Artikel
122 Kommentare

Leser-Stream 15.07.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
15. Juli 202020:32

Ausblick für den 16. Juli 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 12.931 und somit 233 Punkte über dem Schlusskurs 12.697 vom Dienstag.
Das Tief lag bei 12.773, das Hoch wurde bei 12.999,87 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/gib6) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Dax hat heute mit Hoch 12.999,84 die 13.000 touchiert. Die hat zwar strategisch keine Bedeutung, psychologisch dafür umso mehr, zumal mit Schlusskurs 12.930 auch der alte Wolfe Keil aus dem Tageschart um 2 Punkte überwunden wurde.
Das lässt dem Dax nun bis Freitag erneut zwei Optionen:
Über 13.000 ausbrechen und die Ziele aus dem H1 abarbeiten oder ein Abweiser an der 13.000 und Rückfall in den Wolfe Keil.

Tageschart Dax:

Arbeitschart M5 Dax:

Gestern schrieb ich:
„Nachdem Dax heute an der Keillinie, morgen 12.715, knapp scheiterte, stehen ihm für den Mittwoch beide Optionen offen: Abwärts nach 12.488 und tiefer oder per Gap wieder in den Keil, um das Gap vom 13. Juli bei 12.799 zu schließen und sich den höheren Zielen aus dem H1 widmen.“

Das wählte die Gap up Variante.

Dax befindet sich nun hauchdünn über dem Keil aus dem Tageschart. Eine Prognose für morgen ist schwer, denn wir sind in einer Verfallswoche.

Setzt sich am Donnerstag die Aufwärtsbewegung wieder oberhalb 12.929 fort, wären die Ziele 12.951, 13.025, 13.140 und ggfs. auch 13.211. Konsolidierungsmarken wären 12.850 und 12.800.

Falls Dax 13.000 nicht überwinden kann und auch wieder in den Keil fiele, könnte man an die letzte große Aufwärtsstrecke Fibonacci Retracements anlegen. Die ersten beiden Marken einer Konsolidierung wären 12.862 und 12.777.

Minutenchart M15 Dax :

Stundenchart H1 Dax :

Dax ist dem symmetrischen Dreieck ausgebrochen und hat sich über den grauen Bereich der beiden Keiltrendlinien aus dem Tageschart begeben. Aus Stundensicht bilden weiterhin 12.488 und 12.330 das Fundament dieses Ausbruchs. Erst wenn der lila Bereich gebrochen wird, muss man an dem Dreieck und dessen bullischen Zielen zweifeln und einen Fehlausbruch in Betracht ziehen.

Setzt sich der bullische Ausbruch am Donnerstag fort, kommen zu den im M5 Chart genannten Zielen noch die Ziele des kleinen DBW mit 13.019 und 13.092 hinzu.
Erst unter 12.488 wird Dax unter bärischen Druck kommen, wobei unter 12.330 auf Tagesschluss temporär die Lichter ausgehen und sogar mit einem Test der 200sma 12.167 gerechnet werden muss.

Dass die Stundenkerze in diesem Chart in den grauen Bereich ragt, ist dem Umstand geschuldet, dass er noch die Zeit bis 18.00 Uhr berücksichtigt. Der Schlusskurs lag zwei Punkte über dem grauen Bereich.

Tageschart Dax D1:

Mit Schlusskurs 12.931 ist Dax kurz unterhalb des Ex 6-fach Bodens 12.947 aus dem Rennen gegangen. Das drohende dreifache Top im Bereich 12.850 hat er aus dem Wege geräumt.
Neben den genannten M5 und H1 Zielen steht Dax weiter unter Erfolgsdruck. Er hat sich hauchdünn aus dem abgelaufenen Keil befreit, muss nun aber erneut über 12.842 und danach 13.000 ansteigen, damit er sein ABC Ziel 13.140 erreichen kann.

Die Gleichungen lauten weiter:

Über 12.929 und oberhalb der oT Keillinie 12.928 = 13.000 und deutlich höher
oder
Unter 12.721 ein Keil Fehlausbruch und Austoppen an der 13.000 = 12.488 und tiefer

Dow Jones Minutenchart M5:

Auch Dow Jones kam heute deutlich voran.
Mit einem kräftigen Gap up übersprang er die Bulle/ Bär Zone, lief bis auf wenige Punkte an den Ex- Dreifachboden 27.065 und setzte dann zurück auf die 261.8% Monatsfibo 26.698, um sich aktuell wieder an seiner 76.4% Erholung 26.888 zu mühen, auf der er zum Handelsbeginn und nach dem Gap up punktgenau das erste Tief ausbildete.

Für den Dow Jones wird heute der Schlusskurs wichtig: Alles oberhalb der 261.8% Monatsfibo 26.698 wäre bullisch, ein Schlusskurs über seiner 76.4% Erholung 26.888 sogar sehr.

Nasdaq Stundenchart H1:

Der im H4 gezeigte Wolfe Keil ist aktiv, nachdem er an der 5 deutlich überschossen hat. Zur Stunde handelt der Nasdaq wieder über der Keillinie und ist somit in bullischem Terrain. Sollte er heute per Schlusskurs oder am Donnerstag wieder in den Keil fallen, darf man auch eine deutliche Druckentladung nicht ausschließen, die zur Keil ut führen könnte.
Der große Deckel in der Nasdaq bleibt die Trendlinie im Monatschart bei 11.000.

