Artikel
188 Kommentare

Leser-Stream 05.06.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
5. Juni 202015:46

iBox Dow Jones (erste 15 Minuten)

Marius [mod]
5. Juni 202015:31

Dow Jones Kassa M5 Arbeitschart

Marius [mod]
5. Juni 202014:44

Update Dax M5:

Marius [mod]
5. Juni 202011:35

Update iBox – heute wird mit den Diagonalen garbeitet.

Marius [mod]
5. Juni 202010:37

Update H2 Kanal

Marius [mod]
5. Juni 202010:18

Auch der S&P steht an einer Entscheidungsmarke im Monatschart.
Der März 2020 bildet ein bärisches Engulfing, das erst oberhalb 3.137 (Hoch März 2020) verlassen wird.
Das Hoch im S&P gestern: 3,128.91

Marius [mod]
5. Juni 202010:12

Dow Jones kommt heute an eine extrem wichtige Marke. Es ist die 261.8% Ausdehnung der langen Seitwärtsphase, die sich zwischen 6.471 und 14.197 abspielte.
Die 300% Ausdehnung war im letzten Hoch der Deckel.
Monatschart

Marius [mod]
5. Juni 202010:00

iBox

Die iBox bildet die erste Handelsstunde im Dax ab, auch Idiot Hour genannt. In den ersten 60 Minuten betreten Bullen und Bären das Parkett und es wird geschoben, bis sich der erste Ansturm legt und sich ein Tagestrend bildet. Oft ist die iBox ca. 100 Punkte hoch.
In den USA kennen wird die ersten 15 Minuten als „Idiot Hour“, der Dax braucht eben 60 Minuten.
ich habe daraus vor mehr als 10 Jahren die „iBox“ entwickelt.
Zeichne in den durchlaufenden Kursen eine Box, deren Höhe die Range 9-10 Uhr umfasst. Lege eine Fibo an das Hoch und Tief der ersten Stunde und ziehe zwei diagonale Linien über den Zeitraum 9 bis 21.55 Uhr (letzte M5 Kerze im USA Handel) ein.

Geht es unten aus der Box heraus: Intraday bärisch.
Geht es oben heraus: Intraday bullisch.

Innerhalb der Box sollte man auf die Diagonalen achten, denn dort reagiert der Kurs in ruhigen Märkten sehr oft. Oberhalb des 50% Fibos in der Box wird es bullischer. Der Kreuzpunkt der Diagonalen liegt passenderweise genau auf dem Handelsbeginn der USA, also 15.30 Uhr.
Sollten die Kurse über das Tageshoch ansteigen, werden die Fibo Extensionen nach oben angelegt, geht es unten aus der Box, dann nach unten.

Marius [mod]
5. Juni 202009:28

Oft spielen die Trendlinien aus Figuren übergeordneter Figuren im Nachhinein noch eine Rolle.
Hier zu sehen die uT und oT der großen Wolfe aus dem Tageschart. Gestern wurde im Hoch die uT angelaufen und heute per Gap überwunden. Die oT der alten großen Wolfe heute bei 12.896.

Marius [mod]
5. Juni 202009:03

Xetra Dax M5 Arbeitschart

Marius [mod]
5. Juni 202008:57

Ausblick für den 5. Juni 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.430 und somit 56 Punkte unter dem Schlusskurs 12.487 vom Mittwoch.
Das Tief lag bei 12.326, das Hoch wurde bei 12.558 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/vxye) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

56 Punkte Abschlag und die 76.4% Erholung wieder verloren. Und das nach einer Erhöhung des PEPP Programms um 600 Milliarden Euro. Dazu ein drohendes Doppeltop in der Nasdaq, ein Dow Jones, der von seiner 76.4% Erholung noch 650 Punkte entfernt ist und ein Eurostoxx50, der heute an seiner 61.8% Erholung zunächst scheiterte.

Das ist eine eher nüchterne Reaktion auf die EZB Pressekonferenz, die sich für ihre zahllosen (Kauf-)Programme immer neue lustige Namen ausdenkt, letztlich aber nur eines offenbart: Die gesamte Finanzwelt würde kollabieren, wenn die Zentralbanken nicht massiv intervenieren würden. Es ist die größte Unterstützungsaktion für institutionelle Anleger und Banken, die es je gab. Und damit auch das Gegenteil dessen, was ein freier Markt wäre.

Wenn Lagarde und Powell also von „kraftvollen Maßnahmen zur Stabilisierung“ sprechen, gigantische Schulden für die kommende Generation anhäufen und das auch noch angemessen nennen, bleibt dem Realisten nur eine Schlussfolgerung. Die Finanzwelt ist ein Irrenhaus. Sie ist kaputt und wird nur noch durch digitales Geld zwangsbeatmet.

Ist das nun ein Grund all in Short zu gehen? Nein.
Denn solange die Menschen an unlimitiertes digitales Geld als Allheilmittel glauben, werden die Kurse weiter steigen und bei Bedarf durch weitere Kaufprogramme gestützt werden. Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.

Bevor also nicht wichtige Marken unterschritten werden, schaut man dem Treiben lieber zu oder beteiligt sich, mit großer Vorsicht, daran.

Arbeitschart Xetra Dax M5:

Wichtige Marken zur Unterseite sind die Zone 12.391/ 12.375, die 200sma bei 12.130 und besonders die untere Begrenzung der Topping Zone aus dem Monatschart bei 11.812.
Sollte Dax erneut über die 12.488 (letzte Fibo Marke vor dem Allzeithoch) laufen, könnte die ABC Bewegung im Tageschart mit Ziel 13.140 komplettiert werden.

Stundenchart H4 Dax:

Die H4 Wolfe mit dem bei 12.058 abgearbeiteten 3-drive läuft weiter. Der Apex dieser Wolfe Wave liegt auf dem 19. Juni (gleichzeitig großer Verfallstermin) und passt trotz des weiteren Anstiegs zum Spökenkieker Chart, der uns um den 19.Juni herum Kurse bei 9.909 suggeriert. Es muss aber nach 900 Punkten Anstieg in dieser Woche auch klar sein, dass es einen echten Crash braucht, um die Wolfe noch zur Zündung zu bringen. Ein paar Hundert Punkte Rücklauf reichen nicht, denn Dax muss zur unteren Trendlinie bei 10.868 bereits (Stand heute) 1.600 Punkte abgeben!

Der Überschussbereich der Wolfe liegt am Donnerstag bei 12.485, die obere Trendlinie der Wolfe Wave verläuft bei 11.380.

Die untere Trendlinie dieser H4 Wolfe Wave ist identisch mit der uT des Kanals/ der Flagge aus dem Stundenchart H2.
Wenngleich diese steigende Linie mit 10.915 deutlich entfernt ist, kann ein Bruch der Wolfe uT und gleichzeitig Kanal/ Flaggen uT im H2 kräftige Abschläge zur Folge haben, die bei einer Wolfe Wave Zündung auch zur 9.909 und tiefer führen kann.

