Artikel
40 Kommentare

Leser-Stream 15.06.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
15. Juni 202020:27

Ausblick für den 16. Juni 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 11.911 und somit 38 Punkte unter dem Schlusskurs 11.949 vom Freitag.
Das Tief lag bei 11.597, das Hoch wurde bei 11.968 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/zymh) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Dax hat trotz 288 Punkten Gap down am Montag die Kurslücke 11.949 zum Freitag schließen können und beendete den Tag mit einem leichten Minus zum Vortag. Ob das der Beginn einer deutlichen Erholung wird oder es sich um eine Nivellierung zum großen Verfall am Freitag handelt, sollte der Dienstag zeigen.
Auch Dow Jones hat nach einem kräftigem Gap down sein Gap zum Freitag geschlossen.

Minutenchart M5 Dax:

Wenngleich Dax sich gute 90 Minuten zum Handelsstart in der grünen Zone aufhielt, wurde das Gap 11.586 nicht geschlossen. Nachdem Dax sich ab 10.30 Uhr über die 61.8% Erholung 11.679 bewegen könnte, wurde von 11 Uhr bis 16 Uhr swingend an der Monatsmarke 11.812 gearbeitet.

Der heutige Schlusskurs ist ein Teilerfolg der Bullen. Wirklich bullisch wird der Verlauf aber erst wieder, wenn auch die 200sma 12.149 überwunden und das Gap 12.530 geschlossen wird.
Zur Unterseite muss nun die Monatsmarke 11,812 und besonders die 61.8% Erholung 11.679 halten.

Zum Verfall am Freitag liegen die weitaus größten Call und Put Positionen auf der 12.000. Solange Dax im Bereich der 12.000 am Freitag schließt, dürften die Stillhalter zufrieden aus dem Verfall gehen. Sobald die 12.000 aber deutlich nach oben oder unten verlassen wird, dürften die Stillhalter mit Hedge Aktivitäten beginnen, die die Richtungsbewegung noch verstärken dürfte.

Verfallstag Diagramm: https://www.stockstreet.de/verfallstag-diagramm#/

Stundenchart H4 Dax:

Die H4 Wolfe Wave wird weiter beobachtet. Dax hat am Hoch eine bärische Insel hinterlassen. Die wird erst geheilt, wenn das Gap 12.530 geschlossen wird.

Zudem hat sich mit dem heutigen Tief eine mögliche SKS Nackenlinie bei 11.593 gebildet. Die Bären hoffen, dass der heutige Tag der Ausformung einer rechten Schulter diente (die deutlich höher laufen darf, als die linke Schulter), während die Bullen über die 200sma wollen, um wieder über die 76.4% Erholung 12.488 zu laufen.

Der Apex Punkt der H4 Wolfe Wave liegt auf dem 19. Juni (gleichzeitig großer Verfallstermin) und passt weiterhin zum Spökenkieker Chart, der uns um den 19.Juni herum Kurse bei 9.909 suggeriert. Falls die Wolfe Wave aktiv bleiben soll, muss Dax deshalb in den kommenden Tagen unter die Keiltrendlinien bei 11.425 und 11.250. Nur dann bleibt die Wolfe Wave auch über den Apex Punkt hinaus gültig.

Das Ticket dafür wäre die mögliche SKS Formation, die aber erst unterhalb 11.593 spruchreif wird. Der Gegner einer solchen Entwicklung sind erneut die US Märkte, die nach Kudlows Ankündigung eines weiteren 2 Billionen Dollar schweren Konjunkturpakets und den direkte Kauf von Unternehmensanleihen durch die FED deutlich nach oben ziehen. Dow Jones hat seit seinem heutigen Tief 24.850 bereits 1.000 Punkte zugelegt!

Stundenchart H4 Dow Jones:

Wie auch der Dax arbeitet Dow Jones im H4 in einer fertig zählbaren Wolfe Wave. Die obere Keiltrendlinie 26.180 wurde per Gap down gebrochen, die untere verläuft bei 25.560.
Die Ziellinie der Wolfe Wave liegt bei 22.590.

Dow Jones hat sein Gap down unter die untere Keiltrendlinie zur Stunde ausgebügelt und bewegt sich dynamisch wieder in den Keil hinein. Sofern es ihm heute oder morgen auch gelingt die obere Trendlinie bei 26.180 zu brechen, wäre er aus der Gefahrenzone dieser Wolfe Wave. Bei 26.990 wartet das offene Gap vom 10. Juni, das die bärische Insel am Top verursachte.

Sollte dieses Gap am Dienstag oder Mittwoch geschlossen werden, hätten wir erneut eine deutliche Korrektur in Rekordzeit überwunden. Bis das nicht passiert -und besonders unter 26.180- bleibt die Wolfe Wave eine Option der Bullen.