Da wir uns aber in einer Verfallswoche befinden, werden wir möglicherweise erst nach dem Freitag erfahren, ob Nasdaq plant die 11.000 zu brechen oder er sich vorher in eine konsolidierende Bewegung mit der H1 Wolfe Wave begibt.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Donnerstag!

Marius [mod]
15. Juli 202015:45

iBox Dow Jones

Über die Bullen/ Bär Zone gegapt und die 76.4% Erholung erkannt. Das läuft zunächst weiter wie auf Schienen.

Marius [mod]
15. Juli 202015:31

Dow Jones M5 Kassa Arbeitschart

Marius [mod]
15. Juli 202015:03

Dow Jones M5

Schlusskurs gestern war 26.642 und aktuell sieht es mit Indikation 27.150 so aus, als würde der DJI die Bulle/ Bär Zone einfach übergappen. Auch das Gap vom 10. Juni dürfte übergapt werden, wie auch der Dreifachboden aus Juli 2018.
Ziel dann der Bereich 27.325 / 27.398, sofern das Gap up nicht wieder zum Abladen derjenigen dient, die overnight und vorbörslich die Kurse getrieben haben.

Wer Goldman Sachs und seine exorbitanten Umsätze und Gewinne im letzten Quartal mit der Asien Rampe in Verbindung bringt, ist ein Verschwörungstheoretiker 🙂

Marius [mod]
15. Juli 202012:50

Update Dax H1 (aus dem Wochenend Ausblick)

Wenn die Bullen das durchziehen und die 13.000 anlaufen, werden die Stillhalter aktiv werden müssen (wenn sie es noch nicht sind), denn dort wartet eine sehr große Call Position, die über 13.000 ins Geld läuft.

Marius [mod]
15. Juli 202012:45

iBox Update

Marius [mod]
15. Juli 202011:45

SILBER im logarithmischen Monatschart

Ein etwas ungewöhnlich geformtes symmetrisches Dreieck – aber sauber von 1 nach 5 zählbat und mit einem Fehlausbruch zur Unterseite, der nun auf der Oberseite des Dreiecks bei genau 18 den Ausbruch probt.

Wenn das von Erfolg gekrönt ist und die beiden Widerstände bei 21.35 und 26.13 genommen werden können, wären 41.87 (stat. Ziel) und 59.15 (100%) langfristige Ziele.

Marius [mod]
15. Juli 202010:00

iBox Dax

Mini Box, nicht einmal 100 Punkte hoch.

Die iBox ist die erste Handelsstunde im Dax, auch Idiot Hour genannt. In den ersten 60 Minuten betreten Bullen und Bären das Parkett und es wird geschoben, bis sich der erste Ansturm legt und sich ein Tagestrend bildet. Oft ist die iBox ca. 100 Punkte hoch.
In den USA kennen wird die ersten 15 Minuten als „Idiot Hour“, der Dax braucht eben 60 Minuten.
ich habe daraus vor mehr als 10 Jahren die „iBox“ entwickelt.
Zeichne in den durchlaufenden Kursen eine Box, deren Höhe die Range 9-10 Uhr umfasst. Lege eine Fibo an das Hoch und Tief der ersten Stunde und ziehe zwei diagonale Linien über den Zeitraum 9 bis 21.55 Uhr (letzte M5 Kerze im USA Handel) ein.

Geht es unten aus der Box heraus: Intraday bärisch.
Geht es oben heraus: Intraday bullisch.

Innerhalb der Box sollte man auf die Diagonalen achten, denn dort reagiert der Kurs in ruhigen Märkten sehr oft. Oberhalb des 50% Fibos in der Box wird es bullischer. Der Kreuzpunkt der Diagonalen liegt passenderweise genau auf dem Handelsbeginn der USA, also 15.30 Uhr.
Sollten die Kurse über das Tageshoch ansteigen, werden die Fibo Extensionen nach oben angelegt, geht es unten aus der Box, dann nach unten.

Marius [mod]
15. Juli 202009:01

Xetra Dax M5 Arbeitschart

Auf eine bärische Insel folgt eine bullische.

Marius [mod]
14. Juli 202019:49

Ausblick für den 15. Juli 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.697 und somit 102 Punkte unter dem Schlusskurs 12.799 vom Montag.
Das Tief lag bei 12.535, das Hoch wurde bei 12.697 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/gib6) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Gestern schrieb ich:

Wenngleich es derzeit bullisch aussieht: Dax muss nun zwangsweise weiter steigen, denn sonst droht ein Doppeltop! Das Hoch am 6. Juli war 12.842, das vom heutigen Montag wurde bei 12.836 gemacht, siehe Tageschart weiter unten.

Dax hat eine bärische Insel gebildet, die erst wieder mit Gap close 12.799 geheilt ist. Das er aber nach wie vor bereit ist, sich in höhere Gefilde zu begeben, zeigt der Schlusskurs 12.697, der nur wenige Punkte unter der seit vielen Tagen deckelnden uT des großen Wolfe Keils liegt.

Geht es overnight mit der Asien Rampe gen Norden, wird er sich morgen per Gap wieder in den Keil schwingen. Verkaufen auch die asiatischen Märkte ab, könnte sich die bärische Insel mit einem weiteren Gap down fortsetzen. Dann wäre der Anlauf mit Schlusskurs an die Keil uT ein Abschiedskuss gewesen. Wahrscheinlichkeiten nennen wäre Raterei, denn abgesehen von dem verwirrenden Auf und Ab befinden wir uns in einer Verfallswoche.

