Artikel
78 Kommentare

Leser-Stream KW 15-2019

[masterslider id="46"]
Streams der letzten beiden Vorwochen:

Marius [mod]
13. April 201921:46

Marius [mod]
11. April 201921:09

Seit dem 1. Januar gibt es das Premium Abonnement für 39 Euro monatlich!

Ausblick für den 12. April 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Donnerstag bei 11.935 und somit 29 Punkte über dem Schlusskurs 12.905 vom Mittwoch.
Das Tief lag bei 11.846, das Hoch wurde bei 11.963 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/3m8x) gelten weiterhin.

Charts bitte zur Vergrößerung klicken!

Der Donnerstag brachte etwas mehr Volatilität mit sich, der Schlusskurs war aber kaum verändert. Nachdem wir in den letzten Tagen diverse Inside Kerzen sahen, kam am heutigen Tag eine PopGun im Tageschart hinzu. Somit manteln die Tageskerzen vom Dienstag und Donnerstag den Mittwoch in voller Höhe ein.
Buy- und Selltrigger sind somit ab Freitag 11.963 und 11.846.

Tageschart Dax :

Dax scheiterte am Dienstag mit seinem Tageshoch 11.988 sehr genau am Hoch des Montag 11.989. Damit haben wir ein mögliches Doppeltop im Dax.

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag formte sich eine PopGun im Tageschart. Diese sollte sich innerhalb der kommenden 4 Tage von einem der beiden Trigger lösen, um zu gegebener Zeit wieder zum verlassenen Trigger zurückzulaufen. Präferieren würde ich eine Konsolidierung, wie im Stundenchart H4 seit einigen Tagen beschrieben.

Sollte der bullische Trigger der Inside Kerze bei 11.963 überschritten werden, müsste sich Dax mit den beiden Doppeltops auseinandersetzen:

Doppeltop 1: 4.April bei 12.029 / 5. April 12.024
Doppeltop 2: 8. April 11.989 / 9. April 11.988

Zur Unterseite wartet die blaue Zone aus 23.6% und 38.2% Rücklauf der Strecke Doppelboden 11.300 zum Hoch 12.029. Ein Anlaufen des 38.2%RT 11.751 wäre sinnvoll, weil dort auch das offene Gap 11.754 vom Dienstag letzter Woche geschlossen würde.
Wir haben also auch am Freitag eine Gemengelage im Dax auf engstem Raum.

Sollte Dax sich über die Doppeltops bewegen wollen und können, warten zur Oberseite die runde 12.000, 12.024/12.029 und oberhalb 12.104, 12.112, 12.120 als mögliche Ziele und Widerstände. Dort liegen die Tiefs aus Juli und August.
Vorher ist bei 12.047 das Ziel der ABC, die ich im Wochenend- Ausblick zeigte, zu überwinden.

Das 50% Fibo 11.938 der großen Strecke AZH zum Tief Dezember blieb auch heute -knapp-unterschritten.
Setzt Dax die Konsolidierung fort, sind das Hoch November (11.690), das Hoch Dezember 11.567, der Jahres Pivot Punkt bei 11.476 und der am 25/26. März geformte Doppelboden bei 11.300 mögliche Ziele.

Die grüne 200sma wird am Donnerstag bei 11.668 verlaufen.

Stundenchart H4 :

Dax wehrte sich am Donnerstag erneut gegen ein Unterschreiten des 23.6% Retracemernts 11.857, kam aber auch erneut nicht über die Aktivierungsmarke des broadening Top bei 11.960.
Sofern Dax den Anstieg von 11.300 nach 12.029 weiter konsolidieren will, wäre das 38.2% Retracement ideal. Erstens sind 23.6% und 38.2% Konsoliderungen bullisch und weiterhin wartet bei 11.754 das offene Gao vom 2. April – bis auf 4 Punkte passend zum 38.2% Retracement.

Bislang reichte Dax aber die minimale 23.6% Konsolidierung 11.857. Wenn er von hier aus bereits wieder ansteigen will, muss er die im Tageschart genannten Hürden überwinden. Erst bei 11.960 würde Dax wieder den Ausbruchstrigger des broadening Top überschreiten, müsste dann aber auch die beiden genannten Doppeltops überwinden.

Die Fibo Retracements rechts zeigen die weiteren Konsolidierungsmarken, falls Dax das 38.2% 11.751 anläuft und dort nicht Halt macht. Erst unterhalb des 61.8% 11.578 würde es kritisch für die Bullen.

Marken zur Oberseite:

12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.329 – 61.8% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.120 – Tief August 2018
12.112 – Ziel 2 der iSKS
12.104 – Tief Juni 2018
12.029 – Letztes Hoch / mögl. Doppeltop
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 50% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)

Schlusskurs: 11.11.935

Nach unten stützen:

11.865 – Tief September 2018
11.861 – 50sma Wochenchart
11.857 – 23.6%RT Stundenchart H4
11.804 – Ziel 1 der iSKS (erreicht)
11.751 – 38.2%RT Stundenchart H4
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.668 – 200sma Tageschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.504 – 50sma Tageschart
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
11.233 – 38.2%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% Mindesterholung (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.051 – 50%%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1:

Dow Jones tanzt heute (Stand 21.00 Uhr) auf der Rasierklinge.
Er handelt weiter mittig in seiner MOB Zone aus Hoch November (26.277) und Hoch Dezember (25.980). Allerdings hat sich im später zu sehenden Stundenchart H1 eine SKS gebildet, an deren Nackenlinie er nun seit 17.00 Uhr arbeitet.

Sofern es einen Rücksetzer unter die MOB Zone 26.277 – 25.980 gibt, wären die Ziele der SKS bei 25.940 und 25.678 zu suchen. Mittig zwischen den SKS Zielen wird die rote 50sma über Gut und Böse entscheiden, denn sie gab dem Dow Jones zweimal spektakulär Halt und verläuft am Freitag bei 25.767.
Die 50sma, wegen der im Chart sichtbaren zweimaligen Stützungsaktion auch eine MOB Marke, verläuft morgen bei 25.767.

