Artikel
420 Kommentare

Leser-Stream KW 40-2019

[masterslider id="46"]
Streams der letzten beiden Vorwochen:

Marius [mod]
5. Oktober 201914:50

Marius [mod]
4. Oktober 201915:31

Dow Jones M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
4. Oktober 201912:43

Im Tageschart Dax rollen zwei Güterzüge aufeinander zu. Von oben rollt die unterschrittene rote 50sma ein, von unten steigt die grüne 200sma an.
Beide gleitenden Durchschnitte bewegen sich auf die lila MOB Zone 11.938 (5-0 Sell) und den Sechsfachboden 11.850 zu.

Und Dax hängt mittig in dieser Presse aus gleitenden Durchschnitten und lila MOB Zone. In welche Richtung Dax aus dieser Situation gepresst wird, ist für mich vollkommen offen – wir sind an der 50% Marke der Strecke Allzeithoch zum Dezember Tief – also genau zwischen Baum und Borke.

Marius [mod]
4. Oktober 201912:33

Im großen Bild -hier der Monatschart- bleibt es beim Dow Jones und auch im S&P bei der Begrenzung durch die große 261.8% Ausdehnung 26.697 der Seitwärtsrange 6471 bis 14.197.

Seit Januar 2018 ist im Monatschart die 261.8% Fibo Extension Deckel im Dow und S&P. Durchbrochen werden kann sie mMn nur mit einem Crack up – also maximaler Geldflutung und Nullzinspolitik durch die FED.

Marius [mod]
4. Oktober 201912:08

Dow Jones M5 Orientierungschart:

Seit das über viele Tage umkämpfte Ex- Allzeithoch 26.952 sich mit einem Knall nach unten auflöste, hat Dow Jones gewichtige Marken durchschlagen.

Gewicht hat dabei der Verlust der roten 50sma aus dem Tageschart, die per Gap down unterschritten wurde. Am gestrigen Donnerstag lief Dow Jones im Tief sogar die 50sma aus dem Wochenchart und das 61.8% Fibo der braunen Fibo Strecke an. Auch die grüne 200sma aus dem Tageschart wurde kurzfristig unterschritten. ie grüne Zone aus 200sma Tageschart 25.931, 50sma Wochenchart 25.721 und 61.8% Fibo 25.718 ist somit der Bullen letzte Ausfahrt und wurde gestern verteidigt.

Vom Tief aus gab es dann auch eine kräftige Gegenbewegung von fast 500 Punkten.

Erste Bewährungsprobe einer Erholung wären also das Hoch November 26.277 und der enge Bereich 26.360 / 26.368 aus den beiden Fibo Marken 50% und 38.2%.

Aber erst mit Überschreiten der 50sma Tageschart bei 26.497 und Gap close 26.573 vom Mittwoch würde Dow Jones sich wieder glaubwürdig auf den Rückweg zum Ex- Allzeithoch 26.952 machen.

Zur Unterseite warten das Hoch Dezember 25.980 und die 200sma Tageschart bei 25.931. Sollte erneut die Zone aus 50sma Wochenchart 25.721 und das wichtige 61.8% Fibo 25.718 angelaufen werden und brechen, würde sofort das Tief 25.330 vom 15. August und die braune 76.4% Fibo 25.321 Ziel werden.

Marius [mod]
4. Oktober 201909:37

2- Tages- Chart (jede Kerze 2 Tage) Dax:

Die Strecke Allzeithoch (A) zum Dezember Tief (B) läuft in einem symmetrischen Dreieck. Der 5-0 Pattern Selltrigeer 11.938 ist gleichzeitig die Mitte dieser 3.318 Punkte hohen Ausdehnung und somit das 50% Fibo. Unterhalb 11.938 ist nach 5-0 Regeln das letzte Tief 10.279 Ziel.

Wie auch immer sich dieses symmetrische Dreieck auflöst, die statistischen Ziele zur Ober- und Unterseite nach Bulkowski kennen wir. Bei einem Ausbruch zur Oberseite werden ab Ausbruchspunkt 1.924 Punkte gen Norden fällig, verlässt Dax das Dreieck zur Unterseite, würden ab Ausbruchspunkt 1.194 Punkte abgearbeitet werden müssen.

Das sind die statistischen Ziele. Würden sie erreicht und die Bewegung setzte sich fort, wäre das nächste Ziel die volle Ausdehnung von 3.318 Punkten, egal ob die statistische Bewegung zur Ober- oder Unterseite passiert.

Marius [mod]
4. Oktober 201909:08

Dax M5 Arbeitschart.
Die Kurse vom gestrigen Donnerstag kann ich nicht aus dem Chart nehmen -IG Markets bildet Feiertage ab und gibt dem Trader keine Option, diese auszublenden.
Heute für mich wichtig: Der 5-0 Pattern Selltrigger 11.938 und ob Dax per Schlusskurs drüber und drunter bleibt.

Marius [mod]
3. Oktober 201914:38

Ausblick für den 03/04. Oktober 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Mittwoch bei 11.925 und somit 338 Punkte unter dem Schlusskurs 12.263 vom Dienstag.
Das Tief lag bei 11.925 und das Hoch wurde bei 12.26 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken ( https://t1p.de/zepi ) gelten weiterhin.

Dax hat in nur zwei Handelstagen den Anstieg der letzten 4 Wochen ausradiert. Vom Hoch 12.497 zum Tagestief Mittwoch und gleichzeitig Schlusskurs 11.925 wurden 572 Punkte abgegeben.
Mit den Hochs vom 13. September 12.494, 20. September 12.490 und 1. Oktober 12.497 haben wir nun ein Triple Top im Dax Tageschart.

Sah der Bereich um 12.490 zunächst noch nach einer Nackenlinie einer iSKS aus, wurde durch das Unterschreiten der 12.142 die H1 iSKS Formation ungültig. Alle Indizes sind an kritischen Marken angekommen oder haben diese bereits leicht unterschritten.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Stundenchart H1 Dax:

Im letzten Ausblick schrieb ich:

„Im H1 sehen wir die heute vorgestellte mögliche iSKS.
Wir sehen drei Tops an der 12.494, wo sich die mögliche Nackenlinie befindet. Diese mögliche iSKS erledigt sich in dem Moment, wo Dax auch nur einen Punkt unter das Tief 12.142 läuft.“

Es ging sogar noch deutlich tiefer. Mit Schlusskurs 11.925 lief Dax einige Punkte unter den 5-0 Pattern Selltrigger 11.938. Die 11.938 ist gleichzeitig das 50% Fibo der Strecke Allzeithoch 13.597 zum Dezember 2018 Tief 10.279. Dax befindet sich also genau mittig in dieser 3.318 Punkte hohen Strecke.

Das 5-0 Pattern wurde erneut mit Tagesschluss unter 11.938 aktiviert – das mit erstem Ziel (nach 5-0 Pattern Lehrbuch) am letzten signifikanten Tief aus Dezember bei 10.279. Ob es so kommt, kann niemand wissen. Es gilt aber ab sofort wieder die 11.938 MOB Marke unter Beobachtung zu halten. Unterhalb dieser Marke ist Dax auf Tagessicht Short.

Stundenchart H4 Dax :

Der H4 Chart bleibt zunächst der wichtigste Wegweiser in dieser Woche. Wir sehen das Jahreshoch 12.656 zum Tief 11.266 und die Erholungsfibos. Dax hatte einen Doppelboden an der 12.142 gemacht und damit angedeutet, dass das Tief der möglichen rechten Schulter dieser iSKS Formation erreicht sein könnte. Er scheiterte aber erneut an der roten schiefen Nackenlinie dieser noch immer möglichen iSKS Formation.

11.853 (Ex-Nackenlinie der kleinen iSKS, die sich perfekt nach oben auflöste) und 11.797 sind ab sofort wichtige Marken. Dax könnte sich dort fangen und zumindest einen Backtest der 12.125 einläuten. Ginge aber auch 11.853 und 11.797 verloren, würde die Sache ernster und wir müssten mit einem Test des Tiefs 11.266 rechnen. Sollte es angelaufen werden, würde sich auch diese große mögliche iSKS in Rauch auflösen., denn eine rechte Schulter darf niemals tiefer laufen als der Kopf.

Tageschart D1 Dax :

Im Tageschart ist die rote 50sma bei 12.023 gebrochen. Bei 11.818 wartet bereits die grüne 200sma. Sie liegt damit mittig in der eben im H4 gezeigten möglichen Unterstützungszone 11.853 / 11.797. Ein Grund mehr, auf diesen Bereich zu achten. Bricht er mit Tagesschlusskurs, dürfte sich Dax erneut mit den Hochs aus November und Dezember 2018 (braune Zone) auseinandersetzen und/ oder sogar das Tief 11.266 anlaufen. Dow Jones hat die November/ Dezember Hochs bereits angelaufen.

Bevor Dax nicht wieder 12.125, 12.300 und 12.330 überschritten hat, ist er trotz möglicher Zwischenerholungen Short.

Wochenchart W1 Dax :

Dax ist aktuell unter die rote Zone 12.330 – 11.938 gefallen. Das ist ein herber Schlagm der die letzten 4 Wochenkerze ausradierte.
Wir haben damit im Dax ein massives bärisches Engulfing, das tatsächlich erst dann geheilt wäre, wenn er erneut über 12.497 ansteigen würde.

Das symmetrsiche Dreick bildete sich innerhalb der Strecke Allzeithoch zum Dezember 2018 Tief. Punkt 5 oben wurde um wenige Punkte verfehlt. Trotzdem ist dieses Dreieck im Wochenchart. Zu achten ist nun auf das 38.2% Fibo 11.546, das fast auf einer Linie mit der unteren steigenden Trendlinie des Dreiecks verläuft.
Bricht die Trendlinie und somit auch 11.546, würde die nach Bulkowski statistisch zu erwartende Bewegung nach 10.493 führen und damit -aus Wochensicht- in unmittelbare Nähe des Ziels des 5-0 Patterns bei 10.279.
Aus Wochensicht kompensiert ist die Abwärtsbewegung nun frühestens über dem 61.8% Fibo bei 12.330.

