Artikel
144 Kommentare

Leser-Stream 30.06.2020

Streams der letzten beiden Tage:

Marius [mod]
30. Juni 202018:49

Ausblick für den 1. Juli 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.310 und somit 79 Punkte über dem Schlusskurs 12.232 vom Montag.
Das Tief lag bei 12.188, das Hoch wurde bei 12.350 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/2mc7) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Arbeitschart M5 Dax:

Dax handelt weiter per Schlusskurs über der 200sma 12.146, während die des Dow Jones bei 26.282 (aktueller Kurs 25.565) verläuft.
Die Tiefs von Mittwoch und Freitag der letzten Woche, sowie das gestrige Tief lauteten: 12.093, 12.060 und 12.045. Somit haben wir drei Tiefs im Tageschart in einer Range von nur 48 Punkten. Das ist zwar kein blitzsauberer dreifacher Boden, aber ein Statement der Bullen, die nicht gewillt sind, die psychologisch wichtige 12.000 zu verlieren.

Der Gegenpol ist 12.330 und wurde auch heute 2x angelaufen, konnte aber per Schlusskurs erneut nicht überwunden werden. Das könnte sich mit der Stellungnahme von FED Chairman Powell ändern, sofern er motivierende Worte findet, um den US Markt anzuschieben. Eine solche Bewegung dürfte Dax dann am Mittwoch mit einem kräftigen Gap über 12.330 quittieren.
Falls Powell den Markt enttäuscht, wird die Reaktion der Märkte entsprechend ausfallen.

Dax wird sich also entweder über 12.330 befreien oder erneut die Auseinandersetzung mit der 200sma 12.146 suchen, falls die USA heute enttäuscht auf Powell reagieren.

Stundenchart H1 Dax :

Dax läuft in einem grauen symmetrischen Dreieck, dem zur Aktivierung noch ein Anlauf an die 5 bei 11.488 fehlt.
Am Vormittag wird also die obere Trendlinie des symmetrischen Dreiecks gleichzeitig auch die 76.4% Erholung 12.488 im Dax sein. Das ist eine wichtige Schaltstelle, denn sollte diese Marke zur Oberseite gebrochen werden, wäre das erste Ziel das Hoch des Dreiecks bei 12.913.

Das symm. Dreieck hat eine größte innere Höhe von 1.316 Punkten. Sollte Dax wirklich die 5 anlaufen und ausbrechen, würden statistisch 58% der Höhe nach Bruch der 5 abgearbeitet werden. Das entspricht 763 Punkten. Das ist noch keine ausgemachte Sache. Falls Dax aber die 5 anläuft und ausbricht, muss man mit einem Short Squeeze rechnen, denn das Shorts aktiv sind, dürfte nach den vielfachen Anläufen an die 12.330 klar sein.

Dreht der Markt bärisch ein, wäre die Unterseite ebenso perfekt, denn die untere Trendlinie des Dreiecks verläuft morgen auf der 200sma 11.146.

Dow Jones Stundenchart H4:

Noch ist die H4 Wolfe Wave im Doew Jones aktiv und gültig. Denn solange Dow Jones sich unterhalb der Keillinien befindet, darf sich die Wolfe Wave Zeit für den Anlauf an die Ziellinie im Bereich 22.550 nehmen.

Aber über seiner 200sma 26.282 und 26.530 (Apex) befreit sich Dow Jones aus dem Wolfe Wave Risiko, weil die Figur dann technisch ungültig würde. Die 61.8% Erholung 25.230 ist zur Stunde erneut überwunden. Prognosen zum Dow sind vor der Rede von Powell nicht hilfreich. Der Markt wird

Dow Jones Minutenchart M30:

Nachdem Dow an der Nackenlinie der SKS bei 24.950 wieder nach oben zog, könnte sich das Sprichwort „Never short a sleeping market“ erneut als richtig erweisen. Denn sofern Dow Jones mit Hilfe Powells zur 5 seines roten fallenden Dreiecks bei aktuell 25.740 läuft und bullisch ausbricht, könnte er seine 200sma und die 76.4 Fibo anlaufen. Zwischen der SKS Nackenlinie und der oberen Trendlinie des Dreiecks hat Dow Jones 800 Punkte Bewegungsraum.

Erst wenn Dow Jones wieder unter die 61.8% Fibo 25.230 fällt UND die SKS Nackenlinie 24.950 bricht, würde sich Potenzial nach 23.890, 23.609 und sogar 22.550/ 22.500 und 22.320 ergeben.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Mittwoch!

