Artikel
58 Kommentare

Leser-Stream 22.10.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
22. Oktober 202020:09

Ausblick für den 23. Oktober 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 12.543 und somit 14 Punkte unter dem Schlusskurs 12.557 vom Mittwoch.
Das Tief lag bei 12.345, das Hoch wurde bei 12.583 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/y5dz) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

In den letzten Ausblicken schrieb ich:

Solche Bewegungen sind tückisch. Einerseits schaffen sie durch die Swings viele Formationen in den kleineren Zeiteinheiten, andererseits verraten sie nichts über die wahren Absichten der großen Akteure. Diese Swings können taktische Verkäufe und der Aufbau von Short Positionen sein oder auch das genaue Gegenteil. Es wird zum Abschluss solcher Muster eine größere Bewegung geben müssen – und die führt entweder 200-300 Punkte gen Süden (Boden wegziehen) oder gen Norden (Short Squeeze).

Diese Bewegung könnten wir heute gesehen haben. Dax startete mit 128 Punkten Gap down und zog impulsiv zum Tagestief 12.345. Dort lagen bei 12.364 und 12.341 die Monatstiefs aus August und September. Von dort aus ging es ebenso zügig wieder gen Norden und im Hoch sogar 30 Punkte über den Schlusskurs vom Mittwoch. Das waren also die impulsiven 200 Punkte abwärts – und impulsive 200 Punkte aufwärts.

Sofern das Tief nun eingebucht wäre, hätten wir im Bereich 12.365 bis 12.254 vier Monatstiefs in einer 111 Punkte Range. Das wäre ein Betonboden, wie man ihn selten in den Charts findet. Oder, im Umkehrschluss, eine mögliche Falltür, die sich auftun würde, wenn so ein vierfacher Boden im Monatschart brechen sollte.

Passend dazu gibt es heute nach den Krimi zwischen Joe Biden und Donald Trump. In den letzten Tagen wurden Dokumente auf einem Laptop von Joes Bidens Sohn gefunden, die darauf deuten, dass die Familie Biden im großen Stil Geschäfte mit der Ukraine und China machten, mindestens ein zinsloser Kredit über 5Mio Dollar an die Bidens ging und Joe Biden möglicherweise die Unwahrheit sagte, als er öffentlich beteuerte, dass er nichts mit den Geschäften seines Sohnes zu tun habe.

Dass nun auch das FBI wegen möglicher Kinderpornografie und Geldwäsche gegen den Sohn ermittelt, dürfte in den Tagen bis zur Wahl hohe Wellen schlagen. Dementsprechend muss man auch mit hohen Wellen im Markt rechnen. Ein Rücktritt Bidens von der Kandidatur dürfte ein ziemliches Chaos in USA auslösen – und den Markt nicht unbeeindruckt lassen.

Arbeitschart M5 Dax:

Dax hat mit dem heutigen Tief die 4 eines DBW gemacht, zog danach zur oberen Trendlinie und machte die 5 der Formation.
Sofern dieses DBW zünden sollte, wäre das erste Ziel das Hoch der Formation bei 12.811. Das statistische Ziel liegt bei 12.966, das 100% Ziel sogar bei 13.046.

Zur Unterseite haben wir den Bereich der Monatsmarken. Das kann nach dem heutigen Tag ein fester Boden sein. Sollten aber heute Nacht in den USA oder im Laufe des Wochenendes die Dinge um Biden eskalieren, ist auch ein deftiger Selloff möglich.

Die wichtigen Wochenmarken sind weiter oben im KW Chart gezeigt. Hier im Arbeitschart ist die braune Zone aus 50sma/ Tag und 50% Fibo Erholung der Bereich, den die Bullen wieder erobern müssen. Unterhalb der 23.6% Fibo Erholungen bleiben die Bären am Ruder, denn dann könnten die Tiefs aus den letzten drei Monaten bei 12.365, 12.341 und 12.254 erneut getestet und vielleicht auch unterschritten werden.

Dax Stundenchart H1:

Im Xetra Stundenchart H1 ist weiterhin die obere rote Trendlinie des großen DBW und damit auch die 50% Fibo Marke unterschritten. Die Wolfe Wave und deren grüne Ziellinie gewinnt dadurch an Glaubwürdigkeit.