Marken zur Ober- und Unterseite im Tageschart:

12.887 – Hoch 27. Juli 2018
12.814 – 76.4% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.755 – ABC Ziel Tageschart
12.656 – Hoch 4. Juli / Jahreshoch 2019
12.597 – Hoch 28. August 2018
12.544 – oT symmetrisches Dreieck im Wochenchart
12.494 – Verlaufshoch 13. September 2019
12.458 – Doppeltop September 2018
12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.430 – Nackenlinie iSKS H4
12.391 – Allzeithoch 2015
12.330 – 61.8% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.300 – Dreifachboden
12.200 – Tief 26. Juni 2019
12.189 – Tief 19. Juni 2019 / SKS Nackenlinie H4
12.142 – Doppelboden 25. September 1019
12.132 – Tief Juli 2018
12.104 – Tief Juni 2018
12.024 – 50sma Tageschart
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 5-0 Pattern Selltrigger und 50%RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)

Marken zur Oberseite:

Schlusskurs: 11.925

Marken zur Unterseite:

11.865 – Tief September 2018
11.853 – Ex-Nackenlinie iSKS im H1
11.850 – Sechsfachboden/ 8-facher Widerstand Tageschart
11.818 – 200sma Tageschart
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.720 – 50sma Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.658 – 200sma Wochenchart
11.579 – 50sma Monatschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
b>11.266 – Tief 14. August 2019
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1 :

Dow Jones hat zwei extrem bärische Tage absolviert, die Konsequenzen haben.
Der Dienstag führte den Dow zu seiner roten 50sma im Tageschart, der Mittwoch lief per Gap down unter diesen in USA wichtigen gleitenden Durchschnitt.

Eine weitere Konsequenz: Durch das Gap up vom 5. September und das Gap down vom Mittwoch haben wir im Tageschart nun eine bärische Gap Insel am Top! Dow Jones ist damit wieder in den „Knoten“ zurückgefallen, aus dem er sich erst in der ersten Septemberwoche nach oben lösen konnte. Die MOB Zone aus November und Dezember Hochs wurde im Tief ausgereizt.

Unterhalb 25.980 könnte also das sichtbare broadening Top in Wallung kommen – das hätte als erstes Ziel tatsächlich den Bereich um 23.800 / 24.000.
Dow Jones hat, wie auch der S&P, über viele Tage mit seinem EX- Allzeithoch 26.952 gekämpft und konnte es nicht mehr nachhaltig überwinden. Genau deshalb ist die aktuelle bärische Entwicklung auch erst dann ausgemerzt, wenn die bärische Insel mit einem Anstieg über 26.952 wieder glaubwürdig aufgelöst wurde.

Ziele unterhalb 25.980 wären 25.360, 25.225 und 24.680.

S&P Tageschart D1 :

Eine ähnliche Situation sehen wir auch im marktbreitesten Index S&P: Auch der ist mit Gap down unter seine rote 50sma gefallen, hat auf der Oberseite eine bärische Gap Insel hinterlassen und ist zudem wieder in dem Bereich, den er erst vor wenigen Tagen nach oben verlassen hatte.

Im ersten Kreis ist zu erkennen, wie lange S&P um die Überwindung des Ex Allzeithochs 2.941 kämpfte – und in den er nun, auch noch per Gap down- wieder hineingefallen ist. Bei 2.845 wartet die grüne 200sma. Die rote 50sma verläuft bei 2.942 und damit fast punktgenau auf dem Ex- Allzeithoch 2.941. Dieser Bereich dürfte nun massiver Widerstand sein!

Ich wünsche allen einen entspannten oder erfolgreichen Donnerstag!

Marius [mod]
2. Oktober 201917:40

Morgen ist Tag der deutschen Einheit und Dax wird nicht handeln. Ich ebenfalls nicht, denn morgen geht es mit Hund, Tochter und Enkelkind in die Natur.
Der Blog bleibt natürlich offen.
Am Freitag werde ich ab und zu mal reinschauen, aber nicht Vollzeit im Blog sein. Seit Januar mache ich p30 ja als one-man-show, nachdem Christoph sich beruflich verändert hat. Seitdem gab es nicht einen Tag Urlaub für mich – und das macht sich langsam bemerkbar.

Ich werde den Donnerstag und teilweise auch den Freitag dafür nutzen, mich um Familie und Unerledigtes zu kümmern, zu entspannen und abseits vom Tagesgeschäft mir das große Bild im Dax und in USA anzuschauen. Während der Handelszeit ist das ja nur bedingt möglich, weil ich durchgehend Charts checke, Updates poste, mich um das Backoffice (Abonnentenverwaltung) und anderes kümmern muss.

In der aktuellen Lage der Märkte kann ich jedem nur empfehlen, sich passiv zu verhalten. Niemand weiß, wohin dieser Selloff führt, ob wir Donnerstag oder Freitag einen ersten kräftigen Bounce sehen -oder nicht. Wer also nicht investiert ist, sollte das diese Woche auch so beibehalten. Jedenfalls ist das meine Meinung. Nichts ist wichtiger, als das Kapital zu erhalten.

ich schreibe heute noch einen Ausblick, soweit das überhaupt möglich ist, und dann lesen wir uns am Freitag zwischendurch wieder. Ich wünsche euch einen schönen Feiertag mit Freunden und/oder Familie.

Marius [mod]
2. Oktober 201915:52

Dow Jone steht mMn an einer Selloff Grenze. Das Hoch November 26.277 war über lange Zeit Widerstand nach oben und unterhalb bildete sich ja auch der Knoten, der später nach oben aufgelöst wurde.
Unter 26.277 würde Dow wieder in diese Zone fallen und zudem den Jahres Pivot R1 bei 26.282 wieder unterschreiten. Die rote 50sma ist zudem deutlich unterschritten.
Wenn da also noch was nach oben gehen soll, muss er hier wieder eindrehen. Ein Test der 16126 Fibo mag noch erlaubt sein, aber unter Hoch Dezember 25.980 gehen die Lichter aus.
Tageschart

Marius [mod]
2. Oktober 201915:32

Dow Jones M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
2. Oktober 201909:01

Dax Xetra M5 Arbeitschart:

Marius [mod]
1. Oktober 201920:49

Ausblick für den 02. Oktober 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Dienstag bei 12.263 und somit 164 Punkte unter dem Schlusskurs 12.428 vom Montag.
Das Tief lag bei 12.263 und das Hoch wurde bei 12.497 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken ( https://t1p.de/zepi ) gelten weiterhin.

Das war ein heftiger turnaround Dienstag. Öffnete Dax noch mit 41 Punkten Gap up und übergapte somit die schiefe iSKS Nackenlinie im H4, gab es -nachdem zuvor die Kurse schon bröckelten- mit den US ISM Zahlen einen Selloff.
Die USA machen bis zur Stunde (20.30 Uhr) keine Anstalten einer substanziellen Erholung. Es scheint als sei die Stimmung im Markt schlagartig umgeschlagen. Wir dürfen auf den Mittwoch gespannt sein.

Nach dem heutigen Selloff macht es wenig Sinn nun durch alle Zeiteinheiten zu wühlen und Erklärungen zu suchen. Wir schauen deshalb heute nur auf M5, H1, H4 und den Wochenchart.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Minutenchart Dax M5

Dax ist nun zum dritten Mal am Verlaufshoch 12.494 gescheitert. Mit dem heutigen Abweiser ging es unter die gestern genannten wichtigen Marken 12.440, 12.330 und 12.300.
Zumindest im Xetra wurde die 12.269 gehalten (statistisches Ziel der kleinen iSKS), die auch am letzten Donnerstag bereits Boden war.
Ginge die Reise am Mittwoch weiter nach Süden, stünde 12.204 und 12.189 auf dem Plan. Unterhalb hätten wir eine gewichtige MOB Zone aus 12.142 (Tief 25. Sept.) und dem 61.8%RT 12.125.

Je nach der Entwicklung am Mittwoch kann es sich bei dieser Abwärtsbewegung im Dax aber auch um die Vollendung einer rechten Schulter einer möglichen iSKS im Stundenchart H1 handeln. Das aber nur unter der Bedingung, dass die Märkte am Mittwoch zu einer deutlichen Erholung ansetzen.

Stundenchart H1 Dax:

Im H1 sehen wir die heute vorgestellte mögliche iSKS. Ich rechnete mit der Bildung einer rechten Schulter. Das die sich aber mit den US Zahlen innerhalb einer Stunde bilden würde, war nicht absehbar.
Wir sehen drei Tops an der 12.494, wo sich die mögliche Nackenlinie befindet. Diese mögliche iSKS erledigt sich in dem Moment, wo Dax auch nur einen Punkt unter das Tief 12.142 läuft. Natürlich wäre an der 12.142 ein (bullischer) Doppelboden möglich – die iSKS wäre dort aber technisch gestorben.

Stundenchart H4 Dax :

Der H4 Chart bleibt für mich der wichtigste Wegweiser in dieser Woche. Wir sehen das Jahreshoch 12.656 zum Tief 11.266 und die Erholungsfibos. Dax hat einen Doppelboden an der 12.142 gemacht und somit im Tief nicht mehr das wichtige 61.8% Fibo 12.125 getestet! Gestern schrieb ich: „Wir haben dort also eine kleine aber wichtige MOB Zone von nur 17 Punkten Höhe. Die kann dann stützen, wenn Dax erneut unter 12.330 fallen sollte.“

Bei 12.430 verläuft am Mittwoch um 9 Uhr die schiefe rote Nackenlinie der möglichen iSKS. Aktuell erscheint es kaum vorstellbar, dass diese Nackenlinie am Mittwoch wieder erreicht wird. Das könnte nur gelingen, wenn (warum auch immer) der Markt einen Bullenlauf hinlegt, der genauso überraschend kommt, wie der heutige heftige Abverkauf.

Solange Dax aber unter der MOB Marke 12.330 notiert, muss man im H4 einen Test der 12.142 und der Fibo Retracements 12.125 und 11.961 zumindest einplanen.

Wochenchart W1 Dax :

Die bullischen Ziele, oben im Chart sichtbar, habe ich im vorletzten Wochenend- Video ausführlich vorgestellt. Solange Dax nicht erneut (aus Wochensicht) unter die rote Zone 12.330 – 11.938 fällt, muss man damit rechnen, dass der Markt wirtschaftliche und politische Realitäten zunächst ausblendet, sich auf die Zentralbanken verlässt und anzieht.

Über der oberen Trendlinie des symmetrischen Dreiecks, bei 12.544, liegt aus Wochensicht, nach Überwinden der 12.814 (76.4% Fibo) nur noch das Hoch 13.204 zwischen Dax und dem Allzeithoch.

Aus Wochensicht gibt es noch nichts an diesem Statement zu ändern. Auch wenn die heutige Bewegung im Tageschart alles andere als bullisch war, so tangiert sie den Wochenchart noch nicht. Erst mit Bruch 12.142 würde ein bärisches Wochen Engulfing enstehen, dass die letzten 21 Tage einmantelt. Unter 11.938 hätte Dax auch die bedeutende 50% Fibo Marke verloren – und würde damit wieder unter den 5-0 Pattern Selltrigger laufen, der in Form der 50% Fibo hier im Chart zu sehen ist.