Marius [mod]
30. Juni 202018:18

Marius [mod]
30. Juni 202015:31

Dow Jones Kassa M5:

Marius [mod]
30. Juni 202010:01

iBox

Die iBox bildet die erste Handelsstunde im Dax ab, auch Idiot Hour genannt. In den ersten 60 Minuten betreten Bullen und Bären das Parkett und es wird geschoben, bis sich der erste Ansturm legt und sich ein Tagestrend bildet. Oft ist die iBox ca. 100 Punkte hoch.
In den USA kennen wird die ersten 15 Minuten als „Idiot Hour“, der Dax braucht eben 60 Minuten.
ich habe daraus vor mehr als 10 Jahren die „iBox“ entwickelt.
Zeichne in den durchlaufenden Kursen eine Box, deren Höhe die Range 9-10 Uhr umfasst. Lege eine Fibo an das Hoch und Tief der ersten Stunde und ziehe zwei diagonale Linien über den Zeitraum 9 bis 21.55 Uhr (letzte M5 Kerze im USA Handel) ein.

Geht es unten aus der Box heraus: Intraday bärisch.
Geht es oben heraus: Intraday bullisch.

Innerhalb der Box sollte man auf die Diagonalen achten, denn dort reagiert der Kurs in ruhigen Märkten sehr oft. Oberhalb des 50% Fibos in der Box wird es bullischer. Der Kreuzpunkt der Diagonalen liegt passenderweise genau auf dem Handelsbeginn der USA, also 15.30 Uhr.
Sollten die Kurse über das Tageshoch ansteigen, werden die Fibo Extensionen nach oben angelegt, geht es unten aus der Box, dann nach unten.

Marius [mod]
30. Juni 202009:00

Xetra Dax M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
29. Juni 202019:38

Ausblick für den 30. Juni 2020

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.233 und somit 142 Punkte über dem Schlusskurs 12.089 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.045, das Hoch wurde bei 12.297 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/2mc7) gelten weiterhin.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Arbeitschart M5 Dax:

Dax ist erneut per Schlusskurs über die 200sma 12.148 angestiegen.
Die Tiefs von Mittwoch und Freitag der letzten Woche, sowie das heutige Tief lauteten: 12.093, 12.060 und 12.045. Somit haben wir drei Tiefs im Tageschart in einer Range von nur 48 Punkten. Das ist zwar kein blitzsauberer dreifacher Boden, aber ein Statement der Bullen, die nicht gewillt sind, die psychologisch wichtige 12.000 zu verlieren.

Der Gegenpol ist 12.330, an der Dax seit letztem Mittwoch mehrfach scheiterte. Dax oszilliert aktuell also in einer rund 300 Punkte hohen Spanne und hat mittig als „Weiche“ die 200sma bei 12.148. Erst wenn es per Tagesschluss unter 12.000 oder über 12.330 geht, kann eine Gruppe einen temporären Sieg verkünden. Oberhalb der 200sma wird das für die Bullen wahrscheinlicher, unterhalb für die Bären.

Dax absolvierte heute 6 Strecken von jeweils 100 oder mehr Punkten, die sich artig abwechselten. Die letzte Strecke wurde von den Bullen asphaltiert, die von 15:45 Uhr (Dax 12.095) bis nach 12.297, somit kurz vor die 12.300, führte. Sofern die USA heute nicht abverkaufen, müsste Dax am „turnaround“ Dienstag nur mit 100 Punkte Gap up starten, um 12.330 per Gap zu überwinden und sich somit der Intraday Auseinandersetzung (erneut) zu entziehen.

Stundenchart H1 Dax :

Dax läuft in einem grauen symmetrischen Dreieck, dem zur Aktivierung noch ein Anlauf an die 5 bei 11.508 fehlt.
Am Vormittag wird die obere Trendlinie des symmetrischen Dreiecks und gleichzeitig auch oT des größeren roten fallenden Dreiecks bei 12.508 verlaufen. Sofern das der Plan ist, wartet vorher noch die 76.4% Erholung 12.488 auf den Dax.

Da die obere Trendlinie des Dreiecks fällt, wird sie bis 17.00 Uhr auf gleiche Höhe mit der 76.4% Erholung 12.488 fallen.
Alternativ müssten die Bären die uT des symm. Dreiecks brechen, die um 9 Uhr bei 12.090 verläuft und bis 17 Uhr auf 12.130 steigt.