Arbeitschart M5 Dax:

Nachdem Dax heute an der Keillinie, morgen 12.715, knapp scheiterte, stehen ihm für den Mittwoch beide Optionen offen: Abwärts nach 12.488 und tiefer oder per Gap wieder in den Keil, um das Gap vom 13. Juli bei 12.799 zu schließen und sich den höheren Zielen aus dem H1 widmen. Das wird nicht zuletzt vom US Handel bis 22 Uhr und den Nachtstunden abhängen.

Gestern schrieb ich zur Keillinie aus dem Tageschart: „Umso unangenehmer wäre es, wenn die Marke erneut per Schlusskurs verloren ginge. Rückläufe bis zum Gap close 12.634, zur 12.488 Fibo und auch 12.330 müssten dann eingeplant werden.“

Gap close 12.634 wurde heute absolviert – die tieferen Ziele erst dann, wenn die Asien Rampe heute Nacht nicht zur Verfügung steht.

Setzt sich am Mittwoch die Aufwärtsbewegung wieder oberhalb 12.715 fort, wären die Ziele 12.913, 12.927, 12.951, 13.025, 13.140 und ggfs. auch 13.158.

Stundenchart H1 Dax :

Dax war aus dem symmetrischen Dreieck ausgebrochen und hatte sich in den grauen Bereich der beiden Keiltrendlinien aus dem Tageschart begeben. Dieser Bereich wurde heute wieder verlassen. Aus Stundensicht bilden weiterhin 12.488 und 12.330 das Fundament dieses Ausbruchs. Wenn der lila Bereich gebrochen wird, muss man an dem Dreieck und dessen bullischen Zielen zweifeln und einen Fehlausbruch in Betracht ziehen.

Setzt sich der bullische Ausbruch am Mittwoch fort und war der heutige Downer nur ein Abschiedskuss an dem blauen DBW, kommen zu den im M5 Chart genannten Zielen noch die Ziele des kleinen DBW mit 13.019 und 13.092 hinzu.
Erst unter 12.488 wird Dax unter bärischen Druck kommen, wobei unter 12.330 auf Tagesschluss temporär die Lichter ausgehen und sogar mit einem Test der 200sma 12.162 gerechnet werden muss.

Tageschart Dax D1:

Neben den genannten M5 und H1 Zielen steht Dax unter Erfolgsdruck. Er muss sich aus dem abgelaufenen Keil befreien und deutlich über 12.842 ansteigen, denn das war das Hoch vom 6. Juli und bildet mit dem gestrigen Hoch 12.836 ein mögliches Doppeltop.

Die Gleichungen lauten:

Über 12.913 und oberhalb der oT Keillinie 12.928 = 13.000 und deutlich höher
oder
Unter 12.715 ein Keil Fehlausbruch und Doppeltop = 12.488 und tiefer

Dow Jones Tageschart D1:

Dow Jones hatte gestern nach 22 Tagen Handelstagen Kampf per Gap up seine 200sma 26.243 überwunden. Das gelang durch einen bullischen Ausbruch aus dem bleuen symmetrischen Dreieck. Mit dem heutigen Gap down ging es zurück zur Dreiecks oT. Trotzdem hat Dow Jones, heute deutlich stärker als der Nasdaq, sein Gap geschlossen und befindet sich zur Stunde wieder über seiner 200sma 26.242.

Aber: Dow Jones steht unter einem ähnlichen Erfolgsdruck wie der Dax:

Er muss nun zwingend zu seiner 76.4% Erholung 26.888 und das offene Gap der bärischen Insel am Top bei 26.990 schließen. Ein erneuter Schlusskurs unter der 200sma könnte eine ähnliche Enttäuschung auslösen wie ein (deutlicher) Schlusskurs im Dax unter der unteren Keiltrendlinie. Außerdem hat auch Dow Jones ein mögliches Doppeltop im Chart: Die Kerzen vom 16. Juni und 13. Juli weisen mit 26.611 und 26.639 klar auf ein mögliches Doppeltop.

Würde das Doppeltop triggern und sollte Dow Jones erneut in sein Dreieck fallen, dann hätte erste Ziele an der roten 50sma (25.440) und der 61.8% Erholung 25.230.

Nasdaq Monatschart:

Nasdaq machte gestern einen kleinen Ausflug über die 11.000 im logarithmischen Monatschart. Allerdings traf er dort auf eine Trendlinie, die seit März 2000 parallel zur unteren Steigungslinie im Monatschart läuft.
Wenngleich die beispiellose Beschleunigung im Monatschart, getrieben durch die FANGMAN Aktien, auch deutlich höher führen kann, bleibt der Bereich 11.000 bis 11.326 (261er Ausdehnung) eine mögliche Achillesferse dieser Tech- Rally.

Sofern und sobald der Nasdaq eine echte Korrektur einleitet, was aus meiner Sicht mit Schlusskursen unter 10.150 bestätigt wäre, könnte es einen „Back to reality“ Abverkauf geben, der unter 9.740 führt und auch die anderen Indizes daran erinnert, dass die aktuellen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen diese extreme Rally nicht hergeben und nur den Zentralbank Interventionen geschuldet sind.