Marken zur Ober- und Unterseite im Tageschart:

12.887 – Hoch 27. Juli 2018
12.814 – 76.4% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.755 – ABC Ziel Tageschart
12.656 – Hoch 4. Juli / Jahreshoch 2019
12.597 – Hoch 28. August 2018
12.544 – oT symmetrisches Dreieck im Wochenchart
12.494 – Verlaufshoch 13. September 2019
12.458 – Doppeltop September 2018
12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.430 – Nackenlinie iSKS H4
12.391 – Allzeithoch 2015
12.330 – 61.8% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.300 – Dreifachboden

Marken zur Oberseite:

Schlusskurs: 12.263

Marken zur Unterseite:

12.200 – Tief 26. Juni 2019
12.189 – Tief 19. Juni 2019 / SKS Nackenlinie H4
12.142 – Doppelboden 25. September 1019
12.132 – Tief Juli 2018
12.104 – Tief Juni 2018
12.049 – 50sma Tageschart
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 5-0 Pattern Selltrigger und 50%RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.865 – Tief September 2018
11.853 – Ex-Nackenlinie iSKS im H1
11.850 – Sechsfachboden/ 8-facher Widerstand Tageschart
11.796 – 200sma Tageschart
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.720 – 50sma Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.658 – 200sma Wochenchart
11.579 – 50sma Monatschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
b>11.266 – Tief 14. August 2019
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Tageschart D1 :

Den seit 15 Tagen anhaltenden Kampf um das Ex- Allzeithoch 26.952 hat Dow zunächst verloren. Zur Stunde kommt er bereits in die Nähe seiner roten 50sma im Tageschart, die bei 26.541 verläuft.
Die 50sma ist in den USA eine der meistbeachteten gleitenden Durchschnitte. Wir sehen das auch daran, dass die 50sma in jüngster Zeit immer wieder über- und untergapt wurde.

Sollte Dow Jones die 50sma auf Tagesschluss verlieren, dürfte das Gap 26.403 geschlossen und auch das Hoch aus November bei 26.277 getestet werden.
Solange Dow aber per Schlusskurs das 61.8% Fibo 26.612 halten kann, ist das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen. Für mich die aktuell wichtigste Supportzone im Dow: 26.616 bis 26.541 (50sma).

Zur Oberseite bleiben die 76.4% Fibo 26.913 und das Ex-Allzeithoch 26.952 der zu überwindende Bereich.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen Mittwoch!

Marius [mod]
1. Oktober 201915:31

Dow Jones M5 Arbeitschart

Marius [mod]
1. Oktober 201910:57

Deutsche Bank, logarithmischer Tageschart:

DBK hat am letzten Mittwoch möglicherweise den Kanal im Rücklauf verabschiedet. Sofern sich DBK über 6.60 hält, könnte sich der Abschiedskuss an der Kanal oT als Bullenflagge erweisen. Ginge es wieder in die Flagge hinein (Tagesschlusskurs) dürfte das Tief 5.80 getestet werden.
Setzt sich der Kanalausbruch wieder in Bewegung, wäre aus Fibo Sicht die Mindesterholung 23.6% bei 8.47 erstes Ziel.

Marius [mod]
1. Oktober 201910:27

H1 Stundenchart:

Das alte Verlaufshoch 12.494 bremst zunächst den Dax aus. Das offene Gap zu gestern ist geschlossen, die 12.440 erneut unterschritten.
Hier im H1 ist auch der steigende Kanal zu sehen, den Dax am 24. September nach unten verlassen hatte. Die Kanal uT und das Verlaufshoch liegen aktuell auf einer Linie, was den Durchbruch weiter erschwert.

Marius [mod]
1. Oktober 201909:01

M5 Xetra Dax: Per Gap über die iSKS Nackenlinie 12.432 und die Wochenmarke 12.440.

Marius [mod]
30. September 201920:39

Ausblick für den 01. Oktober 2019

Der Dax beendete seinen Handel am Montag bei 12.438 und somit 47 Punkte über dem Schlusskurs 12.380 vom Freitag.
Das Tief lag bei 12.346 und das Hoch wurde bei 12.441 eingebucht.

Der Video Wochenend- Ausblick und die dort genannten Marken ( https://t1p.de/zepi ) gelten weiterhin.

Das Tageshoch 12.441 zeigt erneut die Bedeutung der Wochenfibo 12.440. Nachdem Dax von 9.30 bis 15.00 Uhr an der 12.391 arbeitete, machte er sich mit der US Eröffnung auf den Weg zur 12.440, an der auch nachbörslich seine Runden dreht. Mit Schlusskurs 12.428 hat Dax die Möglichkeit, diese MOB Marke am „turnaround“ Dienstag per Gap zu überwinden.

Sofern sich aber die am Montag anziehenden Kurse als „Window dressing“ zum Quartalsende entpuppen, könnte sich die 12.440, die gleichzeitig auch (fast) die schiefe Nackenlinie der H4 iSKS am Dienstag ist, als Deckel erweisen.

Charts zum vergrößern bitte klicken!

Minutenchart Dax M5

Auf Tagesschlusskurs gibt es nun zwei wichtige Marken: Oben 12.440, unten 12.330 und als Ampel zwischen diesen Marken 12.391. Mehr muss man im kurzfristigen Bereich nicht beachten. Oberhalb 12.440 wird das Verlaufshoch vom 13. September bei 12.494 Ziel.
Aber bereits bei 12.544 (oT des symmetrischen Dreiecks aus dem Wochenchart) wartet die nächste gewichtige Marke in dieser Woche.

Kurz und knapp: Über 12.391 und besonders 12.440 ist Dax long. Unter 12.391 wieder neutral und unter 12.330 kann die Erholung bereits gescheitert sein.

Stundenchart H4 Dax :

Der H4 Chart bleibt für mich der wichtigste Wegweiser in dieser Woche. Wir sehen das Jahreshoch 12.656 zum Tief 11.266 und die Erholungsfibos. Dax hat einen Doppelboden an der 12.142 gemacht und somit im Tief nicht mehr das wichtige 61.8% Fibo 12.125 getestet! Wir haben dort also eine kleine aber wichtige MOB Zone von nur 17 Punkten Höhe. Die kann dann stützen, wenn Dax erneut unter 12.330 fallen sollte.

Bei 12.432 verläuft am Dienstag um 9 Uhr die schiefe rote Nackenlinie der möglichen iSKS. Sollte Dax diese Nackenlinie durchbrechen, werden neben 12.544 (symm. Dreieck Wochenchart) sofort auch 12.600 und das Jahreshoch 12.656 mögliche Ziele.
Bei 12.720 würde das kleine Ziel der H4 iSKS warten, sofern Dax die Nackenlinie durchbricht. Das große Ziel läge deutlich über 13.500.

Temporär abschminken kann man sich diese Idee, sofern Dax wieder unter die MOB Marke 12.330 und unter das 76.4% Fibo fällt, das bei 12.328 verläuft.

Wochenchart W1 Dax :

Die bullischen Ziele, oben im Chart sichtbar, habe ich im vorletzten Wochenend- Video ausführlich vorgestellt. Solange Dax nicht erneut (aus Wochensicht) unter die rote Zone 12.330 – 11.938 fällt, muss man damit rechnen, dass der Markt wirtschaftliche und politische Realitäten zunächst ausblendet, sich auf die Zentralbanken verlässt und anzieht.

Über der oberen Trendlinie des symmetrischen Dreiecks, bei 12.544, liegt aus Wochensicht, nach Überwinden der 12.814 (76.4% Fibo) nur noch das Hoch 13.204 zwischen Dax und dem Allzeithoch.

Marken zur Ober- und Unterseite im Tageschart:

12.887 – Hoch 27. Juli 2018
12.814 – 76.4% Fibo /Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.755 – ABC Ziel Tageschart
12.656 – Hoch 4. Juli / Jahreshoch 2019
12.597 – Hoch 28. August 2018
12.494 – Verlaufshoch 13. September 2019
12.458 – Doppeltop September 2018
12.440 – 23.6%RT Wochenchart (Strecke 8.696 zum Allzeithoch)
12.432 – Nackenlinie iSKS H4

Marken zur Oberseite:

Schlusskurs: 12.438

Marken zur Unterseite:

12.391 – Allzeithoch 2015
12.330 – 61.8% Fibo (Allzeithoch zum Tief Dezember)
12.300 – Dreifachboden
12.200 – Tief 26. Juni 2019
12.189 – Tief 19. Juni 2019 / SKS Nackenlinie H4
12.142 – Doppelboden 25. September 1019
12.132 – Tief Juli 2018
12.104 – Tief Juni 2018
12.049 – 50sma Tageschart
12.000 – Psycho Marke
11.938 – 5-0 Pattern Selltrigger und 50%RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.865 – Tief September 2018
11.853 – Ex-Nackenlinie iSKS im H1
11.850 – Sechsfachboden/ 8-facher Widerstand Tageschart
11.796 – 200sma Tageschart
11.727 – Tief März 2018
11.725 – 38.2%RT Wochenchart
11.720 – 50sma Wochenchart
11.690 – Hoch November 2018
11.658 – 200sma Wochenchart
11.579 – 50sma Monatschart
11.567 – Hoch Dezember 2018
11.546 – 38.2% RT (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.476 – Jahres Pivot Punkt 2018
11.300 – Doppelboden Tageschart
b>11.266 – Tief 14. August 2019
11.146 – 50% Fibo Marke Wochenchart
11.062 – 23.6% (Allzeithoch zum Tief Dezember)
11.009 – Tief November 2018

Dow Jones Minutenchart M5:

Dow Jones arbeitet seit mehr als einer Woche an seiner MOB Marke 26.952, dem Ex- Allzeithoch.

Erst mit einem Tagesschluss über 27.069, die am letzten Dienstag den Deckel im Dow bildete, darf man davon ausgehen, dass er sich von der MOB Marke 26.952 gelost hat.

Oberhalb 27.069 darf Dow die Marke 27.270 anlaufen und sich damit eine weitere Chance eröffnen, das Allzeithoch anzugehen.
Dow Jones hat oberhalb des Ex- Allzeithochs nur eine Aufgabe: Das Allzeithoch 27.398 anlaufen und zu überwinden, damit der Weg frei wird zur oT des broadening Top im Tageschart.

Eingetrübt wird das Bild erst wieder, wenn Dow Jones die braune Zone aus Hoch April bei 26.696 und die wichtige 50sma bei 26.556 nach unten verlässt. Ein Tagesschluss unterhalb der 50sma würde die Gefahr bergen, dass die Wolfe Waves in den Tagescharts der US Indizes Fahrt aufnehmen. Dow hat aber in den letzten Tagen 2x erfolgreich ein Anlaufen der 26.696 verhindert.

Gelingt es ihm nicht, sich vom Ex- Allzeithoch nach oben zu lösen und sein Allzeithoch anzulaufen, wird Dow Jones irgendwann deutlich tiefere Kurse sehen, die sogar zu den großen Wolfe Wave Zielen der US Indizes führen können.

Ich wünsche allen einen erfolgreichen „turnaround“ Dienstag!

