Artikel
138 Kommentare

Leser-Stream 02.11.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
2. November 202019:59

Ausblick für den 3. November 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 11.788 und somit 212 Punkte über dem Schlusskurs 11.575 vom Freitag.
Das Tief lag bei 11.551, das Hoch wurde bei 11.838 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/g8sj) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Der Dreifachboden 11.450 entfaltete Wirkung. Dax machte einen ersten Rebound und legte per Schlusskurs 212 Punkte zu.
Gescheitert ist er am Montag an der Zone 11.812 – 11.851, wo die 161er Fibo Extension aus dem Monatschart und die 23.6% Mindesterholung der Korrektur seit 13.151 liegen.

Es ist nicht abzusehen, wer die morgige Wahl in USA gewinnt. Ebenso bleibt offen, ob die Zentralbanken versuchen werden, wilde Swings (5-8%) wie in 2016 zu verhindern. Deshalb macht ein detaillierter Ausblick wenig Sinn. Für den Dax gibt es deshalb nur den M5 Chart und den Tageschart.

Arbeitschart M5 Dax:

Oberhalb der 161.8% Ausdehnung 11.812 und der 23.6% Erholung 11.851 hat Dax nur eine Zone, an der die Bullen allergrößtes Interesse haben dürften: Die drei Monatstiefs aus Juli, August und September. Wobei das Tief September gleichzeitig auch der Selltrigger der Monats PopGun ist.In dieser roten Zone liegt zusätzlich die 50% Erholung der jüngsten Korrektur. Vermutlich hoffen die Bullen, dass sie bei einer US Wahl- Bullenstampede diesen Bereich zügig wieder überwinden können.
Um die rote Zone zu überwinden, muss Dax weitere 580 Punkte zulegen – was bei einer positiven Marktreaktion in USA innerhalb eines Tages erreicht werden kann.

Zur Unterseite müssen die Bären den dreifachen Boden 11.450 brechen, um die 1.000 Punkte Range bei 11.341 auch im Xetra abzuarbeiten, das 100% Ziel der großen SKS (11.240) und das erste Ziel der Monats PopGun (11.221) anzulaufen. Unterhalb dieser Zielmarken stünden noch das offene Gap vom 22. Mai (11.073) und die 50% Erholung (11.025) seit Corona Tief 8.255 zur Verfügung. Auch das wären 600-700 Punkte, die zügig abgearbeitet werden könnten. Wenn nicht im Xetra, dann overnight – und damit relevant für alle, die CFD traden.

Dax Tageschart D1:

Der Bullentraum dürfte der Rücklauf an und über die drei Monatstiefs sein. Dann wäre nämlich ein erweitertes DBW möglich, dem dann nur die 5 im Bereich 12.900 fehlte. So ein Lauf wäre ein Extremziel zur Oberseite und würde Dax oberhalb der oT des möglichen DBW und besonders oberhalb 12.947 in eine komfortable Position bringen – und es wäre ein heftiger Short Squeeze.

Zur Unterseite haben wir ebenso mögliche Extremziele: Neben den schnell erreichbaren Zielen 11.341, 11.240 und 11.221 könnte bei einem kapitalen Absturz der Dax unterhalb 11.025 (50% Erholung seit Corona Tief) in den Bereich 10.386 bis 10.101 durchgereicht werden.
Dort liegen die Tiefs aus 2019, 2018, die 38.2% Corona Erholung und das Ziel 2 der Monats PopGun.

Falls die Zentralbanken den Willen und die Power haben, werden sie die Swings im Bereich von ca. 2% halten. Das wäre zwar recht langweilig, aber für uns Trader von Vorteil, weil wir dann den Bruch bedeutender Marken begleiten könnten.

Dow Jones Tageschart D1:

Wenn sich die Kurstumulte aus 2016 wiederholen sollten, könnte Dow Jones im Bereich um 2.000 Punkte swingen. Das waren in 2016 weniger Punkte, da Dow Jones in 2016 deutlich tiefer stand. Da wir heute deutlich höhere Kurse haben, sind 2.000 Punkte im prozentualen Vergleich der Swings durchaus vorstellbar. Das würde, käme es so, Luft bis nach 29.000 geben (siehe rote und grüne Rechtecke, 2.000 Punkte hoch) oder auch zum Boden 1 bei 24.950 führen.

Sollten (Konjunktiv!) wir derart große Bewegungen sehen, würden trotzdemr beide Sinn ergeben: Ein bullischer Anstieg nach 29.000 würde im Chart einen großen W-Boden formen. Ein bärischer Abflug würde harmonisch das Doppeltop triggern und zu einer möglichen doppelköpfigen SKS Nackenlinie 24.950 führen. Mittelfristig, also auf Sicht von einigen Tagen, halte ich die Zone 26.696 (261er Ausdehnung Monat) bis 26.888 (76.4% Corona Erholung) für die Bulle Bär Ampel.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen „turnaround“ Dienstag!