Nasdaq Stundenchart H1:

Der heute im H4 gezeigte Wolfe Keil ist aktiv, nachdem er an der 5 deutlich überschossen hat. Zur Stunde kämpft Nasdaq an der oT des Keils, die aktuell bei 10.566 verläuft. Oberhalb der Keillinie ist er zunächst wieder in bullischem Terrain. sollte er aber dort per Schlusskurs abgewiesen oder am Mittwoch per Gap erneut in den Keil fallen, darf man auch eine deutliche Druckentladung nicht ausschließen, die mindestens zur Keil ut, morgen im Bereich 10.035, führen könnte.

Da wir uns aber in einer Verfallswoche befinden, werden wir möglicherweise erst nach dem Freitag erfahren, ob es sich hier um eine beginnende Korrektur oder nur um Optionsgeschiebe handelt.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Mittwoch!

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 21:28

    Wieder ein schönes Beispiel, wie wichtig Fibonacci Marken aus dem Monatschart sind.
    Die 26.698 ist die 261er Ausdehnung der Strecke Platzen der Dot.com Blase, Tief 2003 und Überwindung des Hochs aus 2000 danach.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 20:48

    Wer Trump sehen will… die nächste Geldflut dürfte kommen.
    https://www.youtube.com/watch?v=8h4p_MEKMNY

    << B
  • Bärensturm 15. Juli 2020 at 20:45

    Ging gestern leider unter. Ist das eine bärische WW im GDXJ?

    << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 18:11

    Bin gespannt ob er wieder in die iBox ploppt?

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 17:34

    Dax dürfte auf jeden Fall den Handeln über dem großen Keil beendet haben, allerdings ist er unter 13.000 geblieben.
    Da wissen wir gleich, worauf morgen zu achten ist.
    ich verschwinde eine Stunde… kochen und zu Abend essen.

    << B
  • Bärensturm 15. Juli 2020 at 16:53

    Ich denke Marius liegt richtig mit seiner „Stillhalter-Hedge“-These, da der Dax heute stärker ist als die Ami-Schlawiener. Was äußerst selten ist.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 16:53

    So, die 13.000 angelaufen.

    << B
    • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 16:59

      Tief vor recht genau vier Monaten war 8.255. Das sind rund 4.750 Punkte Zugewinn oder 1.190 Punkten monatlich und passt zur Steigungsrate von 968 Punkte monatlich des H2 Kanals seit Jahrestief, dessen uT wieder deutlich nach oben verlassen wurde.
      Geht es so weiter, sollten wir in ca. 2-3 Wochen das Allzeithoch erreichen 🙂
      Jedenfalls sofern nicht Undenkbares passiert.

      << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 17:00

      Glaubst du, die Stillhalter haben sich jetzt eingedeckt, und es spielt keine Rolle mehr, wo wir am Freitag stehen?

      << B
      • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 17:03

        Die Stillhalter müssen sich permanent neutral stellen.
        Geht es also deutlich runter, werden sie auch Absicherungen für hohere Kurse verkaufen. Steigt es weiter an, werden sie sich neutral hedgen, indem sie ebenfalls Calls kaufen … jedenfalls mal ganz einfach erläutert.
        Der Begleittext auf https://www.stockstreet.de/verfallstag-diagramm#/ ist da ausführlicher.

        << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 16:47

    Erwan, wo bist du?
    Schwappen die Wellen weit über die Poolkante?

    << B
    • erwan 15. Juli 2020 at 17:06

      noch nicht, wir haben a=c in Welle 5, Kursdax dürfte jetzt auch ein neues Hoch haben.
      Bin zufrieden, die Gesamtwelle vom Tief im Frühjahr ist ein Impuls, auf Dauer werden wir noch wesentlich höhere Kurse sehen. Kurzfristig wäre eine Korrektur nicht schlecht.
      -Hab bei mir einen veritablen Festplattencrash.
      -Du hast Dich aus dem Blog verabschiedet? Wirst es aber nicht lange ohne aushalten!? Jedenfalls alles Gute…

      << B
      • Rhino 15. Juli 2020 at 17:11

        Danke, dir auch, Und nochmals vielen Dank für deine interessanten Charts. Hat wirklich geholfen, um einen guten Überblick der Hauptrichtung zu bekommen. Hoffentlich weitet sich dein Festplattenproblem nicht auf den Aktienmarkt aus. 🙂

        << B
    • erwan 15. Juli 2020 at 17:36

      Leider ja, muss mich ein paar Tage ausklinken. Mit dem, was noch funktioniert, kann man nicht mehr vernünftig arbeiten.
      Freut mich besonders, wenn Du Ideen für Dich aus meinen Charts gewinnen konntest.
      à bientôt Rhino

      << B
  • Kai 15. Juli 2020 at 16:39

    @ Marius
    Wenn du Langeweile hast kannst du mal bitte einen Blick auf Boohoo.com werfen, ob du da irgendwas interessantes findest ….
    Da gab es einen Crash nach einer Meldung bzgl zu wenig Lohn usw ….
    Aber gab es da Charttechnisch Anlass ?

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 16:22

    Wenn sich die Bullenflagge regelkonform auflösen kann, würde es zur 13.000 und höher gehen.

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 16:36

      Kleiner Update zu meinem Bildchen von vorhin: Das ist der Dax Future. Der ist etwa 15 Punkte niedriger als der XDAX im Moment. Der Future will sich wohl heute die 13000 noch holen. Das wären in etwa 13.015 im XDAX.