Marius [mod]
30. September 201915:32

Dow Jones M5 Arbeitschart

Marius [mod]
30. September 201912:54

Weil wir gerade wieder an der 12.391 arbeiten: Hier noch einmal der bekannte 2-Wochen-Chart, der das Jahr 2000 mit 2018 vergleicht. Das was damals die 6.224 war, die nach dem x-Tief nicht mehr nachhaltig überwunden werden konnte und zu einem weiteren heftigen Abverlauf führte, ist aktuell die 12.391. Dax schafft es bislang einfach nicht nachhaltig drüber. Würde es von der 12.391 wieder deutlich gen Süden laufen, könnte das Dezember Tief Ziel sein… wohlgemerkt *könnte*.
Etwas schräge auch der Zufall, dass es damals die 6.224 war und heute 12.391, also eigentlich (mit etwas Toleranz) die doppelte 6.224.

Hier noch der Zoom in Chart mit der 12.391 als mögliche Bremse:

Marius [mod]
30. September 201909:01

M5 Dax Xetra Arbeitschart:

Marius [mod]
29. September 201923:52

ich hole die Nachricht von Matthias von unten noch einmal nach oben:

Guten Abend, sollten die Widgets und das Cockpit noch nicht einwandfrei funktionieren bitten wir kurzzeitig um Geduld. Wir haben soweit alles vorbereitet und konfiguriert.
Um die Konfigurationen aber abschließend prüfen zu können müssen wir jedoch warten, bis die Märkte wieder in Wallung kommen.

Marius [mod]
29. September 201923:51

Matthias S
29. September 201923:24

Guten Abend, sollten die Widgets und das Cockpit noch nicht einwandfrei funktionieren bitten wir kurzzeitig um Geduld. Wir haben soweit alles vorbereitet und konfiguriert.
Um die Konfigurationen aber abschließend prüfen zu können müssen wir jedoch warten, bis die Märkte wieder in Wallung kommen.

Kategorie
  • You must be logged in to comment. Anmelden
  • concentus 6. Oktober 2019 at 16:43

    Hi Marius, wie immer wunderbar Dein Ausblick. Und Danke das Du den DOW so beläuchtest. Nun wo ich mich geaoutet habe, daß ich Abends oder auf Tagesbasis ausschließlich dann den DOW handle. Danke. Eine Bitte noch. Ich finde den Link nicht von der Seite die Du am Anfang des Wochenendviedeos erwähnt hast.

    << B
  • Mambiorix 6. Oktober 2019 at 12:39

    @ machst du noch ein Invsr in eine Absicherung , die ich nicht gesehen habe, siehe Post unten. ??

    << B
  • susanne 5. Oktober 2019 at 17:23

    Danke Marius. Es regnet heute ohne Unterlass, da passen die Artikel im neuem WE Video dazu. Erstmal macht mir das einiges an Kopfzerbrechen :-((( Unwichtig aber kann das sein, dass du bei Gold bei überschreiten der 1557 Gold Bären und bei fallen wiederum nur Bären siehst, oder hab ich da was mißverstanden 🙂

    << B
    • Marius [mod] 5. Oktober 2019 at 18:55

      Das war garantiert ein Versprecher 🙂 Bei fast einer Stunde frei reden schleichen sich Fehler ein. Bevor ich es hochlade, höre ich mir das Tape noch einmal an – und überhöre trotzdem den einen oder anderen Lapsus.
      Hier ist auch herbstliches (Regen-) Wetter. 🙂

      << B
      • susanne 5. Oktober 2019 at 19:06

        Aber wie immer super, Schönen Abend!

        << B
  • 5. Oktober 2019 at 13:23

    Shit, falsche Verbindungen 😀
    So sollte es richtig sein…

    << B
  • 5. Oktober 2019 at 13:19

    Hey Leute, ich wollte auch mal einen Chart einstellen. Mit der Frage, ist das eine bullische Wolfe Wave im Nasdaq 100 H4, sofern sie oben ausbricht?

    << B
  • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 22:18

    Ebenso

    << B
  • susanne 4. Oktober 2019 at 22:12

    Danke und ein schönes, erholsames Wochenende 🙂

    << B
  • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 22:05

    Absicherungsshort bei 12060

    << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 21:59

    Dow seit gestrigem Tief 800 Punkte up.
    Die wollen das verdammte V. 🙂

    << B
    • susanne 4. Oktober 2019 at 22:00

      800 hab ich geschafft, aber freu mich über so 250 Punkte heute.

      << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 22:03

      Die Staatsanleihen zeigen sich von der Rally unbeeindruckt. Das stinkt immer.. Gold hält sich auch..

      << B
  • susanne 4. Oktober 2019 at 21:50

    Mojomar, hab das schon mit CFDS probiert das hedgen, aber lief ehrlich nicht gut. Steh das nicht lange durch.

    << B
    • susanne 4. Oktober 2019 at 21:55

      CDFS mach ich aber immer SL 🙂

      << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 21:57

      CFDs sind mir auch zu wild. Das können computer und algorithmen besser. Nehme Hebel-Zertifikate und Optionen. Lieber das letzteres

      << B
      • susanne 4. Oktober 2019 at 22:01

        müsste ich etwas vertiefen 🙁

        << B
      • Mambiorix 5. Oktober 2019 at 17:31

        Ich wollte noch mal an meine Frage,zur Vorbereitung
        Auf die Krisen und Investments fragen.
        Also ich habe neben Eigenimmo, fremdprojekte in wie ZIB,
        Pflegeimmos bei Immac, usd Währung über Fonds und direkt , zum Teil mit echten Auslandskonten, etwas gold und Silber teils physisch,cash, wenig Sparbriefe…. Aktien und Aktienfonds und einige Hebelpapiere.
        Gruß
        HJ

        << B
  • susanne 4. Oktober 2019 at 21:46

    Anderseits läuft der Dax, Dow, NDX heute schön hoch und viele sind schon short und ich noch long 🙂

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 21:31

    Mal sehen, ob Apple zu Handelsschluß noch den 3. Doji nebeneinander hinbekommt.
    Man könnte es am Top fertigzählen.

    << B
    • 6. Oktober 2019 at 08:18

      Suchst du dann bei der Apple einen Short-Einstieg wenn der das letzte hoch nicht packt……jetzt vorm Weihnachtsgeschäft?

      << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 21:27

    Susanne, einen Stop solltest du immer haben 🙂
    Wenn es ein 5-0 Pattern werden will, muss Apple noch in die B Zone, also mindestns 245 und maximal 289 anlaufen, bevor es abwärts ginge. Kein Grund zur Panik zur Zeit.

    << B
    • susanne 4. Oktober 2019 at 21:41

      Marius, ja eine Schwäche von mir ( nicht die einzige ). Aber manche Aktien wie die Apple hab ich schon sehr lange und ich trade Aktien nicht so gerne. Eher liegen lassen, Kostolany. Hab mich auch schon mehrmals geärgert Sl gezogen und weiter gestiegen. Bin kein guter Trader, häng dann an meinen Lieblingsaktien. Ich weiß völlig falsch :-((

      << B
      • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 21:44

        du kannst ja deine aktien behalten, dich gegen kursverfall hedgen, und dann wieder mehr davon kaufen. ok, ok, jede menge timing.. aber theoretisch möglich 🙂

        << B
      • 6. Oktober 2019 at 09:21

        Wenn die fällt…sei froh….dann bekommst die viel billiger.
        Die meisten Hausfrauen schauen auch auf Lebensmittel die vom Preis gefallen sind und kaufen dann ein……

        << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 20:21

    Enjoy & Mojomajor, Minute 44:28 im vorletzten Wochenendausblick :
    https://www.youtube.com/watch?v=BTbEqJj05EQ&t=2350s

    << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 20:37

      Danke! Faszinierend. Nochmal kurz für’s Protokoll: Man würde hier esrt short gehen wenn die untere trendlinie durchbrochen wird, oder?

      << B
      • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 20:44

        Bei so einem großen Überschussbereich wäre das ratsam. Oder warten bis Apple deutlich oben imÜ-Bereich ist und dann einen ersten Mini Short rein und den -sofern der Fahrstuhl dann abwärts gleitet, ausbauen.

        << B
    • susanne 4. Oktober 2019 at 21:10

      Mein schöner Apple – Gewinn 🙁 Jetzt muss ich mir wohl einen SL überlegen.

      << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 21:21

      Die blauen Linien scheinen auch wichtig zu sein. Etwa wie sich die obere mit dem Schnittpunkt der wolve wave trifft. So Ein Zufall!

      << B
    • 4. Oktober 2019 at 21:22

      Ah, ja, aber bei mir ist der Apex am 11.11. Faschingsanfang. 🙂
      Die Zahlen von Apple kommen am 31.10..
      Also ich kann man mir unabhängig von anderen Ereignissen einen Abschlag auf 170 USD bei Apple in einem kurzen Zeitraum vorstellen nach den Zahlen.
      Die WW in der NDX hat bei meinen durchlaufenden Kursen einen Apex am 29.10.
      Irgendwie würde alles passen.
      Ich werde mal eine kleine spekulative Apple Short Posi aufbauen.
      Wenn nicht jetzt, wann dann?
      Der MACD daily zeigt auch stark negative Divergenzen.

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 20:09

    zerohedge
    ‏ @zerohedge
    7m7 minutes ago

    NY Fed Announces Extension Of Overnight Repos Until Nov 4, Will Offer 8 More Term Repos
    +++
    Hier ist Stress im System.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 19:36

    @Mojomajor
    Da ist eine bärische WW am Start bei Apple

    << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 20:09

      @EnjoyLife Ui! Danke! Das ist ja wie Weihnachten. Wenn man es richtig spielt kann man sich hinterher ’nen neuen Macmit allen extras kaufen 🙂

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 17:58

    Dax habe ich nun wieder einen ersten Short bei 12015 eröffnet.
    NDX den 2. bei 725.
    Beide Positionen bleiben übers WE.
    Auch wenn die Gefahr einer Trade Optimism Woche besteht.
    Übergeordnet sehe ich weit tiefere Kurse.

    << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 18:31

      Apple kratzt auch schon wieder am oberen Widerstand. Die letzten zwei mal bin ich beim Widereintritt short gegangen. Das hat sich jedesmal gelohnt und war auch ein guter Indikator für den Rest vom NDX. Ich kann mir da einfach keine neuen All Time Highs vorstellen.

      << B
      • 6. Oktober 2019 at 08:52

        die Zimmererhammer sind gut 😉

        << B
    • concentus 4. Oktober 2019 at 18:32

      EnjoyLife. Du sagst es. Oder Anders gesagt sehne ich mich auch nach Tieferen Kursen. Nich weil ich mit Longs im Minus bin, sondern weil es runter schneller geht. Heisst zügig runter wenns geht reichlich , damit wir mit Frischem Geld wieder einkaufen und long gehen können, wenn sie wieder durchdrehen.