Tageschart Dow Jones:

Dow Jones hatte seine 76.4% Erholung 26.888 und die 200sma, die bei 26.344 verläuft, mit einem gewaltigen Gap down verlassen. Wie im Dax hat sich dadurch eine bärische Insel gebildet.

Die Bullen müssen nach der aktuell noch laufenden Erholung kurzfristig über die 200sma bei 26.334, um ein Zeichen zu setzen und wieder an und in die lila Zone zu laufen, wo Dow mit Hoch 27.580 austoppte

Bis das nicht gelingt bleiben die Marken

27.325 – Bedeutendes Tief vom 3. Dezember 2019
27.398 – Ex- Allzeithoch aus Juli 2019
27.580 – Hoch 27.580 am 8. Juni

der Deckel auf dem Dow Jones.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen „turnaround“ Dienstag!

Marius [mod]
15. Juni 202012:06

Stundenchart H4

Es kann sein, dass diese Woche sehr langweilig wird, denn der Kurs ist ja im Bereich der optimalen Abrechnung für die Stillhalter, sofern die es schaffen, die Kurse in einer 150 Punkte Range zu halten bis Freitag um 13.00 Uhr.

Bevor ich mich auf den Weg zu meiner Tochter mache: Sehr hohe SKS Formationen mit kleinen Schultern sind selten, können aber bei einer Zündung große Strecke machen.
Wir hätten aktuell eine linke Schulter und einen Kopf – und eine perfekte (auch charttechnisch wichtige) Nackenlinie in Form der 61.8% Erholung 11.593.

Falls Dac nun 3-7 H4 Kerzen in dieser Range arbeitet und danach die Nackenlinie bricht, würden die Bären die Stillhalter unter Zugzwang bringen. Die innere Höhe der möglichen SKS beträgt 1.320 Punkte (100% Bewegung bei Zündung), der statistische Move läge bei 673 Punkten. Jeweils von der Nackenlinie abzuziehen.

Vom Tisch – zumindest technisch – ist die mögliche SKS erst mit einem neuen Hoch. Trotzdem wird sie bereits oberhalb der grünen Zone, also >12.488 unwahrscheinlich.

Marius [mod]
15. Juni 202011:34

Update M5

Wie erwartet, deckelt aktuell die Monatsmarke, nachdem Dax den Knoten bullisch aufgelöst hat.

Oberhalb wartet Gap close, kommt Dax nicht drüber, dürfte ein Backtest des 61.8% Erholung folgen.

Marius [mod]
15. Juni 202010:05

M5

Die iBox können wir uns heute sparen, denn Dax handelt auf engem Raum,
Drei Abweiser an der 61.8% Erholungsfibo lassen vermuten, dass es unterhalb der grünen Zone in Richtung der oT der H4 Wolfe Wave geht.

Falls Dax sich oben aus der grünen Zone lösen kann, wartet die Monatsmarke 11.812 als möglicher Deckel einer Erholung. Dax hat zur Unterseite weitere drei Gaps, die er, sofern sich die Range bärisch auflöst, schließen kann und darf.

Ich habe heute Urlaubstag und melde mich zwischendurch, falls Bedeutendes passiert. Wer nicht investiert ist, macht nichts falsch, wenn er nichts macht. Ab 15.30 Uhr könnte mit den USA der Knoten aufgelöst werden – sofern das nicht bereits bis dahin passiert.

Marius [mod]
15. Juni 202009:01

Xetra Dax M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
14. Juni 202021:25

Marius [mod]
14. Juni 202021:24

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Marius [mod] 15. Juni 2020 at 20:39
    << B
  • Marius [mod] 15. Juni 2020 at 20:38

    Morgan Stanley hebt das Kursziel für den S&P 500 auf 3.350 Punkte und begründet den optimistischen Ausblick mit fünf Punkten: 1 – Bärenmärkte enden (nicht beginnen) mit Rezessionen; 2- Notenbanken haben nie dagewesene Mittel bereitgestellt; 3 – der politische Druck sorgt dafür, dass die US-Wirtschaft auch bei einer zweiten Welle nicht wieder heruntergefahren wird; 4 – das Sentiment ist weiter sehr bärisch; 5 – Verschiedene Indikatoren und Muster am Markt ähneln dem Boden 2009.

    << B
  • Rhma 15. Juni 2020 at 20:16

    Ah danke, hab mich schon gefragt, was da grade abging

    << B
  • Andreas 15. Juni 2020 at 20:12

    Fed says it will buy individual corporate bonds

    << B
    • susanne 15. Juni 2020 at 20:17

      Danke! hab mich gerade gewundert,

      << B
      • Marius [mod] 15. Juni 2020 at 20:38

        Die US Bären wurden mit dem 2 Billionen Paket plus Unternehmensanleihenkauf (Die FED wird auch massiv Junk Bonds kaufen und IST damit de facto der Markt) regelrecht geschreddert.
        Das ist schon harter Tobak, wenn jede Korrektur mit dem C-Rohr aus der Geldkanone weggespült wird.