Bis aber die Zone 12.391/ 12.375 und die 200sma im Tageschart bei 12.130 nicht gebrochen sind, sollte man keinen Gedanken an Short verschwenden. Die Bullen halten das Heft weiterhin in der Hand.

Stundenchart H2 Dax:

Die Marken im H2 Chart sind bekannt und auch im M5 aufgeführt. Die oT des Kanals verläuft in den ersten beiden Handelsstunden am F gatierbei 12.705. Die untere Trendlinie des Kanals bei 10.992 und damit unterhalb der 50% Erholung.

Tageschart Dax:

Die begrenzende 200sma als möglichen Widerstand wurde vom Dax übergapt und anschließend die 78.4% Erholung 12.487 angelaufen, die heute kurzfristig auch getoppt wurde. Bevor nicht die 200sma wieder auf Tagesschluss verloren wird, bleibt die große ABC Bewegung, die bei 13.140 Zieleinlauf hätte, die wahrscheinliche Variante.

Aus Sicht des Tagescharts ist eine tiefere Konsolidierung oder gar ein zweiter Absturz erst unterhalb der 200sma und der blauen Zone aus Monatsmarke 11.812 sowie dem Bruch der 61.8% Erholung 11.678 möglich. Dieser für einen Tageschart recht enge Bereich aus 200sma 12.130 und der blauen Zone trägt den Ausbruch seit Montag.

Tageschart Dow Jones:

Gestern schrieb ich: „Dow Jones kommt langsam in das Gravitationsfeld der 200sma, die bei 26.327 verläuft.“ Am heutigen Tag ist sie bei 26.332 angesiedelt und wurde im Hoch angelaufen. Mit Kurs 16.170 notiert Dow Jones zur Stunde (19.00 Uhr) aber bereits wieder deutlich unterhalb.

Zudem läuft er deutlich hinter Nasdaq, dem S&P und dem Dax her. Während Dax bereits seine 200sma überwunden und die 76.4% Erholung angelaufen hat, schafft Dow bislang nicht den Sprung über seine 200sma (26.332) und die 76.4% Erholung 26.888.

Da zwischen der 61.8% Erholung 25.230 und der nächsten Fibo Erholung 76.4% die 200sma 26.332 verläuft, wird Dow Jones um eine Auseinandersetzung mit dem gleitenden Durchschnitt nicht herumkommen – es sei denn, die US Märkte konsolidieren vorher an/unter das 61.8%, um danach mit frischem Schwung die 200sma anzugehen.

Wenngleich die Erholungsrally weit gelaufen ist und eine Korrektur mehr als angebracht wäre, bleibt Dow oberhalb 25.230 (61.8% Erholung) und 24.694 weiter bullisch unterwegs. Ziele sind die Psychomarke 26.000 (zur Stunde überwunden), die grüne 200sma bei 26.332 und die 76.4% Erholung 26.888.
Erst unterhalb 24.700 und besonders der blauen Zone 23.890/ 23.542 zeigt der USA Index glaubwürdig Schwäche.

Tageschart Nasdaq:

Mit einem Hoch bei 9.741,97 hat Nasdaq heute das alte Allzeithoch 9.736 marginal toppen können. Aktuell notiert der Index bereits 100 Punkte unter dem neuen Hoch. Für Analysen ist es noch zu früh.

Es kann sich hier aus bärischer Sicht um ein Doppeltop handeln oder um einen kleinen Verschnaufer.
Sollte sich aber ein Doppeltop Szenario entwickeln, muss Nasdaq mindestens zur 23.6% Konsolidierung bei 9.041^, besser noch zur 38.2% bei 8.607 sinken, um danach einen dritten Anlauf zu machen.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Freitag!

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 21:03

    WE?
    Wolltest du nicht noch den Airbus-Chart eruieren… 😉

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 20:22

    Mit diesen Trump Statement verabschiede ich mich in das Wochenende. 🙂

    << B
    • happyjuergen 5. Juni 2020 at 20:28

      Washington erlaubt China wieder Flüge in die USA +++mal sehen wie lange die Entspannung halten wird!

      << B
    • Skeet 5. Juni 2020 at 21:08

      Ich bin seit 40 Jahren an der Börse, sowas habe ich noch nie erlebt!
      Handle nur noch was ich sehe… in kleinen posi mit stop 20 bis 50 Punkten…

      << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 18:27

    Jetzt seht ihr, warum ich in diesen Laden nicht investieren möchte. WDI ist ein Dax-Wert und die handeln wie eine Klitsche in Südamerika. Was da abgeht ist zutiefst geschäftsschädigend und ein weitere Schlag in`s Gesicht der Aktionäre.

    << B
    • lotharf 5. Juni 2020 at 19:13

      Meine Worte, das ist eine Klitsche und eine Schande für den Dax.

      << B
  • birgs 5. Juni 2020 at 18:22

    Bafin zeigt Wirecard wegen Verdachts der Marktmanipulation an – Konzernzentrale durchsucht

    << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:11

    WTI – lieber verkaufen oder aussitzen?

    << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 18:13

      Du meinst WDI, nehm ich an?

      << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:14

        Ja…

        << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:18

        Ich habe jetzt kurzen Prozess gemacht und 90% verkauft, den Rest behalte ich als Andenken und Mahnmal für Dummheit. Und die Ex-Frau meines Nachbars ist mit dem Wirecard Chef verheiratet und lebt in saus und Braus. Ich werde mal meine Meinung geigen und ausrichten lassen. Wird zwar nichts bringen, aber nimmt Dampf aus dem Kessel.

        << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 18:15

      Wir sind eh im Öl :-((

      << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:19

        :-(((

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 18:20

        Ich kanns ja gar nicht vk. Dax ja zu 🙁

        << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:23

        Ich kann bis 22 Uhr verkaufen – z.B. über Lang und Schwarz. Bei welchem Anbieter bist Du?

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 18:26

        Geht bei mir nicht Degiro :-(((

        << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:32

        wahrscheinlich hast Du Glück und am Montag sind sie auf Alltimehoch, weil der Chef ausgewechselt wird.

        << B
    • happyjuergen 5. Juni 2020 at 18:32

      Die Marktmanipulation ist wohl wegen den Aktienkäufen des Herrn B:! Sehr tragisch aber wird das Unternehmen nicht in die Insolvenz ziehen! Bei 74€ oder wo der Fall auch landen sollte-kaufen ist mein Petitum!

      << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:10

    Die Finanzaufsicht sieht Anzeichen dafür, dass Wirecard seine Anleger hinters Licht geführt hat. Die Staatsanwaltschaft München hat die Konzernzentrale durchsucht.

    << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 18:09

    Oh man, was ist denn bei Wirecard wieder passiert?

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 17:32

    Gibt es nach den heutigen US-Zahlen eigentlich noch irgend etwas, was die Indizes aufhalten könnte? Im Gegenteil kann es mit all dieser Liquidität nur neue Höchststände geben, oder? Jetzt im Nachgang muss ich sagen, dass Trading die blödeste meiner Ideen gewesen ist. Es hätte gereicht mit 5 guten Shares long zu gehen und die Frage ist, ob wir die nächsten Wochen dasselbe sehen? Meine 160€ Gewinn mit Airbus gestern stoßen mir heute bitter auf, weil ich damit faktisch 800€ verschenkte, da ich nur noch trade und nicht halte. Bin ich auf dem totalen Holzweg und muss umdenken, weil die Indizes in 2 Wochen ohne Gegenwehr mind. bei 32.000/14.000 stehen? Es scheint keinerlei Risiken mehr zu geben, wenn man auf der Longside steht. Dafür haben FED&EZB gesorgt, in dem sie mit unendlich Geld alle Bewertungskriterien aufgehoben haben.

    << B
    • happyjuergen 5. Juni 2020 at 17:37

      Du sprichst mir aus der Seele! Ich werde Trading beenden! Habe dazu ausschweifend auch privat hier jemandem geschrieben…Trading ist nicht meine Welt!

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 17:44

        Diese Phase ist auch nur temporär @happyjuergen und natürlich wird es, je weiter wir in den Herbst kommen, wieder „normale“ Kriterien geben, wenn die Unternehmen die Hosen runterlassen müssen. Ich möchte mir jetzt nur nicht wochenlangen Stress antun, wenn ich einfach long gehen kann. Das ATH von Airbus ist z.B. noch immer Welten entfernt, da sind nochmals locker 50% drin, wenn niemand mehr Gewinne erwartet. Ich warte mal ab, was @Marius so meint.

        << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 17:47

      Es sind nie dagewesene Zeiten. Die Bewegungen laufen im Zeitraffer ab und jede Gefahr eines veritablen Absturzes wird mit mehr Geld gekontert. Unerwartet heftigen Abstürzen folgen spitze V- Erholungen. Das war früher alles etwas gemächlicher, weil Wirtschaft Zeit braucht für Erholungen.
      Deswegen ist das Wühlen in den ganz kleinen Zeiteinheiten anstrengend, weil die Kursen aufwärts wie abwärts in Sagezahnmuster laufen. Da wird fast jeder Stop kleiner als 150 Punkte geholt.
      Besser ist es auf den Tageschart zu schauen, Einsatz kleiner, Stop rauf.
      Vor 1.000 Punkten, bei 11.812, verlief die überaus wichtige Monatsmarke (161.8% Ausdehnung). Oberhalb war und ist Long angesagt.
      Um Ruhe in das Trading zu bringen, muss weiter abstoppen, denke ich. ich kann 200 Euro mit 5 Euro je Punkt als Risiko nehmen, dann habe ich 40 Punkte Stop – wird garantiert geholt. 200 Euro Einsatz und 1 Euro je Punkt verschafft mir 200 Punkte Stop.
      Mit Aktien ist es nicht anders. Sie Hälfte kaufen und dafür doppelten Stop, um Swings auszuhalten.

      << B
    • Stefan 5. Juni 2020 at 17:52

      Trading ist ganz einfach, es gibt nur zwei Knöpfe die man drücken kann, aber sind wir ehrlich, dann ist Trading vielleicht einer der anspruchvollsten Jobs die man machen kann. Es ist ein täglicher Kampf gegen seine Meinungen und erfordert höchste Disziplin. Jeden Tag muss man aus seinen FEhlern lernen, am besten führt man ein Journal in dem jeder Trade bewertet wird (wichtig auch warum man ihn gemacht hat und welche Emotionen einen geleitet haben). Viele Trader haben Jahre gebraucht um kontinuierlich Gewinne zu machen. Es ist ein Prozess sich täglich weiter zu entwickeln. Moneymanagement und eine Strategie sind das A und O

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 18:15

        Gestern Abend konnte man in Seelenruhe eine Airbus bei 71,50€ kaufen, heute, keine 24Std. später steht dieser Wert sagenhafte 10,-€ höher. Was hat sich seit gestern bei der „Bewertung“ verändert? Nichts, was da heute ablief ist reine Psychologie, so wie sie von @Marius in seinem Video ja beschrieben wird. Was heute ablief, habe ich für ein Zeitfenster von ca. 1-2Wochen erwartet, aber so ist Börse. Es ist anfangs einfach nur schwierig sich selbst keine Vorwürfe zu machen, weil ich ja nichts übersehen habe. Im Gegenteil hatte ich diese Aktie und nach meinem CRV konnte ich sie mit 4,5% verkaufen. Den heutigen Verlauf mit >13% konnte niemand voraussehen, zumal gerade Airbus öfter performte, um am nächsten Tag überproportional abzugeben.

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 17:26

    Daimler kommt der uT der Wolfe Wave näher… wenn das alles in der kommenden Woche zünden sollte, dann werden die Shorts nicht nur rasiert, sondern kastriert.

    << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 17:29

      Noch ne interessante Aktie …über 45 ein Kauf, um etwas Spielraum zu geben?

      << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 17:33

        Entweder direkt an der unteren Linie und Stop unter das 23.6% oder den Ausbruch über die obere Trendlinie und Stop 23.6%.
        Das CRV bleibt trotzdem attraktiv, siehe grüne Kästchen.
        Bedingung: Die Rally muss sich fortsetzen.

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 17:36

        Danke Marius..

        << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 17:34

      Oha, das sieht wirklich interessant aus. Nehme ich auf die Watch.
      Lieben Dank 🙂

      << B
    • erwan 5. Juni 2020 at 18:09

      Ich hoffe, habne ganze Ladung Aktien am Tief abgefischt.

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 18:18

        Von welchen Aktien sprichst du?

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 21:35

        Daimler? nehm ich an!

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 17:22

    Susanne, ich schaue mir das im WE Ausblick an.

    << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 17:26

      Passt.. danke

      << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 17:11

      Wow, 38%

      << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 17:18

      Junge..Junge..ein SL bei 56€, aktuell steht sie bei ca.79€. Da stockt einem der Atem über diese Professionalität… ;-)…Sollten die ersten Umsatz/Verlustzahlen bei den Airlines kommen, stürzen alle übel ab, denn Geld wird von denen die nächsten Jahre keiner verdienen. Aber auf Sicht von mind. 10 Jahren ist Airbus ein feines Investment!