Oberhalb 26.277 winkt erneut das Allzeithoch 26.952 und das Ziel des DBW aus dem H4 Chart bei 27.472.
Wenngleich Dow seit 4 Tagen Schwäche zeigt, bleibt er über dem Dezember Hoch 25.980 weiterhin bullisch. Unterhalb 25.980 könnte es aber eine sich beschleunigende Abwärtsbewegung zu den SKS Zielen und der 50sma geben.

Bitte weiterhin auf die braunen Kreise der Topping Kerzen schauen … sie zeigen die letzten 3 Topping Kerzen, die Korrekturen/ Konsolidierungen auslösten. Die Kerze vom Freitag der letzten Woche reiht sich optisch perfekt ein. Ob die Kerze vom Freitag die gleichen Abwärtsbewegungen auslösen wird, werden wir im weiteren Verlauf dieser Woche beurteilen können.
Sollte Dow das Hoch der Kerze vom letzten Freitag (26.487) überwinden, muss mit einem zügigen Anlaufen des Allzeithochs gerechnet werden.

Dow Jones Stundenchart H1:

Der Stundenchart zeigt die schon angesprochene Flagge/ den Kanal seit 4. März. Dow Jones hat am 5. April mit dem letzten Hoch sehr genau die OT (Obere Trendlinie) angelaufen. Die Nackenlinie der sichtbaren SKS verläuft bei 26.089.
Die Ziele der SKS: 25.940 und sofern die große Bewegung gemacht wird, auch 25.678.
Aus Sicht des Volumens passt diese SKS Formation, denn die rechte Schulter wurde unter nochmalig geringerem Volumen gemacht.

Diese SKS ist allerdings so deutlich sichtbar, dass sie auch eine Bärenfalle sein kann. Trotzdem wäre sie technisch erst gestorben, wenn Dow sein Hoch an der OT bei 26.487 anlaufen würde.

Sollte es sich (Konjunktiv!) bei der Bewegung seit 4. März um eine Flagge handeln, könnte sie als Bärenflagge interpretiert werden, deren UT (untere Trendlinie), sofern gebrochen, eine tiefe Korrektur des gesamten Anstiegs seit den Dezember Tiefs einläuten könnte.

Marken zur Oberseite:

27.472 – Ziel descending broadening wedge
26.952 – Allzeithoch
26.487 – Hoch 5. April
26.282 – Jahres Pivot R1
26.277 – Hoch November / Nackenlinie iSKS

Nach unten stützen:

25.980 – Hoch Dezember 2018
25.767 – 50sma Tageschart
25.715 – 76.4% Erholung der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief
25.286 – 23.6% Korrektur des Anstiegs seit Dezember
25.278 – 200sma Tageschart
25.220 – Tief vom 11. März 2019
24.950 – 61.8%RT der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief

Die 200sma Marken morgen:

Dow Jones 25.278
S&P: 2.762
Nasdaq: 7.101

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Freitag!

Marius [mod]
10. April 201920:33

Seit dem 1. Januar gibt es das Premium Abonnement für 39 Euro monatlich!

Ausblick für den 11. April 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 11.905 und somit 55 Punkte über dem Schlusskurs 12.850 vom Dienstag.
Das Tief lag bei 11.863, das Hoch wurde bei 11.937 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/3m8x) gelten weiterhin.

Charts bitte zur Vergrößerung klicken!

Der Mittwoch war ein lähmend langweiliger Tag mit nur 73 Punkten Intraday Volatilität, dem selbst die EZB Konferenz kein Leben einhauchen konnte. Hoch und Tief am gestrigen Dienstag waren 11.988 und 11.850, Hoch und Tief am heutigen Mittwoch 11.937 und 11.863.
Damit haben wir mit dem Mittwoch einen Inside Day im Dax, dessen Trigger das Hoch und das Tief vom Dienstag sind.

Tageschart Dax :

Dax scheiterte am gestrigen Dienstag mit seinem Tageshoch 11.988 sehr genau am Hoch des Montag 11.989. Damit haben wir ein mögliches Doppeltop im Dax.
Der Mittwoch formte eine Inside Kerze zum Dienstag.
Somit ist 11.988 ein bullischer Trigger, während 11.850 ein bärischer Trigger ist. Sollte der bullische Trigger der Inside Kerze bei 11.988 überschritten werden, würde auch das Doppeltop damit neutralisiert werden.

Oberhalb 11.988 müsste Dax sich auf den Weg zum weiteren Doppeltop 12.024 / 12.029 vom Donnerstag und Freitag letzter Woche machen.

Zur Unterseite wartet die blaue Zone aus 23.6% und 38.2% Rücklauf der Strecke Doppelboden 11.300 zum Hoch 12.029. Ein Anlaufen des 38.2%RT 11.751 wäre sinnvoll, weil dort auch das offene Gap 11.754 vom Dienstag letzter Woche geschlossen würde.
Wir haben also gepresste Gemengelage im Dax auf engstem Raum.

Sollte Dax sich gen Norden bewegen, warten zur Oberseite die runde 12.000, 12.024/12.029 und oberhalb 12.104, 12.112, 12.120 als mögliche Ziele und Widerstände. Dort liegen die Tiefs aus Juli und August.
Vorher ist bei 12.047 das Ziel der ABC, die ich im Wochenend- Ausblick zeigte, zu überwinden.

Das 50% Fibo 11.938 der großen Strecke AZH zum Tief Dezember blieb auch heute unterschritten.
Setzt Dax die Konsolidierung fort, sind das Hoch November (11.690), das Hoch Dezember 11.567, der Jahres Pivot Punkt bei 11.476 und der am 25/26. März geformte Doppelboden bei 11.300 mögliche Ziele.

Die grüne 200sma wird am Donnerstag bei 11.670 verlaufen.

