Artikel
68 Kommentare

Leser-Stream 28.07.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
28. Juli 202019:43

Ausblick für den 29. Juli 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.835 und somit 3 Punkte unter dem Schlusskurs 12.838 vom Montag.
Das Tief lag bei 12.746, das Hoch wurde bei 12.936 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/u4e1) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Drei Schlusskurse in Folge in einer 3 Punkte Range. Das trotz einer heute erhöhten Tagesvola von immerhin 190 Punkten.
Offensichtlich wartet der Markt auf Impulse und da dürfte spätestens der Donnerstag mit den Zahlen von Apple, Amazon und Facebook ein geeigneter Anlass ein.

Bedeutend sind auch die Hochs vom Freitag und heutigen Dienstag: 12.935 und 12.936 und somit genau die obere Trendlinie der großen abgelaufenen Wolfe Wave aus dem Tageschart, deren Keillinien ich seit einigen Wochen immer wieder zeige.

Auch das Tief von heute, 12.746, passte perfekt: Dort verlief im Stundenchart H4 die untere Trendlinie des Kanals seit Tief 8.255. Sie wird morgen bei 12.793 verlaufen.

Arbeitschart M5 Dax:

Wir haben eigentlich ein perfektes Long/ Short Setup.

Oben wartet als Befreiungsschlag die zu überwindende grüne Zone aus Hoch vom 6. Juli, dem H4 Apex der Wolfe Wave und gleichzeitig oT der Ex- Wolfe Wave aus dem Tageschart, sowie der Ex 6-fach Boden/ Allzeithoch aus Juni 2017. Wird diese Zone überwunden, kämen erneut Ziele deutlich über 13.000 und bis nach 13.600 in den Fokus.

Zur Unterseite hat heute knapp die rote Zone gehalten, wo sich die Nackenlinie der M15 SKS, die uT des Kanals seit 8.255 aus dem H4 und die uT der Ex- Wolfe Wave auf engem Raum befinden. Bricht diese Zone, dürfte Gap close 12.697 und das erste Ziel des bärischen Butterfly bei 12.616, sowie das statistische Ziel der SKS bei 12.553 angelaufen werden.

Ob Dax nun die grüne Zone überwindet oder die rote zur Unterseite bricht, ist aus meiner Sicht vollkommen offen. Drei Schlusskurse in engster Range zeigen, dass der Markt das ähnlich sieht. Noch traut sich niemand aus der Deckung.

Stundenchart H4 Dax

Der Wolfe Wave Keil hatte heute seinen APEX Punkt. Da Dax zu dem Zeitpunkt unterhalb des Keils handelte, bleibt die Wolfe Wave zunächst gültig. Ihren Apex Punkt lege ich auf die 12.936, die nun nicht mehr per Tagesschlusskurs überschritten werden sollte, denn sonst würde sie technisch ungültig und könnte allenfalls noch als Zombie Wave ihren Dienst verrichten.

Zu sehen ist auch der braune Kanal, in dem Dax seit Tief 8.255 läuft und der mit 242 Punkten Anstieg pro Woche eine enorme Steigungsrate hat. Trotzdem wurde heute im Tief die untere Kanaltrendlinie punktgenau verteidigt. Sie verläuft am Mittwoch bei 12.793.

Interessant auch die Ziellinie der H4 Wolfe Wave: Sie wird am Mittwoch um 17.00 Uhr exakt auf der 200sma aus dem Tageschart verlaufen. Aus Sicht des Charts haben wir eigentlich ein perfektes Wolfe Wave Setup, das mit einem deftigen Absturz und Zieleinlauf 12.194 Sieg verkünden könnte. Aber wir sind hier im Dax und einem durch Zentralbanken gepamperten Markt. Short Versuche sollten also erst unter 12.777 gestartet werden, wobei mit Gegenwehr jederzeit zu rechnen ist.

Oberhalb 12.936 dürfte also eine Erholung einsetzen, unterhalb 12.793 und 12.777 sich die Konsolidierung fortsetzen.

Dow Jones Tageschart:

Dow Jones ist seit drei Tagen impulslos, nachdem er am Freitag die Bulle/ Bär Zone aus 26.698 und 26.888 nach unten verlassen hat. Die Monatsmarke 26.698 und die 76.4% Fibo Erholung 26.888 sind der Schlüssel für einen weiteren bullischen Move, während unterhalb die grüne 200sma 26.245 auf einen Test wartet, der aber bislang nicht stattfand.