      << B
    • Bärensturm 15. Juli 2020 at 16:37

      Ich könnte mir auch ein anditschen von 13000 plus ein paar Zusatzpunkte vorstellen, um dann abzudrehen. Einfach um das Verbrechen perfekt zu machen.

      << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 16:06

    Man darf ja mal träumen. 🙂
    Und seid bitte nett zueinander an meinem letzten Tag.

    << B
    • concentus 15. Juli 2020 at 16:08

      Nicht schlecht der Traum

      << B
    • lotharf 15. Juli 2020 at 16:10

      Wie letzter Tag?

      << B
      • Rhino 15. Juli 2020 at 16:12

        Mein Abo läuft aus. Hatte mich gestern schon allgemein verabschiedet. Weiterhin allen ein gutes Händchen. Denkt dran, man kann auch long gehen! 😀

        << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 16:15

      Leider sieht das Gezucke genauso aus wie gestern bei 12600, und wir wissen alle was danach kam. Morgen mit Gap bei 13200. :-))))

      << B
    • lotharf 15. Juli 2020 at 16:15

      Schade dass du gehst, dein Traum könnte in 1-2 Wochen war werden. Ciao mach‘
      s gut.

      << B
  • susanne 15. Juli 2020 at 15:43

    Das ist ne Unterstellung, mit Dusel und Verstand. Zombie.. So was lass ich mir von dir nicht gefallen!!!!!! Du hast null Ahnung wie lang ich an der Börse bin und auch nicht nach welchen Kriterien ich meine Aktien aussuche. Die ich teilweise über 10 Jahre schon im Depot habe. Selten dass ich irgendwo mal abweiche , Jedenfalls gibt mir mein Depot und die Aktienauswahl recht! Und jetzt hab ich erstmal genug für heute!!!!!

    << B
    • Bärensturm 15. Juli 2020 at 15:47

      Ich wollte dich nicht persönlich angreifen. Sorry

      << B
      • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 15:55

        Schüttelt euch mal virtuell die Hand und gut ist. Frust gibt es auf der Long und Short Seite und damit auch Emotionen, die sich ihren Weg suchen.

        << B
    • Maanniii 15. Juli 2020 at 15:57

      och susanne 🙂

      << B
    • lotharf 15. Juli 2020 at 15:58

      Z.B. Wirecard
      Sei doch nicht immer so empfindlich und beziehe alles gesagte auf dich.

      << B
  • bullrider 15. Juli 2020 at 15:42

    Bärensturm, ich verstehe ganz genau, was du meinst.
    Letztlich ist die Börse nicht (mehr) logisch und hat sich von der Realwirtschaft völlig entkoppelt.
    Dies kann und muss man akzeptieren! Fällt mir, zugegeben, auch immernoch sehr schwer.

    << B
    • concentus 15. Juli 2020 at 15:43

      mir auch

      << B
      • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 15:51

        mir auch 🙂
        Aber deswegen longe ich trotzdem hier und da.

        << B
      • bullrider 15. Juli 2020 at 15:55

        Absolut! Ich versuche, völlig auszublenden, was logisch oder unlogisch ist. Denn ich habe damit nur Verlust gemacht! In den USA ist Corona quasi auf dem Höhepunkt und die Börsen steigen! Nur mit dem Unlogischen, also long, kann man damit gut verdienen.

        << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 15:40

    Bärensturm,
    aus logischen Beweggründen darf man nicht shorten. Der Markt hat immer Recht, von Sekunde zu Sekunden, selbst dann, wenn ihn ein Flash Crash 5.000 Punkte nach unten schickt.
    Und „Recht haben“ bedeutet nicht, dass es fair zugeht oder demokratisch, oder vernünftig. Der Markt bildet die Summe aller Trades ab. 90% der Trades kommen von den Big Boys, den Banken, den Hedge Funds, den Institutionellen. Und die haben allen Grund Big Party zu machen, denn ihnen wird das Zentralbank Geld zu negativen Zinsen förmlich aufgedrängt.
    In Staatsanleihen sind keine Renditen mehr zu erzielen, mit Krediten ebenso nicht. Also geht das Geld in den Markt, zumal die Zentralbanker immer wieder signalisieren, dass sie eingreifen werden, wenn es turbulent wird. Was mehr können sich Goldman Sachs und die anderen Clubmitglieder wünschen? Das ist Disneyworld mit freiem Eintritt.
    Und irgendwann hört die Musik auf zu spielen, aber bis dahin ist es legitim nach dieser Musik zu tanzen und die Krumen aufzusammeln, die den Großen vom Tisch fallen.
    Deswegen ist man weder Zombie noch hirnlos, sondern folgt einfach nur dem besten Rat ever: Never fight the market. Wir sind Ameisen auf dem Arsch der Elefanten, unser Gebrülle hört niemand.

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 15:46

      5000 Punkte Flash Crash? Ja, bitte – JETZT! 🙂

      << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 15:33

    Gibt einfach nur noch Gummibärchen. 🙂

    << B
  • Maanniii 15. Juli 2020 at 15:31

    Ist das ne WW

    << B
  • Bärensturm 15. Juli 2020 at 15:17

    Fast jeden Tag der selbe Betrug. Gehts regulär und fair nicht weiter, kommt ein Gap und überspringt wichtige Chartmarken.
    RobinHoodler, Dauerbullen und die ganzen anderen hirnlosen Zombies feiern.
    Kann das wirklich ewig so gehen? Ich bin jetzt auch schon ein paar Jahre dabei um mir zu 99,99% sicher zu sein, dass es NICHT ewig so weiter geht. Bis vor Kurzem war ich noch 100% sicher.