Stundenchart H4 :

Sofern Dax den Anstieg von 11.300 nach 12.029 weiter konsolidieren will, wäre das 38.2% Retracement ideal. Erstens sind 23.6% und 38.2% Konsoliderungen bullisch und weiterhin wartet bei 11.754 das offene Gao vom 2. April – bis auf 4 Punkte passend zum 38.2% Retracement.

Bislang reichte Dax aber die minimale 23.6% Konsolidierung 11.857. Wenn er von hier aus bereits wieder ansteigen will, muss er die im Tageschart genannten Hürden überwinden. Erst bei 11.960 würde Dax wieder den Ausbruchstrigger des broadening Top überschreiten, müsste dann aber auch das mögliche Doppeltop 12.024/ 12.029 (rot) überwinden.

Die Fibo Retracements rechts zeigen die weiteren Konsolidierungsmarken, falls Dax das 38.2% 11.751 anläuft und dort nicht Halt macht. Erst unterhalb des 61.8% 11.578 würde es kritisch für die Bullen.

Marken zur Oberseite:

12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.329 – 61.8% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.120 – Tief August 2018
12.112 – Ziel 2 der iSKS
12.104 – Tief Juni 2018
12.029 – Letztes Hoch / mögl. Doppeltop
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 50% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)

Schlusskurs: 11.11.905

Nach unten stützen:

11.865 – Tief September 2018
11.860 – 50sma Wochenchart
11.857 – 23.6%RT Stundenchart H4
11.804 – Ziel 1 der iSKS (erreicht)
11.751 – 38.2%RT Stundenchart H4
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.669 – 200sma Tageschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.488 – 50sma Tageschart
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
11.233 – 38.2%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% Mindesterholung (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.051 – 50%%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1:

Dow Jones hat heute (Stand 20.30 Uhr) einen ebenso blutleeren Handel vorzuweisen.
Er handelt mittig in seiner MOB Zone aus Hoch November (26.277) und Hoch Dezember (25.980) und somit nahe des gestrigen Schlusskurses.

Bleibt es bei der aktuellen Tagesrange, wird auch Dow Jones einen Inside Day in den Chart malen.

Sofern es einen Rücksetzer unter die MOB Zone 26.277 – 25.980 gibt, wird die rote 50sma über Gut und Böse entscheiden, denn sie gab dem Dow Jones zweimal spektakulär Halt.
Ob es ein drittes Mal gelingen würde, bleibt offen. Die 50sma, wegen der zweimaligen Stützungsaktion auch eine MOB Marke, verläuft morgen bei 25.744.

Oberhalb 26.277 winkt erneut das Allzeithoch 26.952 und das Ziel des DBW aus dem H4 Chart bei 27.472.
Wenngleich Dow seit 4 Tagen Schwäche zeigt, bleibt er über dem Dezember Hoch 25.980 weiterhin bullisch. Unterhalb 25.980 könnte es aber eine sich beschleunigende Abwärtsbewegung geben.

Bitte weiterhin auf die braunen Kreise der Topping Kerzen schauen … sie zeigen die letzten 3 Topping Kerzen, die Korrekturen/ Konsolidierungen auslösten. Die Kerze vom Freitag der letzten Woche reiht sich optisch perfekt ein. Ob die Kerze vom Freitag die gleichen Abwärtsbewegungen auslösen wird, werden wir im weiteren Verlauf dieser Woche beurteilen können.
Sollte Dow das Hoch der Kerze vom letzten Freitag (26.487) überwinden, muss mit einem zügigen Anlaufen des Allzeithochs gerechnet werden.

Marken zur Oberseite:

27.472 – Ziel descending broadening wedge
26.952 – Allzeithoch
26.487 – Hoch 5. April
26.282 – Jahres Pivot R1
26.277 – Hoch November / Nackenlinie iSKS

Nach unten stützen:

25.980 – Hoch Dezember 2018
25.744 – 50sma Tageschart
25.715 – 76.4% Erholung der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief
25.286 – 23.6% Korrektur des Anstiegs seit Dezember
25.268 – 200sma Tageschart
25.220 – Tief vom 11. März 2019
24.950 – 61.8%RT der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief

Die 200sma Marken morgen:

Dow Jones 25.268
S&P: 2.761
Nasdaq: 7.098

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Donnerstag!

Marius [mod]
10. April 201914:29

Marius [mod]
9. April 201920:56

Seit dem 1. Januar gibt es das Premium Abonnement für 39 Euro monatlich!

Ausblick für den 10. April 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 11.850 und somit 112 Punkte unter dem Schlusskurs 12.963 vom Montag.
Das Tief lag bei 11.850, das Hoch wurde bei 11.988 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/3m8x) gelten weiterhin.

Charts bitte zur Vergrößerung klicken!

Wie gestern als Möglichkeit angesprochen, gab es heute eine größere Abwärtsbewegung, die zum 23.6% Retracement des broadening Top im Stundenchart H4 führte. Auch Dow Jones, dessen Topping verdächtige Tageskerze(n) ich gestern zeigte, notiert aktuell bei 26.137 und damit deutlich unter seinem Schlusskurs 26.341 vom Montag. Ob dieser Dienstag wirklich ein „turnaround“ Dienstag war, wird sich am Mittwoch zeigen.

Tageschart Dax :

Dax scheiterte heute sehr genau am Hoch des Montag (11.989) mit seinem Tageshoch bei 11.988. Sollte diese Marke am Mittwoch nicht wieder erklommen werden, hätten wir ein mögliches Doppeltop im Dax.

Sollte Dax sich aber wieder gen Norden bewegen, warten zur Oberseite die runde 12.000, 12.104, 12.112, 12.120 als mögliche Ziele und Widerstände. Dort liegen auch die Tiefs aus Juli und August und bei 12.047 das Ziel der ABC, die ich im Wochenend- Ausblick zeigte.

Ich schrieb gestern, dass zur Unterseite vier Marken Bedeutung haben: Das 50% Fibo 11.938 der großen Strecke AZH zum Tief Dezember, das 50% Fibo 11.938, das Hoch November (11.690), der Jahres Pivot Punkt bei 11.476 und der am 25/26. März geformte Doppelboden bei 11.300.

