://goo.gl/arDJai).
Da ist es interessant, dass auch der italienische MIB im Wochenchart ein nahezu perfektes 5-0 Pattern ausbildet. Was beiden Indizes gemein ist: Das Anlaufen des Punktes „D“ fehlt noch. Beim MIB wäre das die Marke 19.788, denn dort wartet das 50% Retracement der Strecke BC. Beim Dax wartet dieser Punkt an der 11.146.

Der MIB machte nach Tief X ein Zwischenhoch A und danach ein tieferes Tief B. Dann schwang er sich zur C Zielzone 21.823 bis 24.425 auf, die er sehr genau anlief. Kurse unter der 161.8% Extension 21.823 können andeuten, dass der MIB sich auf den Weg zur Long Marke 19.788 macht.

Dow Jones Tageschart D1:

Deutlicher kann ein Index an der „Bären letzter Ausfahrt“, dem 61.8% Retracement, kaum abgewiesen werden. Nach 5 Handelstagen an der 25.372 ging es deutlich abwärts und sogar unter die 50% Erholung 24.988.
Bleibt es mit Schlusskurs dabei, kann durchaus die MOB Unterstützung 24.604 bis 24.556 getestet werden. Und wenn es Fahrt aufnimmt, darf auch die 200sma (grün) bei aktuell 24.274 getestet werden.

Wirklich bullisch, das macht der Chart eindeutig klar, wird es nun erst wieder, wenn die 25.372 überwunden wird. Ein Schlusskurs über 24.988 könnte ein Indiz für einen solchen Versuch sein. Unterhalb 24.604/24.556 sind Ziele bei 24.274, 24.128 und auch dem letzten Tief 23.360 legitim.

Updates zu wichtigen Marken, kurzfristigen Entwicklungen und Intraday Trading Chancen gibt es wie immer im Premium p30 Blog.

Ich wünsche allen Lesern einen erfolgreichen Dienstag!