Marius [mod]
2. November 202015:30

Dow Jones Kassa M5

Marius [mod]
2. November 202010:00

iBox (erste Handelsstunde)

Marius [mod]
2. November 202009:00

Xetra Dax M5 mit Erholungsfibos. Die kleinste Erholung wartet bei 11.851.

Marius [mod]
2. November 202000:20

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Andreas 2. November 2020 at 22:01

    Für die Fans von Krall, er ist bei Mission Money zu Besuch
    https://youtu.be/LZfbBiSMyOY Ist zwar im Wesentlichen nichts Neues. Aber interessante Schlussfolgerungen.

    << B
  • Andreas 2. November 2020 at 21:54

    Hol ich sofort nach, Danke

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 22:01

      🙂
      Sie ist noch gültig und hat Ziele. Ob sie erreicht werden am Di oder Mi, ist eine andere Frage.

      << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 21:54

    Wien: Laut Angaben der Polizei läuft derzeit ein größerer Einsatz. Medien berichten von einem Anschlag auf eine Synagoge. Wie die Kronen Zeitung meldet, soll es in Wien zu einem Anschlag auf eine Synagoge mit mehreren Todesopfern und zahlreichen Verletzten gekommen sein. Es seien mehrere Schüsse gefallen und der Täter habe einen Sprengsatz gezündet.
    Wien: Angeblich weitere Schießerei in einem Hilton-Hotel. Auch Berichte einer Geiselnahme an anderem Ort.

    << B
    • susanne 2. November 2020 at 22:06

      Ja schlimm. Befreundetes Pärchen war gerade in einem Lokal dort und haben sich verbarrikadieren müssen..

      << B
      • susanne 2. November 2020 at 22:38

        Sind noch immer im Lokal und müssen dort ausharren 🙁

        << B
  • Theobald 2. November 2020 at 21:25

    Wünsche allen eine gute Nacht und denkt daran, man muss nicht immer investiert sein. Flat sein ist auch eine Positionierung. 🙂

    << B
  • Andreas 2. November 2020 at 21:09

    Marius hab mal eine Frage zum Dax und der PG im Monatschart. Die hast du gar nicht mehr aufgeführt. Ich hab’s wohl den Grund verpasst. Hat die ihre Gültigkeit verloren oder war die Ausprägung zu schwach?

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 21:05

    Abendrunde für mich und Pablo.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 20:31

    Die MOB Marke haben die US Bullen zunächst verteidigt.
    Uninformierte fragen sich, was an der 26.700 so wichtig ist 🙂

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 20:03

    Dow M5

    << B
  • suba 2. November 2020 at 19:42

    @Marius

    Wie sieht es bitte aktuell mit Deiner kürzlich im Nasdaq vorgestellten Wolfe Wave aus?

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 20:03

      Geht es etwas genauer?
      Zeiteinheit, ungefähres Datum?

      << B
      • suba 2. November 2020 at 20:05

        weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Ich dachte so im Hintergrund, dass ich mal eine Wolfe Wave gesehen habe im Nasdaq. Evtl. täusche ich mich aber auch.

        << B
      • Marius [mod] 2. November 2020 at 20:09

        Ich habe früher auch immer Steinchen in Brunnen geworfen und auf das „Platsch“ gewartet 🙂
        Suba, ich habe ca. 40 Charts unter Beobachtung, allein die Indizes mit jeweils 4-5 Z eiteinheiten.
        Wenn du etwas siehst, einfach den Chart speichern, dann muss ich auch nicht lange suchen und kann dich zügig updaten.

        << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 20:11

        Vielleicht war es der von Maars heute Morgen?

        << B
    • MartinCro 2. November 2020 at 20:23

      Du meinst die WW die @Woife am 30. Oktober 2020 at 15:46 gepostet hat.

      https://www.tradingview.com/x/KP2qjuRw/
      Läuft noch weiter würde ich sagen.
      Kann den apex Punkt nicht bestimmen

      << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 21:17

      Ich vermute, dass diese wenn dann ab Mi angelaufen wird. Morgen wäre ich sehr vorsichtig damit.

      << B
      • MartinCro 2. November 2020 at 22:26

        Ja das denke ich auch.
        Die WW sieht sehr gut aus 🙂 im 5m und h1
        Leider bin ich nicht in der Lage den Apex zu berechnen. Kannst du da helfen Marius?

        << B
  • Gixxer 2. November 2020 at 19:32

    Ich habe mal versucht nach Theobalds Zählung im Untertrend was zu sehen. Vielleicht kann Theobald was dazu sagen.

    << B
    • Theobald 2. November 2020 at 19:37

      Du musst jetzt die Regression zu R3SS im Untertrend zählen, aber in einer kleineren Zeiteinheit. Dann erkennst Du bessr wann es wieder dreht und möglciherweise zu P4Ls läuft.

      << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 19:42

        Unter 11.721 sollte es Richtung P4SL gehen.

        << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 19:49

        Soeben 11.734 short rein, Stopp bei 11.742. Vielleicht läuft es. Wenn nicht, ist nicht viel verloren.

        << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 19:51

        Ziel 11.684, also P4SL.

        << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 19:56

        Stopp auf Einstand.
        Entweder war das jetzt Dusel oder ich habe es zumindest etwas kapiert.

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 20:05

        Dein Problem ist jetzt nur dass du die Regression der übergeordneten Aufwärtsbewegung handelst.
        Diese Aufwärtsbewegung ist in meinem Chart die Richtung zur R2SS magenta.
        Diese Aufwärtsbewegung müsste man jetzt im Untertrend zählen, um zu erkennen ob die Regression R2SS (magenta) evtl. abgeschlossen sein könnte und dann geht man Short

        << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 20:10

        Stimmt. Wenn ich es richtig sehe, könnte es eher weiter nach oben Richtung deiner R2SS (magenta) gehen. Habe daher meinen Stopp auf einen Gewinnpunkt abgesichert.

        << B
    • Gixxer 2. November 2020 at 19:37

      Über 11.758 (R2SS) wäre alles hinfällig denke ich.
      R3SS und P4SL fehlt noch das Fragezeichen. Die sind noch nicht bestätigt.

      << B
    • Theobald 2. November 2020 at 19:58

      Sorry das war jetzt gerade ein Blödsinn den ich geantwortet habe, warkurz vorm Essen 🙂

      << B
      • susanne 2. November 2020 at 20:09

        Haha, kann passieren..

        << B
    • Theobald 2. November 2020 at 20:02

      Du bist ja schon in den 3 min und hast die Abwärtsbewegung gezählt.
      Fibo korrekt angelegt von P2SL nach P3SL um die Mindestextension 138% zu PSL4 zu bestimmen.
      Rücklauf R3SS dann im Bereich 62% bis 38% wo es typischerweise dreht.

      << B
    • Theobald 2. November 2020 at 20:19

      So habe ich das gemeint.
      Du bist in der gelben Sequenz, das ist die Regression von R2LL (schwarz).
      Das darf man natürlich auch traden, aber man darf keine große Strecke erwarten, sondern muss mit weniger zufrieden sein.
      Ich hoffe du verstehst was ich meine.

      << B
      • Theobald 2. November 2020 at 20:22

        was jetzt aber für dich verwirrend ist, ist vermutlich wie ich jetzt das Fibo angelegt habe. Es geht über 2 Progressionen. Das ist ein Setup und nennt sich FB (First Best).
        Also beim 1. Mal wenn es dreht, wird das Fibo für dieses Setup über 2 Progressionen angelegt.
        Wenn es dann läuft nur immer über 1 Progression.

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 20:24

        also von R2SS nach P3Ls würde es nur noch über diese eine Progression angelgt werden um das Folgeziel zu bestimmen.

        << B
      • susanne 2. November 2020 at 20:27

        Gut, dass mir das zu kompliziert ist :-))

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 20:30

        Ich mache das nur um dich zu verwirren, ich brauche doch noch meinen Wissensvorsprung. 🙂

        << B
      • susanne 2. November 2020 at 20:32

        :-))

        << B
    • Theobald 2. November 2020 at 20:29

      So sieht es aus, kann also nachdem es noch etwas hochläuft durchaus nochmal Richtung 11.700 – 11.600 laufen (linke Ellipse) bevor es dann wieder dreht und zur P3Ls (schwarz) läuft.
      Falls diese vorher nicht verhungert.

      << B
      • Theobald 2. November 2020 at 20:34

        Die Regression R2LL ? (schwarz) kann aber auch bereits abgeschlossen sein.
        Denn wir sind fast zum 62% Fibo zurückgelaufen.
        Ich würde momentan die Füße stillhalten und abwarten wie weit es hochläuft. Heute war es schon dynamisch, da ist nicht gleich eine Umkehr zu erwarten.
        Deswegen sagte ich auch, sobald die 11.710 überwunden wird, ist ersteinmal wieder Long angesagt.

        << B
  • Gixxer 2. November 2020 at 19:22

    Dax kommt jetzt doch deutlicher zurück. Mal gespannt, ob er noch mal den Dreh schafft und in den Bereich von Theobald (12.050 – 12.480) läuft.

    << B
  • Dixi 2. November 2020 at 19:16

    🇵🇪 🙈

    << B
    • susanne 2. November 2020 at 19:17

      Was ist mit einer Wette, wer wird Präsident?

      << B
      • Dixi 2. November 2020 at 19:18

        Geht auch ich mit. Aber ich Tipp auf Biden.