Das symm. Dreieck hat eine größte innere Höhe von 1.316 Punkten. Sollte Dax wirklich die 5 anlaufen und ausbrechen, würden statistisch 58% der Höhe nach Bruch der 5 abgearbeitet werden. Das entspricht 763 Punkten. Das ist noch keine ausgemachte Sache. Falls Dax aber die 5 anläuft und ausbricht, muss man mit einem Short Squeeze rechnen, denn das Shorts aktiv sind, dürfte nach den heutigen Swings klar sein.
Die dürften dann oberhalb der 76.4% Erholung 12.488 und bei einem Ausbruch an der 5 des Dreiecks in Bedrängnis kommen und mit Eindeckungen beginnen.

Tageschart D1 Dax :

Das krampfartige Festhalten an der 200sma wird im Tageschart deutlich.
Seit dem Gap up über die 200sma am 16. Juni wird seit 9 Handelstagen um diesen gleitenden Durchschnitt gekämpft. Nach wie vor ist das Rennen offen.

Oberhalb 12.488 jedoch werden die Bullen die Bären in die Zange nehmen, während unter der 200sma und besonders der 11.679 (61.8% Erholung) der Dax schnell bis zur roten 50sma bei 11.478 durchgereicht werden könnte.

Dow Jones Stundenchart H4:

Noch ist die H4 Wolfe Wave im Doew Jones aktiv und gültig. Denn solange Dow Jones sich unterhalb der Keillinien befindet, darf sich die Wolfe Wave Zeit für den Anlauf an die Ziellinie im Bereich 22.550 nehmen.

Aber über seiner 200sma 26.284 und 26.530 (Apex) befreit sich Dow Jones aus dem Wolfe Wave Risiko, weil die Figur dann technisch ungültig würde. Die 61.8% Erholung 25.230 ist zur Stunde erneut überwunden

Dow Jones Minutenchart M30:

Nachdem Dow an der Nackenlinie der SKS bei 24.950 wieder nach oben zog, könnte sich das Sprichwort „Never short a sleeping market“ erneut als richtig erweisen. Denn sofern Dow Jones zur 5 seines roten fallenden Dreiecks läuft und bullisch ausbricht, könnte er seine 200sma und die 76.4 Fibo anlaufen. Zwischen der SKS Nackenlinie und der oberen Trendlinie des Dreiecks hat Dow Jones 900 Punkte Bewegungsraum.

Erst wenn Dow Jones wieder unter die 61.8% Fibo 25.230 fällt UND die SKS Nackenlinie 24.950 bricht, würde sich Potenzial nach 23.890, 23.609 und sogar 22.550/ 22.500 und 22.320 ergeben.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen „turnaround“ Dienstag!

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:56

    Wenn sich das overnight/ morgen fortsetzt, war das die genannte Option 2.
    Ein paar Tage wie ein angeschossenes Tier Schwäche markieren, Shorts anlocken und sie dann als Treibstoff benutzen.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:53

    Schafft Dow noch die 26.000?
    5 Minuten hat er noch.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:51

    Die Nasdaq Wolfe ist auch auf dem Weg.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:40

    Man muss sich das mala vorstellen: Dax 200 Punkte über seiner 200sma, das sind rund 400 Punkte für den Dow.
    Dow 200sma bei 26.277 + 400 Punkte = 26.677. Dow steht bei 25.735!
    Entweder steht Dax 500 Punkte zu hoch oder Dow 1.000 Punkte zu niedrig.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:38

    Gap erkannt, Gap geschlossen und wenn er zur 200sma will (Dax ist 200 Punkte über seiner), muss er da jetzt mal durch.

    << B
    • susanne 30. Juni 2020 at 21:42

      Aha, bei mir sahs noch nicht geschlossen aus ..

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 21:34

    Wenn Dow das erste Gap schließen kann, ist er auf dem richtigen Weg.

    << B
    • susanne 30. Juni 2020 at 21:37

      Erstmal abgewiesen…

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 20:49

    Ohne Kommentar

    << B
  • erwan 30. Juni 2020 at 20:38

    Bildet sich ein regulärer Impuls im DAX, wären 13213 zu erwarten, im Falle eines ABC Musters 12578

    << B
    • suba 30. Juni 2020 at 21:31

      bist du long?