Zur Unterseite ist mit Bruch der 12.605 das Tief 12.341 und somit auch die SKS Nackenlinie aus dem Tageschart bei 12.350 angelaufen worden. Damit würde, sofern die Tiefs nicht halten, die Ziellinie der Wolfe Wave bei 11.980 ein realistisches Ziel werden.

Das heutige Tief wurde an der 4 des roten DBW eingebucht. Wird es unterschritten, würde das DBW bärisch zünden, was auch die uT der Formation bei 11.790 zu einem legitimen Ziel machen würde.
Ich schrieb dazu in den letzten Tagen:

Käme es zu einer Begegnung von Kurs und Nackenlinie auf der 12.350, bestünde das Risiko einer 1.000 Punkte Bewegung. Die ergäbe sich aus dem Abbau der M30 KW Seitwärtsrange.
Gleiches gilt aber auch für den Fall, dass Dax aus dem DBW bullisch ausbricht, denn auch dann wäre eine 1.000 Punkte Bewegung möglich.

Dabei bleibt es.

Bullisch löst sich die aktuelle Gemengelage erst auf, wenn Dax die DBW oT bei 12.883 und die 50% Fibo 12.900 überwindet.

Dax Tageschart D1:

Der Tageschart zeigt, dass wir nun neben dem statistisch eher bullischen DBW auch eine aktivierte SKS Formation im Chart haben. Und damit eine perfekte Ausgangslage für 1.000 Punkte abwärts oder aufwärts.

Die Ziele des DBW und der SKS sind im Chart zu finden. Sollte die Nackenlinie 12.350 brechen, wäre die 200sma bei 12.106 ein erstes Ziel, bevor es zur Ziellinie der H1 Wolfe Wave (11.980) und der uT des H1 DBW bei 11.790 laufen könnte.
Ab dort wäre das stat. Ziel der SKS bei 11.784 nur noch ein Katzensprung.

Es wird ebenso deutlich, dass Dax erst dann aus dem Schneider ist, wenn er die 50sma (12.928) und den Ex- 6-fach Boden 12.947 wieder per Schlusskurs überwindet.

Dow Jones Tageschart D1:

Seit 5 Tagen arbeitete Dow Jones in und an der Zone 28.364 bis 28.175, die er heute zur Unterseite verließ und einen Test der 50sma (28.022) zu absolvierte.
Das löste zunächst einen kräftigen Bounce aus, denn dieser gleitende Durchschnitt ist wichtig und wurde verteidigt.

Zur Stunde (20.00 Uhr) versucht Dow Jones erneut das Ex- 3-fache Top 28.364 zu überwinden. Ob es gelingt, scheint mir heute zweitrangig. Die in der Nacht stattfindende Diskussion zwischen Trump und Biden wird den Markt overnight und am Freitag bewegen.

Unabhängig davon bleibt es dabei, dass kurzfristig mit Schlusskursen über 28.364 der Dow Long positioniert ist, unterhalb der 50sma 28.021 droht eine Korrektur nach 27.705 und 27.447.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Freitag!

Marius [mod]
22. Oktober 202016:15

Heute Nacht gibt es die letzte Debatte zwischen Trump und Biden – mit einem „Aus-Knopf“, den der Moderator zur Verfügung hat.
Das dürfte eine harte Debatte werden, die auch unter die Gürtellinie gehen kann, denn Trump wird auf die neuesten Berichte der New York Post bezgl. der Biden/China/ Ukraine Geschäfte, Bilder und Videos von minderjährigen Mädchen auf Hunter Bidens Laptop und dem Verdacht des FBI, das Geldwäsche im Spiel ist, garantiert eingehen.

Vielleicht wartet der USA Markt zunächst ab und bewegt sich nicht mehr deutlich. Die Debatte kann einiges bewegen.