Für den Dow Jones bleibt der Schlusskurs wichtig: Alles oberhalb der 261.8% Monatsfibo 26.698 wäre weiterhin bullisch, während ein Schlusskurs unter seiner 200sma für deutlich fallende Kurse sorgen kann.

Bevor Dow Jones nicht per Schlusskurs die 261.8% Monatsfibo 26.698 überwindet oder die 200sma bei 26.245 unterschreitet, passiert definitiv nichts von Bedeutung und jedes Engagement wäre wie die Teilnahme an einem Ratespiel.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Mittwoch!

Marius [mod]
28. Juli 202015:45

Dow iBox:

Marius [mod]
28. Juli 202015:30

Dow Jones Kassa M5 Arbeitschart

Marius [mod]
28. Juli 202013:16

Update M5 Arbeitschart

Marius [mod]
28. Juli 202012:05

Dax M5 Update

iBox Update

Marius [mod]
28. Juli 202010:07

SILBER

Bei 14.50 entstand die Idee eines descending broadening wedge mit Zielen bei 25.44 und 26.90. Bei 15.86 bildete sich die Nackenlinie der Cup & Handle. Alles Ziele, also C&H und DBW sind abgearbeitet.

Silber ist jetzt mit einem Zuwachs von 65% seit Nackenlinie 15.86 mittig in die Zielzone gelaufen und hat, bis auf 70 Cent, auch das große Ziel abgeräumt.

Aktuell rund 6.5% im Minus, vermutlich Gewinnmitnahmen.

Marius [mod]
28. Juli 202010:00

iBox

Die iBox bildet die erste Handelsstunde im Dax ab, auch Idiot Hour genannt. In den ersten 60 Minuten betreten Bullen und Bären das Parkett und es wird geschoben, bis sich der erste Ansturm legt und sich ein Tagestrend bildet. Oft ist die iBox ca. 100 Punkte hoch.
In den USA kennen wird die ersten 15 Minuten als „Idiot Hour“, der Dax braucht eben 60 Minuten.
ich habe daraus vor mehr als 10 Jahren die „iBox“ entwickelt.
Zeichne in den durchlaufenden Kursen eine Box, deren Höhe die Range 9-10 Uhr umfasst. Lege eine Fibo an das Hoch und Tief der ersten Stunde und ziehe zwei diagonale Linien über den Zeitraum 9 bis 21.55 Uhr (letzte M5 Kerze im USA Handel) ein.

Geht es unten aus der Box heraus: Intraday bärisch.
Geht es oben heraus: Intraday bullisch.

Innerhalb der Box sollte man auf die Diagonalen achten, denn dort reagiert der Kurs in ruhigen Märkten sehr oft. Oberhalb des 50% Fibos in der Box wird es bullischer. Der Kreuzpunkt der Diagonalen liegt passenderweise genau auf dem Handelsbeginn der USA, also 15.30 Uhr.
Sollten die Kurse über das Tageshoch ansteigen, werden die Fibo Extensionen nach oben angelegt, geht es unten aus der Box, dann nach unten.

Marius [mod]
28. Juli 202009:30

Xetra Dax H2

Der steigende Kanal seit Tief 8.255. Die untere Trendlinie (uT) verläuft aktuell bei 12.728. Dieser Kanal steigt mit 242 Punkten jede Woche an – und wird irgendwann getestet werden müssen, denn auf Dauer sind 968 Punkte monatlicher Anstieg nicht realistisch.

Marius [mod]
28. Juli 202009:01

Xetra Dax M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
27. Juli 202019:18

Ausblick für den 28. Juli 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.838 und somit unverändert zum Schlusskurs 12.838 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.811, das Hoch wurde bei 12.908 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/u4e1) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Keine Veränderung zum Montag im Dax. Dax hängt im Tageschart zwischen den Trendlinien der Ex- Wolfe Wave und wird sich voraussichtlich per Gap aus dem Keil bewegen. Die Richtung ist offen, denn wir haben sowohl bullische als auch bärische Setups.

Arbeitschart M5 Dax:

Dax handelt unterhalb der braunen Short Zone des bärischen Butterfly aus dem Tageschart. Das erste Ziel dieser Figur bei 12.616 ist noch nicht erreicht.

Zur Oberseite deckeln vier Marken, zur Unterseite stabilisierte heute die Nackenlinie einer M15 SKS bei 12.810 den Dax. Erst wenn die SKS zündet, könnte Dax unter den Ex- Wolfe Keil bei 12.770 fallen und zu den Zielen des bärischen Butterfly und denen der M15 SKS bei 12.553 und 12.306 laufen.