Die 11.938, 50% Fibo aus dem Wochenchart und wichtige Marke, wurde heute auch mit Schlusskurs 11.850 unterschritten.
Auch die 50sma aus dem Wochenchart bei 11.859 wurde per Schlusskurs unterschritten. Diese beiden Marken haben Bedeutung. Wie ich gestern bereits schrieb, hat Dax während der Gap up Rally wichtige Marken per Gap übersprungen, was einen Backtest dieser Marken notwendig macht. Damit wurde offensichtlich heute begonnen.

Stundenchart H4 :

Gestern schrieb ich:

Sofern Dax den Anstieg von 11.300 nach 12.029 konsolidieren will oder muss, wäre das 38.2% Retracement ideal. Erstens sind 23.6% und 38.2% Konsoliderungen bullisch und weiterhin wartet bei 11.754 das offene Gao vom 2. April – bis auf 4 Punkte passend zum 38.2% Retracement. Geht es also mit dem Dienstag nicht wieder über die 12.000, könnte die blaue Fibo Zone das Ziel einer Konsolidierung sein.

Dabei bleibt es zunächst. Dax hat heute mehrere Stunden am 23.6% Retracement 11.857 verbracht und 7 Punkte unterhalb geschlossen. Gut wäre ein Anlaufen des 38.2% RT 11.751, damit auch das offene Gap 11.754 vom 2. April geschlossen werden kann. Dort würde sich auch entscheiden, ob es bei einer bullischen 38.2% Konsolidierung bleibt oder sich eine Korrektur entwickelt, die deutlich tiefer laufen könnte.

Erledigt hat sich diese Konsolidierung erst mit Überschreiten der 11.960 und Anlaufen der 12.000er Widerstandszone.

Marken zur Oberseite:

12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.329 – 61.8% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.120 – Tief August 2018
12.112 – Ziel 2 der iSKS
12.104 – Tief Juni 2018
12.029 – Letztes Hoch
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 50% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.865 – Tief September 2018
11.859 – 50sma (rot) Wochenchart
11.857 – 23.6%RT Stundenchart H4

Schlusskurs: 11.11.850

Nach unten stützen:

11.804 – Ziel 1 der iSKS (erreicht)
11.751 – 38.2%RT Stundenchart H4
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.671 – 200sma Tageschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
11.233 – 38.2%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% Mindesterholung (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.051 – 50%%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1:

Dow Jones hat heute (Stand 21.00 Uhr) seine MOB Zone aus Hoch Dezember und Hoch November wieder betreten. Das unterstreicht die Wichtigkeit der MOB Marke 26.277, die aktuell unterschritten ist. Ein Bruch auf Tagesschluss könnte eine lange überfällige Konsolidierung auslösen, die dann an Fahrt zunehmen würde, sofern auch das Tief Dezember bei 25.980 gebrochen würde.

Alternativ schließt Dow Jones die offenen Gaps vom Montag (26.341) und Freitag (26.424) und macht sich auf den Weg zum Allzeithoch und höher.

Wenn es aber einen Rücksetzer unter die MOB Zone 26.277 – 25.980 gibt, dürfte die rote 50sma über Gut und Böse entscheiden, denn sie gab dem Dow Jones zweimal spektakulär Halt.
Ob es ein drittes Mal gelingen würde, bleibt offen. Die 50sma, wegen der zweimaligen Stützungsaktion auch eine MOB Marke, verläuft morgen bei 25.724.

Oberhalb 26.277 winkt das Allzeithoch 26.952 und das Ziel des DBW aus dem H4 Chart bei 27.472.
Solange Dow aber über dem Dezember Hoch 25.980 den Handel beendet, ist er weiterhin langfristig bullisch unterwegs.

Trotzdem bitte auf die braunen Kreise der Topping Kerzen schauen … sie zeigen die letzten 3 Topping Kerzen, die Korrekturen/ Konsolidierungen auslösten. Die Kerze vom Freitag reiht sich optisch perfekt ein. Ob die Kerze vom Freitag die gleichen Reaktionen auslösen wird, werden wir im Laufe dieser Woche beurteilen können. Zwei rote Tage in Folge deuten zumindest die Möglichkeit an, dass der stürmische Anstieg konsolidierend verdaut werden muss.

Marken zur Oberseite:

27.472 – Ziel descending broadening wedge
26.952 – Allzeithoch
26.487 – Hoch 5. April
26.282 – Jahres Pivot R1
26.277 – Hoch November / Nackenlinie iSKS

Nach unten stützen:

25.980 – Hoch Dezember 2018
25.724 – 50sma Tageschart
25.715 – 76.4% Erholung der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief
25.286 – 23.6% Korrektur des Anstiegs seit Dezember
25.258 – 200sma Tageschart
25.220 – Tief vom 11. März 2019
24.950 – 61.8%RT der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief

Die 200sma Marken morgen:

Dow Jones 25.258
S&P: 2.760
Nasdaq: 7.096

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Mittwoch!

Marius [mod]
9. April 201911:47

Dow Jones Ergebnisse. Das Volumen am Montag war noch geringer als das bereits extrem niedrige Volumen vom Freitag.

Marius [mod]
8. April 201919:01

Seit dem 1. Januar gibt es das Premium Abonnement für 39 Euro monatlich!

Ausblick für den 9. April 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 11.963 und somit 46 Punkte unter dem Schlusskurs 12.009 vom Freitag.
Das Tief lag bei 11.948, das Hoch wurde bei 11.989 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken (https://t1p.de/3m8x) gelten weiterhin.

Charts bitte zur Vergrößerung klicken!

Mit 41 Punkten Intraday Volatilität verlief der Handel im Dax so eng wie seit vielen Wochen nicht mehr. Ein typischer Montag oder ein unter 12.000 verharrender Dax, der zunächst nicht weiter kommt? Das wird uns vielleicht schon der Dienstag beantworten.
Eine ganz interessante Entwicklung gibt es im Dow Jones, mehr dazu weiter unten.