      << B
  • Martin Gale 5. Juni 2020 at 16:21

    Trump gleich mit Pressekonferenz zu den „phantastischen„ NFP-Zahlen
    https://www.cbsnews.com/news/trump-press-conference-jobs-numbers-watch-live-stream-today-06-05-2020/

    << B
    • happyjuergen 5. Juni 2020 at 16:39

      …wir hätten sonst 2,5Millionen Tote…wow….

      << B
  • susanne 5. Juni 2020 at 16:19

    Marius, könntest du bitte mal die Airbus- im Vergleich zu Boeing charten, welche hat mehr Potenzial. Oder hatten wir die hier erst und ich habs nicht angeschaut.

    << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 16:27

      Puuhh..jetzt noch rein? Airbus läuft seit Tagen komplett heiß. Also wenn, dann nur mit einer 1.Tranche und Cash in der Hinterhand. Und denke daran, da sind aktuell ausschließlich Zocker drin und wenn der Wind dreht, gibt die an einem Tag locker 6-10% ab. Da würde ich WDI aktuell als stabiler erachten…. 😉

      << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 16:28

        Ich will nicht rein. Es ist einfach Interesse.

        << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 16:42

        Gegen ein Chartanalyse bez. Airbus hätte ich auch nix.
        Bist du schon lange bei WDI investiert? Einer der wenigen Werte, die noch nicht davongelaufen sind und mit viel Potenzial, wenn die Zahlen stimmig sind.

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 16:48

        Ich bin leider nicht raus, beim letzten Hoch bei ca 140. Sah nach Ausbruch aus. Dann kamen immer mehr neg. News.

        << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 17:06

        Wenn auf Dauer alles stimmt mit Umsatz/Gewinn, wird WDI dort auch wieder auflaufen. Ich hoffe um deinetwillen, dass M.Braun seinen letzten privaten Aktienrückkauf aus echter Überzeugung tätigte.

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 17:19

        Danke, ich halte Hr. Braun ja nicht für so edel, wenn die Zahlen katastrophal wären, so viel Geld zu investieren 🙂

        << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 16:14

    Alle Shorts brennen lichterloh und heute wird diese Spezies gedemütigt ohne Ende. Wir hatten es geahnt, aber jetzt sehen wir was geschieht, wenn die Notenbanken den Markt aushebeln und die sozialistische Marktwirtschaft früherer Prägung zur Lachnummer verkommen lassen. Oder sind wir alle dumm und erkennen nicht, dass es wirklich noch Bären gibt und diese nächste Woche die Mutter aller Bärenmarktrallys den Todesstoß geben? Hätte das Großkapital einen optimalen Hebel benötigt, sie hätte etwas wie das Coronavirus erfinden müssen. In der Schule meiner Tochter fällt seit Jahren der Putz von der Decke, aber schön, dass jetzt mit Milliarden€ die ganzen Zombie-Unternehmen gerettet werden…. 😉

    << B
    • Rhino 5. Juni 2020 at 16:20

      Fand das Video von Erichsen, das du weiter unten gepostet hast, sehr interessant.

      << B
      • Skeet 5. Juni 2020 at 16:32

        Richtig, es hilft einem ja nicht, wenn man mit Logik an den Markt geht!
        Zur Zeit steigt er und fertig! Eine vernünftige Absicherung “ stop Loss ‘ und wenn er dreht die Position drehen!

        << B
  • susanne 5. Juni 2020 at 16:13

    Boeing, läuft auch 🙂

    << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 16:16

      Airbus ist dort, wo ich sie nächste Woche erwartet hatte. Blöd nur, dass ich nicht dabei bin…. 🙁

      << B
      • happyjuergen 5. Juni 2020 at 16:28

        …und ich am Mittwoch raus….wer soll sich jetzt mehr ärgern?

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 16:32

        Wenns fürn Porsche reicht, brauchst dich nicht ärgern :-))

        << B
  • Rhino 5. Juni 2020 at 16:04

    Bei der 871 könnte es zu einer Pause kommen? Gab da einige Auflagepunkte in der Vergangenheit.

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 15:55

    Für euch Indextrader ist ein Tag wie heute nicht wirklich relavant, was die Zukunft angeht. Was aber machen Aktientrader, die aktuell nur in eine Richtung traden können, nämlich nach oben? Kauft ihr Aktien, die jenseits von Gut&Böse sind, auch wenn es nur im Trading geht? Gerade eben noch wurde für Airbus ein mögliches Kursziel von 48€ ausgerufen und wenige Tage später ist es ein Verdoppler? Ich mag die Firma, aber dieser Kurs in Bezug zur aktuellen wirtschaftlichen Lage ist nur noch als Wahnsinn zu bezeichnen. Ja, man sollte nur den Chart und den Trade sehen, aber so völlig abkoppeln kann ich diese Gedanken nicht. Übrigens schön zu sehen, welchen Ruf Wirecard aktuell hat. Der Markt explodiert und die Aktie liegt wie eine Leiche in der Ecke…..

    << B
    • Jens 5. Juni 2020 at 15:57

      Hoffe die WC Shorter verlieren demnächst Haus und Hof! absoluter Abschaum!

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 16:00

        Sehe es positiv. Wenn die weg sind, hast du noch eine Aktie an der du partizipieren kannst… ;-

        << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 16:14

        Jens, Shorts sind absolute Profis, denn die können (im Gegensatz zu Longs) deutlich mehr als ihren Einsatz verlieren. Die Profi Shorts würden sich niemals an einer Aktien festbeißen, die proper ist. Sie suchen nach Ungereimtheiten, Management Fehlern, sterbenden Produkten etc.
        Und Wirecard hat sich angreifbar gemacht. Hinkende Tiere müssen sich nicht wundern, wenn Hyänen kommen.

        << B
      • erwan 5. Juni 2020 at 16:20

        „Hinkende Tiere müssen sich nicht wundern, wenn Hyänen kommen.“
        köstlich, das ist Poesie…

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 16:22

        Stimmt, Marius hat viele Talente!!

        << B
    • Jens 5. Juni 2020 at 16:01

      Hab heute nochmal nachgekauft 😉

      << B
    • Skeet 5. Juni 2020 at 16:02

      Es gibt tolle Aktien, für ein Butterbrot… in Agentinnen, Vietnam, Indien.. Russland

      << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 16:12

      Heute früh warst du noch am überlegen die WDI zu kaufen- Bernecke TV. WDI wird erst dann zur Ruhe kommen, wenn endlich die Zahlen kommen und auch die BaFin ihr ok gibt. Das da einiges bei der Fa nicht korrekt gelaufen ist, ist mir klar.An das Geschäftsmodell glaube ich aber. Also hoffe ich noch auf einen guten Ausgang.