      << B
  • suba 30. Juni 2020 at 20:20

    Marius –>schau mal den monathly Chart im DOW an.
    Ist das nicht ein gravestone Doji?

    Du hattest ja letztens auch einen weekly gravestone doji gepostet.
    Was ist eigentlich aus dem geworden?

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 20:30

      Der wird gerade gekillt.
      Den im Monat schauen wir uns mal um 22 Uhr an.

      << B
      • suba 30. Juni 2020 at 21:03

        also hat sogar ein gravestone doji keine Aussagekraft mehr!

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 19:05

    Ich bin auf der Abendrunde mit Pablo.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 19:00

    S&P Verlauf 2009 (lila) und 2020 (orange) im Vergleich.

    << B
    • susanne 30. Juni 2020 at 19:43

      Erstaunlich!

      << B
    • suba 30. Juni 2020 at 19:49

      und das bedeutet?

      Das es weiter aufwärts geht?

      << B
      • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 19:51

        Das wäre so, wenn es einen ähnlichen Verlauf wie 2009 nimmt – was ja leider niemand weiß. Bislang allerdings ähneln sich die Kurven sehr.

        << B
    • suba 30. Juni 2020 at 19:50

      was ist das für ein Chart bitte?
      Was sagen die 23,42% Prozent rechts aus?

      << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 18:30

    jetzt wirds langweilig. Stop über Einstand. Ich lass den jetzt laufen. Bis morgen allerseits und schönen Abend.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 18:19

    Links Powell, falls jemand ab 18.30 Uhr live schauen möchte.

    << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 17:46

    Henkel für die Tasse?

    << B
    • erwan 30. Juni 2020 at 17:54

      Kaufsignal ist jedenfalls aktiviert

      << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 17:57

        Danke, gut zu wissen. Wenn das momentan nun eine C&H wird, dann sollte die in etwa bis zum R1 laufen.

        << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 18:01

        Und dann ist es gar nicht mehr weit bis zur Oberkannte des symmetrischen Dreiecks. Dann wirds interessant.

        << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 18:01

        Jo, zuerstmal, die Dreieckslinie ist auch in der Nähe

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 17:41

    Gold und Silber gehen gut ab.
    Mir geht immer noch diese Meldung durch den Kopf… das ganze Hilfsprogramm nur Wirecardös?
    +
    Wie aus der vorbereiteten und bereits gestern Abend veröffentlichten Rede von Jerome Powell, die der Fed-Chef heute vor dem US-Kongress halten wird hervorgeht, ist die Billionen-Bazooka der Zentralbank bislang hauptsächlich mit heißer Luft geladen. Unter dem sogenannten Main Street Programm zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen wurden bislang nur 1,2 Milliarden Dollar an lokale Regierungen ausgezahlt und nur 8,3 Milliarden zum Aufkauf von Unternehmensanleihen verwendet. Die massive Ausweitung der Zentralbank-Bilanz von 4,2 auf 7,1 Billionen Dollar ist vor allem auf den Ankauf von Treasuries und MBS, sowie Währungsswaps mit ausländischen Notenbanken zurückzuführen.

    << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 17:34

    Euwax -46

    << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 17:29

    Geknackt?

    << B
    • susanne 30. Juni 2020 at 17:32

      🙁

      << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 17:36

        Sorry, aber ich könnte mir die iSKS noch vorstellen heute.

        << B
    • MovL 30. Juni 2020 at 17:34

      am ende kann man doch jede bewegung irgendwie erklären oder herleiten

      << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 17:39

        Ja, genau. Gott sei Dank!

        << B
    • Andreas 30. Juni 2020 at 17:39

      window dressing zum 30.06. mit der Schlussauktion 🙂

      << B
  • MovL 30. Juni 2020 at 17:28

    jetzt gehen doch alle long. da kann man doch mal einen short bei 12.488 platzieren

    << B
  • MovL 30. Juni 2020 at 17:27

    12.330 ist unknackbar

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 17:26

    12.330, der achte Versuch.

    << B
    • Tricksd 30. Juni 2020 at 17:30

      hol die Sks aus dem Keller 😀

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 17:24

    suba,
    du hast aber schon mitbekommen, dass ich seit Tagen und auch im WE Video über die SKS Formation im Dow sprach und spreche, oder?
    Aber soll ich bärisch sein, wenn die Naclenlinie 24.950 vielfaach angelaufen wurde und der Index zuletzt punktgenau an der Marke wieder nach oben drehte und seitdem 720 gen Norden absolvierte?