        << B
      • susanne 2. November 2020 at 19:24

        Haha, stimmt. …Ein Bekannter: Wenn ich nach unseren amerikanischen Freunden urteile, dann geht das ganz klar an Trump, klarer als vor 4 Jahren.
        Er hat 200$ auf Trump gesetzt bei Betway

        << B
    • susanne 2. November 2020 at 19:20

      Ich tippe leider auf Trump

      << B
      • Gixxer 2. November 2020 at 19:22

        Warum? Dann kannst du nur gewinnen? Entweder du hast Recht oder Biden wird es 😉

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 19:29

        🙂 hihi

        << B
  • susanne 2. November 2020 at 19:13

    THEO , oder wer sonst auch meist short ist. Wieder wären beim Dow schon 200 Punkte gegangen… Gibts ja nicht, dass ich da ewig zuschaue

    << B
    • Theobald 2. November 2020 at 19:25

      Dow lag ich heute auf der Lauer da es 2 offene Gaps gibt. 26.659 und 26.502. Aber ich habe keinen Einstieg gefunden und somit nur zugeschaut.

      << B
      • susanne 2. November 2020 at 19:28

        Ich hab heute neue Möbel gekauft, brauch MONEY 🙂

        << B
  • Theobald 2. November 2020 at 18:15

    @Gixxer
    Ja korrekt, jetzt sind wir in der Regression die mind. das 76% Fibo anläuft.
    Das wurde mit 11.780 erfüllt.
    Typische Fibos bevor es wieder dreht sind 62% – 38%, das zeigt die Ellipse und dies sind in einem Setup die Einstiege für Short.
    Wenn man davon ausgeht, dass die Bewegung nach unten weiterläuft, also eine Progression P3LS (magenta) folgt.
    Sicher ist das aber nicht!
    Daher gilt es nun auf Umkehrsignale zu achten.
    Also z.B. eine Zählung im Untertrend durchführen und schauen, ob dort die Bewegung „verhungert“.
    Dann dreht die Ampel auf gelb und man sucht nach einem Setup Short.
    Im Moment heißt es aber abwarten.

    << B
  • Theobald 2. November 2020 at 18:08

    @Susanne
    Bei uns wurden die Teams geteilt und wir arbeiten im Schichtsystem.
    Damit vermeidet man, das ein komplettes Team in Quarantäne muss.
    Home Office, bzw. bei uns heißt das offiziell Mobiles Arbeiten, findet auch statt, aber dann nur in der Restarbeitszeit um die Sollstunden voll zu bekommen.
    Ich persönlich mag es nicht zu Hause zu arbeiten, ich bin lieber im Unternehmen.
    Zu Hause sein bedeutet für mich eigentlich Freizeit, aber in diesen Zeiten muss man eben auch Kompromisse eingehen.
    Ich bin froh, das ich noch arbeiten darf.

    << B
    • Gixxer 2. November 2020 at 18:21

      Arbeitest du in der öffentlichen Verwaltung? Da heißt das auch mobiles Arbeiten.

      << B
      • susanne 2. November 2020 at 19:01

        Das verstehe ich! Das “ gierige Deutsche“ war nur ne kleine Spitze 🙂 Bin aber nicht schlecht ausgestiegen..

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 19:04

        🙂

        << B
    • Theobald 2. November 2020 at 18:29

      Nein in der Automobilbranche, bei einem Zulieferer.
      Home Office setzt voraus, dass der Arbeitgeber auch finanziell das Arbeiten zu Hause unterstützt.
      Beim Mobilen Arbeiten ist dies nicht der Fall.

      << B
      • susanne 2. November 2020 at 18:40

        Es kommt wohl auch auf die Firma und die Vereinbarungen an? Ich wollte mich als einzige im Verlag nicht fix anstellen lassen. Agenturtermine und Kundentermine direkt, hat viel Zeit gespart. Und da ich wohl erfolgreich war 🙂 konnte ich das durchsetzen. Eine Strecke im Sommer 1/2 Stunde, im Winter über Höhenstrasse 3/4 Stunde.
        Leider wurde unsere Verlag an die gierigen Deutschen 🙂 verkauft.

        << B
      • susanne 2. November 2020 at 18:45

        Theo bedeutet der Schichtbetrieb, dass du auch nachts arbeitest?

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 18:48

        Nein von 6:00 – 12:00 Frühschicht und von 13:00 – 19:00 Spätschicht

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 18:52

        Ich mag es nicht zu Hause zu arbeiten, da fehlen die sozialen Kontakte.
        Dann kann ich gleich Traden und das Arbeiten in meinem ursprünglichen Beruf bleiben lassen.
        Allerdings ist Stand heute das Traden ab 2021 in D passe. Vielen ist das nur nicht bewußt. Aber das neue Steuergesetzt ist noch nicht gekippt und somit ab 2021 gültig.