      << B
    • fritzies 5. Juni 2020 at 16:14

      Kein Wahnsinn, wenn man bedenkt, wo Airbus noch im Februar notierte. Die Firma ist durch Corona nicht schlechter geworden, sie haben die Krise ganz ordentlich gestemmt, das spiegelt der Kurs noch lange nicht wieder. Wäre der Hauptsitz nicht in Frankreich, wäre das Unternehmen im Dax gelistet – zurecht, wenn man mich fragt.

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:53

    Bislang haben wir in dieser Woche im Vergleich zum Schlusskurs letzten Freitag 1.222 Punkte zugelegt. 🙂
    Ist schon crazy.

    << B
    • Skeet 5. Juni 2020 at 15:58

      Wir leben in der schönsten aller Welten! Verstehen kann man es nicht, aber der Markt gibt die Richtung vor!

      << B
      • happyjuergen 5. Juni 2020 at 16:02

        Am 19.06. haben wir großen Verfall und dann noch 18.09. und 18.12!! Also das kann auch bald eine Korrektur einleiten oder auch die „To the Moon-Ralley“ auslösen…

        << B
  • Rhma 5. Juni 2020 at 15:35

    Hypothese: Ab heute Abend erklären alle möglichen Kommentatoren, dass der Punktestand des Dax total Sinn macht, die Zukunft abgebildet wird und eigentlich doch alles gut ist. Bis auf das bisschen kurzfristiger Gewinneinbruch. Bis Mitte nächster Woche ist die Angst im Markt vergessen und irgendann in den nächsten 6 Monaten wirds ordentlich scheppern, weil keiner mehr dran denkt, dass da doch ganz schön viel Blase dabei war 🙂

    << B
    • erwan 5. Juni 2020 at 15:44

      Wegen ein paar Punkten Anstieg braucht man doch nicht gleich den Untergang herbeireden. Der kommt auf leisen Sohlen daher, anders als Du denkst. Übrigens empfinde ich die postive Entwicklung als Wertschätzung unserer Wirtschaft, hoffentlich weiss man mit dem gegeben Kredit etwas anzufangen.

      << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:49

        Das Risiko besteht darin, sofern die Wirtschaft tatsächlich wieder anspringt, dass wir zeitig spürbare Inflation bekommen. Denn eine gut laufende Wirtschaft plus 3.8 Billionen Stimuli ergibt eine brisante Mischung.

        << B
      • Rhma 5. Juni 2020 at 16:11

        Fand ich interessant zum Thema Inflation: https://www.youtube.com/watch?v=O73C8lr8SEY ca. ab Minute 10 – kein Rückwärtsgang bei der Geldpolitik

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:33

    Hier hatte man ja noch Zeit zu reagieren – in USA hat es mit Eröffnung bei den Optionen ein Blutbad gegeben.

    << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 15:30

    EUROSTOXX: Ausdehnung des BASISFRAKTAL

    << B
  • Jack 5. Juni 2020 at 15:25

    Hallo Zusammen,
    ‚Die Industrie liegt am Boden – Keine Aufträge, Kein Wachstum’…aus FAZ.net
    Dax hebt ab…
    ääähhh..?

    << B
    • Skeet 5. Juni 2020 at 15:28

      Wir handeln nach dem Münchhausen Prinzip! Geld ist da und es wird immer mehr, also wohin mit der Kohle, viel Möglichkeiten gibt es da nicht!
      Ist unverständlich, aber Realität1

      << B
      • happyjuergen 5. Juni 2020 at 15:37

        Aktienmarkt ist im Sozialismus angekommen…NEIN! Es geht eben darum, dass die Investments der Reichen geschützt wird und daher werden die Märkte aufgeblasen und die Großinvestoren bekommen Zeit ihre Einlagen irgendwann (WANN??) rausnehmen zu können. Nichts ist so wie es scheint…Oder es ist ganz anders….

        << B
  • Skeet 5. Juni 2020 at 15:12

    Ich handle was ich sehe (Chart) aber mein Bauch sagt mir, das wird übel enden!

    << B
    • happyjuergen 5. Juni 2020 at 15:18

      Am 19.06. haben wir großen Verfall und dann noch 18.09. und 18.12!! Also das kann auch bald eine Korrektur einleiten oder auch die „To the Moon-Ralley“ auslösen…

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:09

    Dow schon über 27.000 – das wird ein Scheunentor Gap.

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:54

    In den kommenden 2 Stunden liegt die Kanal oT aus dem H2 bei 12.732.
    Da knabbert Dax seit 9 Uhr.

    << B
    • Desyllynn 5. Juni 2020 at 14:57

      Was würde es bedeuten, wenn er darüber käme? Die innere Höhe des Kanals nochmal nach oben abtragen? Habe ich das so richtig im Kopf? Danke!

      << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:04

        Das wäre die Regel.
        Wobei Kanalverdopplungen eher ein Glücksfall in den größeren Zeiteinheiten sind.

        << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 15:05

        Aber die 13.140 wäre dann möglich, zumal es die dominantere Zeiteinheit und Figur ist.

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:41

    Dow Jones Schlusskurs: 26.282
    Indikation aktuell: 26.950

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:37

    Dax bis auf 4 Punkte am 100% Ziel des DBW und Dow Jones vorbörslich an seiner 76.4% Erholung 26.888.

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:33

    USA: Neugeschaffene Stellen außerhalb der Landwirtschaft im Mai 2,509.000. Erwartet wurden -8.000,000.000 nach -20.500,000.000 im Vormonat.

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:30

    USA: Arbeitslosenquote im Mai 13,3 %. Erwartet wurden 19,5 % nach 14,7 % im Vormonat.

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 14:30

    Bisher wurden nicht so schlechte Zahlen, also besser als erwartet, immer gefeiert.
    Wird heute auch nicht anders sein. 🙂

    << B
  • MovL 5. Juni 2020 at 14:26

    Dax M1 mögliche Wolfe, wenngleich 3 fast auf der gleichen höhe wie 1 ist?

    << B
    • MovL 5. Juni 2020 at 14:29

      ok ist keine, hab ich mir selbst beantwortet. 3 müsste über der 1 liegen für bullisch und für bärisch müsste sich erst ne 4 bilden^^

      << B
  • Hamlet666 5. Juni 2020 at 14:17

    Im H1 gibts einen mächtigen Ausenstab von 12557 bis 12729 (durchlaufende Kurse)

    << B
    • Hamlet666 5. Juni 2020 at 14:17

      Aussen….

      << B
      • Hamlet666 5. Juni 2020 at 14:20

        Ich Komiker, ist ja die I Box, ich schäme mich und halte die Klappe

        << B
  • MovL 5. Juni 2020 at 14:07

    ist es nicht eher so, dass die wahrscheinlichkeit des fallens steigt, wenn auch der letzte privatanleger all in long geht?