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 17:25

      Schaue mala links, was der Dow ama 29. Juni machte, als er die SKS Nackenlinie anlief und *nicht* brach.

      << B
  • suba 30. Juni 2020 at 17:07

    sind hier nur Bullen unterwegs, einschließlich MArius?

    << B
    • erwan 30. Juni 2020 at 17:09

      eher Realisten 🙂

      << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 17:10

        Realisten sollten aber zurzeit Bären sein 😉

        << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 17:10

        warum?

        << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 17:16

        Realisten sind die, die am Ende des Tages mehr Geld auf ihrem Konto haben. Die haben die Realitaet gehandelt, was wirklich am Markt abging.

        << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 17:16

        Weil die Börse zurzeit ein manipuliertes Traumkonstrukt ist, basierend auf Hoffnungen die zerplatzen und Notenbank-Liquidität die keine Wirkung in der Realwirtschaft hat. Dominiert von Millionen Kleinanlegern (Robinhood-Hausse). Nichts für Investoren und Händler, eher was für Spieler und Zocker. Wer würde denn zurzeit mit Verstand langfristig in diesen Markt investieren?

        << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 17:19

        Kurzfristig ist das richtig. So verdiene ich mein Geld ja auch täglich. Aber das letzte was ich zurzeit machen würde ist langfristig Aktien zu kaufen. Dafür wird noch der richtige Zeitpunkt kommen

        << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 17:21

        es hat schon seinen Grund warum Gold gerade ein neues 8-Jahreshoch macht. Bestimmt nicht weil die Konjunktur so rosig ist;-)

        << B
    • suba 30. Juni 2020 at 17:09

      sieht man ja schon z.B. am Chart links von Marius.
      Nach oben hat er massig Ziel und MArken beim DOW, nach unten nur die beiden Skalierungen.

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 17:01

    Ich muss mich wirklich wach halten. Zeitlupenkurse schauen macht die Lider schwer.

    << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 16:57

    DAX macht sich wieder auf zur 330. Mann, wenn er die heute knacken würde.

    << B
    • Rhino 30. Juni 2020 at 16:59

      Nach Möglichkeit noch in den nächsten 30 Minuten. 😀

      << B
    • erwan 30. Juni 2020 at 16:59

      der muss über die letzte Nase, dann hätten wir wieder einen Trend

      << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 17:03

        Sieht vielversprechend aus.

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 16:40

    Tesla macht den nächsten Shritt, nachdem seit Anfang Juni um das letzte Hoch gerangelt wurde.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 16:26

    Nasdaq scheint auf dem richtigen Weg.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 16:18

    Das Gold des kleinen Mannes könnte sich wirklich mal auf den Weg zur 5 machen.

    << B
    • erwan 30. Juni 2020 at 16:20

      was ist das?

      << B
      • susanne 30. Juni 2020 at 16:22

        Bitcoin?

        << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 16:25

        Salut Susanne

        << B
      • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 16:26

        Moin Susanne, das ist Silber.

        << B
      • susanne 30. Juni 2020 at 16:28

        Hallo klar, war wohl im falschen Film:-)

        << B
    • bullrider 30. Juni 2020 at 16:24

      Na Silber

      << B
  • lotharf 30. Juni 2020 at 15:50

    Das richt nach Abwasch.

    << B
    • lotharf 30. Juni 2020 at 15:51

      Ich seit heute short DAX 12270

      << B
    • bullrider 30. Juni 2020 at 15:53

      Bei dir in der Küche? ;-P

      << B
      • lotharf 30. Juni 2020 at 15:58

        Da auch 😉

        << B
      • bullrider 30. Juni 2020 at 16:11

        Hahaha 😀 Wäre mir im Dax auch lieb. Aber sieht schon wieder nicht danach aus.

        << B
    • Rhino 30. Juni 2020 at 15:58

      Und ich hatte gehofft wir basteln an einem ABW 😊

      << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 16:08

        In meiner Zählung wären wir jetzt auf dem Weg zur 5 eines ABW.

        << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 16:11

        Sorry, da ist glaube ich ein Denkfehler drin, da ein ABW ja eigentlich die 5 unten haben sollte. Also abwarten und Teedrinken. Vielleicht ist das da oben dann die 4?

        << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 16:21

        Vielleicht so?

        << B
      • lotharf 30. Juni 2020 at 16:56

        Bei 12350 liegt mein stopp.

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 15:37

    Dow Gap zu gestern geschlossen.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 15:04

    Laut Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde haben Terminmarktprofis im großen Stil Gold-Futures gekauft.
    In der Woche zum 23. Juni hatte das Interesse an Gold-Futures ein regelrechtes Comeback. Die Anzahl offener Kontrakte (Open Interest) erhöhte sich von 489.600 auf 532.100 Kontrakte (+8,7 Prozent) deutlicht und markiert den stärksten Zuwachs seit Mitte Februar.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 14:37

    Wie aus der vorbereiteten und bereits gestern Abend veröffentlichten Rede von Jerome Powell, die der Fed-Chef heute vor dem US-Kongress halten wird hervorgeht, ist die Billionen-Bazooka der Zentralbank bislang hauptsächlich mit heißer Luft geladen. Unter dem sogenannten Main Street Programm zur Unterstützung von kleinen und mittleren Unternehmen wurden bislang nur 1,2 Milliarden Dollar an lokale Regierungen ausgezahlt und nur 8,3 Milliarden zum Aufkauf von Unternehmensanleihen verwendet. Die massive Ausweitung der Zentralbank-Bilanz von 4,2 auf 7,1 Billionen Dollar ist vor allem auf den Ankauf von Treasuries und MBS, sowie Währungsswaps mit ausländischen Notenbanken zurückzuführen.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 14:35

    Wie gestern.
    120 Punkte runter, 12o rauf, 120 runter … iBox

    << B
  • bullrider 30. Juni 2020 at 14:31

    Von mir aus kann es jetzt runter klatschen 😀

    << B
  • erwan 30. Juni 2020 at 13:40

    so kann mans sehen…

    << B
    • Rhino 30. Juni 2020 at 13:43

      Okay, die 2 wenns eine ist, sieht sehr klein aus. Verschwindend fast. 😀

      << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 13:48

        immerhin 38%, Abrutschen unter die Pivots hätte ihm nicht gut getan

        << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 13:53

        ich habe weniger Zweifel, dass es eine ist, vielmehr, ob sie schon beendet ist?

        << B
      • Rhino 30. Juni 2020 at 14:12

        Ich glaub du hast recht. Die wärmt sich noch auf.

        << B
  • Markus 30. Juni 2020 at 13:36

    Oh, Dax hat sich wieder an die 12330 geschlichen, bin gespannt.

    << B
    • Rhino 30. Juni 2020 at 13:41

      Garantie gibt es nicht, aber es könnte schon sein dass die am letzten des Monats nochmal aufdrehen.

      << B
  • Rhino 30. Juni 2020 at 13:34

    Erwan, die 3 der 3?

    << B
    • erwan 30. Juni 2020 at 13:43

      so kann mans sehen…
      vielleicht setzt er noch ein bisschen zurück cci istüberverkauft

      << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 13:45

        Trendfolger noch nicht auf kaufen!

        << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 13:49

        Korrektur: …übergekauft

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:08

    Markane,

    wenn man Golf mal langfristig betrachtet, würde echter Schaden erst unterhalb der Steogungslinie seit 2007 entstehen, die aktuell bei 1.280 und am 76.4% retracement verläuft.
    Gold ist derzeit über der 23.6% Fibo und somit über der letzten Fibo vor dem Allzeithoch.
    Wochenchart

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:09

      Golf = Gold 🙂

      << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:11

      Und es soll natürlich Steogungslinie heißen. Fat Finger Sydrom.

      << B
      • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:11

        Äh Steigungslinie 🙂

        << B
      • Jens 30. Juni 2020 at 13:24

        Fat Finger gab es auch shon lang nicht mehr; denke das wird instant von den Notenbanken abgefischt!?