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 18:55

        Na ja irgendwie haben wir uns alle doch lieb, die Österreicher und auch die Schweitzer.
        Mit euch Österreichern ist es etwas einfacher, aber auch mit den Schweitzern kommt man klar.
        Man darf halt nur nicht den hochnäsigen Deutschen raushängen lassen und schon klappt es mit der Kommunikation. 🙂

        << B
      • Theobald 2. November 2020 at 18:56

        Ups, das „t“ muss da natürlich weg 🙂

        << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 17:47

    NIO (orange) vs Tesla – Wachablösung.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 17:39

    161.8% Monatsfibo und Mindesterholung 23.6% haben heute gedeckelt. Dax hat sich aber für ein Gap up in Stellung gebracht, falls morgen und vor der Wahlnacht, noch mehr Sicherheitsabstand zum Tief eingebaut werden soll.

    << B
    • Gixxer 2. November 2020 at 18:19

      Würde mich nicht wundern.

      << B
  • Theobald 2. November 2020 at 16:55
    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 16:10

    Ich bin für ca. eine Stunde auf dem neuen Server. Der Programmierer will, dass ich einige Funktionstests aus Usersicht mache.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 16:08

    Würde mich nicht wundern, wenn die FED hier pusht, um Fallhöhe zu schaffen. Da ist im M5 eines der seltenen Intraday Gap ups.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 16:03

    M5

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 15:59

    Dow

    << B
  • lotharf 2. November 2020 at 15:53

    Die Hände einfach mit Kabelbinder am Stuhl festmachen, dann kann diese Woche nichts schiffgehen.

    << B
  • Moppi 2. November 2020 at 14:53

    Trendkanal mit Fehlausbruch zur Oberseite und jetzt zur Unterseite?

    << B
  • Moppi 2. November 2020 at 14:52

    Doppeltop

    << B
  • Moppi 2. November 2020 at 14:52

    Moin Marius,

    Bin seit etwa 54,80 Short in der BASF. OS laufen bis März und September 2021. Angepeiltes Ziel 40,50 Euros. Langfristig auf Monatsbasis haben wir ein aktives Doppeltop. Kurzfristig, d.h. auf Tagesbasis sehe ich entweder einen Trendkanal oder zwei Dreiecke. Frage, wo sind die Zeile aus den Dreiecken? Danke!

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 15:13

      Abspeichern 🙂
      Prozente immer auf die größte innere Höhe anwenden.

      << B
      • Moppi 2. November 2020 at 15:39

        Super, vielen lieben Dank !!! Freu, freu!

        << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 14:43

    Das ist ja nett…
    +
    Nach Meinung von Bundeskanzlerin Angela Merkel haben die Bürger es jetzt selbst in der Hand für einen „erträglichen Dezember“ mit mehr Freiräumen zu sorgen, wenn es gelingt in den nächsten vier Wochen die Ausbreitung des Virus abzubremsen.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 14:33

    Dow gapt 400 Punkte und fragt sich jetzt was er machen soll.

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 14:42

      Alte Zeiteinheit noch aktiv 🙂
      Dow handelt ja heute erst ab 15.30 Uhr.

      << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 14:25

    SAP im logarithmischen Monatschart:
    +
    2000 bis 20111 Bildung eines symm. Dreiecks, Ausbruch und Zieleinlauf bei 98.
    Seitdem ein möglicher steigender Kanal, dessen uT im November bei 88.20 verläuft.
    Warum „möglich“?`
    Der Kanal hat oben mehrere Anlaufpunkte, unten nur einen. Wenn bei 88 der Markt zulangen sollte, könnten das Intis sein, denn Privatanleger schauen kaum logarithmisch und auch nur selten den Monatschart.

    << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 21:25

      88 ist übersetzt was genau?

      << B
      • MartinCro 2. November 2020 at 22:40

        Denke mal, Schlusskurs November muss über 88,20 bleiben sonst Trendbruch möglich

        << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 13:37

    CureVac berichtet positive Phase-1-Interimsdaten für seinen COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV; Daten stützen die anstehende Zulassungsrelevante Phase 2B/3-Studie.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 13:18

    Dow Jones Indikation bereits über der 23.6% Erholung. Schlusskurs am Freitag war 26.501 und die Indikation bei 26.960.
    M5

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 13:06

    Dritte und letzte Beobachtung für heute 🙂
    Es steht weiterhin großes Kinos bevor, da bin ich mir recht sicher.
    Wenn ich den Quartalschart logarithmisch anlege und so die (optische) Ausdehnung der Kurse nicht in Punkten, sondern in Prozenten anzeigen lasse, fällt eines auf:
    Die Bollinger Bänder sind extrem eng – zuletzt hatten wir das 1978 bis 1982, wo sich die Bänder immer weiter zusammenzogen.
    Wenn die Bollinger Bänder, entweder durch eine neue Hausse oder eine anstehende Baisse wieder weiten, werden viele Punkte Bewegung anstehen.
    Das engt sich nicht ohne Grund ein – da kommt etwas. Leider ist das kein M5 Chart 🙂
    Wir müssen also etwas Geduld mitbringen, da jede Kerze 3 Monate umfasst.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 12:50