Zudem haben wir im Stundenchart H4 eine aktive Wolfe Wave, deren Apex am Dienstag gegen Mittag die Formation ungültig macht, sofern Dax bis dahin nicht in oder unter dem Keil notiert. Oberhalb 12.923 wäre die H4 Wolfe am Dienstag technisch ungültig. Bliebe sie gültig, läge die Ziellinie weiterhin im Bereich 12.220.

MOB Marken für den Intraday Handel sind aus meiner Sicht die beiden Keillinien der Ex- Wolfe Wave bei 12.936 und 12.770.

Minutenchart M15:

Dax zeigt eine mögliche SKS Formation mit Nackenlinie 12.810 und bärischen Zielen bei 12.553 und 12.306. Sofern die Bullen das verhindern, kann sich aus der rechten Schulter ein fallendes (bullisches) Dreieck entwickelt, was den Dax durchaus 150 Punkte höher treiben kann. Trotzdem ist die mögliche SKS erst mit einem Hoch oberhalb 13.314 vom Tisch, denn eine rechte Schulter darf durchaus noch höher ausfallen, aber nicht höher als der Kopf der Formation.

Stundenchart H4 Dax

Der Wolfe Wave Keil hat seinen APEX am Dienstag, 28. Juli.
Bleibt Dax bis 13.00 Uhr in oder unter dem Keil, kann die bärische Wolfe Wave mit Ziel 12.220 noch zünden. Dax darf dann aber nicht mehr über den Apex (Schnittpunkt der beiden Keillinien) ansteigen, der bei 12.927 liegen wird. Das passt gut zum Ex- Wolfe Keil, dessen obere Trendlinie Dienstag bei 12.936 verläuft.

Oberhalb 12.936 dürfte also eine Erholung einsetzen, unterhalb 12.770 sich die Konsolidierung fortsetzen.

Dax Tageschart:

Der Bereich 12.850 als Nackenlinie einer bullischen Cup & Handle und 12.810 als SKS Nackenlinie im M15 dürfte am Dienstag die Weiche zwischen bullisch und bärisch sein. Unterhalb können die genannte bärischen Ziele abgearbeitet werden, oberhalb dürfte Dax erneut versuchen über die 12.936 anzusteigen und sich erneut in Richtung des abgearbeiteten ABC Ziels 13.140 und höher zu bewegen.

Ein Rücksetzer an die rote 50sma (12.317) oder die grüne 200sma (12.193) wäre eine sinnvolle Konsolidierung. Nach wie vor wehren sich aber die US und EU Indizes mit deutlich konsolidieren, indem sie seitwärts swingend laufen. Auch der US Handel gibt zur Stunde keine Signale.

Dow Jones Tageschart:

Dow Jones zeigt sich heute impulslos, nachdem er am Freitag die Bulle/ Bär Zone aus 26.698 und 26.888 nach unten verlassen hat. Die Monatsmarke 26.698 und die 76.4% Fibo Erholung 26.888 sind der Schlüssel für einen weiteren bullischen Move, während unterhalb die grüne 200sma 26.247 auf einen Test wartet… der aber bislang nicht stattfand.

Für den Dow Jones bleibt der Schlusskurs wichtig: Alles oberhalb der 261.8% Monatsfibo 26.698 wäre weiterhin bullisch, während ein Schlusskurs über seiner 76.4% Erholung 26.888 sogar sehr bullisch wäre. Unterhalb dieser Marken darf er tiefer konsolidieren.

Diese Zone wird darüber entscheiden, ob es unterhalb (endlich) zurück zur 200sma bei 26.247 geht oder sich Dow oberhalb 26.888 erneut mit der Trendlnie seit Januar 2018 beschäftigen muss, die bei ca. 27.600 verläuft.

Nasdaq H4:

Nasdaq läuft innerhalb eines Wolfe Keils. Solange sich der Nasdaq unter der oT des Keils (10.777) aufhält, besteht die Gefahr, dass er neben dem absolvierten Gap close 10.342 auch die uT des Keils anlauft, die aktuell (und steigend) bei 10.318 verläuft. Die Ziellinie der Wolfe Wave verläuft aktuell (und fallend) bei 9.092.