Marius [mod]
22. Oktober 202015:30

Dow Jones Kassa M5

Marius [mod]
22. Oktober 202011:52

Update iBox

Marius [mod]
22. Oktober 202011:51

iBox (erste Handelsstunde)

Marius [mod]
22. Oktober 202010:00

iBox (erste Handelsstunde)

Marius [mod]
22. Oktober 202009:00

Xetra Dax M5 Arbeitschart

Marius [mod]
21. Oktober 202019:28

Ausblick für den 22. Oktober 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 12.557 und somit 179 Punkte unter dem Schlusskurs 12.736 vom Dienstag.
Das Tief lag bei 12.545, das Hoch wurde bei 12.765 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/y5dz) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Dax ist erneut tiefer in das große DBW im Tageschart gefallen.
Im M30 KW Chart hat Dax heute die Tiefs der Kalenderwochen (KW) 42 und 40 angelaufen. Das ist Chance und Risiko zugleich.
Fällt Dax unter diese Tiefs, käme er in den Bereich der drei Tiefs aus den Monaten Juli, August und September. Wenn der Bereich bricht, kann die große SKS Formation aus dem Tageschart zünden.

Aber: Mit Tief 12.545 hat Dax heute einen Doppelboden im Tageschart geformt, dessen zweites Standbein das Tief 12.540 vom 2. Oktober stammt. Es liegen nur 5 Punkte zwischen diesen Marken. Dafür muss Dax aber ab Donnerstag 9 Uhr deutlich anziehen, sonst droht die Unterseite mit Test der Monatsmarken.

Arbeitschart M5 Dax:

Seitdem Dax an der 61.8% Erholungsfibo 13.032 gescheitert ist, konsolidiert er zäh und swingend. Seit Schlusskurs Freitag wurden zwar rund 450 Punkte abgegeben, das aber weiterhin ohne Selloff Impulse.

Gestern schrieb ich: Solche Bewegungen sind tückisch. Einerseits schaffen sie durch die Swings viele Formationen in den kleineren Zeiteinheiten, andererseits verraten sie nichts über die wahren Absichten der großen Akteure. Diese Swings können taktische Verkäufe und der Aufbau von Short Positionen sein oder auch das genaue Gegenteil. Es wird zum Abschluss solcher Muster eine größere Bewegung geben müssen – und die führt entweder 200-300 Punkte gen Süden (Boden wegziehen) oder gen Norden (Short Squeeze).

Die wichtigen Wochenmarken sind weiter oben genannt. Hier im Arbeitschart ist die braune Zone aus 50sma/ Tag und 50% Fibo Erholung der Bereich, den die Bullen wieder erobern müssen. Unterhalb der 23.6% Fibo Erholungen sind die Bären an der Reihe, denn dann dürften die Tiefs aus den letzten drei Monaten bei 12.365, 12.341 und 12.254 getestet und vielleicht auch unterschritten werden.

Dax Stundenchart H1:

Im Xetra Stundenchart H1 blieb heute die obere rote Trendlinie des großen DBW und damit auch die 50% Fibo Marke weiterhin unterschritten. Die Wolfe Wave und deren grüne Ziellinie gewinnt dadurch wieder an Glaubwürdigkeit.

Zur Unterseite könnte nach Bruch der 12.605 das Tief 12.341 und somit auch die SKS Nackenlinie aus dem Tageschart bei 12.350 angelaufen werden. Erst dann wäre die Ziellinie der Wolfe Wave bei 12.011 ein realistisches Ziel.

Käme es zu einer Begegnung von Kurs und Nackenlinie auf der 12.350, bestünde das Risiko einer 1.000 Punkte Bewegung. Die ergäbe sich aus dem Abbau der M30 KW Seitwärtsrange.
Gleiches gilt aber auch für den Fall, dass Dax aus dem DBW bullisch ausbricht, denn auch dann wäre eine 1.000 Punkte Bewegung möglich.

Bullisch löst sich die aktuelle Gemengelage erst auf, wenn Dax die DBW oT bei 12.883 und die 50% Fibo 12.900 überwindet.

Dax Stundenchart H4:

Die Gretchenfrage lautet, ob es sich hier um eine bullische Flagge oder einen beginnenden Abwärtstrendkanal handelt. Beides wäre legitim, denn wir erwarten eine 1.000 Punkte Bewegung. Ein Abwärtstrendkanal hätte seine uT aktuell bei 12.138 und damit deutlich unter der großen SKS Nackenlinie aus dem Tageschart, die, sofern es eine SKS wird, ihre Ziele bei 11.784 und 11.240 hätte.