    Ich habe da im Wochenchart noch etwas entdeckt – ob es Bedeutung hat, muss man abwarten.
    Wochentief Anfang März war 11.447, dann ging es mit einem satten Gap down in die Corona Tiefen. Tief der letzten Woche war 11.450, also 3 Punkte Differenz. Das macht die 11.450, sofern sie noch einmal angelaufen werden, zu eine wichtigen Marke.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 12:31

    Dax beißt sich an der 161.8% fest.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 12:09

    Update M5
    Erste Zone, in der Dax Farbe bekennen muss: 161.8% Ausdehnung aus dem Monatschart und Mindesterholung 23.6% des jüngsten Absturzes.

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 12:14

      Entstehung der 161.8% Ausdehnung im Monatschart: Zugrunde liegt die Strecke Hoch 2000 (dot.com Blase) zum Tief 2003.

      << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 11:57

    H4 Dax
    Da wird heute kräftig gepusht – Fallhöhe schaffen?
    Im H4 ist Dax nicht mehr weit von seiner Mindesterholung 23.6 entfernt.
    Das wird die ersete Bewährungsprobe. Wirklich beweisen muss er sich erst an den drei verlorenen Monatstiefs und der innerhalb liegenden 50% Erholung 12.301.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 11:27
    << B
  • Maars (Chris) 2. November 2020 at 11:18

    S und P

    << B
  • Gixxer 2. November 2020 at 11:06

    Im H4 sehe ich einen Kanal, der ebenfalls für höhere Kurse sprechen würde.

    << B
  • Gixxer 2. November 2020 at 10:58

    R5SS aus Theobalds Chart unten wurde überschritten.
    Wenn ich es richtig verstanden habe, ist jetzt eine weitere Erholung bis in den Bereich 12.050 bis 12.490 möglich.

    << B
  • Biker 2. November 2020 at 10:31

    Guten Morgen und erfolgreiche Trades. Dax überraschend stark. Hätte ich nicht gedacht.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 10:10

    Die aktuellen Fibo Rückläufe im Dax und Dow Jones basieren auf den Hochs vom 12. Oktober und dem Tief vom Freitag.
    Die 23.6% Mindesterholungen – das wäre der erste Indikator für eine mögliche Erholung, liegen im Dax bei 11.851 und im Dow Jones bei 26.806.

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 10:04

    Deutsche Börse: Aktuell keine Kurse für den EuroStoxx und Stoxx 600 wegen Datenproblemen.

    << B
  • seventyseven 2. November 2020 at 09:51

    Hallo Marius,
    wenn ich die Tagesdiskussion vom z.B 30.10. sehen möchte kommt immer der 2.11.. Ist dir das bekannt?

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 09:40

    Zwischenstand iBox

    << B
  • Kai 2. November 2020 at 09:37

    Hatte am Fr zum Glück das richtige Baugefühl und nochmal ordentlich BYD nachgekauft 🙈

    << B
  • Kai 2. November 2020 at 09:35

    Guten Morgen zusammen.

    @Marius
    Hatte es am Fr noch geschrieben aber das kam wohl nicht an.
    Du hast im Video Bayer vergessen…
    Zumindest hast du es in der Beschreibung erwähnt.

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 09:45

      .

      << B
      • Kai 2. November 2020 at 09:54

        Ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil.
        Sorry keine Ahnung was ich da nicht gesehen hab 🙈

        << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 09:20

    Gap 11.575 zu und wer würde es Dax verdenken, wenn sich bis zur Wahl niemand mehr weit aus dem Fenster lehnt.

    << B
  • Gixxer 2. November 2020 at 08:59

    Guten Morgen.

    << B
  • susanne 2. November 2020 at 08:51

    Guten Morgen, Marius, sensationell wie deine 1000 Punkte abgearbeitet wurden!!

    << B
  • stberger 2. November 2020 at 08:47

    Guten Morgen,
    Marius, könntest du bei Gelegenheit bitte mal Amazon charten. Danke Dir 🙂

    << B
    • Marius [mod] 2. November 2020 at 09:17

      Unterhalb der kleinsten Konsolidierung 3.095 hat Amazon bei 2.877 ein mögliche Nackenlinie im Tageschart. Das macht den Bereich 2.877 bis 38.2% Konso 2.813 zu einer wichtigen Unterstützung, die bei einem Bruch auch Kurse bis 2.359 (61.8%) zulassen würde.
      Oberhalb 3.095 und besonders mit neuem Allzeithoch wäre die mögliche SKS zunächst vom Tisch.