        << B
  • susanne 15. Juni 2020 at 17:43

    ..Gehen wir mal optimistisch davon aus, dass der Zahlungsabwickler Wirecard die Präsentation seiner Zahlen für 2019 nicht erneut verschiebt, dann dürfte der kommende Donnerstag der „Tag der Wahrheit“…sein. Heute 98 Euro ….

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 17:57

      Wird alles gut! 🙂
      Bis morgen. Eh nix los.

      << B
    • susanne 15. Juni 2020 at 18:00

      Schönen Abend, ohne Zahnweh!!!

      << B
  • Jens 15. Juni 2020 at 17:06

    Hallo, hätte nicht gedacht, dass die Ammis die Kiste wieder so hoch ziehen;-(

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 17:10

      Wenn alle short schreien, kannst du getrost long gehen. 🙂

      << B
      • Jens 15. Juni 2020 at 19:13

        Wie ein Kampf gegen Windmühlen ;-( Aber wenn ich mal Long bin, wird ich gefickt 😉

        << B
    • Markus 15. Juni 2020 at 17:15

      Krass, gell

      << B
  • susanne 15. Juni 2020 at 16:52

    Schönen Nachmittag. Andreas tut leid, ich kann dir da nicht helfen.
    Heute kaum was los hier, machen denn alle blau, kaum dass mal der „Chef“ nicht da ist.
    HappyJürgen sein Abo lief rucki zucki aus und er macht jetzt mal lange Ferien, falls ihn jem. vermisst.

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 17:02

      Was, der HappyJürgen braucht schon Urlaub? Na dann wohl extra-happy jetzt. 🙂

      << B
    • Andreas 15. Juni 2020 at 17:03

      Alles gut, danke Susanne. Dir auch einen schönen Nachmittag und sonnige Grüße.

      << B
  • Rhino 15. Juni 2020 at 15:26

    Da Marius es gerade von flachen SKS-Formationen hat. Das wird doch wohl keine iSKS?

    << B
  • Andreas 15. Juni 2020 at 14:49

    Ich habe mal eine Frage zu meinem Lernfortschritt: Sind meine Gedanken im Gold-Chart (H4) nachvollziehbar dargelegt bzw. was haltet Ihr davon? Aus meiner Sicht könnte ein (vollständiges) DBW nach dem „rumgezicke“ bzw. Rücklauf an der 5 in den nächsten Tagen nach oben ausbrechen und mit dem Move zum stat. Ziel resp. 100%-Ziel die 5 einer übergeordneten bearischen WW machen? Danke für Rückmeldungen / Anregungen.

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 17:00

      Bin ja nun wirklich kein Fachmann, aber sieht gut aus für mich. Und obwohl das wohl nichts zu bedeuten hat, aber wenn die großen Indices wirklich noch etwas mehr nachgeben, dann würde das gut ins Bild passen. 🙂

      << B
      • Andreas 15. Juni 2020 at 17:07

        Danke Rhino fürs Feedback.
        Derzeit laufen die großen Indizes mit Gold eher parallel als gegenläufig. Spannende Zeiten…

        << B
  • Andreas 15. Juni 2020 at 13:42

    Hallo Marius,

    vielen Dank für den tollen WE-Ausblick und deine Charts heute Vormittag inkl. Hinweise.
    A propos SKS-Formation: ich hoffe, „real“ sehen kleine Schlutern noch viel besser aus. Hoffentlich gehts deiner Tochter inkl. Enkel gut und Du hast Dich als „Opa“ ordnungsgemäß vorgestellt 🙂 Da sind bestimmt für einen Augenblick Charts und Kurse völlig irrelevant. Sonnige Grüße und einen schönen Nachmittag!