Tageschart Dax :

Am Freitag schrieb ich, dass zur Oberseite die runde 12.000, 12.104, 12.112, 12.120 mögliche Ziele sein würden. Dabei bleibt es zunächst. Dieser Bereich sollte den Dax über einige Tage aufhalten, denn dort ist ja nicht nur das große Ziel der iSKS erreicht, sondern dort liegen auch die Tiefs aus Juli und August und bei 12.047 das Ziel der ABC, die ich im Wochenend- Ausblick zeigte.

Zur Unterseite haben aus meiner Sicht vier Marken Bedeutung: Das 50% Fibo 11.938 der großen Strecke AZH zum Tief Dezember, das Hoch November (11.690), der Jahres Pivot Punkt bei 11.476 und der am 25/26. März geformte Doppelboden bei 11.300.
Zu einem Test der ersten Marke, dem 50% Fibo 11.938, konnte Dax sich am Montag noch nicht aufraffen. Notwendig wäre ein Test aber, denn Dax hat mit seiner Gap up Rally einige wichtige Marken kampflos übersprungen – und die wollen und müssen irgendwann getestet werden, um die Tragfähigkeit zu prüfen. Je früher desto besser.
Dazu zählt übrigens auch die 50sma aus dem Wochenchart bei 11.861. Sollte sie getestet werden, würde dort der erste Lackmustest warten.

Dax vermeidet Auseinandersetzungen und Prüfungen, solange er sich unter 12.000 und über 11.938 aufhält. Diese 62 Punkte Zone ist neutral.

Stundenchart H4 :

Dax hat heute den dritten Tag an der oberen Trendlinie des broadening Top (rot) gearbeitet und blieb mit Schlusskurs 11.963 über der Ausbruchsmarke 11.960 aber unter der oberen Trendlinie des BT.

Sofern Dax den Anstieg von 11.300 nach 12.029 konsolidieren will oder muss, wäre das 38.2% Retracement ideal. Erstens sind 23.6% und 38.2% Konsoliderungen bullisch und weiterhin wartet bei 11.754 das offene Gao vom 2. April – bis auf 4 Punkte passend zum 38.2% Retracement. Geht es also mit dem Dienstag nicht wieder über die 12.000, könnte die blaue Fibo Zone das Ziel einer Konsolidierung sein.

Marken zur Oberseite:

12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.329 – 61.8% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.120 – Tief August 2018
12.112 – Ziel 2 der iSKS
12.104 – Tief Juni 2018
12.029 – Letztes Hoch
12.000 – Psycho Marke

Schlusskurs: 11.963

Nach unten stützen:

11.938 – 50% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.861 – 50sma (rot) Wochenchart
11.865 – Tief September 2018
11.804 – Ziel 1 der iSKS (erreicht)
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.673 – 200sma Tageschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
11.233 – 38.2%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% Mindesterholung (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.051 – 50%%RT (Dezember Tief zum Hoch 11.823)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1:

Dow Jones hat heute (Stand 19.00 Uhr) seine MOB Zone aus Hoch Dezember und Hoch November getestet. Das unterstreicht die Wichtigkeit der MOB Marke 26.277! Ein Bruch auf Tagesschluss könnte also eine lange überfällige Konsolidierung auslösen, die dann an Fahrt zunehmen würde, sofern auch das Tief Dezember bei 25.980 gebrochen würde.

Alternativ schließt Dow Jones das offene Gap vom Freitag und macht sich auf den Weg zum Allzeithoch und höher.

Wenn es aber einen Rücksetzer unter die MOB Zone 26.277 – 25.980 gibt, dürfte die rote 50sma über Gut und Böse entscheiden, denn sie gab dem Dow Jones zweimal spektakulär Halt.
Ob es ein drittes Mal gelingen würde, bleibt offen. Die 50sma, wegen der zweimaligen Stützungsaktion auch eine MOB Marke, verläuft morgen bei 25.692.

Oberhalb 26.277 winkt das Allzeithoch 26.952 und das Ziel des DBW aus dem H4 Chart bei 27.472.
Solange Dow über dem Dez. Hoch 25.980 den Handel beendet, ist er also weiterhin bullisch unterwegs.

Trotzdem bitte auf die braunen Kreise schauen … sie zeigen die letzten 3 Topping Kerzen, die Korrekturen/ Konsolidierungen auslösten. Die Kerze vom Freitag reiht sich optisch perfekt ein. Ob die Kerze vom Freitag die gleichen Reaktionen auslösen wird, werden wir gegen 22.00 Uhr oder am Dienstag wissen.

Marken zur Oberseite:

27.472 – Ziel descending broadening wedge
26.952 – Allzeithoch
26.487 – Hoch 5. April
26.282 – Jahres Pivot R1

Nach unten stützen:

26.277 – Hoch November / Nackenlinie iSKS
25.980 – Hoch Dezember 2018
25.715 – 76.4% Erholung der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief
25.692 – 50sma Tageschart
25.286 – 23.6% Korrektur des Anstiegs seit Dezember
25.250- 200sma Tageschart
25.220 – Tief vom 11. März 2019
24.950 – 61.8%RT der großen Abwärtsstrecke AZH zum Dezember Tief

Die 200sma Marken morgen:

Dow Jones 25.250
S&P: 2.759
Nasdaq: 7.093

Ich wünsche allen einen erfolgreichen „turnaround“ Dienstag!