      << B
  • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 17:53

    S&p über EMA 100 Stunde

    << B
    • 4. Oktober 2019 at 17:59

      SPX steht vor dem großen Widerstandsbereich 2940 – 50.
      Denke Short-CRV ist hier gut.
      Prallt er da ab und läuft runter, dann ist das Doppeltop mit einer bärischen Insel bestätigt.

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 17:43

    Ich würde heute nicht mehr Shorten. Um 20:00 Uhr kommt noch Powell. Wenn der noch irgendwas dovishes von sich gibt…

    << B
    • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 17:49

      Und nach soner Woche nachbörslich am Freitag weiter Up ist als wenn jemand das Skript schon kennen

      << B
  • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 17:39

    Davi hängt an 50sma

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 16:52

    zerohedge
    ‏ @zerohedge
    53s53 seconds ago

    TRUMP SAYS A GOOD DEAL WITH CHINA COULD HAPPEN
    +++
    Bla bla bla….mal sehen wie lange die Wirkung anhält bis sie verpufft.
    Noch regieren die Algos darauf.

    << B
    • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 17:40

      Short seid. 11950?

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 16:35

    Dieses ganze bla bla bla von den Regierungsmitgliedern, Politikern und den Notenbanker zieht nicht mehr.
    Der Markt will nun Fakten.
    Er will Handelsabkommen sehen, eine sich verbessernde Wirtschaftslage, eine stabile Geld- und Geopolitik, strukturelle Veränderungen für eine bessere Zukunft, einfach ein sicheres und stabiles Umfeld für Investitionen.
    So lange es dbzgl. keine Verbesserungen gibt wird es abwärts gehen.

    << B
    • Manfred 4. Oktober 2019 at 17:26

      Das sehe ich auch so

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 16:22

    Sven Henrich
    ‏Verifizierter Account @NorthmanTrader
    29 Min.Vor 29 Minuten

    Kudlow: Economy is doing great
    Navarro: Fed must cut rates now
    Trump: We need zero rates and QE. Fed’s pathetic.
    Powell: #fml
    +++

    Sven Henrich
    ‏Verifizierter Account @NorthmanTrader
    26 Min.Vor 26 Minuten

    Let it be known that the Fed is cutting interest rates and increasing the size of its balance sheet with unemployment at 3.5%.

    🙂 🙂 🙂

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 16:10

    Daxi bekommt auch schon eine Genickstarre beim betrachten der 12K von unten. 🙂

    << B
    • concentus 4. Oktober 2019 at 16:12

      Lustig , na er wird sicher bald damit er nicht krank wird den kopf nach unten nehmen und sich gesunden an der 10279

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 16:06

    H1 und M30 in der NDX notieren nun ausserhalb der Bollinger Bänder.
    Der max Zielbereich ist auch erreicht.
    Daher shortposi wieder aufgestockt.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 15:51

    So, nächstes Event das mit großen Hoffnungen erwartete Treffen mit den Chinesen nächste Woche.
    Kommt ein Deal, dann gibt es ein sell the fact.
    Kommt er nicht, na dann……
    Es sollte also so oder so runter gehen.
    MEn wird es keinen Deal geben.
    Die Parteien sind zu weit auseinander und Trump hat immer betont:
    Entweder einen guten Deal oder keinen.
    Und die Chinesen werden in den strittigen Punkten nix zugeben.
    Dann wird Trump die Zölle erhöhen und es rappelt im Karton.
    Dazu kommt dann noch eine höchstwahrscheinlich miserable Berichtsaison.
    Danach kann dann die Fed Ende Oktober offiziell QE verkünden.
    Und sollten wir bis dahin auch entsprechende Kursabschläge gesehen haben, dann könnte durch die dann erfolgte Überverkauftheit sogar eine kleine Rally starten.
    Aber wehe das QE würde ebenfalls verpuffen wie aktuell die Zunssenkung oder die Ankündigung von Anleihenkäufen durch die EZB.
    Dannn heißt es wahrscheinlich……bitte anschnallen!

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 15:36

    Andererseits gibt es ein KBO im H1. das könnte noch ein bisschen nach oben tragen.

    << B
    • susanne 4. Oktober 2019 at 15:39

      ich kenn nur KBO League, entschuldige du schreibst es öfter, jetzt frag ich mal 😉

      << B
      • 4. Oktober 2019 at 15:45

        KBO = Kumo-Break_Out = Austritt aus der Ichimoku Wolke.

        << B
      • susanne 4. Oktober 2019 at 15:46

        danke!

        << B
  • 4. Oktober 2019 at 15:35

    So, das Gap ist geschlossen und das 61,8er der letzten Abwärtsbewegung abgeholt in der NDX.
    Es kann nun jederzeit wieder fallen.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 15:26

    NDX vielleicht noch an die 700 – 720.
    Dax vielleicht 12050 – 12080.
    Viel mehr würde mich überraschen.
    Neben der umgekehrten Tasse-Henkel-Formation läuft in der NDX aktuell auch ein bärischer Keil seit 2.10.
    Schön einzuzeichnen im M30.
    Aktuell läuft der Kurs hoch zu Punkt 5, die im besten Fall überschossen wird.
    Bin gespannt.

    << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 15:01

    In einem aufsehenerregenden gemeinsamen Protestschreiben haben prominente frühere Notenbanker aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Österreich ihre wachsende Sorge über die EZB-Politik zu Papier gebracht.
    https://www.welt.de/finanzen/article201401422/Falsche-Diagnose-Ex-Waehrungshueter-rebellieren-gegen-Europaeische-Zentralbank.html

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 14:50

    Läuft alles nach Plan weiter.
    Mal sehen ob sie den risk free green Friday auch bis zum Schluß grün halten können.
    Oder schon heute die nächste Welle abwärts anläuft.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 14:32

    So und was machen die Algos nun?

    << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 14:31

    USA: Neugeschaffene Stellen außerhalb der Landwirtschaft im September 136.000. Erwartet wurden 140.000 nach 130.000 im Vormonat.

    << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 14:19

    14:30 Uhr ! USA: Neugeschaffene Stellen ex Agrar September mit 140.000 erwartet, nach 130.000 zuvor.

    << B
  • concentus 4. Oktober 2019 at 13:57

    Marius vielen Dank das Du den DOW auch so Ausführlich beläuchtest

    << B
    • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 14:20

      Naja, in „Krisenzeiten“ werden die US Indizes wichtig:-)

      << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 13:00

    26.201 war Schlusskurs Dow gestern – in der Indikation aktuell bei 26.133.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 12:16

    Hab das Gefühl, dass Dax nochmals über 12K geht und die NDX ihr Gap bei 7685 schließt.
    In diesem Fall müßten die NFP-Daten erstmal positiv aufgenommen werden.
    Also schlechte NFP-Daten und darauf folgende Zinssenkungsfantasien könnten die Kurse erstmal nach oben spülen.
    Irgendwann wird dann die Ernüchterung eintreten und die Faktenlage wieder in den Vordergrund treten.
    Dann sollte es zu neuen Tiefen gehen, spätestens nächste Woche, wenn auch die Berichtsaison so richtig los geht.

    << B
    • 4. Oktober 2019 at 13:52

      Ab nächster Woche Chance auf weiter up – dann werden wieder einige shorties gegrillt 🙂

      << B
      • 4. Oktober 2019 at 14:07

        Es wird Winter, da ist es besser in den Süden zu reisen, die shorts anzuziehen und saftige Bullen/Rindersteaks zu grillen. 🙂

        << B
      • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 14:11

        lol

        << B
  • 4. Oktober 2019 at 11:15
    << B
    • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 11:55

      Planet der Affen 🙈

      << B
  • 4. Oktober 2019 at 10:19

    QE or not QE? Here’s what the Fed’s balance sheet assets look like after unclogging the repo market. Has expanded by $180 billion in a few weeks to $3.946 trillion
    +++

    Sven Henrich
    ‏Verifizierter Account @NorthmanTrader
    6 Min.Vor 6 Minuten

    Sven Henrich hat Robert Burgess retweetet

    $180 billion balance sheet expansion in a few weeks
    Took them months to reduce it by that much.
    +++
    Die Hütte brennt. Ohne Notenbankeingriffe kann der Finanzmarkt nicht mehr überleben.

    << B
  • Mojomajor 4. Oktober 2019 at 09:22

    Moin.

    Hier mal wider eine obskure Trade-Idee.

    Long USD/HKD.

    Macht erstmal keinen Sinn, denn da bewegt sich (fast) nix, weil der Hong Kong Dollar seit 1983 an den US-Dollar gekoppelt ist.

    Die Idee ist, das sie diesen Peg zum US-Dollar nicht mehr halten können.

    ne Grafik dazu (regressionstrend):
    https://www.tradingview.com/x/R5gvA9QZ/

    und mehr info dazu:
    https://medium.com/@edwardyiu/investors-are-betting-a-change-in-the-usd-hkd-peg-aa28f27d7d69
    https://www.bloomberg.com/amp/news/articles/2019-08-15/options-traders-line-up-bets-hong-kong-s-dollar-peg-will-snap?fbclid=IwAR1V9DJVFE5WkSXPDntwJTUiVp8vgWFdMykE07L5wpABJuWPa-87yOfCKtU

    die Idee ist von ihm hier:
    https://twitter.com/crescatkevin/status/1179849256754188288

    Wenn ich mir jetzt ein Zertifikat kaufe (DE000MC3NB54) mit 7 HKD Knockout (wo der Kurs no nie war), ist das noch ne einigermassen sichere Wette, oder? Also entweder es klappt nicht, dann verkauf‘ ich mein Zertifikat halt wieder oder es klappt und 20% plus (*Hebel) sind drin.

    Ziel ist dass aktuelle Quartal.

    Was meint ihr?

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 09:18

    Im Grunde hängt die NDX nun an der ehemaligen Aufwärtstrendlinie seit dem 6.8.
    Das könnte eine MoB-Marke werden.
    H4 hätte gem. den Indikatoren noch Luft nach oben, aber H1 hätte eine Pause verdient.
    Die NFP-Daten heute um 14:30 werden wohl die weitere Richtung bestimmen.

    << B
  • 4. Oktober 2019 at 08:52

    Guten Morgen,
    in der NDX sind wir nun in der genannten Zone 630 – 720 angekommen und hängen da seit gestern Abend.
    Entweder ist die Aufwärtsbewegung schon eine komplett abgeschlossene abc, die dann allerdings sehr steil verlaufen wäre (bei einer möglichen 2 aber durchaus vorstellbar) oder wir sind erst in der 4 einer A/1.
    Das müssen wir abwarten.
    Die NDX ist jedenfalls in der OVN-Indikation punktgenau ans 200er Fibo gelaufen, das genau an der OK der Wolke im H1 liegt und hat dazu das 38er RT der gesamten Abwärtsstrecke seit 12.9. und mehr als das 50er RT der Abwärtsstrecke seit 1.10. abgeholt.
    Ich bleibe weiterhin short gestimmt.