Wenngleich Nasdaq heute mit einem Gap up in den Handel startete, sehen die Bewegungen nicht zielgerichtet oder dynamisch aus. Sofern das Wassertreten nicht am „turnaround“ Dienstag die Indizes in bullischen oder bärischen Schwung bringt, wird das laue Sommertheater weitergehen.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Dienstag!

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Dixi 28. Juli 2020 at 21:27

    Ein erstes Umkehrsignal bei Gold?
    Ein Hammer im Tageschart heute. Grüße aus Südtirol

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 21:01

    Boeing meldet morgen Zahlen.
    Auf die bin ich wirklich gespannt.

    << B
    • lotharf 28. Juli 2020 at 21:58

      Haben die überhaupt was verkauft?

      << B
  • owerhesse 28. Juli 2020 at 20:58

    In diesen Zeiten ist ein Blick auf das Silber goldwert. Danke

    << B
  • suba 28. Juli 2020 at 20:50

    Mein Posting „Danke für Deinen Kommentar“ galt @Ich-AG

    << B
  • suba 28. Juli 2020 at 19:04

    @Marius

    einen Downmove im Nasdaq schließt Du aus?

    << B
    • Ich-AG 28. Juli 2020 at 19:06

      das sind fragen 😀

      << B
      • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 19:44

        Suba, willst du wirklich eine Antwort darauf haben?
        Ich schließe an der Börse niemals etwas aus.

        << B
      • suba 28. Juli 2020 at 20:49

        hab nur deshalb gefragt, weil DU nur die obere Möglichkeit angesprochen hast 😀

        << B
      • suba 28. Juli 2020 at 20:49

        danke für Deinen Kommentar 🙂

        << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 17:45

    Wenn Nasdaq dem Vergleich mit 2009 weiter folgen will, muss spätestens Donnerstag mit den Zahlen die Kiste nach oben und über die 11.000.
    Ich bin gespannt.

    << B
    • Jens 28. Juli 2020 at 18:11

      Was für nen Zufall , dass Donnerstag die Zahlen von Amazon und Apple kommen 😉

      << B
      • Stefan 28. Juli 2020 at 18:13

        und Facebook. Ich hoffe das bringt mal wieder Schwung in die Indizes. Das Sommertheater ist ja unerträglich. Drei Tage in Folge hat der Dax auf dem gleichen Niveau geschlossen

        << B
    • suba 28. Juli 2020 at 19:03

      einen Donwmove schließt Du aus?

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 17:42

    Vorgestern SK 12.838, gestern 12.838, heute scheinbar 12.835.
    Etwas albern ist dieses Sommertheater schon.
    Und ich darf mir im Ausblick wieder etwas einfallen lassen …

    << B
    • Ich-AG 28. Juli 2020 at 17:45

      Die Bullen wollen den nächsten größeren Downer halt vermeiden! Bis jetzt schaffen sie es

      << B
    • lotharf 28. Juli 2020 at 17:49

      Kopier einfach das von gestern nochmal rein;-)

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 17:31

    Laut CNBC unterscheidet sich die Agenda von Joe Biden im Bezug auf China kaum von der gegenwärtigen Doktrin Trumps. Beide Kandidaten würden für eine De-Globalisierung stehen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
    +
    Wenn das umgesetzt wird, dann gute Nacht Dollar.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 17:30

    Das war dann der dritte Tag in dem alten Wolfe Keil. Scheint ein muckeliges Plätzchen zu sein.

    << B
  • concentus 28. Juli 2020 at 16:43

    Hast du was Aktuelles zu Gold Marius? Über die 1221 ist er ja drüber

    << B
    • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 16:55

      Gold wolft in der Überschusszone vor sich hin und versucht über die 161er Ausdehnung zu kommen.
      Vorsicht unter 1.,885.

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 16:42

    Dow Jones im Tageschart ist im Niemandsland. Über ihm die 26.698, unter ihm die 200sma.

    << B
    • concentus 28. Juli 2020 at 16:55

      Das Gap könnte ihn bei 26652 schon reizen.

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 16:38

    Update M5

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 16:06

    Falls es ein turnaround tuesday wird: DBW in der Nasdaq, H2 durchlaufend.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 15:47

    Stefan, wenn das ABW in der Nasdaq zündet, wäre das ein bedeutend tieferes Ziel. Warten wir mal ab, ob es wieder in die Formation geht – bei 10.455.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 13:40

    Altes Spiel:
    Dow in der Indikation noch 180 Punkte von seiner 200sma im Tageschart entfernt, Dax hat seine bei 12.194 und notiert bei 12.770.