Marius [mod]
7. April 201920:13

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • Marius [mod] 14. April 2019 at 17:44

    Wir arbeiten gerade am Setup Bereich. Falls ihr die Seite neu geladen habt, kanne s sein, dass ihr erst das rote Kreuz oben rechts klicken müsst, damit die Reiter wieder klickbar sind. Ist nur temporär.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 18:20

    Schlusskurse Frankfurt: DAX 11.999,93

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 15:45

    Dow MiniBox

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 15:41

    Vermutlich werden die USA hochziehen.
    Sie haben Dienstag, Mittwoch und Donnerstag einen Dreifachboden in den Chart gezimmert und sind per Gap über den Schlusskurs vom Montag.
    Das muss man sich erst einmal ausdenken…
    M5

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 15:21

    SK Dow gestern war 26.143,
    Aktuell 240 Punkte höher bei 26.380.
    Das ist ein satter Gap Hüpfer über die MOB Marke 26.277.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 14:50

    So können die EZB Bullen das nicht stehen lassen, denn dann hätte wir ein triple Top im Dax.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 14:13

    Bollinger Band und obere Trendlinie des broadening Top nun auf einer Linie bei 12.043.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 14:06

    Der „Nix da, SKS“ Korken, mit dem die versammelten Nackenlinien Shorts als Treibstoff verbrannt werden.
    H1 Dow

    << B
  • 12. April 2019 at 14:06

    Im H4 RSI braut sich eine Divergenz zusammen.

    << B
    • Marius [mod] 12. April 2019 at 14:15

      Stimmt, RSI macht die neuen Hochs nicht mit.

      << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 11:48

    Zur 12.029 und 12.039 kommt im H4 noch das obere BB bei 12.035.
    Das kann heute der Deckel sein – oder der ploppende Sektkorken, wenn sie den Dax drüber ziehen.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 11:20

    Falls Dax heute weiter ansteigt, wartet bei 12.024/ 12.029 das rote Doppeltop und die obere Trendlinie des broadening Top bei 12.039.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 10:58

    Wochenkerzen Schminkkurs.
    Über 12.029 könnte der sogar auf die Idee kommen, die OK bei 12.136 anzulaufen.
    Bei 11.963 hat die PopGun im Tageschart gezündet…

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 10:03

    M15, zwei Marken oben, zwei Marken unten. Das ist die Range, die verlassen werden muss.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 09:55

    In der 100 Punkte Range zwischen 11.857 und 11.960 passiert definitiv nichts. Das ist luftleerer Raum im Chart.

    << B
  • Marius [mod] 12. April 2019 at 08:49

    Moin Moin,

    Wochenchart:
    Solange Dax heute nicht die 12.029, Hoch der Vorwoche, toppt, oder 11.612, Tief der Vorwoche, unterschreitet, werden wir eine Wochen Inside Kerze bekommen, die dann die Trigger 12.029 und 11.612 haben wird.
    In dieser Woche hat sich Dax an der roten 50sma gestützt, die aktuell bei 11.861 verläuft.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 19:56

    ich sehe gerade, dass das erste Ziel der Dow SKS ganz gut zum Gap close vom Freitag, 29. März bei 25.928 passen würde. Kleiner Move der SKS hätte 25.940 zum Ziel.
    Aber dafür müsste Dow unter das Dezember Tief 25.980 und damit wäre er aus seiner MOB Zone aus den beiden Monatsmarken gefallen… das wäre also schon eine ernstere Sache.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 17:47

    Eben ging mein Alarm los. Nackenlinie im H1 erreicht.
    Das ist eine kritische Marke, also 26.089!

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 15:46

    MiniBox oben 26.199, unten der SK vom Dienstag.
    M5

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 15:40

    Im Dow Jones bitte auf die 26.089 achten. Sie ist mögliche Nackenlinie einer SKS innerhalb der sichtbaren Flagge seit Anfang März.
    Ziele der SKS im Chart.
    Technisch gestorben wäre die SKS erst mit einem neuen Hoch oberhalb 26.487.
    Stundenchart H1

    << B
    • Marius [mod] 11. April 2019 at 15:42

      Wahrscheinlich wird die SKS aber erst, wenn der Doppelboden aus Schlusskurs Dienstag und Mittwoch nachhaltig gebrochen wird. Das wissen wohl auch die Akteure und zimmern gerade an dem Doppelboden.
      M5

      << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 15:26

    Gleich geht es los in USA.
    Dow M5 mit den Schlusskursen dieser Woche – und der MOB Zone aus den beiden Monatsmarken.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 14:10

    The Dax klebt nun exakt am großen 50% retracement 11.938.
    Das ist die Wegscheide heute.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:56

    Dax bricht aus dem Wedge aus und ist auch über der roten Trewndlinie aus dem M30 Chart.
    Somit Ziel das Hoch vom Dienstag bei 11.988 und falls es dort nicht austoppt, die 12.024/29. Auf jeden Fall haben wir jetzt offiziell eine PopGun im Tageschart, deren Kauf- und Verkaufstrigger wir heute Abend wissen.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:22

    Dow Jones in der Indikation M5:
    Die letzten beiden Schlusskurse haben einen möglichen Doppelboden geformt, der nur 7 Punkte hoch ist.
    Es könnte, wenn man dem Dax und Dow glaubt, wieder die Operation „Wochenkerze schmücken“ anlaufen. Dax hat einen Dreifachboden im Bereich des 23.6%RT 11.857 gemacht, Dow seinen im Bereich 26.150.
    Das kann also die Startrampe für heute und Freitag werden.
    Dow muss dafür wieder über sein Hoch November (26.277), der Dax über die 12.024/12.029.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:15

    OECD: Abgabenlast in Deutschland weiter überdurchschnittlich hoch.
    +
    Das merken die also auch schon.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:14

    Farblich unrandet die Tage auf M30 Basis. Der Spike über den hellblauen Körper war ein CFD Broker Print. Das offizielle Kassa Hoch war 11.937. Das Hoch eben 11.938, also eine PopGun im Tageschart.
    Zusätzlich in rot ein decending broadening wedge. Geht der Kurs über die rote fallende Trendlinie und damit auch über das 50% Fibo, wird das Hoch vom Freitag bei 12.024 Ziel (also Startpunkt des roten wedge).
    M30

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:01

    Ja, Susanne.
    Dax will nicht unter das 23.6% Retracement.
    Einfacher wird die Chartlage dadurch aber auch nicht 🙂
    Aber ein paar Pünktchen waren drin.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 11:26

    Den Selltrigger der Inside Kerze vom Dienstag und gleichzeitig 23.6% Kondo aus dem H4, kurz angetäuscht und wieder nach oben.
    Oben wartet das große 50%RT (AZH zum Dez Tief).