    << B
  • Marius [mod] 4. Oktober 2019 at 08:39

    Guten Morgen zusammen.

    << B
  • concentus 4. Oktober 2019 at 07:21

    Mahlzeit zusammen

    << B
    • Mirco 4. Oktober 2019 at 08:20

      Morgen

      << B
    • concentus 4. Oktober 2019 at 07:31

      Ja in der Tat.Warte ab EnjoyLife.

      hier braut sich gewaltig was zusammen.Und ich muss sagen die Strategie die Du tätigst (abgesehen von den tägl. Trades so ein bis zwei, denn mann muss ja auch mal das essen verdienen) verfolge ich allerdings ausschließlich beim Dow.
      Man hat an der Börse wenn man als Privater mitspielen will nur eine Möglichkeit. Ich war sooft vor Jahren in der Richtigen Richtung.Bin dann raus meist plus minus 0. warum? Weil im Zeitalter der Algos (siehe zum Bsp mal Dow heute Nacht bis eben) alles immer schön geholt wird.
      Klar ist man auch ogt im Minus. Das macht aber nichts mehr .
      Ich habe gelernt, das selbst wenn du POS. in Beide Richtung laufen lässt du musst nur Geduld haben natürlich auch genug Margin auf dem Konto und warten können bzw. geduld haben. Früher oder später werden die ganzen POS. abgeholt. Und in dem fall mit satten Gewinnen.

      Früher wurde ich nervös wenn ich im Minus war. Heute bin ich mega entspannt wenn dem so geschieht.
      Aber das ist ein Lernprozess und muss jeder für sich erlernen.
      Wie Marius erwähnte: Alle die noch nicht so lange dabei sind sollten sich sein Video anschauen zwecks Manoy Management.

      Bevor man überhaupt mit Echtgeld handelt sollte man sich das Video anschauen und danach auch handeln.

      Trade nie was Du denkst, nur was Du siehst.

      << B
  • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:44

    argh, farbenblind. Nicht blau, ocker.

    << B
  • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:38

    Nur mal so mein Setup: Hab verschiedene EMAs mein wichtigster ist der 50er (Blau).
    Regeln: Nur Short wenn der Kurs unter der 50er EMA im Weekly und unter der 50er Ema im Daily.
    Einstieg meist im H4, dort muss der Kurs auch unter dem 50er EMA sein. Der Trade wird aber nur eröffnet, wenn ein knapper SL möglich ist (weil z.B. vorher Range). Ausserdem möchte ich im H4 mindestens eine Sequenz sehen, also mindestens ein tieferes Tief und ein tieferes Hoch. Ist mein Standard Setup (mit Range Handel experimentier ich noch). Hab da leider noch keine aussagekräftige Statistik und kein reproduzierbares Regelwerk. Und Trade nur wenn CRN mindestens 3:1. Die Ziele such im mir entweder anahnd der Kanäle, der letzten Swing Lows/Highs oder der Yearly Pivot Punkte die auch eingezeichnet sind. Der rote ist der Yearly PP, die blauen LInien die entsprechend SR1, S1, MR1, M1, etc….

    << B
    • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:40

      Daher markier ich mir im Daily immer, wo die Weekly EMA 50 ist. Damit ich schneller beurteilen kann, oder der Trade meinem Regelwerk entspricht.

      << B
    • Walkn 4. Oktober 2019 at 08:49

      @ Hamlet666: Darf ich fragen welche Chart Software du benutzt?

      << B
      • Hamlet666 4. Oktober 2019 at 10:26

        IG.COM Webbasiert und daher immer und überall verfügbar. Und MT4

        << B
  • 3. Oktober 2019 at 21:20

    Hier bin ich Short

    << B
    • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:24

      Finde deine Charts schwierig zu beurteilen, da du auf unterschiedlichen Zeitebenen verchiedene Indikitatoren verwendest. Wäre jetzt nicht mein Handelsstil. Daher für mich schwierig zu beurtelen. Aber auf den ersten Blick, ohne das Derivat zu kennen, siehts plausibel aus.

      << B
    • Mambiorix 4. Oktober 2019 at 07:49

      Welcher Wert ?
      In der Tat schwer zu lesen die Charts aber wirvwerden es lernen

      << B
  • 3. Oktober 2019 at 21:15

    Sven Henrich
    ‏Verifizierter Account @NorthmanTrader
    1 Std.Vor 1 Stunde

    Sven Henrich hat Robert Burgess retweetet

    Central banks are sowing the next credit crisis with perpetual cheap money fueling ever more excess.
    It’s no accident that corporate debt is at $9.3 trillion with 28% of it BBB rated and rising.

    << B
  • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:06

    off topic: Scalp Versuch im DOW, SL, 26180, TP1: 26080, TP2: 26015. Fibos der Aufwärtsstrecle )23. 6 und 38,2. Kann schiefgehen:-) Aber sind 2 mini Posis. Verkauft bei 26148.

    << B
    • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:42

      Auf Einstand manuell geschlossen. War nix 🙂

      << B
  • 3. Oktober 2019 at 21:04

    Was meint Ihr?…..

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 21:02

    Was meint Ihr?

    << B
    • Hamlet666 3. Oktober 2019 at 21:14

      Du hast hier 3 Zeitebenen gepostet. Entweder im Weekly mit weitem stop loss. Oder im H4 mit engem SL. Könnte eine abgeschlossene Bodenbildung sein (nach impulsiven Abwärtstrend). Ist aber nicht ausgeschlossen, dass er die 130 nochmal anläuft. Daher kann man das m.E. nur im H4 oder im Weekly handeln, aber nicht im Daily. PS: Ich kenn das Derivat nicht, was ist das?

      << B
      • 3. Oktober 2019 at 21:26

        das ist die Aktie Kroger W-Chart ab der oberen Trendlinie short….Ziel unten die 21…so mein gedanke

        << B
  • Marius [mod] 3. Oktober 2019 at 19:50

    Dow macht einen ersten Rebound Versuch und hat die Mindesterholung 23.6% aktuell überschritten. Zum Start gab es eine 260 Punkte Abwärtsbewegung (sicher daran beteiligt viele Margin Calls, also Zwangsverkäufe), danach 260 Punkte wieder hoch und aktuell hat Dow seit Tief 25.736 bereits 440 Punkte geschafft.
    Der kritische Bereich, neben dem 38.2% Fibo dürfte das 50% und 61.8% werden, blau markiert.
    H1

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 19:02

    NDX nun an der ehemaligen Aufwärtstrendlinie seit dem Tief bei 72xx.
    Sie versuchen den Index wieder da drüber zu hieven.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 18:35

    Das Mindestziel einer b/2 abwärts sollte nun die 7552 sein, sofern sich diese Welle nicht weiter ausdehnt und ich richtig liege. 😉
    Sollte sie sich weiter ausdehnen verschieben sich die Fibos und das Mindestziel weiter nach oben.
    Das 161er liegt bei 638. und wie geschrieben das offene Gap wäre erst bei 685 geschlossen.
    Das sind für azyklische short Aufstockmöglichkeiten.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 18:30

    127er seit TT in einem 5er aufwärts erreicht in der NDX.
    Daher short.

    << B
  • Mambiorix 3. Oktober 2019 at 18:29

    ISM..

    << B
  • Mambiorix 3. Oktober 2019 at 18:29

    Die US Indices haben den ist heute bisher doch gut weggesteckt , könnte ein echtes Tief sein

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 18:01

    Beim nächsten Tageshoch werde ich eine Shortposi eröffnen und die 2/b handeln.
    Es ist aber möglich, dass die b schon läuft und die 4 nur eine kurze 4 war.
    Dann müßte im Anschluß der b eine 3/c aufwärts folgen.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 17:54

    Aktuell läuft in der NDX die 4 der 1/a aufwärts.
    Im M5 schön zu sehen.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 17:52

    Nachdem das kleine Ziel der SKS/umgekehrte Cup-Handle-Formation abgeholt wurde und der Rücklauf wie geplant läuft, könnte sich nun dieselbe Formation nur größer bilden.
    Der Rücklauf könnte zwischen 7630 – 7720 an den Rts enden. Wie gesagt gibt es noch ein Gap bei 6685 zu schließen.
    Sollte danach das heutige Tief unterboten werden, dann könnten die Ziele wie im Chart aufgeführt abgearbeitet werden.
    Mit Chance könnte es sogar weit unter 7K laufen, wenn gleichzeitig die große bärische WW weiter zündet, die aktuell ihr Ziel bei rund 6550 hat.
    Das wird mein neues Set-up in der NDX.
    Vielleicht startet das Szenario schon morgen mit Bekanntgabe der NFP.
    Allen viel Erfolg!

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 17:13

    Gap Close in der NDX wäre genau am 61,8er RT der Abwärtsbewegung seit 1.10.
    Das würde sehr gut passen.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 17:11

    NDX hat das kleine Ziel des umgekehrten Cup-Handle-Szenario punktgenau abgearbeitet.
    Nun Rücklauf und Kiss back?
    Es git auch noch ein Gap bei 7684, dass die NDX gleichzeitig schließen könnte.

    << B
  • cubanja 3. Oktober 2019 at 16:34

    Hallo Marius, Glückwunsch zu dieser süssen Maus. Himbeeren aufspießen scheint Spaß zu machen 🙂

    << B
    • cubanja 3. Oktober 2019 at 16:35

      So sieht das bei unserem Enkel aus 🙂

      << B
      • susanne 3. Oktober 2019 at 18:54

        Haha, nachgemacht?

        << B
      • susanne 3. Oktober 2019 at 18:54

        süß!!

        << B
      • cubanja 4. Oktober 2019 at 09:22

        Das Bild ist allerdings schon ca. 1 1/2 Jahre alt

        << B
  • 3. Oktober 2019 at 16:12

    NDX ist mit der 5er Welle durch. Es könnte nun bald ein Bounce folgen.
    Vielleicht dehnt sich die 5 auch noch etwas.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 16:06

    Dax hat nun in der Indikation den ganzen Monat September ausradiert.
    Und mein beschriebener Weg in der NDX ist genauso wieder eingetroffen.
    Also wieder TVK durchgezogen.

    << B
  • Mojomajor 3. Oktober 2019 at 15:29
    << B
  • 3. Oktober 2019 at 14:36

    Peter Schiff: The Party Is Over
    https://www.zerohedge.com/markets/peter-schiff-party-over
    +++
    Die Poscasts von Peter Schiff sind immer hörenswert.