    << B
    • Hamlet666 5. Juni 2020 at 14:08

      Klar, und wis haben im Daily und weekly eine Parabel als Anstieg. Das geht immer irgendwann in die Hose, siehe Bitcoin

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:06

    Ich hätte da noch etwas für Zentralbank Ungläubigen.
    S&P seit 2018 , jede Kerze drei Tage und durchlaufende Kurse.

    << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 14:26

      Als Beispiel ein Diamant aus dem Dax.

      << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 13:39

    Dax zieht wieder nach oben. Damit wäre eigentlich geklärt, wo die Reise hingeht?
    Wären da nicht wichtige US-Daten, die aber wohl ignoriert werden, sollten sie schlechter als erwartet ausfallen. Sind sie gut, sind die Indizes spätestens nächste Woche auf ATH…..und dann geht die Party erst richtig los, weil die ganzen Zuspätgekommenen auch ein Stück vom Kuchen haben wollen.
    Aktuell fühlt es sich eher nach Dax/15.000 als nach Korrektur an……

    << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 13:53

      Naja, bekanntlich sind die letzten Meter immer die schwersten.

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 13:35

    In einer Stunde kommt ein Sack voller US Daten

    << B
    • Hamlet666 5. Juni 2020 at 13:37

      Ist wahrscheinlich egal ob unter oder über den Erwartungen, the sky is the limit

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 13:04

    M1 DBW hat die 5 gemacht und bekam gleich eins auf den Kopf.
    Ob es nun zickt und danach ausbricht oder das RRTrack die Ziele anläuft, muss man abwarten.

    << B
    • Hamlet666 5. Juni 2020 at 13:59

      Abschiedskuss oder Fehlausbruch, bitte nur belastbare Aussagen 🙂

      << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 12:49

    Er versucht über den R3 weekly zu kommen. Spanne ist zielich ausgereizt.

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 12:32

    20 Punkte fehlten am ersten Ziel.
    Mal schauen, ob es noch angelaufen wird.

    << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 12:33

      Falls nicht, ist ein M1 DBW der Schuldige.

      << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 11:53

    Desyllynn:
    (Hallo Marius, eine Frage zu den RR TRacks: ab wann werden die ungültig? Wenn wieder ein Kerzenschluss über dem Hoch des RR-Tracks? Oder bereits früher? Dankeschön!)
    Sherlock Holmes hätte es nicht besser vermuten können!

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 11:45

    Rudis kleine Zombie Wolfe
    Obere Keillinie fast touchiert

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 11:43

    Update M5

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 11:33

    Mühsame Schritte…

    << B
    • MovL 5. Juni 2020 at 11:38

      wie meinen? geht doch abwärts. entweder bleiben wir bei 12560 hängen und starten die seitwärtsbewegung oder es geht bis 530 weiter runter, oder sehe ich das falsch?

      << B
      • Skeet 5. Juni 2020 at 11:43

        Verkauf bei 12675
        Stop loss jetzt bei 12655
        Take Profit bei 12535

        << B
    • Skeet 5. Juni 2020 at 11:38

      Danke dafür, bin jetzt schon 60 Punkte in plus und stop lost beide 20 Punkte plus!

      << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 11:44

        Freetrades sind klasse, da kann man entspannt zuschauen 🙂

        << B
  • lotharf 5. Juni 2020 at 11:10
    << B
    • Theobald 5. Juni 2020 at 11:13

      Danke, habe ihn schon vermisst. 🙂

      << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 11:19

      Wollte ich gerade einstellen. Fugi fragt, ob wir beim Nasdaq
      „Die Mutter aller Doppeltops“ sehen?
      Wer diese Frage adäquat beantworten kann, wird in den nächsten Wochen viel Geld verdienen. Wäre es sehr frech, wenn ich eine solche Frage an @Marius weiterleiten würde?

      << B
    • bullrider 5. Juni 2020 at 11:38

      Weiß jemand, was ihm passiert ist? Klingt nicht gut.

      << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 11:40

        Radfahrunfall und aufs Gesicht geflogen..

        << B
      • bullrider 5. Juni 2020 at 11:50

        Danke. Kacke!

        << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 11:08

    Hallo Marius, eine Frage zu den RR TRacks: ab wann werden die ungültig? Wenn wieder ein Kerzenschluss über dem Hoch des RR-Tracks? Oder bereits früher? Dankeschön!

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 11:03

    Apropos Wirecard. Selbst Bernecker-TV sagt jetzt schon, dass WDI wohl bald dreistelling sein wird. Wenn die Geschäftsführung sich nicht so dämlich angestellt hätte, wäre ich da längst investiert, aber dieser Malus der Unberechenbarkeit hat sich bei mir leider tief eingebrannt, was schade ist, da sich WDI langsam aber stetig Richtung 100€ bewegt.

    << B
    • erwan 5. Juni 2020 at 11:32

      Ich denke, das der Fall hintergründig einen geostrategische Bedeutung hat. Man kann hierzulande sehr leicht einen psycholgischen Krieg mit scheinmoralischen Argumenten entfesseln, das läd die Konkurrenz geradezu ein sich dieses Mittels zu bedienen. Kommt noch hinzu eine kuschende Politik, die ausserstande ist, die Interessen Ihrer Bürger zu verteitigen und eher willfährig die Rolle des nützlichen Idioten übernimmt. Tiefer kann man eigentlich nicht mehr sinken und sich dabei auch noch gut zu fühlen. Vgl Automobile, Bayer, Banken,…

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 11:47

        Sieht so aus, als wären bei WDI wieder die Shortseller am Werk?
        Die drehen gleich in den Minusbereich nach >2%+……

        << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 10:46

    CTS EVENTIM bastelt ein Trendfortsetzungssignal

    << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 10:48

      Danke, für deine vielen Charts und Analysen!!

      << B
      • erwan 5. Juni 2020 at 10:58

        c’est mon plaisir!

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 10:41

    Ich muss mal mir dem Hund raus.

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 10:38

    Lufthansa feiert auch den Abstieg aus dem Dax. 🙂
    Heute wieder über 5% im Plus, da war ich auch investiert und viel zu früh verkauft. 🙁
    https://www.nzz.ch/wirtschaft/lufthansa-fliegt-wohl-aus-dem-dax-ld.1559556

    << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 10:45

      Gibt im Moment extrem viele Aktien, die stark gestiegen- (steigen). Solche wie die Lufthansa lass ich trotzdem aus. Wirecard Unsicherheit genügt mir 🙂

      << B
    • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 11:06

      Was ich aktuell nicht wirklich verstehen, da LH dann für viele Investoren nicht mehr in der 1.Reihe steht? Welchen Vorteil kann es haben nicht mehr im Premiumsegment angesiedelt zu sein?