    << B
    • susanne 11. April 2019 at 11:41

      Marius, deine 11857, haben gut geklappt nach einem long zu schauen 🙂

      << B
      • Marius [mod] 11. April 2019 at 12:00

        Dax wieder… Punktlandung auf dem großen 50% Retracement 11.938 – auf den Punkt.
        Tageshoch gestern war 11.937,11.
        Damit haben wir jetzt zusätzlich eine PopGun im Tageschart. Oder ein weiteres Doppeltop, falls Dax nicht deutlich höher steigt.

        << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 10:40

    Dow Jones gestern mit einem weiteren Einbruch auf der Volumenseite,
    Ist das die Ruhe vor dem Sturm oder haben sie die Märkte jetzt auf Stillstand gesetzt?
    Das ist mehr als merkwürdig. Scheinbar wartet alles auf die Berichtssaison und keiner traut sich vorab auch nur einen Schritt zu machen.
    Gleiches übrigens auch im Dax.

    << B
  • Marius [mod] 11. April 2019 at 09:50

    Moin Moin,

    wenn 11.857 nicht hält, dürfte es weitere 100 Punkte zum Gap close und 38.2%RT fallen.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 22:02

    Dow H2
    Dow kämpft an der UT und innerhalb der blauen Seitwärtsrange.
    Fällt er aus dem Kanal, dürfte die Zone aus 23.6% 15.360 und UK der Seitwärtsrange 25.216
    Ziel werden.

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 16:16

    Im H1 Nasdaq Kassa (15.30-22 Uhr) sehe ich eine WW, die allerdings erst noch die 5 an der Oberseite anlaufen müsste. Sie könnte also durchaus noch in den Ü-Bereich (blau) bei 7.620 – 7.640 laufen.

    << B
    • 10. April 2019 at 16:57

      Die habe ich auch mal in den Chart eingetrage, aber NAS ist ja wie auch dein Kanal zeigt sehr bullish.

      << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 16:00

    Farnish,

    sorry, es ist eine Wolfe Wave, ich habe mich von der grauen Linie in deinem Chart irritieren lassen. Sie obere Trendlinie steigt, die untere auch. Ab sofort, Punkte 5 als Überschießer wurde ja absolviert, darf sich die Wolfe auf den Weg zur Ziellinie machen.

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 15:51

    Da du es mit einem richtig gezählten symmetrischen Dreieck zu tun hast, darf der Kurs jetzt nach oben oder unten ausbrechen, denn mit der 5 ist die Figur komplett.

    << B
    • 10. April 2019 at 16:03

      Vielen Dank für die Antwort und die Auszüge aus dem Trading Handbuch.

      << B
      • Marius [mod] 10. April 2019 at 16:11

        Im H4 sehe ich einen Kanal seit Jahresbeginn – und die Nas in der Mitte des Kanals. Welche Trendlinie zuerst angelaufen wird, vermag ich nicht zu sagen. Vielleicht liefert Deine WW einen ersten Hinweis.

        << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 15:49

    Hallo Farnish,

    leider ist es keine Wolfe Wave, sondern eher ein symmetrisches Dreieck. Wolfe Waves, egal ob bärisch oder bullisch, haben zwei steigende Trendlinien (bärische WW) oder zwei fallende Trendlinien (bullische WW).
    Ein kurzer Auszug aus unseren Trading Handbuch:

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 15:45

    MiniBox Dow (erste 15 Minuten)
    M5

    << B
  • 10. April 2019 at 15:16

    Hallo Zusammen,
    verfolge die Wochenausblicke bereits einige Monate und möchte für den Detailgrad und die Erklärungen bedanken (@Marius). Könnte mir Jemand mit mehr Erfahrung eventuell bestätigen ob es sich bei dem Screenshot um eine technische bärische Wolfe-Wave handelt?

    In den meisten Definition wird der Verlauf bis Punkt 5 definiert, und somit ist die WW ja auch aktiviert mit dem möglichen Ziel auf der TargetlLine (Punkt 1/4). Heißt im Umkehrschluss, der Chart muss sich nicht länger im Keil fortbewegen?

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 10:07

    Dax hat gestern das (bullische) retracement 23.6% der Strecke 11.300 nach 12.029 gemacht.
    Somit ist für mich die 11.857 heute die Ampel im Dax. Unterhalb könnte das 38.2%RT 11.751 Ziel werden, wo auch das erste Gap geschlossen würde.
    Oberhalb 11.857 ist 11.960, dort wurde das broadening Top aktiviert, Ziel.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 10. April 2019 at 10:00

    13:45 EWU: EZB-Zinsentscheid (Einlagensatz)

    14:30 EWU: EZB-Pressekonferenz
    +
    Vorher dürfte alles nur Geschiebe sein.

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 21:13

    Guter Artikel über die deutsche Automobilindistrie und Folgen der verpassten Gelegenheiten:
    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/autoindustrie-diesel-elektromobilitaet-1.4399785?utm_source=pocket-newtab

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 16:13

    Bislang ein sehr sauberer Aufsetzer auf das (bullische) 23.6% RT im H4. Ob es dabei bleibt, wissen wir spätestens um 17.30 Uhr.

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 15:45

    Dow MiniBox (erste 15 Minuten des Handels)
    M5

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 15:36

    23.6%RT im H4 bei 11.857 erreicht.

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 15:33

    Dow Jones mit bärischer Gap Insel (gestern erwähnt) solange das offene Gap 26.341 nicht geschlossen wird.