    << B
    • susanne 15. Juli 2020 at 15:23

      Wie lange bist du dabei? Warum so abwertend. Ich bin seit Jahren Bulle und damit gut gefahren.. Hirnlos fühl ich mich aber nicht :-))

      << B
      • Bärensturm 15. Juli 2020 at 15:29

        Dann bei allem Respekt, hattest du mehr Dusel als Verstand bzw. Glück, dass dieses System in dem wir leben so von Grunde auf krank ist.
        Ich gönne jedem seinem Erfolg, der dafür arbeitet und was tun, aber nicht den Leuten, die KEINE Ahnung haben von Börse, aber dennoch Geld verdienen.
        Ich bin seit 6 Jahren dabei. Aufgrund meiner Leidenschaft zu Rohstoffen und Goldbug fast schon zwangsläufig ein Bär für Aktien, einfach weil ich mich tiefgründiger mit dem ganzen Zusammenhängen beschäftigt habe.
        Hätte ich einfach irgendwelche Aktien gekauft, weil sie irgendwelche Dauerbullen wie Maydorn usw. empfohlen hat, wäre ich schon viel weiter mit meinem Depot. Aber leider habe ich ein eigenes Gehirn und bin kein Zombie.

        << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 15:16

    Bullenflagge oder mit USA Konso ab 15.30 Uhr.

    << B
    • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 14:40

      Goldman Dachs, äh, Sachs, 41% mehr Umsatz ggü Vorjahr und satter Gewinn.
      Die Company mit den meisten und besten High Frequency Trading Maschinen.

      << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 14:19

    Entweder lassen die Stillhalter jetzt bald den Grizzly aus dem Käfig, oder die Kiste geht durch die Decke. Momentan sieht das wie ein Wimpel aus im 5er. Das heißt, der Trend könnte sich fortsetzen.

    << B
    • lotharf 15. Juli 2020 at 15:40

      …ich nehme die Decke, was sonst 😉

      << B
  • bullrider 15. Juli 2020 at 13:58

    Junge Junge, Dow über 1.000 Punkte hoch seit gestern. Und das in der schwersten Wirtschaftskrise seit vielleicht 90 Jahren. Klingt fast absurd, ist aber die neue Realität!

    << B
    • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 14:09

      Tja, mittelfristig wird sich das vermeintliche Licht am Ende des Tunnels durch die Zentralbanken Geldschwemme als Güterzug herausstellen, der auf die Märkte zurollt.

      << B
      • bullrider 15. Juli 2020 at 14:40

        Ja, das System wird crashen, davon bin ich überzeugt. Aber das kann in 3 Monaten, 2 Jahren oder 5 Jahren passieren. Deshalb fürs Trading nicht wirklich zu gebrauchen

        << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 15:17

        Scheint viele zu geben, die das nicht erwarten können. Höre das schon seit Jahren. Krieg unzählige Mails, von bestellten und nicht abonnierten Newsletters, die das alle als Aufhänger verwenden.

        << B
      • bullrider 15. Juli 2020 at 15:25

        Es wird auch passieren, weil das System nur noch mit immer mehr und mehr Geld am Leben erhalten wird! Dass dies über viele Jahre hinweg möglich ist, das sehen wir. Aber unendlich ist dies nicht möglich.
        Nur würde ich mir nie anmaßen, zu sagen, wann es crasht.

        << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 14:10

      Und das mit dem Präsidenten. Kino könnte nicht besser sein. Wer hat gesagt, Hungergames sei ein Scifi-Movie?

      << B
    • concentus 15. Juli 2020 at 14:55

      wo war schlusskurs nochmal?

      << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 13:44

    Range Ping Pong M5

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 13:12

    In den alten Wolfe keil wollte Dax nicht wieder zurück.
    Bin gespannt, ob der Plan klappt oder die Stillhalter doch noch bis Freitag draufhauen.
    Ich habe leider nicht das Volumen dieses Ausbruchs.

    << B
    • concentus 15. Juli 2020 at 14:54

      Draufhauen wäre mal gut aber richtig

      << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 12:58

    Will er also doch da hoch, wenn auch nicht in der selben Zeit.

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 13:00

      je nachdem wie weit das heute oder diese Woche noch hoch läuft, könnte es auch ein ABW werden.

      << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 12:56

    Ich bin mir sicher, dass die Stillhalter bereits dabei sind, sich neutral zu stellen – also auch kaufen.
    12.947, Ex- 6-fach Boden erreicht.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 12:52

    oT der alten Wolfe bei 12.927 angelaufen.

    << B
    • Maanniii 15. Juli 2020 at 12:53

      dann abflug nach unten?

      << B
      • Maanniii 15. Juli 2020 at 12:54

        übersehen 12:40

        << B
  • susanne 15. Juli 2020 at 12:49

    Im Streit um eine Rekord-Steuernachzahlung von 13 Milliarden Euro für den US-Technologieriesen Apple in Irland hat die EU-Kommission eine Schlappe vor Gericht erlitten. Das EU-Gericht in Luxemburg annullierte die Nachforderung der Kommission aus dem Jahr 2016, wie die Richter am Mittwoch mitteilten.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 12:40

    M5
    Nächste Zone 12.913 Hoch, oT des großen abgelaufenen Keils aus dem tageschart bei 12.927 und Finalder Ex 6-fach Boden, der njun Widerstand sein könnte.
    Aber: falls Dax sich über die Keil oT 12.927 schwingen kann, wäre er befreit von den Keillinien aus dem Tageschart – das könnte ihn beflügeln auch den Ex 6-fach Boden zu brechen.