      << B
    • susanne 5. Juni 2020 at 11:25

      Lies mal den Link von Theobald. Vielleicht erklärt das manches. Jetzt sind es wohl eher Zocker , die da einsteigen, ist ja stark gefallen und gerettet und bleibt an der Börse. Aber ist nur meine Laienmeinung :-))

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 12:43

        Gerettet ja, aber zu welchem Preis? Die LH wird auf Jahre kein Geld verdienen und wenn sie es wieder tut, wird sie Unsummen an Krediten bezahlen müssen. Ein Zock, aber als echtes Investment völlig ausgeschlossen…

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 10:34

    Im premium haben wir ein RR-Track.
    Wenn das läuft, könnten wir etwas deutlicher einknicken – ist aber gegen den Trend, also Vorsicht.
    Ziele mittleres Bollinger Band, ca. 12.530 und Bonus unteres Bollinger Band, ca. 12-330.
    Aber wie gesagt: gegen den Trend.

    << B
  • Rhma 5. Juni 2020 at 10:33

    Man hat das Gefühl der Dax kann jetzt nicht mehr fallen, bevor er nicht ein neues Allzeithoch markiert hat. Immer dann, wenn ein wenig Konsolidierung einsetzt schießt er wieder nach oben und sammelt nochmal Geld ein. Vielleicht ist das ja die Grundlage für den nächsten Crash. Aber da müsste wohl schon fast eine kriegerische Auseinadersetzung zwischen USA und China kommen …

    << B
    • Desyllynn 5. Juni 2020 at 10:43

      Oder z.B. erster Ebola Fall in Europa…

      << B
      • Rhma 5. Juni 2020 at 10:59

        Ja, das wäre wohl auch so ein Kaliber …

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 10:28

    DE: Auftragseingang Industrie April m/m
    -25,80
    Läuft doch bestens…

    << B
  • susanne 5. Juni 2020 at 10:27

    Adidas, am 18.10 dank Marius Analyse gekauft. Bin schon nett im Gewinn und geht vielleicht noch mehr.. Die 258 hat sie erst mal überwunden.

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 10:22

    So, jetzt wahr mal wieder etwas Luft und ich konnte meinen Chart aktualisieren. 🙂
    Nächste Station im Dax wäre jetzt die 13030, wenn auch die P4 ihre Mindestausdehnung absolvieren sollte.
    Trendbruch bei R3 12324.
    Also weiter abwarten angesagt.

    << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 10:18

    WALMART: Logchart seit den 90ern letztes Jahrhundert.

    << B
    • erwan 5. Juni 2020 at 10:20

      Die BASIS für die FIBOS ist der erste Impuls links.

      << B
  • Rhino 5. Juni 2020 at 10:08

    12896 (ww) & 12898 (200%) 🙂

    << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 09:46

    AIRBUS

    << B
  • erwan 5. Juni 2020 at 09:44

    Bonjour à tous,
    SIEMENS zum Vergleich mit DAX. Denke der innere Impuls könnte noch bis 13100, danach Klammerbewegungen(volatil) mit 500 Punkte Zugabe.(Muss mir angewöhnen im Konj Zu formulieren, Marius legt Wert dadrauf:-))

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 09:36

    Wenn ich mir heute Airbus anschaue, ist das schwer auszuhalten. Wollte gestern 20:00 noch 100Stck. kaufen, habe aber davon abgesehen, weil meine Tochter sagte ich solle es lassen = heute Homeschooling = unkonzentrierter Papa 🙁
    Natürlich wird es noch oft so sein und man muss lernen das abzuhaken, aber wirklich schön wird ein solcher Tag eher selten. Übrigens ist das ein spezielles Problem, wenn man mit Aktien handelt. Bei Indizes kannst du faktisch immer traden, bei Aktien ist es fatal, wenn man durch Familie zu oft diese extrem bullischen Tage verpasst, so wie mir das die letzten Wochen oft ging und irgend wann involviert einen das, auch wenn es menschlich die richtige Entscheidung gewesen ist. Pardon, wollte mich nicht auskotz…, aber viellleicht sind ja außer mir noch andere Newbies hier, die wissen sollten, dass Traden+Familie+Aktien zusammen nicht wirklich gehen, weshalb man in den Indizes eventuell eine Alternative findet.
    PS: Meine Tochter schläft noch immer und der Trade wäre längst durch 🙁

    << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:42

      Dann danke der Kleinen, schließlich hat sich dich um eine Erfahrung reicher gemacht 🙂

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 09:48

        Nein wirklich @Marius. Ich habe gelernt jetzt nicht mehr mit Wut hinterher zu springen und richtig ist, es gibt (fast) jeden Tag neue Chancen 😉

        << B
    • Desyllynn 5. Juni 2020 at 09:48

      Bei mir auch so. Verpasste Chancen wegen der Kleinen und manchmal auch Dummheiten getradet . Die Dummheiten habe ich mir abgewöhnt. Bei den verpassten CHancen sage ich mir mittlerweile, dass noch viele weitere Chancen kommen werden. Ärgern bringt nichts (dank Marius und seiner Videos habe ich das mittlerweile gut im Griff).

      << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 09:50

        Ausser, wenn mal alles schief läuft, dann habe ich meine „10 Minuten“ und dann ist es abgehakt. Ich bin mittlerweile so sarkastisch und sage mir selbst: das Geld, welches ich verloren habe, können sie mir wegen der möglicherweise kommenden steigenden Inflation nicht mehr entwerten.

        << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 09:52

        Guten Morgen, ärgern weil nicht gekauft, ärgern weil nicht verkauft. Das lernt man mit der Zeit. Sonst brauchst bald einen Nervenarzt :-))

        << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 10:59

        Ich glaube ihm Video von Marius wurde das auch thematisiert, damit umgehen zu können, nicht dabei zu sein, was am Anfang schwieriger ist, als es sich anhört. Und „Dummheit“ wäre z.B. gewesen, noch mit aufzuspringen, weil ab da der Kurs oft nach Süden läuft und dann hat man echte Buchverluste, weil man keine Eigenkontrolle mehr hat. Die meisten Verluste hatte ich, weil ich nicht die Finger von der Ordertaste lassen konnte, also Trading ohne Setting, ein impulsiv, was dann gerechterweise mit Verlusten bestraft wird 😉

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:34

    Rhino,
    Sangamo kämpft im Wochenchart an der 5 des DBW und mit der 38.2% Erholung 12.12.
    Du weißt, dass DBW Formationen zickig sein können.
    Hätte ich keine Sangamo im Depot, würde auf Bruch der 12.12 mindestens per Tagesschluss warten.
    Bottom fishing kann lukrativ sein aber auch in die Hose gehen, falls ein tieferer Rücksetzer an der 5 nun starten sollte.