      << B
  • Clemens 2. November 2020 at 08:32

    Moin

    << B
  • Marius [mod] 2. November 2020 at 08:05

    Guten Morgen.

    << B
  • Maars (Chris) 2. November 2020 at 07:17

    Theobald, danke für den Hinweis von Allen Lichtman, den hatte ich schon wieder vergessen.
    Gute Taktik und Erklärung. Das beruhigt mich etwas in meiner Impulsivität.

    << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 07:20

      Ja und schade, dass du nicht öfter Urlaub hast.

      << B
  • Maars (Chris) 2. November 2020 at 06:58

    Moin!

    S&P MTop mit ganzer Höhe als Ziel, noch net aktiviert. 2800 Fibo50Retrace wäre ein schönes Ziel.

    << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 06:59

      Davon ein Kanal mit einer kleinen CuH M15

      << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 07:00

      NAS100 WW bullisch? H1
      Wir werden sehen.

      Zu morgen geht’s meiner Meinung nach nochmal runter, kann ja trotzdessen abgearbeitet werden.

      << B
    • Maars (Chris) 2. November 2020 at 07:32

      NAS100 Sym. Dreieck mit baldigen Ausbruch unten? Ähnelt dem MTop. 36% bärisch innere Höhe, wenn die Daten noch aktuell sind.

      << B
  • Dixi 2. November 2020 at 06:54

    Guten Morgen Theobald, vielen Dank für Deine Zusammenfassung mit jeweiligen Möglichkeiten bzw Auswirkungen. Mißtrauisch bleiben zur US Wahl und beobachten ist auch meine Vorgehensweise. Grüße und ruhige Arbeitstage

    << B
  • Theobald 1. November 2020 at 21:56

    Kurz zusammengefasst:
    Solange weiterhin Unsicherheit bzgl. Wahlausgang und Auswirkungen von Corona herrscht geht es runter.
    Sobald sich für beide Unsicherheiten Entspannung erkennen läßt wird die Jahresendrallye starten.
    In diesem Sinne wünsche ich allen viel Erfolg und ein gutes Händchen. 🙂
    Ich bin nun wieder mehr der stille Mitleser, da der Urlaub vorbei ist und die Arbeit wieder ruft.

    << B
    • susanne 1. November 2020 at 22:42

      Vielen, vielen Dank Theo! Da hast du wirklich umfassende und hilfreiche Gedanken gepostet. Ich hab mir ja die letzte Zeit schon echt schwer getan. Börse und Corona… Stress pur… Schade, dass dein Urlaub zu Ende ist. Kein Homeoffice Job?

      << B
  • Theobald 1. November 2020 at 21:31

    Welchen Ausgang der US-Wahlen erwarte ich?
    Darüber mache ich mir auch Gedanken, um vielleicht hieraus einen längerfristigen Trade aufmachen zu können.
    Meiner Meinung nach ist es beim Investieren an den Börsen, generell wichtig die aktuelle Nachrichtenlage zu lesen und richtig einschätzen zu können.
    Was dabei ganz gefährlich ist, wenn man hierbei in eine Filterblase gerät und sich nur noch einseitig informiert.
    Ich bin z.B. kein Trump Fan, ich sehe ihn und sein Wirken sehr kritisch.
    Ich bin aber auch kein Biden Fan, im Gegenteil ich hätte mir gewünscht, dass die Demokraten eine / einen jüngeren Kanditaten finden würden.
    Jetzt könnte man daraus schließen ich hänge in der Biden Filterblase.
    Die Gefahr ist sicher da, aber gerade deshalb versuche ich mich bei beiden Seiten zu informieren. Schaue also auch mal Fox News, oder lese auch mal bei ganz „wirren“ Seiten mit und suche Artikel zu den Anschuldigungenn gegenüber der Familie Biden, aber besonders gegenüber Jo Biden.
    Ich möchte ja nicht auf dem falschen Fuß erwischt werden.
    Aus diesen unterschiedlichen Informationen versuche ich mir ein Bild zu machen um abschätzen zu können, hat es Relevanz für den Wahlausgang.
    Hochinteressant ist das Thema der Wahlprognosen.
    Hier könnte man den Eindruck gewinnen, die liegen sowieso immer falsch.
    Aber wenn man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt stößt man auf einen Namen.
    Allen Lichtman.
    Der hat mit seiner anderen Vorgehenweise seit 1984, der Wiederwahl von Ronald Reagan (der auch umstritten war), immer richtig gelegen. Also auch 2016 mit Donald Trump.
    Welchen Ausgang prognostiziert er?
    Er sah vor einem Jahr noch eine Sieg von Trump, jetzt nach Corona und den Rassen Unruhen hat es sich gedreht.
    Er sieht einen Erdrutschsieg für die Demokraten voraus.