    << B
  • Sal.Paradise 15. Juni 2020 at 11:39

    Für alle Newbies von uns = mich inclusive 😉

    https://www.youtube.com/watch?v=ijenxnfymKE&feature=emb_rel_pause

    Was Markus Gabel hier sagt, ist völlig einleuchtend und richtig, aber die Kunst ist wohl dazu überzugehen ein optimales Setup für sich zu finden und keine Erwartungen an den Markt zu haben. Und Verluste genau so zu aktzeptieren wie Gewinne, lernt man bestimmt nicht in wenigen Wochen/Monate. Ich mache das aktuell mit Forex/CFD-Trading und kleinen Beträgen im Demo, glaube aber schon, dass ich Verluste von 5€-10€/pro Trade ertragen kann ohne die Lust zu verlieren. Wenn ich doch entnervt aufgebe, sage ich Bescheid… 😉

    << B
  • Sal.Paradise 15. Juni 2020 at 10:52

    Interessante Ähnlichkeiten beim S&P zum großen Abverkauf im März:

    https://www.lynxbroker.de/marktkommentar/20200615-dax-bildet-sich-ein-neuer-abwaertstrend-lynx-marktkommentar/?utm_source=newsletter&newsletter=true&utm_medium=email&utm_campaign=newsletter-boersenblick&utm_content=43482&utm_term=appl&goal=0_d93daae099-fb38eee5d3-410828026

    Muss jetzt nicht in Erfüllung gehen und Dinge müssen sich nicht wiederholen, aber ein „Island Gap“ ist ja ein Zeichen, welches man nicht negieren sollte.

    << B
  • Maciste 15. Juni 2020 at 10:31

    DAX H1 möglicherweise bildet sich eine bullische WW, die 4 ist noch nicht gemacht. Aus der rund 90 Punkte iBox sind wir momentan ausgebrochen

    << B
    • Maciste 15. Juni 2020 at 10:33

      hier im m15er Bild

      << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 10:30

    Unten will er wohl nicht. 🙂

    << B
    • Theobald 15. Juni 2020 at 10:33

      Würde bedeuten das der Untertrend braun möglicherweise verhungert.
      Einen Rücklauf bis so ca. 11880 würde ich dann einplanen.

      << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 10:02

    Dax darf jetzt gerne mal langsam nach unten durchrutschen. 🙂

    << B
  • Marius [mod] 15. Juni 2020 at 09:18

    Nachdem Dax am Freitag im Tief die oT der blauen Seitwärtsrange testete, ist er heute wieder in diesen Bereich gefallen.
    Wenn er die 11.576 nach unten verlässt, ist das Tief noch noch nicht drin.
    Wenn die Bullen noch leben, werden sie sich an der Marke melden.
    M30

    << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 09:00
    << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 08:20

    Bis jetzt ist es allerdings immer noch nur eine ganz normale Korrektur (Regression) des Anstiegs von 10160 nach 12938.
    Wir stehen kurz vor den 50% bei 11549.

    << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 08:15

    Mögliche ABC-Bewegung im Wochen- / Monatschart?
    Derzeit nach dieser vorhergehenden Upbewegung unvorstellbar, aber es war aus meiner Sicht nur die Regression und von daher ist eine 2. Progression durchaus möglich.
    Ob sie tatsächlich soweit herunterläuft ist jedoch eine berechtigte Frage.

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 08:20

      Vielleicht haben sie die Korrektur so weit hochgetrieben, dass die zweite Welle „nur“ bis 7300 geht?

      << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 07:33

    Die „Rhino“ Wolfe long ist für mich erledigt, die Ziellinie zeigt am 19.05. Kurse von >14000 an, das ist für mich jetzt unrealistisch.
    Die hätte schneller ins Laufen kommen müssen.

    << B
    • Rhino 15. Juni 2020 at 07:37

      dto.

      << B
    • Theobald 15. Juni 2020 at 07:49

      Die Keilinie der kleinen Zombie Wolfe, die ich noch beobachte, werde ich im Chart belassen. Einfach um zu sehen (falls wir in diesen Bereich laufensollten) ob diese nochmal erkannt wird. Aktuell liegt diese bei 10650

      << B
    • Theobald 15. Juni 2020 at 07:54

      Nächste Station unten Fibo 138% ist für die bärische Trendfortsetzung,
      braun Untertrend = 11544
      rot Haupttrend = 11368
      Da liegen auch viele Gaps.
      Oben 11949 SK zu Freitag
      11781 SK 28.05. ist im XETRA noch offen. Bleiben die Kurse soweit unten, haben wir dieses nach unten übersprungen.
      Unten lockt jetzt 11587, 11505, 11391.
      Bei einem dynamischen roten Tag, könntendie alle heute geschlossen werden.

      << B
      • Rhino 15. Juni 2020 at 07:58

        Und alles bevor man handeln kann. Nervt. 🙁

        << B
  • Theobald 15. Juni 2020 at 07:25

    Guten Morgen.
    Große und mittlere Wolfe mit durchlaufenden Kursen.
    Bald sind wir an der oberen Keillinie angelangt.
    Heute ca. 11600.

    << B
  • Rhino 15. Juni 2020 at 05:30

    Guten Morgen allerseits.
    Marius, was hatte es denn mit dem Kevin Costner photo im Video auf sich? Wegen „Dances with Wolves“? 🙂

    << B