    << B
    • Rhino 5. Juni 2020 at 09:42

      Super, merci. Dachte wir hätten die Zicken schon hinter uns. 🙂

      << B
      • susanne 5. Juni 2020 at 10:29

        Gibt genug Zicken :-)))

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:30

    Die obere Trendlinie des H2 Kanals punktgenau angelaufen.
    M5

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:23

    Links der Tageschart mit der großen Wolfe Wave, die abgearbeitet wurde, rechts der H4 mit der aktuellen Wolfe Wave. Ausreizen bis zum Exzess.
    Leider hat die H4 rechts auf der Zeitebene weniger Luft als es der Tageschart links damals hatte.
    Die Muster aber sind identisch, egal ob M5 oder Tageschart.

    << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:17

    Wenn das heutige Gap up nicht geschlossen wird, haben wir eine bullische Insel im Chart. Dann wäre zumindest charttechnisch der Boden für einen weiteren deutlichen Anstieg gelegt.

    << B
  • Rhino 5. Juni 2020 at 09:16

    Guten Morgen Marius. Darf ich dich bitten, deinen Sangamo-chart hier nochmal reinzustellen, so wie er jetzt aussieht. Die sind übernacht wieder ein bisschen runtergekommen. Bin versucht, mir jetzt ein paar zu kaufen. Danke im Voraus. 🙂

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 09:11

    Dax sieht mir mehr so aus als ob weiter hochgezogen wird.

    << B
    • Theobald 5. Juni 2020 at 09:11

      Meine Kanaloberkante liegt heute bei mir so knapp über 12700

      << B
      • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 09:14

        Dann liegst du nur 5 Punkte neben der im Ausblick im H2 gezeigten Marke, das passt 🙂

        << B
  • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 08:51

    Guten Morgen.

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 08:43

    @Marius
    Hast du einen bestimmten Zeitpunkt für ein Invest in Wirecard?
    Danke.

    << B
    • Marius [mod] 5. Juni 2020 at 08:55

      Wirecard habe ich gestern auf der linken Seite gechartet.

      << B
  • Maciste 5. Juni 2020 at 08:42

    Moin, nur zur Info betreffend die H4 PG im Gold die letzten 2 Tage

    Gestern erreichte die H4 PG den Rücklauf mit knappen Überschuss gegen 19:xxUhr, ohne Emotionen wäre das ein technischer 100% Trade geworden. Nur wer gibt kurz vor TP nochmals ca. 70-90% ab…

    << B
  • Rhino 5. Juni 2020 at 08:42

    Guten Morgen allerseits. Wäre toll wenn der Wahnsinn mal auf Wirecard überspringen könnte. 😊

    << B
  • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 08:28

    Guten Morgen
    Wenn stimmig ist, was z.B. Erichsen schreibt: „https://www.youtube.com/watch?v=6sMp9rb8OO4&t=338s“
    und die Big Boys dann endlich in den Markt gehen, müsste der Dax ja dann in 4 Wochen bei mind. 14.000 stehen. Wobei ich nicht daran glaube, dass jetzt plötzlich die Institutionellen dem Fussvolk die Aktien zu völlig überhöhten Preisen abkaufen wird. Ich bin wirklich gespannt, wie lange die Reise nach Norden noch geht?

    << B
    • lotharf 5. Juni 2020 at 08:32

      Den Erichsen finde furchtbar, ein echter Rattenfänger.

      << B
      • Sal.Paradise 5. Juni 2020 at 08:37

        Ich beurteile als Trader nicht den Menschen, sondern versuche zu eruieren, ob seine Aussagen bez. Investoren richtig sind. Und ich bin mir sicher, dass ganz viele Big Boys die Rally verpasst haben und an der Aussenlinie stehen. Und wenn dies so ist, kan/wird das Auswirkungen auf die Indizes haben, sollten die Märkte weiter nach oben ziehen. Nur darum geht es…..

        << B
  • Anja 5. Juni 2020 at 08:21

    Guten Morgen

    << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 08:02

    Krass, Auftragseingang in der Industrie -25,8% (erwartet -19,7%, Vormonat -15%). Wahrscheinlich steigt der Dax 😉

    << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 07:54

    Heute um 8 Uhr kommt die Auftragseingangsstatistik D vom Mai und um 14:30 Arbeitslosenzahlen USA

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 07:50

    Kaum schreibe ich es, haben sie bereits mit 12598 ein neues Hoch gemacht, jetzt müssen die Fibos neu justiert werden. 🙂

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 07:49

    Wenn aber das eingangs besprochene große Fraktal seine typische Regression absolviert, laufen wir nur in den Bereich der oberen Keillinie zurück.
    D.h. die Wolfe handel ich erst, wenn die obere Keillinie unterschritten wird.

    << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 07:46

    Die mittlere „kreative“ Wolfe ist mittlerweile ein Zombie.
    Die große ist noch aktiv und könnte noch zünden.

    << B
  • Desyllynn 5. Juni 2020 at 07:36

    Guten Morgen, bin ich tatsächlich die Erste? Aber ich sehe nichts, auch links nicht. Schon mehrmals F5 gedrückt.

    << B
    • Theobald 5. Juni 2020 at 07:39

      Die Erste schon, aber nicht der Erste. 🙂
      Links ist noch nichts, den Ausblick siehst Du aber im Leserstream von gestern.

      << B
      • Desyllynn 5. Juni 2020 at 07:41

        🙂 Danke! Leserstream wusste ich, auch schon gelesen gestern 🙂

        << B
  • Theobald 5. Juni 2020 at 07:35

    Guten Morgen, heute früh wieder „Asienrampe“. 🙂
    Seit 14.04. bis heute haben wir eine 5-wellige Aufwärtsbewegung von 10161 nach 12563 (2402 Punkte) gesehen.
    Die Regressionen waren bisher knapp zum 62% Fibo gelaufen und bei der letzen Bewegung nur kurz vor das 76%.
    Letzteres wäre bereits für eine weitere bulische Fortsetzung ausreichend.
    Irgendwann wird jetzt aber auch das Gesamtfraktal korrigieren.
    Haben wir also bereits das Hoch gesehen, wäre dort das 76% Fibo für die Mindestregression bei 11995.
    Typische Regressionen sind immer die die Fibos in der stehenden Ellipse.
    Das wäre dann eine Regression Short in einem normalen Aufwärtstrend Long.
    Wer Short orientiert ist, kann diese Fibos für seinen Ausstieg nutzen und wer Long orientiert ist, als Einstieg für die Fortsetzung des derzeit noch gültigen Longtrends.

    << B