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 15:04

    Das broadening Top im Dax sagt, dass die entscheidende Zone für den Dax demnächst ansteht. Die Zone aus 23.6% und 38.2 Retracement (blau) ist wichtig. Am 38.2%RT würde Dax auch das offene Gap schließen. Geht er unter das 38.2%RT 11.751, wird es ernster. Sollte Dax am 23.6% oder dem 38.2% wieder nach oben drhen, wäre das eine bullsiche Konsolidierung des Anstiegs seit 11.300.
    H4

    << B
  • 9. April 2019 at 14:13

    ich sehe das auf der stunde, möglich?

    << B
    • Marius [mod] 9. April 2019 at 15:00

      So kann man es auch sehen, Jochen. Im Trading Blog haben wir heute Short gehandelt und den Short eben mit zwei Teilverkäufen von 55 und 83 Punkten beendet.
      Aktuelle besteht die Möglichkeit einer bullischen Wolfe Wave im M15 noch immer. Es kann aber auch nach unten durchgereicht werden.
      Die Short Seite wird wahrscheinlicher, wenn Dow heute nicht wieder über seine MOB Zone aus den beiden Monatsmarken ansteigen kann. Aktuell ist er deutlich unter dem gestrigen Schlusskurs.

      << B
      • 9. April 2019 at 15:11

        Das stimmt Marius, noch ist nichts entschieden, in der momentanen Abwärtsbewegung wäre deine angesprochenen 11940 das 50er Retracement, mal sehen, ob er soweit hineinläuft, ich warte jetzt auf einen Rücklauf bis mindestens 11910 und schau mir die Formation an, nochmaliges Unterschreiten der 11880 wäre der Trigger für Short. Die gestrichelte Line wäre deine Extension zur Wolfe. Da entscheidet es sich jetzt. M15

        << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 13:58

    Dax steht wieder auf dem 50% Fibo 11.938.

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 11:49

    Ich denke Dax läuft die grüne Ziellinie an, sobald ihm der Hüpfer über das gestrige Xetra Hoch 11.989,6 gelingt.
    M15

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 10:55

    Das war der erste Anlauf in der Wolfe Wave
    Ziellinie aktuell bei 12.014.
    M15

    << B
  • Matthias S 9. April 2019 at 09:46

    Test

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 09:46

    Das Äquivalent zur Dax Marke 11.938 ist im Dow Jones das Hoch aus November bei 26.277.
    M5 Indikation

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 09:38

    Das 50% Fibo (große Strecke Allzeithoch zum Dezember Tief) ist für mich heute MOB.
    Unterhalb kann er das offene Gap 11.754 schließen. Oberhalb kann Dax mit der M15 Wolfe noch einen Anlauf an die 12.000 / 12.020 machen, bevor er vielleicht deutlicher fällt.
    Heute also für mich 11.938 die Marke auf die ich schaue.
    Tageschart

    << B
  • Marius [mod] 9. April 2019 at 09:12

    Moin,

    Die mögliche Wiolfe Wave im M15 :
    Über dem 50% Fibo Tageschart könnte man einen Long Versuch wagen. Der Kurs war im blauen Überschussbereich. Geht es aber nicht über die Tagesfibo, kann und darf der Kurs auch erneut den Ü-Bereich anlaufen – bis hinunter nach 11.880.
    Bei Ausbruch winkt die grüne Ziellinie, aktuell 12.012 und steigend.

    << B
  • 9. April 2019 at 09:09

    Guten Morgen

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 16:49

    JPMorgan-Stratege Matejka: Trader sollten Zinsspread zwischen 3-monatigen und 10-jährigen Anleihen ignorieren und den 2s10s-Spread, der noch 18 Basispunkte vor einer Inversion entfernt ist, heranziehen.
    JPMorgan-Stratege Lakos-Bujas: Vielleicht gibt es überhaupt keinen Wirtschaftszyklus mehr.
    (!!!)

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 16:48

    Falls, das ist ja noch nicht klar, der Dow das Gap nicht schließt, könnte mit einem weiterem Gap down morgen eine bärische Insel entstehen.
    Gap close lähe von hier 110 Punkte höher (26.425).

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 15:45

    Dow Jones MiniBox (erste 15 Minuten)
    M5

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 15:08

    Da darf man mindestens behaupten, dass die Marke erkannt wurde.
    M5

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 14:58

    Die „Stärke“ im Dax ist erstaunlich.
    Dow Jones testet in der Indikation gerade sein Hoch aus November, also eine MOB Marke.
    M5

    << B
    • Marius [mod] 8. April 2019 at 15:00

      Und im Tageschart die größere Sicht:

      << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 14:26

    M5 dreieckt sich ein.

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 14:23

    Aktuell zweiter Tag Inside Kerze.
    Die Kerze vom Do´tag (Kassa) hat als Buytrigger 12.029, Selltrigger 11.916.
    Tageschart

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 11:10

    Eurozone: sentix-Konjunkturindex im April bei -0,3 Punkten. Erwartet wurden -1,7 Punkte nach -2,2 Punkten im Vormonat.

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 11:09

    Eine Bewegung unter 11.960 (Aktivierung des BT) wäre gut. Alternativ wird Dax irgendwann mit einer schnellen Bewegung wieder über die OK laufen. In den kommenden 2 Stunden ist die OK bei 11.994 angesiedelt.
    H4

    << B
  • Marius [mod] 8. April 2019 at 09:14

    Bei 11.938 das wichtige 50% Fibo ( Strecke AZH zum Dezember Tief) … das wäre das Minimum an „Bodensuche“.

    << B
  • Marius [mod] 7. April 2019 at 20:14

    Willkommen in der neuen Woche!

    << B
    • susanne 8. April 2019 at 09:14

      Marius, das war eine Spitzenleistung.! Danke für die Videos.Das MM muss ich mir wohl langsam und mehrmals anschauen! Apple wär noch schön :-).Bitcoin, kleines Video bitte gerne..

      << B
      • Marius [mod] 8. April 2019 at 11:09

        Danke, Susanne 🙂 Bitcoin mache ich die Tage, da könnte (>Konjunktiv) eine fette Bewegung anstehen.

        << B