        << B
    • Markane 30. Juni 2020 at 14:46

      Vielen Dank 🙂

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:00

    Falls die USA/ Europa heute noch die Monatskerze schminken wollen und/oder mi bullischen Kerzen in das verlängerte US Wochenende gehen wollen, steht neben der Nasdaq Wolfe und dem fallenden Dreieck im Dow Jones M30 auch noch eine mögliche iSKS im dax bereit. Die Nackenlinie ist nicht ganz sauber auf der 12.330 angesiedelt, aber wir wissen, dass die Marke Bedeutung hat.
    Ziele im Chart , falls Dax die 12.330 bezwingen kann.
    M30

    << B
    • Tricksd 30. Juni 2020 at 14:42

      5 Punkte fehlten für das Ende der 2 Schulter oder?
      Übrigens sind es 373 Punkte und nicht 273 🙂 war sicher nur ein Test

      << B
  • Markane 30. Juni 2020 at 12:48

    Hallo Marius,
    wenn es deine Zeit erlaubt, würde ich mich über ein Geld uPdate freuen.
    Darüber hinaus, will ich euch auf einen interessanten Report aufmerksam machen: https://ingoldwetrust.report/
    Besten Dank und viele Grüße
    MArko

    << B
    • Markane 30. Juni 2020 at 12:49

      *GOLD

      << B
      • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 13:04

        Moin,
        wirklich Neues sehe ich nicht im Tageschart. Die F-Flagge läuft weiter mit oT 1.788 und uT 1.682.
        Solange Gold über dem alten Hoch 1.765 bleibt ist alles ok – und das wäre es eigentlich auch noch an der 1.691, jedenfalls langfristig.
        Problematisch wäre Bruch der uT der F-Flagge und besonders ein Rücksetzer unter das 61.8% bei 1.645.

        << B
      • Markane 30. Juni 2020 at 14:46

        Ich danke dir 🙂

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 12:30

    Falls die USA, was sie gerne machen, vor dem Feiertag-Wochenende noch die Kurse treiben wollen, wäre die Nasdaq (Kassa) ein Mittel dazu.
    Wolfe Wave im M30, von 1-5 zählbar, Überschussbereich recht perfekt gemacht und gestern mit Schlusskurs über die oT des Keils.
    Ziel bei fortgesetztem Ausbruch: 10.199.
    M30

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 11:24

    Alles nur Geschiebe bislang. Der Ausflug unter die iBox war kurz und innerhalb der Box ist Niemandsland.
    Oben 12.330, unten die 200sma – Range.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 10:40

    Ich bin kurz mit Pablo im Park.

    << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 10:13

    Fugi muss ich mir aber noch anhören. 🙂
    https://www.youtube.com/watch?v=dxWMQztGE2s

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 10:11

    US-Notenbankchef Powell warnt vor hoher Unsicherheit für die US-Wirtschaft. „Die weitere konjunkturelle Entwicklung ist außerordentlich unsicher“, heißt es in einem einem vorab veröffentlichten Redetext des Notenbankchefs. Die Anhörung Powells vor dem Ausschuss des Repräsentantenhauses beginnt heute um 18:30 Uhr (MEZ).

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 10:10

    Das Ausland kauft deutlich weniger US Staatsanleihen – das US Defizit steigt weiter an. Wie gut, dass die US FED Staatsanleihen kauft …

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 09:58

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie immer:
    1. Die Bullen stürmten zum Handelsbeginn freundlich los auf die 12.330 und bekamen von den Bären unerwartet und punktgenau richtig auf die Nase
    oder
    2. Der punktgenaue Abweiser an der 12.330 war ein Fake und diente dazu Shorts anzulocken, um die später mit einem satten Lauf über die 12.330 als Treibstoff zu nutzen

    << B
    • Stefan 30. Juni 2020 at 10:01

      2. Heute ist Halbjahresultimo, einige Instis und Fonds müssen noch Window-Dressing betreiben. Zum Ende der Woche gehts es dann endlich runter…das sagt mir meine Glaskugel und Intuition 🙂

      << B
      • erwan 30. Juni 2020 at 10:04

        Ohne Booster EURUSD kommt er nicht voran, dieser könnte aber bald in die Gänge kommen…

        << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 10:08

        Der Berich bei 12.190-200 wäre ein schöner Longeinstieg, aber wie so oft in den letzten Wochen tut sich der Dax schwerer zu fallen als die Amis…M5-Chart

        << B
  • erwan 30. Juni 2020 at 09:46

    Bonjour,
    Thales SA

    << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 09:18

    Jetzt müsste es unter gelb und orange rutschen.

    << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 09:50

      Kampf an der unteren Keillinie, er will einfach nicht P3SL anlaufen. 🙁
      Plan ist diesen Anlauf abzuwarten und dann im Rücklauf Short zu gehen.

      << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 10:08

      Bis jetzt hat er die orangene Linie nicht auf Schlußkursbasis gebrochen.
      Daher noch kein Trendbruch.
      Es ist noch keine Entscheidung gefallen, aber es dauert zu lange und von der Uhrzeit her würde ich jetzt doch eher wieder mit up rechnen.
      Ich muss eh bald zur Arbeit und verabschiede mich wieder für heute.
      Viel Erfolg.

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 09:11

    Wirecard seit Freitag 400% hoch, handelt bei 5 Euro.

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 09:13

      .

      << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 09:30

      Jetzt 6.80.
      Die RobinHoods…

      << B
      • Stefan 30. Juni 2020 at 10:34

        8,8 es geht voran 😉

        << B
    • Kai 30. Juni 2020 at 09:43

      Hatte echt überlegt bei 1,30 mal 100€ zu zocken 😂

      << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 09:53

      Bei 1€ wollte ich auch nochmal einsteigen, aber der Kurs kam nicht und jetzt lasse ich die Finger von der Aktie.
      Vielleicht geht es ja doch mit einer Rumpfmannschaft weiter, es gab schließlich auch realen Umsatz.
      Ich denke dieses Szenario wird gerade gespielt.

      << B
      • MovL 30. Juni 2020 at 10:09

        Kursziel 210 🙂

        << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 09:03

    Na jut.
    12.330…

    << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 08:58

    Typisches Szenario wäre kurzer Gap close kurz nach 9:00 und dann mit Unterstützung des Doppelbodens hoch zum nächsten Gap close 12524.
    Wir Wolfe Liebhaber würden dann in die Röhre schauen. 🙂

    << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 09:00

      Uiii ist da Druck im Kessel

      << B
      • gemy 30. Juni 2020 at 09:04

        hab 2 aktivierte short ziele. Einmal 12225 und 12167 beide SL 12361

        << B
      • Theobald 30. Juni 2020 at 09:06

        Mein Short Setup ist ert mal obsolet.
        Diese Kerze hoch vor Gap close war nicht eingeplant. 🙁

        << B
      • Theobald 30. Juni 2020 at 09:08

        Würde aber zu einem Abverkauf passen, oben nochmal die Stops abräumen.

        << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 08:29

    Hier noch das größere Bild.

    << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 08:28

    Dax hat vorbörslich erneut die 12.330 am Wickel gehabt.

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 08:40

      Am turnariund tuesday schauen wir mal ob Memo 1. von den Bullen umgesetzt werden kann.
      1. Aus Widerstand wird Unterstützung

      << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 08:25

    Gap zu gestern ganz in der Nähe 12232
    Nächstes oben 12524
    Unten die 11911, die wir schon öfters versucht haben zu schließen

    << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 08:27

      An den vielen gestrichelten und damit geschlossenen Gaps, sieht man auch die Seitwärtsbewegung, in der wir uns aktuell befinden.

      << B
  • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 08:22

    Moin.

    << B
  • Dixi 30. Juni 2020 at 08:20

    Guten Morgen aus Niedebayern, weis jemand was vom Öl oder ist das ein verschreiber, wti + 7200 %

    << B
    • Marius [mod] 30. Juni 2020 at 08:23

      Kein Verschreiber, Superbenzin kostet heute 11.40 Euro/ Liter 🙂

      << B
  • Nico9277 30. Juni 2020 at 08:09

    guten Morgen

    << B
  • Theobald 30. Juni 2020 at 08:08

    Guten Morgen,
    gestern wurde im Blog eine kleine Wolfe entdeckt, ich habe diese in den Chart aufgenommen.
    Der Rücklauf bis zur Trendbruchlinie bei R1S war schon heftig, aber diese wurde bis jetzt nicht gebrochen.
    Somit ist die Progression P3SL noch möglich und passt zur Ziellinie der Wolfe.
    Hierfür muss orange brechen, dann ist sicher, dass die aufwärtsbewegung wieder verhungert ist.
    Unter der 1. Keillinie sind wir bereits.
    Allein mir fehlt nach dem gestrigen Tag wieder etwas der Glaube, aber es würde zum derzeitigen Bild gut passen.

    << B
    • Kai 30. Juni 2020 at 08:14

      Ja, für hat ganz schön auf sich warten lassen …

      << B
    • Theobald 30. Juni 2020 at 08:34

      An der unteren Keillinie hat er wieder gedreht, die Linie kennt er also.

      << B