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 14:34

    USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der Vorwoche bei 219.000. Erwartet wurden 215.000 nach 213.000 in der Woche zuvor. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • Marius [mod] 3. Oktober 2019 at 12:59

    Hallo Franz und herzlich Wilkommen.
    Wenn du Charts posten möchtest, machst du einen Screenshot des Charts (bei Windows würde ich „Sbipping Tool“ empfehlen) und hängst ihn an deinen Text, indem du „Datei auswählen“ klickst. Dann die Screenshot Datei auf deinem PC auswählen und auf „posten“ hier im Blog klicken – schon ist dein Chart im Blog sichtbar.

    << B
    • susanne 3. Oktober 2019 at 14:15

      Marius, und jetzt mach blau! Wir kommen auch mal alleine zurecht. 🙂 Schönen Feiertag.

      << B
      • Marius [mod] 3. Oktober 2019 at 14:57

        Haha, mache ich. Aber ich hatte ja einen Ausblick versprochen. Mini hat gerade Mittagsschlaf gemacht, das passte also gut.
        Bye und viel Spaß euch.

        << B
    • 3. Oktober 2019 at 20:33

      das geht bei mir nicht…hab es mit snipping tool gespeichert…mit welchen Format .PNG oder ….

      << B
      • 3. Oktober 2019 at 20:34

        Ahh…jetzt hatt es doch funktioniert…

        << B
  • 3. Oktober 2019 at 11:47

    Im Handelsstreit mit den USA bereitet sich die französische Regierung auf Vergeltungsmaßnahmen vor. „Die Antwort auf US-Strafzölle muss auf europäischer Ebene abgestimmt werden“, so Regierungssprecherin Sibeth Ndiaye gegenüber den Sendern BFMTV und RMC. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 10:45

    Ja…ab Heute

    << B
    • susanne 3. Oktober 2019 at 10:51

      Marius chartet dir auf Bitte jede USA Aktie. Einige ja auch öfter in seinem WE Video. ich bin in den FANG und etlichen anderen USA Aktien. Aber leider keine Hilfe 🙂

      << B
      • 3. Oktober 2019 at 11:53

        Marius…ist der auch hier im Chat?

        << B
      • 3. Oktober 2019 at 11:55

        Ach ja…hab ich grad hesehen Marius ist p30

        << B
      • 3. Oktober 2019 at 12:01

        Bin eigentlich mit den Aktien langfrist unterwegs….möchte mir ein schönes Dividenden-Depot aufbauen über die Jahre. Möchte auch in Zukunft Aktien long oder short auf kürzeren Zeitebenen tarden so 1 – 2 Wochen…so als 2. Standbein..

        << B
      • susanne 3. Oktober 2019 at 12:05

        Fände ich gut, wenn du hier zu USA Aktien was reinstellst 🙂

        << B
      • 3. Oktober 2019 at 12:10

        Ja mache ich gern….Eine Hand in Hand…ist immer das beste 😉

        << B
      • 3. Oktober 2019 at 12:13

        Chart posten muß ich erst ausprobieren wie das geht……aber so bekomm ich schon raus wie das geht…

        << B
  • 3. Oktober 2019 at 10:38

    Hat jemand auch Amerikanische Aktien auf dem Schirm?

    << B
    • susanne 3. Oktober 2019 at 10:44

      Hallo Franz, Bist du neue hier?

      << B
      • 3. Oktober 2019 at 10:48

        Ja..ab Heute…..muß mal den Chat ausprobieren wie der funktioniert:-)

        << B
    • susanne 3. Oktober 2019 at 10:45

      -e

      << B
    • Mojomajor 3. Oktober 2019 at 15:23

      Hier mal Netflix. Bin noch short bis 235. Da wurde eine mehrjährige Trendlinie durchbrochen und befinden sich in einem Abwärtskanal, welche sogar schonmal nach unten durchbrochen wurde.

      closeup: https://www.tradingview.com/x/zgd7ykib/

      << B
      • 3. Oktober 2019 at 19:51

        Ja Danke dir..werd ich mir anschauen….

        << B
      • 3. Oktober 2019 at 20:35

        Vielleicht so

        << B
    • Mambiorix 3. Oktober 2019 at 17:09

      Ja vereinzelt

      << B
  • 3. Oktober 2019 at 09:27

    Was erstaunlich ist, der Dax hat seit dem Hoch 12497 bisher noch nirgendwao einen Mindestrücklauf gemacht.
    Noch nicht mal die 23%.
    Ist also gut möglich, dass wir immer noch in einer 1/A abwärts sind!

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 09:04

    @Mojomajor
    Danke für Deine Gedanken.
    Es ist Zeit für Veränderung. Die Finanzen und das Geld sind zu stark in den Vordergrund getreten. Es ist nicht mehr Mittel zum Zweck, sondern der Zweck selbst geworden.
    Leider ist mittlerweile fast alles im Leben davon abhängig.
    Die Menschheit muß wieder weg davon.
    Der Mensch muß wieder in den Vordergrund und die Finanzen in den Hintergrund.
    Es wäre ja so einfach, denn Geld ist ja genügend da auf der Welt und täglich wird Neues aus dem Nichts gedruckt oder besser ins Finanzsystem eingetippt.
    Es ist nur nicht gerecht verteilt und das Zinseszinssystem zwingt uns zu unendlichem Wachstum. Das funktioniert aber nicht in einer endlichen Welt mit begrenzten Ressourcen.
    Daher muss sich die Menschheit lösen von diesem System, es über Bord werfen.
    Es ist ja nichts Natürliches. Der Mensch hat es erfunden und installiert, also kann er es auch wieder abschaffen.
    Es gibt so viele alternative und gerechtere Finanzsysteme. Viele laufen schon als Projekte in verschiedenen Regionen dieser Erde. Sogar in Deutschland. Der Chiemgauer ist ein schönes Beispiel, dass es auch anders funktionieren kann.
    Es Bedarf nur der Aufklärung, um die kritische Masse für eine Veränderung zu erreichen. Leider wird das von den wenigen Großprofiteueren dieses Systems verhindert.
    Aber das ist das was wir als einzelne Personen tun können. Aufklären, uns mit den Alternativen befassen, uns vielleicht den Projekten anschließen, Gemeinschaften bilden, die Infos und Ideen teilen und versuchen weniger diejenigen zu Unterstützen, die von dem aktuellen System am meisten profitieren. Z.B. den zügellosen Konsum reduzieren. Wir müssen nicht jedes Jahr einen neuen TV, Auto oder Handy kaufen.
    Kooperation nicht Wettbewerb bringt uns weiter.
    Veränderung kommt immer von unten, nie von oben.
    Daher ist mir auch nicht Bange um die Zukunft, denn auf den kommenden Regen kann man sich vorbereiten. Ganz trocken wird man nicht durch kommen und vielleicht auch ein bisschen im Matsch waten müssen, aber danach kommt auch wieder der Sonnenschein. Und darauf freue ich mich.
    In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen Feiertag und good trades!

    << B
  • 3. Oktober 2019 at 08:33

    Guten Morgen,

    Sven Henrich zur Bedeutung der heutigen ISM-Daten
    https://finanzmarktwelt.de/sven-henrich-zur-bedeutung-der-heutigen-ism-daten-142718/
    +++
    In dem kurzen Interview ist alles benannt was in den nächsten 2 Wochen entscheidend wird.

    << B
  • Mojomajor 3. Oktober 2019 at 02:21

    Wort zum sonntag:
    Oh, mann. Ich bin ja eher der macro typ usw. und beschäftige mich dementspechend mit dem big picture, propaganda, game theory. Trading is eher so aus langeweile zwischendrin. Habe damit gut kohle gemacht, aber irgendwie isses doch hart was gerade so abgeht. Im Prinzip ist so ein chart einer Aktie, oder eines Index, doch nur eine Darstellung der psychologie aller Marktteilnehmer. Das ding(die charts) hat noch nicht mal ansatzweise angefangen zu kippen, trotz aller hiobsbotschaften. Die sozialen und politischen auswirkungen haben wir schon seit geraumer zeit als vorboten. Aber mir graut es vor dem richtigen crash. Auch wenn ich damit viel kohle verdienen kann, sind meine überlegungen, wie ich da heil durch komme, doch sehr mittelalterlich. Das liegt eventuell daran das ich zuviel (finanz-)geschichte studiert habe. Gold und Silber ist am start. aber ich hab echt schiss. Ich traue der menschheit nicht. Bzw. ich traue der mesnchtheit nicht, die unter propaganda einfluss von anderen steht. Generell würde ich den job des propagandaministers interessant finden (hätte da einige konstuktive ideen :-).

    Donald trump macht total sinn in „propaganda terms“. Aber kann es wirklich sein das alle leute so dermassen dumm und beeinflussbar sind? Beispiele gibt es genug.

    Den chinesen etwa, ist es völlig egal ob sie nicht die freiheiten haben wie wir im westen, denn sie hatten sie nie. Den HongKongern ist das nicht egal, aber gernell ist ihre stadt dem untergang geweiht. Man braucht sie nicht mehr. Als finanzhub. Adapter der systeme. Sie muss aus der chinseischen, vom opium krieg geprägten, „humiliatiing history“ mit den briten gestrichen werden. Danach wird HK nur noch ein fels in der brandung sein, auf dem ein haufen häuser stehen.
    Wie auch immer die nächste krise aussieht: Die chinesen sind in der lage intern jeden einzelenen protester zu indentifizieren und mit 0 „social scoring points“ zu belegen. Das wird wie ein todesurteil wirken, auf lange sicht.

    Ich bin froh das wir hier in europa wohnen, uns jahrhunderte lang, gegenseitig die birne eingeschlagen haben, und irgendwann gemerkt haben das es doch geiler ist, wenn man zusammen arbeitet. das europäische system ist nicht perfekt… wir sind nicht perfekt, Aber wir sollten zusammenhalten, egal was da global für ein ultimatives, episches chaos aus uns zukommt.

    << B
    • concentus 3. Oktober 2019 at 07:11

      Danke sehr Aufschlussreich und Guten Morgen zusammen

      << B
    • Mambiorix 3. Oktober 2019 at 07:54

      MOJOMAJOR @Und wie ist dann Deine konservative mittelalterliche
      Investmentstrategie genau und warum exakt so ?
      Die meisten Menschen haben gar keine Gedanken dazu selbst nach 2008 nicht.
      Thesen dazu?
      Eurobreak Up, Rezession, Euroraum wird neu definiert, Krieg Iran vs Andersgläubige ………..
      Würde mich ninterssieren

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 22:08

    Die USA wollen ab dem 18. Oktober Großraumflugzeuge aus der EU mit einem Zoll von 10 Prozent belegen und 25 Prozent für Einfuhren von europäischen Agrar- und Industrie-Erzeugnissen verlangen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 21:59

    Korrektives Gemurkse bisher seit den TTs in Dax und NDX.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 21:31

    Long NDX ist raus und short aufgestockt gemäß Plan 2 posts unten.
    Mal sehen.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 21:18

    US-Außenminister Pompeo: US-Zölle auf europäische Waren nach WTO-Urteil könnten auch Käse und Wein betreffen.
    vor 6 Min
    / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
    🙂 🙂 🙂

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 21:01

    Meine Idee für die NDX in den nächsten Stunden:
    560 – 580 danach abverkauf auf rund 470 und anstieg auf 630 – 680.
    Danach freier fall im Oktober.