    << B
    • Moll 28. Juli 2020 at 16:25

      Zum Verständnis. Was meinst Du mit „altem Spiel“?

      << B
    • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 16:39

      Dax steht seit längerer Zeit deutlich höher als Dow Jones – jedenfalls wenn man die 200sma als Vergleich nimmt.

      << B
  • erwan 28. Juli 2020 at 13:39

    DAX: Ausdehnung mit Standartproportionen, weitere möglich, aber unwahrscheinlich(PivoT)

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 13:12

    Die M15 SKS ist aktiviert, denn die Nackenlinie wurde eindeutig gebrochen. Ob sie die Ziele anläuft ist eine andere Frage. Aktuell hängt Dax an der Nackenlinie 12.810 und sie bildet mit der 12.850 aus dem Tageschart heute die „Bulle/ Bär“ Zone.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 13:09

    Diese Woche wird am Donnerstag die Nasdaq ja auf die Probe gestellt.
    Oben auf die 11.000 achten (die Trendlinie aus dem Monatschart verläuft dort) und unten auf die 10.455, denn dort läuft die Trendlinie eines fertgen ascending broadening wedges.
    Die dürfen auch nach oben ausbrechen – es ist allerdings recht selten der Fall.
    2-Tages-Chart, jede Kerze zwei Tage.

    << B
    • Stefan 28. Juli 2020 at 14:21

      Hi Marius,
      wo würde denn das Ziel eines Ausbruchs auf der Unterseite liegen?

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 12:36

    Die USA machen mir Sorgen. ich sehe Videos von „Protestierenden“, die Gerichtsgebäude und Polizeistationen mit Molotov Cocktails angreifen, die Straßen blockieren und Fahrzeuge mit den „falschen“ Passagieren attackieren, linke und rechte bewaffnete „Bürgermilizen“, die in großen Gruppen patrouillieren. Meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit, wann und wo solche Gruppen aufeinander treffen und es einen Standoff gibt.
    In Amerika gibt es 4x mehr Waffen als Bürger. Und -wie hier auch- geht ein Riss durch das Land. Politisch konservative Trump Anhänger gegen Linke und Antifa.
    Derzeit ist da noch alles unter Kontrolle, weitestgehend jedenfalls. Aber wehe da gibt es wirklich mal bewaffnete Konflikte. Linke gegen Rechte, alle bewaffnet und dazwischen die Lokale Polizei und von Trump entsandte Staatspolizei. Brisante Mischung.

    << B
    • erwan 28. Juli 2020 at 12:43

      Gewalt als Mittel der Politik, hört sich nach Bürgerkrieg an. Bei uns scheint das Tabu auch langsam zu brechen, noch gur retouchiert durch die Presse.

      << B
    • concentus 28. Juli 2020 at 14:50

      ja übel.Sagte nicht mal Dr. Krall sowas wird dann kommen. Und hoffe allerdings nicht hier. wobei….

      << B
  • erwan 28. Juli 2020 at 12:26

    Bizzare das Ganze. Man könnte auch einen fertigen AbwärtsImpuls zählen mit inhärenten Bounce in den 13000 Bereich, aber die Proportionen gefallen mir nicht.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 12:21

    Entwarnung für Longs jetzt erst wieder über 12.850.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 12:17

    Dax an der Kanal uT seit Tief 8.255.
    Da muss es bouncen, sonst könnte Druck enstehen.
    H2

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 12:08

    Wolfe Wave H4 …

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 12:06

    uT Ex Wolfe bei 12.770 rückt näher.

    << B
    • concentus 28. Juli 2020 at 14:49

      oh mal schen wie das ausgeht

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 11:57

    Dax wieder an der SKS Nackenlinie – Obacht.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 11:21

    Wenn man Dax im tageschart mit Bollinger, MACD und Stochastik schmückt, deutet das im Kerzenverlauf auf eine seitliche Konsolidierung hin-
    Fällt Dax aber unter die 12.850, könnte das kleine bärische Signal im MACD und auch die fallende Stochastik auf eine größere Bewegung deuten.
    Die rote 50sma ( 12.353), die grüne 200sma (12.194) und das untere Bollinger Band (12.303) wären eine ideale Zielzone für die bärische Insel am Top.
    Die 6 letzten Kerzen am Top sehen sehr schwach aus. Ob das echte Schwäche wird oder die genannte Seitwärtskonso ist, wird sich bald zeigen.

    << B
    • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 11:22

      Ach ja, die Ziellinie der braunen WW, die heute Apex hat, liegt auch noch dort, bei 12.220.

      << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 10:19

    So, die Wildnis ruft 🙂
    Eine Parkrunde mit Pablo und bis gleich.

    << B
  • UNVEU 28. Juli 2020 at 10:04

    Moin, hat jemand zufällig was zu Brent im Sideboard, schaut seit einer Woche aus wie Wackelpudding, Danke

    << B
    • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 10:09

      Solange die 138er Ausdehnung und besonders das Ziel 1 hält, ist alles ok.

      << B
      • UNVEU 28. Juli 2020 at 10:11

        Vielen Dank

        << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 09:50

    Typisch Dax an einem Wolfe Wave Apex Punkt … alles offen und im Laufe des Tages sollte es eine „befreiende“ Bewegung geben. Entweder unter die 12.770 und damit auch Kanaltest im H2, oder es zieht oben heraus und Dax macht sich auf den Weg zur 13.000 und höher.
    Vollkommen offen, was da entschieden wird.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 09:41

    Xetra Tageschart mit der Ex- WW in blau und der möglichen neuen in rot.
    Es sieht ganz danach aus, als wäre die oT der Ex-WW bei 12.936 der Schlüssel zum Gap close der bärischen Insel (13.103) und der 5 des roten Keils.
    Außerdem würde mit Schlusskurs über 12.936 die aktuelle Wolfe Wave, eben gezeigt, den technischen Tod sterben.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 09:20

    Hier die Ex- WW aus dem Tageschart mit der bärischen Insel am Top: 12.936 erkannt.

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 09:18

    Heute wird sich entscheiden, ob die braune Wolfe Wave im H4, die wir seit langer Zeit beobachten, technisch ungültig wird. Der Kurs läuft aktuell am Apex, also dem Schnittpunkt der braunen Keiltrendlinien.
    Geht es heute deutlich nach oben, könnte sich eine größere blaue Wolfe Wabe bilden, deren 4 gemacht wurde und zur Validierung noch die blaue 5 (aktuell 13.390) fehlt.
    Wenn Dax die oT der Ex WW aus dem Tageschart bei 12.936 deutlich zur Oberseite bricht, dürfte das Schicksal der braunen WW besiegelt sein.
    Drei Wolfe Waves … eine Ex- WW, eine die am Apex kämpft und eine mögliche, der die 5 noch fehlt.

    << B
  • concentus 28. Juli 2020 at 09:11

    Mich würde nicht wundern wenn er das gap zu macht bei 13103 bis morgen.
    Dann wäre ja die Wolfe hinfällig richtig? Aber die SKS noch nicht wenn er nach Schließung eindreht? Oder Dax machts wie sooft. Apex vorbei danach zündet die Wolfe

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 09:09

    12.936 angelaufen – Ex WW oT

    << B
  • concentus 28. Juli 2020 at 09:08

    Tach

    << B
  • Marius [mod] 28. Juli 2020 at 08:52

    Moin Moin.

    << B
  • phil 28. Juli 2020 at 08:42

    Morgen, schönen Handelstag euch

    << B
  • Buzzer 28. Juli 2020 at 08:22

    Guten Morgen, könnte jemand TSMC einmal charten? ich bin am überlegen zu verkaufen, wegen dem starken Anstieg in den letzten Tagen.

    << B
    • susanne 28. Juli 2020 at 10:44

      Guten Morgen, vielleicht stellst du dieses Post wenn Marius von der Hunderunde zurück ist, nochmal rein.
      Würde mich auch interessieren.

      << B
  • Theobald 27. Juli 2020 at 19:01

    Fazit:
    Eine Entscheidung müsste bald anstehen.
    Entweder Kanalbruch und wir korrigieren mal das Fraktal vom Jahrestief bis Jahreshoch.
    Würde bedeuten P5LS wäre verhungert.
    Da würde ich dann auch mit einem Bruch der R4LL (schwarz) rechnen.
    Dax rettet sich wieder und bleibt weiterhin auf dem Weg zur Mindestprogression 138% für P5LS bei 13.980.

    << B
  • Theobald 27. Juli 2020 at 18:54

    Dax kämpft aktuell mit der Kanalunterkante.
    Durchlaufende Kurse.

    << B
    • Theobald 27. Juli 2020 at 18:55

      XETRA ebenso

      << B
    • Theobald 27. Juli 2020 at 18:56

      Zum Schluß noch die 4 von mir beobachteten „Zombie“ Wolfe Waves

      << B