Ein Ausbruch zur Oberseite würde das große DBW mit Zielen bei 13.962 und 14.153 unterstützen.
Innerhalb der Flagge/ des Kanals würde sich im Falle eines Anlaufens der oT bei 13.066 zusätzlich eine bullische iSKS aktivieren.

Als dritte Möglichkeit, heute im Blog gezeigt, könnte ein symmetrisches Dreieck (in Verbindung mit dem heutigen Doppelboden) eine bullische Konterbewegung auslösen. Zur Stunde sieht es nicht danach aus, denn das 500 Milliarden Stimulus Paket in USA hat den Markt eher enttäuscht. Auch die Situation in Deutschland und Europa bezgl. Corona spitzt sich erneut zu. Ein bullischer Konter wäre daher nur vorstellbar, wenn die EZB das Händchen unter die Kurse hält.

Dow Jones Tageschart D1:

Seit 5 Tagen arbeitet Dow Jones in und an der Zone 28.364 bis 28.175.
Der Boden 4 bei 28.175 hat jedenfalls am letzten Donnerstag und am Montag dieser Woche gehalten.

Seit der scharfen Abwärtsbewegung am Montag bildeten sich im Schatten der schwarzen Kerze zwei Inside Kerzen. Hoch (28.712) und Tief (28.139) vom Montag sind deshalb Triggerkerzen. Sofern Dow Jones nicht durch die 500 Mrd. doch noch bullisch gestimmt wird, könnte ein test der roten 50sma anstehen – aktuell bei 28.013.

Zur Unterseite muss Dow Jones 28.175 per Schlusskurs und danach auch die 50sma verlieren, bevor der Index auf Tagesbasis wieder Short ist.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Donnerstag!

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 21:50

    .

    << B
  • JamieGeorgie 22. Oktober 2020 at 21:10

    Hallo Marcus,

    kannst du auch ein mögliche WW (in Entwicklung) bzw symmetrischen Keil erkennen im Nasdaq Wochenchart?

    << B
    • JamieGeorgie 22. Oktober 2020 at 21:11

      wie komme icjh auf Marcus? Marius muß es heißen!!

      << B
      • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 21:22

        Die 1 wäre oben, dann bis 5 und ggf Überschuss.
        Es kann aber kein Wolfe keil mehr werden, weil die Ziellinie 1 nach 4 steigen würde. Sie muss bei bärischen Wolfe Waves, also steigenden Keilen, fallen.

        << B
      • JamieGeorgie 22. Oktober 2020 at 21:28

        Danke

        << B
  • Theobald 22. Oktober 2020 at 18:24

    Eines muss man Trump lassen, ein guter Geschäftsmann ist er schon.
    Punkt 11 am Schluß, besucht während seiner Amtszeit 283 mal verschiedene seiner Golf Hotels und bezahlen muss dies der amerikanische Steuerzahler.
    So hat er für 140 Millionen $ Umsatz gesorgt.
    Wie geil ist das denn. 🙂
    https://www.sueddeutsche.de/politik/trump-wahlversprechen-analyse-1.5006970

    << B
  • JamieGeorgie 22. Oktober 2020 at 17:31

    Marius, warum arbeitest du nicht mit Ichimoku?

    << B
    • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 17:40

      Weil ich meine Charts nicht mit Indikatoren zukleistern will 🙂

      << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 17:08

    Pelosi: Haben es fast geschafft (mit Bezug auf einen Stimulus-Deal).
    +
    Das war der Spike.

    << B
    • Maars (Chris) 22. Oktober 2020 at 17:22

      Als nächstes: „Wir sind unmittelbar vor dem Ziel!“

      😀

      << B
      • Heinz-Martin 22. Oktober 2020 at 17:25

        Wir standen vor dem Abgrund und werden morgen einen großen Schritt nach vorne machen.

        << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:49

    Dow 50sma/ Tag angelaufen.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:43

    Wie aus einer von Bloomberg zitierten McKinsey-Studie hervorgeht, droht der Hälfte aller europäischen Unternehmen mit kleiner oder mittlerer Größe im nächsten Jahr ein Insolvenzverfahren, wenn die Umsätze weiter stagnieren. Die Untersuchung wurde allerdings bereits vor dem gegenwärtigen Anstieg der Fallzahlen im August durchgeführt.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:33

    Morgen werde ich ab 11 Uhr mit den PHP Programmierer und dem Javascript Menschenden neuen Server testen, u.a. auch die neue Bibliothek (MyCharts), in der jeder Abonnent bis zu 50 Postings mit Bild und Text abspeichern kann und so nicht mehr selbst abspeichern oder lange in der Historie suchen muss.
    Ich werde immer ein p30 Fenster offen haben – bei einem ruhigen Markt aber nur ab und zu präsent sein.
    Die Jungs -und auch ich- haben keine Lust, erneut am Wochenende am Server zu schrauben/ testen/ feilen.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:28

    Das letzte TV-Duell der beiden Kandidaten für das US-Präsidentenamt wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag (ab 20.00 Uhr Ortszeit; Freitag 03.00 Uhr MESZ) von mehreren deutschen Fernsehsendern live übertragen. So sendet das Erste ab 2.40 Uhr früh einen „Weltspiegel extra: Das TV-Duell“. Phoenix überträgt ab 2.45 Uhr unter „phoenix vor ort“ den Schlagabtausch. Der Nachrichtensender „Welt“ schaltet sich von 2.50 Uhr bis 4.35 Uhr ein. Auch ntv überträgt ab 3.00 Uhr die Debatte.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:26

    Die Story der NY Post scheint zu wirken.
    Dow unter dem Boden 4, der wichtig ist. Und unter dem 61.8% Fibo.
    Unterhalb der 50sma könnten erste Stop Loss Wellen kommen.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:16

    Die New York Post veröffentlicht neue Vorwürfe gegen Joe Biden und bezieht sich dabei auf Tony Bobulinski, einen ehemaligen Geschäftspartner der Biden-Familie, der als zusätzlicher Empfänger die Echtheit einer vor wenigen Tagen publizierten Email bestätigt. Aus dieser Nachricht geht hervor mit welchem Schlüssel die Beträge resultierend aus den Geschäften zwischen CEFC China Energy und Sinohawk, einer Holding von Hunter Biden, verteilt wurden. Dabei taucht eine anonyme Person mit der Bezeichnung „big guy“ auf, welche insgesamt 10 Prozent der Mittel erhalten soll. Konservative Medien unterstellen dass es sich bei “the big guy” um Joe Biden handeln könnte, bislang konnten für diese Behauptung allerdings keine Beweise erbracht werden. Joe Biden stellte zuletzt klar, dass er niemals in die Geschäfte seines Sohnes involviert war. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 16:07

    Wenn Dax das DBW zünden will, muss er über die blaue Zone aus den beiden Wochentiefs. Erst dann bekommt das Tief heute Glaubwürdigkeit.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 15:36

    M10 DBW Update

    << B
  • Masud Assadi 22. Oktober 2020 at 15:07

    Pelosi wieder sehr pünklich heute mit ihrer stimulus hoffnung meldung

    << B
  • Theobald 22. Oktober 2020 at 14:41
    << B
  • susanne 22. Oktober 2020 at 14:13

    JPMorgan erhöht Kursziel für Tesla von $75 auf $80. Underweight. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com..

    << B
    • Hubble 22. Oktober 2020 at 14:53

      sehr punktgenau die Prognose 😂 sind wohl short

      << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 13:56

    Xetra Dax H4
    +
    Durch das heutige Doppeltief auf der Monatsmarke ist ein weiterer Kanal/ Flagge im H4 entstanden.
    Beide Flaggen/ Kanäle haben oben und unten zwei Auflagepunkte und sind deshalb legitim.
    Unabhängig von anderen Formationen dürften die sichtbaren Marken Bedeutung haben.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 13:24

    Die DBW oT hat Dax erkannt – dann können die Spielchen ja beginnen.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 13:21

    Dow Jones durchlaufend hat in der Nacht seine 50sma/ Tag getestet und hängt aktuell am gestrigen Schlusskurs 28.210.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 13:16

    M5 Update

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 13:12

    Das DBW hat sich bei 12.577 aktiviert.
    Die drei Ziele im Chart.
    Bitte daran denken, dass diese Formationen gerne zicken – siehe das große im Tageschart.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 12:44