    << B
    • Theobald 1. November 2020 at 21:38

      Das würde für mich bedeuten, wir sehen eine Jahresendralley die sich gewaschen hat.
      Das bedeutet die Demokraten (wenn Biden und der Senat gewonnen und das House gehalten wird) können ab Januar schalten und walten wie sie wollen und Stimuluspakete verabschieden die die Welt noch nicht gesehen hat.
      Die Börsen werden dies vorwegnehmen und bereits gegen Mitte / Ende Nov. beginnen dies einzupreisen.
      Warum erst Mitte / Ende Nov. ?
      Ich erwarte zu Beginn einen engen Wahlausgang, da viele Briefwahlstimmen erst Tage später ausgezählt sein werden. Bis dahin wird Donald Trump die Wahlen anzweifeln und damit die Börsen auf Talfahrt schicken.

      << B
      • Theobald 1. November 2020 at 21:47

        Wie kann man das Traden?
        Sehr schwierig.
        Die Unsicherheit kurz um / nach der Wahl kann man ggfs. für Short nutzen, man wird nur Schwierigkeiten haben in den Markt reinzukommen.
        Also heißt es erst einmal abwarten und nichts tun und nur bei einem guten Signal in den Markt einsteigen.
        Die größere Chance sehe ich nach Klärung der Sachlage bzgl. wer ist der Gewinner.
        Wenn mein Szenario (ok ich habe es ja von Allen Lichman abgekupfert 🙂 ) aufgeht, wird irgendwann Trump seine Niederlage eingestehen und kurz davor muss man eingestiegen sein.
        Das ist die Entspannung die man abwarten muss und dann muss man agressiv den Markt kaufen.

        << B
      • Theobald 1. November 2020 at 21:51

        Falls alles beim alten bleibt (also Verteilung Senat, House bleibt auch so wie es ist) und Trump gewinnt, wird es meiner Meinung nach auch eine Jahresendralley geben. Diese wird allerdings nicht so groß ausfallen wie im Falle eines Sieges der Demokraten.
        Einfach weil sich bisher die Republikaner gegen große Stimuluspakete gewehrt haben.

        << B
  • Theobald 1. November 2020 at 21:04

    Fazit für den Wochenbeginn:
    Wird die 11.710 überwunden, nicht mit Short dagenstellen, Finger stillhalten, oder Long gehen.
    Falls heute Nacht die Kurse wieder nachgeben, vorsichtig mit Long sein. Dann könnten wir vor den US-Wahlen und mit höheren Corona Zahlen weiter abrutschen.

    << B
  • Theobald 1. November 2020 at 20:47

    Zum Dax:
    Wie ich schon erwähnte sind wir derzeit in der Korrektur des Gesamtfraktals des Anstiegs (das berühmte V) seit Mitte März.
    Dies ist die gelbe Struktur im Chart mit der magenta farbenen Zählung, die bis jetzt bis P2LS ? läuft.
    Allerdings ist noch nicht klar, ob P2LS wirklich schon abgeschlossen ist.
    Hierfür habe ich aber einen Trigger im Untertrend (rot). Das ist der Bruch der 11.710 R5SS. Dann weiß ich definitiv das auch P6SL „verhungert“ ist und somit abgeschlossen.

    << B
    • Theobald 1. November 2020 at 20:53

      Was spricht für Long?
      Wenn die 11.710 gebrochen werden, müssen wir mit einem größeren Rücklauf rechnen, denn dann sind wir definitiv in der Regression von R2SS (magenta).
      Dann kann man Long gehen, denn dann sind möglicherweise ein paar 100 Punkte drin. Typischer Rücklauf wären die Fibos der Ellipse, zumindest jedoch das 76% Fibo 11.780.

      << B
    • Theobald 1. November 2020 at 20:57

      Was spricht für Short?
      Solange die 11.710 nicht gebrochen sind, sind wir unten wahrscheinlich noch nicht fertig.
      Generell würde ich für die gelbe Korrektur des Gesamtfraktals das Anlaufen des 262% Fibos erwarten. Oder zumindest in die Nähe, also so der Bereich um 10.600.
      Das kann aber auch erst nach der R2SS (magenta) erfolgen, mit einer folgenden P3LS (magenta).

      << B
    • Theobald 1. November 2020 at 21:01

      Ausserhalb der Charttechnik, was fällt hier derzeit auf?
      1.) Bewegungen finden immer noch überwiegend über Nacht statt, aber dann eher nach unten.
      2.) Gute Nachrichten interessieren nicht mehr, dies war viele Monate anders, da führten sogar schlechte Nachrichten zu steigenden Kursen.
      3.) Wir sehen eine grosse Unsicherheit in den Märkten.
      a) vermutlich aufgrund des Wahlausgangs in den USA
      b) vermutlich wegen den steigenden Corona Zahlen

      << B
  • Theobald 1. November 2020 at 20:38

    Guten Abend,
    danke für das nette Feedback zu meinen Postings. 🙂

    << B