    << B
  • susanne 15. Juli 2020 at 12:15

    12850 …:-)

    << B
  • Bärensturm 15. Juli 2020 at 11:56

    Marius, zu dienem Silber-Chart im log. Monatschart, bringe ich jetzt mal mein fundamentales Wissen ein. Kennst du Johann Saiger? Für mich ist es eine Art „Guru“ und ich nenne ihn „eure Eminenz“. Er bezieht sich bei seinen Analysen auf Jahrundert-Zyklen und sprach schon 2018 von einen deflationären Schock, wie er dann auch tatsächlich eintraf. Silber sieht er in den nächsten 18-24 Monate nochmal auf das Crashtief fallen, da es bislang immer so war, dass Silber ein markantes Tief, vor einem Bullenmarkt, mit einem Doppeltief markierte.

    Ich kann diese Artikel nur wirklich jedem emfpehlen, der sich für Rohstoffe interssiert.

    https://www.goldseiten.de/artikel/451890–Jahrhundertchance-mit-Silber.html
    In dem Artikel ist auch eine Gratisausgabe, seines Börsenbriefes verklingt:
    https://www.goldseiten.de/bilder/upload/gs5ed1158f4a475.pdf

    Johann Saiger wirkt etwas „seltsam“ wenn man ihn live hört und sieht, aber oftmals sind die grö0ten Freaks ja die wahren Helden auf ihrem Gebiet.

    PS: Wenn Fremdartikel, oder Themen die relativ wenig mit Charttechnik zu tun haben hier nicht gewünscht sind, bitte einfach sagen. Danke

    << B
    • susanne 15. Juli 2020 at 11:58

      Danke!! Passt ja 🙂

      << B
    • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 12:09

      Vielen Dank, ich bin immer an konträren Meinungen und Spökenkiekern interessiert 🙂

      << B
  • susanne 15. Juli 2020 at 11:56

    https://www.goldsilbershop.de/silber-kaufen.html
    Das ist ja auch eine Wissenschaft. verschiedene Steuern..

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 11:58

      Ich habe ein paar Münzen rumliegen. Dabei bleibts. Die hole ich auch erst raus, wenn ich ein halbes Schwein dafür bekomme. 🙂

      << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 12:20

        De hatte vor Jahren 7% auf Silber, wir 20%. Da hat es sich gelohnt, über die Grenze zu fahren..

        << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:53

    iBox Update
    Seit 9 Uhr in einer 60 Punkte Range.

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 11:57

      Das wird wieder so ein Tag wie gestern. 30 Punkte hoch, 30 runter, Stopfishing. Nachts 150 Punkte Gap und jetzt schafft er es nicht einmal durch die Wolke im M5. Ich geh kochen.

      << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:21

    Rhino,
    bis heute Abend zur Tagesschau solltest du noch dabei sein. 🙂
    End of Abo Time (Wed Jul 15th, 2020@ precisely 8:15 pm)

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 11:37

      Okay, danke!
      Hab übrigens die DBW getradet. Sehr zickig bis jetzt. 🙂

      << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 11:53

        Ah, verstehe..

        << B
    • susanne 15. Juli 2020 at 11:37

      Hab das noch nie nachvollziehen können, warum ich wann ich geflogen bin.. Ist das der Einzahlungszeitpunkt?

      << B
      • Rhino 15. Juli 2020 at 11:39

        Neh, Marius wirft uns raus nach dem Nachrichtengucken. 😀

        << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 11:45

        Haha, dann kamen die Nachrichten bei mir zu den unterschiedlichsten Zeiten 🙂

        << B
      • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:47

        Bei PayPal Zahlung gibt es von PayPal einen Zeitstempel. Wer überweist und ich dann manuell eintrage, gilt der Zeitstempel meiner Eintragung ins System.

        << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:19

    Degussa und Co.
    Das geht seit fast 4 Wochen so. Es ist relativ schwer, Silbermünzen in Tuben, also je 20 Stück, zu kaufen. Degussa kann nicht einmal eine Münze liefern und das seit Wochen.
    Andere Shops lassen zwar zu, dass man den Warenkorb füllt und den Auftrag absendet, dann kommt aber eine Email oder ein Anruf, dass man derzeit nicht die gewünschte Menge liefern könne und bis zu 6 Wochen Wartezeit einplanen müsse.

    << B
    • bullrider 15. Juli 2020 at 11:22

      Ich war erst letzte Woche bei Philoro in Berlin, Verfügbarkeit von Silbermünzen, Z.B. Maple Leaf oder Krügerrand, kein Problem.

      << B
      • bullrider 15. Juli 2020 at 11:24

        Zur Info Marius, ich habe mal online einen Preisvergleich gemacht. Philoro ist im Schnitt fast immer so 5-8% günstiger als Degussa …

        << B
      • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:26

        Danke für den Tipp!

        << B
      • bullrider 15. Juli 2020 at 11:29

        Na klar 🙂

        << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 11:44

        Haha, dann waren bei mir die Nachrichten zu den unterschiedlichsten Zeiten 🙂

        << B
    • Impala 15. Juli 2020 at 11:49

      Habe ebenfalls seit Wochen keinerlei Probleme. Auf http://www.gold.de findet man alle geprüften Gold- und Silberhändler gelistet und sollte keine Lieferschwierigkeiten bekommen.

      << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 10:45

    Guten Morgen allerseits. Funzt immer noch. 🙂 Also dann ab morgen Abflug.

    @Marius: Würdest du das als Divergenz sehen?

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 10:47

      Vergiß die kleine Linie oben im Chart. Die hat nix damit zu tun. Aber irgendwie denke ich passt die fallende Trendlinie im MACD nicht so recht mit dem Bild oben zusammen, oder?

      << B
      • Bärensturm 15. Juli 2020 at 10:50

        Sven Henrich zeigt seit Wochen negative Differgenzen beim NASDAQ auf. Das Problem ist, charttechnische Gesetzt sind außer Kraft gesetzt. Nur temporär oder für immer, das ist die Frage.

        << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 10:51

        Hi Rhino, der Abflug geht plötzlich 🙂 Vor allem nicht neu einloggen…

        << B
    • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 11:12

      Ja, ist eine Divergenz. Aber die zeigt eben nur an, dass es eine gibt 🙂
      Ein Glaskugel Indikator, der anzeigt wann und wie sie aufgelöst wird, wäre gut.

      << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 10:17

    Hunderunde – bis später.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 10:17

    Wenn Dax das Mini DBW nutzen kann, wäre Platz bis 12.890.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 10:07

    Dax mit Mini DBW im M5 – Rampenversuch wegen 12.850?
    Das ist zäh wie alter Kaugummi heute.

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 09:57

    H4 durchlaufend.
    Die Keil oT hat Dax erkannt.

    << B
  • Bärensturm 15. Juli 2020 at 09:44

    Ist zwar vom Montag, aber gilt immer noch.

    << B
  • concentus 15. Juli 2020 at 09:26

    Ich kann mich an die ehemalige DDR erinnern. Die Älteren wissen sicher noch, was das war. Erich Honecker sagte damals auch immer: Vorwärts immer und Rückwärts nimmer. Gut dann kam ja viele Jahre später Angi mit wir schaffen das

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 09:25

    NIO
    solange die blaue Zone hält, ist die Aktie bullisch unterwegs. Die 161.8% Ausdehnung ist ein wichtiger Meilenstein und kann bremsen oder eine Konso einleiten.
    Oberhalb 16.58 wären 20.21 und 26.09 kommende Ziele.
    Tageschart

    << B
    • susanne 15. Juli 2020 at 09:46

      Oh danke Marius!!

      << B
  • concentus 15. Juli 2020 at 09:24

    So ich kann zwar nicht ne Runde mit Pablo gehen, da ich keinen Pablo habe, aber gehe mal Frühstücken. Und vielleicht begegnet mir ein Pablo.

    << B
  • concentus 15. Juli 2020 at 09:17

    Auf eine bärische Insel folgt…. wahrscheinlich dann wieder die kommenden Tage nach der Bullischen wieder zur Abwechslung ne Bärische.

    << B
    • Bärensturm 15. Juli 2020 at 09:19

      Nein, es geht nur noch aufwärts. Jetzt werden Ängste wegen China geschürt und wenn der Markt zu kippen droht, wird Trompete wieder twittern, wie toll die Gespräche doch seien….

      << B
      • concentus 15. Juli 2020 at 09:21

        Mal sehen, ob er im November nach der Wahl auch noch Twittert, oder ein Anderer ihn beerbt.
        Gut die Herausforderer sind ja noch Jung. Also Jung , Dynamisch und Erfolglos.

        << B
      • concentus 15. Juli 2020 at 09:22

        Glaube mit über 70 ist man noch Jung.

        << B
      • concentus 15. Juli 2020 at 09:23

        Ich kenne das selber bei mir Auf Arbeit. Ist immer alles toll.

        << B
  • concentus 15. Juli 2020 at 09:14

    Dieses Über Nacht hochgeziehe ist ja echt eine Verarschung. Gut man kann wenigistens dann morgens zwischen 8 und 9 short gehen

    << B
    • concentus 15. Juli 2020 at 09:15

      beim dow vorbörslich.

      << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 09:12

    Das Keil Drama 🙂
    (abgelaufener Wolfe Keil a. d. Tageschart)

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 09:04

    Die runde 12.850 ist nicht nur wegen des Doppeltops wichtig. Sie spielte auch schon im Juni eine Rolle.
    Tageschart

    << B
  • Marius [mod] 15. Juli 2020 at 08:54

    Moin.

    << B
  • Michael K. 15. Juli 2020 at 08:32

    Moin Zusammen, sieht ja wieder bullisch aus. Jemand eine Meinung zu China Aktien? Trump poltert wieder, überlege zu verkaufen…

    << B
  • Rhino 15. Juli 2020 at 00:57

    Ah, toll. Geht ja noch. 😊
    Hier ist ein lustiger Artikel:
    https://www.washingtonpost.com/business/2020/07/14/ppp-job-claims-sba/

    << B
    • Rhino 15. Juli 2020 at 04:35

      Meine Frau konnte die Seite gerade nicht öffnen ohne Abo. Keine Ahnung warum. Tut mir leid wenns nicht klappt.

      << B
      • susanne 15. Juli 2020 at 08:50

        Guten Morgen, „Free“ klappt bei mir

        << B