    Das mögliche DBW hat eine Höhe von 469 Punkten.
    Der statistische Move ab 5 wäre 389 Punkte, falls es zur Oberseite geht.
    M10

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 12:25

    450 Punkte hohes mögliches DBW im M5 Chart – die 5 im Bereich 12.600 fehlt zur Aktivierung.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 12:20

    Gap zu gestern bei 12.557 geschlossen.
    Somit rund 200 Punkte Erholung seit Tief.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 11:50

    Tageschart
    12.488 Fibo ist wichtig. Die Fibo Strecke ist Allzeithoch 13.795 zum Corona Tief 8.255. Das 76.4% Fibo ist demnach die letzte Fibo vor dem Allzeithoch.
    Oberhalb 12.488 warten bei 12.540 und 12.599 die unterschrittenen Tiefs der Kalenderwochen 40 und 42.
    Erst oberhalb würde ich davon ausgehen, dass die Absturzgefahr zunächst gebannt ist.

    << B
  • Kai 22. Oktober 2020 at 11:02

    Den Keil von gestern hab ich angepasst.
    Möglichkeit zur 5 im Norden

    << B
  • susanne 22. Oktober 2020 at 10:51

    Guten Tag…

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 10:16

    So, ich muss auf die Hunderunde, bis gleich.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 10:06

    Aktueller Stand: Doppelboden September / Oktober im Monatschart.
    Schauen wir mal, was heute noch kommt..

    << B
    • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 10:07

      Die große SKS mit Nackenlinie 12.350 ist jedenfalls aktiviert. Ob sie zündet, ist eine andere Frage.

      << B
  • phil 22. Oktober 2020 at 10:02

    Schöööööne V erholung….zweimal 120 Punkte katisching

    << B
    • susanne 22. Oktober 2020 at 10:50

      Klasse, wäre gerne dabei gewesen 🙂

      << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:44

    Zwischenstand iBox

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:42

    Tief September 12.341
    Tief Oktober, eben gemacht: 12.342.
    Chance für die Bullen auf einen Doppelboden im Monatschart.
    Chance für die Bären, die 3er Kombi zu reißen.

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:31

    Fernab aller Figuren und Trendllinien:
    Ich schrieb im Ausblick
    „Solche Bewegungen sind tückisch. Einerseits schaffen sie durch die Swings viele Formationen in den kleineren Zeiteinheiten, andererseits verraten sie nichts über die wahren Absichten der großen Akteure. Diese Swings können taktische Verkäufe und der Aufbau von Short Positionen sein oder auch das genaue Gegenteil. Es wird zum Abschluss solcher Muster eine größere Bewegung geben müssen – und die führt entweder 200-300 Punkte gen Süden (Boden wegziehen) oder gen Norden (Short Squeeze).“
    +
    Die drei Monatstiefs sind erreicht. Falls der Niedergang der Kurse nur das Vorspiel war, ist hier für die Bären die Gelegenheit Monatsmarken zu reißen. Unter den Marken dürften reichlich Stops liegen, das zum Thema „Boden wegziehen“.
    Also Vorsicht in diesem Bereich 12.365 bis 12.254!

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:22

    M30 – drei wichtige Marken

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:16

    Jetzt läuft Dax in der engen Zone der drei Monatstiefs, zudem an der 12.350 SKS Nackenlinie

    << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 09:10

    Die Dreiecks idee von gestern ist gestorben.

    << B
  • tobbii 22. Oktober 2020 at 09:03

    Guten Morgen zusammen

    << B
  • Maars (Chris) 22. Oktober 2020 at 08:59

    Moin! Tesla deutlich im Plus. Mal schauen, was der Tag bringt. Denke aber, Stimulus, Wahl und Corona drücken wie üblich.

    << B
    • phil 22. Oktober 2020 at 10:01

      Schöööööööne V erholung 🙂

      << B
  • Marius [mod] 22. Oktober 2020 at 08:55

    Guten Morgen.

    << B
  • Tepe9 22. Oktober 2020 at 07:52

    Morsche

    << B
  • JamieGeorgie 22. Oktober 2020 at 07:42

    Moin

    << B
  • Gixxer 22. Oktober 2020 at 06:34

    Guten Morgen.

    << B