    << B
  • susanne 2. Oktober 2019 at 20:26

    Marius, das ist ja heavy. Wußte ich gar nicht, dass Chris nicht mehr dabei ist. Du machst das wirklich toll. Dann noch immer die Videos zum WE. Wünsche dir einen geruhsamen Feiertag und WE. Falls du wieder mal Zeit hast, würde ich mich über ein Foto- Enkelkind freuen:-)

    << B
    • Anja 2. Oktober 2019 at 20:31

      Da sind mir meine Worte vorweggenommen worden:)Habt alle einen schönen Feiertag.

      << B
      • susanne 2. Oktober 2019 at 20:35

        Wünsch ich dir, euch auch, als Weaner Madl , hab ich leider keinen Feiertag 🙂

        << B
    • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 20:36

      Vielen Dank, Susanne und Anja-Maria.
      Da gab´s Himmbären 🙂 aus Opas Garten.
      15 Monate ist die Kleine nun schon auf der Welt.

      << B
      • susanne 2. Oktober 2019 at 20:43

        Süße Maus!!! Läuft sie schon ein bisschen?

        << B
      • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 20:48

        Seit 3 Wochen flitzt sie durch die Gegend, noch etwas wackelig zwar, aber sie arbeitet daran. 🙂

        << B
      • susanne 2. Oktober 2019 at 20:55

        Das ist die größte Freude so ein Spatz! :-)))

        << B
      • concentus 3. Oktober 2019 at 07:11

        Süß

        << B
    • 2. Oktober 2019 at 20:42

      Wow. Wusste ich auch nicht.
      Großes Kompliment und geruhsame Tage/Stunden mit deinen Lieben.

      << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 19:24

    Den Ausblick für Dow & Co. am Donnerstag stelle ich morgen Vormittag ein. Vielleicht gibt es ja heute bis 22.00 Uhr noch etwas Verwertbares.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 19:13

    Was macht eigentlich die gestern vorgestellte SKS/umgekehrte Cup-Handle-Formation in der NDX?
    Sie zündet schon wie im Chart zu sehen.
    Schön wäre nun ein Verabschieder an der Nackenlinie und dann runter zu 72xx. 🙂

    << B
    • concentus 3. Oktober 2019 at 07:12

      Gut gemacht EnjoyLife

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 19:04

    Boeing bestätigt das Ziel, Flugzeuge des Typs 737 MAX im vierten Quartal wieder in Betrieb zu nehmen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
    +++
    Aha…es geht los. 🙂

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 18:58

    Bisher nicht den Hauch einer Gegenwehr der Bullen.
    Noch 50 Punkte im Dax und die Monatskerze September ist schon am 2. Tag im Oktober ausradiert.
    Wahnsinn!
    Aber nicht unerwartet.
    Irgendwann kommt jetzt eine Meldung worauf die Algos reagieren werden.
    Die Indizes sind Überverkauft.

    << B
    • concentus 2. Oktober 2019 at 19:03

      Glaube ich auch EnjoyLife

      << B
  • dan 2. Oktober 2019 at 18:43

    @EnjoyLife Danke an dieser Stelle für deine vielen Beiträge, die dein Short-Setup erklärt haben, von einem stillen Mitleser, der auch seine Short-Positionen gehalten hat (als Hedge). Die meisten Blogteilnehmer waren ja eher long oder zumindest neutral.

    << B
  • concentus 2. Oktober 2019 at 18:12

    Ich gebe zu ich bin ein DOW Händler. Ich trade eher fast nur Währungen kurzfristig und Edelmetall Gold bzw. Dow. Das hängt mit meinem Beruf zusammen da ich zur Eröffnung erst traden kann konzentriert am Nachmittag.
    Und da ist was zumindest Punkte angeht schneller dabei um den Wocheneinkauf zu sichern. Ich gebe zu ich habe den Dow short gehandelt. Gestern rein bei 26731 raus bei 26220. Wie ihr seht gings nochmal weiter runter. Aber wer weiß das schon vorher. Denn sonst wären wir alle Reich. Lieber einstecken. Und nicht ärgern denn man hat nix verloren weils noch weiter runter ging sondern ja gewonnen. Denn viele Private ( kenne aus dem Umfeld bei mir welche ) machen immer ihr Konto platt. Warum weil sie Marius nicht kennen trotz Empfehlung zu geizig sind 15 Euro zu zahlen . Meine Devise ist einstecken und zufrieden sein denn: Gier frist Hirn sonst!!!

    << B
    • susanne 2. Oktober 2019 at 18:22

      wenns was zum einstecken gibt 🙂 GW

      << B
    • 2. Oktober 2019 at 18:22

      Absolut.
      Das Konto macht man oftmals nicht platt, weil man falsch liegt, sondern weil man überhebelt rein geht und ein schlechtes MM hat.
      Da spreche ich aus Erfahrung.
      Aber daraus kann man lernen und weiterspielen, wenn noch was übrig bleibt und/oder man mit überschaubarem Kapital handelt.

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 18:08

    Shorten ist nicht einfach, da ja an der Mehrzahl der Tage die Kurse nach oben gehen. Aber irgendwann ist da auch mal Schluss.
    Ich habe jetzt einen ersten Konter-long gestartet in der NDX, aber halte meine Shorts noch.
    Verhältnis nun 2:1 – Short:long.
    Mal sehen.
    Ich plane nach einem Rücklauf short nochmals aufzustocken.
    Sollte es gleich weiter runtergehen, auch gut.
    Die NDX ist aber schon sehr überverkauft bis zum H4.
    Also geht es runter, dann liquidiere ich die shorts und stocke long auf je nach Entwicklung.
    Und umgekehrt, wenn nun ein RL erfolgt und die Überverkauftheit sich abbaut.
    Insgeheim rechne ich aber noch mit einem Dip unter 500 im kfr. Bild und mit Chance Kurse unter 7K noch im Oktober.
    Sollten sich die Überverkauftheit seitwärts abbauen, dann fliegt der Long früher wieder raus.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 17:48

    An solchen tagen wie heute und gestern warten alle vergeblich auf einen Rücklauf um noch in den Markt reinzukommen.
    Dann kommt er aber nicht.
    Daher versuche ich vorher azyklisch Positionen aufzubauen.
    Und in Trendrichtung dann langsam wieder abzubauen und bei RLs wieder aufzustocken je nach Entwicklung bis die Ziele erreicht sind.

    << B
    • susanne 2. Oktober 2019 at 17:53

      Obwohl du es uns vormacht hast, alle teilhaben läßt, war ich leider auch noch immer long eingestellt. Ich tu mir so schwer mit shorten. Auch von mir herzlichen Glückwunsch!

      << B
      • susanne 2. Oktober 2019 at 17:56

        vorgemacht

        << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 17:48

    Ich bin gespannt, wie sich das hier auflösen wird. Wir sind tatsächlich innerhalb von 1,5 Tagen von 12.497 zum Selltrigger des 5-0 Pattern 11.938 abgestürzt.
    Unterhalb des 5-0 Pattern Selltriggers ist bekanntlich das letzte große Tief (erstes) Ziel. Das wäre 10.279 aus dem Dezember.
    +
    Der Selltrigger 11.938 ist das 50% retracement der Strecke Allzeithoch zum Dezember Tief – also die exakte Mitte der Strecke und somit Entscheidungsraum auch im großen Bild.
    Dow Jones steht aktuell ebenfalls an seinem 50% Retracement 26.039 der Strecke Tief 24.680 zum Allzeithoch 27.398.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 17:23

    Das ist auf jeden Fall mal mehr als eine Schramme.
    Ärgere ich mich, dass nicht short war? Ein wenig, ich weiß aber, dass der Dax bis gestern kein Short Signal lieferte.
    Freue ich mich, dass ich nicht antizipierend vor Erreichen der 5 der oT im Wochenchart (symmetrisches Dreieck) long gegangen bin? Und wie!
    Summary: ich bin nicht beim short dabei, habe aber nicht einen Cent meines Kapitals verloren und das geht sicher vielen da draußen gerade nicht so. Da wird es morgen in USA und wohl auch hier in Europa reichlich Margin Calls geben.
    +
    Und dir, Enjoy, herzlichen Glückwunsch. Du hattest ein Setup und wurdest belohnt.

    << B
    • 2. Oktober 2019 at 17:45

      Danke.
      Nicht ärgern. Kapitalerhalt ist wichtiger als Profit heutzutage.
      Ich spiele mit überschaubarem Kapital am Finanzmarkt und kann daher auch etwas risikoreicher arbeiten.
      Mal klappt es, mal nicht.
      Die letzten 2 Set-ups im Dax und das Set-up in der NDX waren aber bombig. 🙂
      Ein Rest in der NDX läuft ja noch.

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 17:22

    Fed Williams: US-Daten stark, aber Unsicherheit belastet Ausblick. Auswirkungen von Zöllen relativ gering. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 17:21

    Xetra-Dax scheint am TT aus dem handel zu gehen. WoW!

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 17:11

    Aktualisierung M30.Das 61.8% liegt nun 10 Punkte vor der 12.300.
    Fast 550 Punkte down in zwei Handelstagen – reife Leistung.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 16:55

    Wehe, wenn der S&P doch noch die Wolfe macht, die ja bis Ende Oktober Zeit hat. Dann ginge es noch locker 300 Punkte gen Süden. Natürlich mit Zwischenerholungen.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 16:54

    VDAX bei 20,5. Macht ein Gap nach dem anderen zu. 😉

    << B
  • Dixi 2. Oktober 2019 at 16:50

    USA dürfen Milliardenstrafzölle auf EU-Importe erheben.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 16:50

    Und da ist die 11xxx wieder.
    So, jetzt Dax flat am 50er RT lt. Chart.
    NDX noch die 15%.
    Vielleicht gehts in der NDX noch unter 500. 🙂

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 16:48

    Meine Güte, das geht aber zur Sache. Dax läuft tatsächlich in die Nähe des 5-0 Pattern Selltriggers 11.938 – ist gleichzeitig das 50% Fibo der Strecke Allzeithoch zum Dezember 2018 Tief.

    << B
    • concentus 2. Oktober 2019 at 17:20

      👍Ja 10279. wS ist Interessant finde das den Leuten jetzt erst auffz, das sie in den USA in eine Rezession schlittern. Für eine Gegenbewegung müsste Blondi sich bald per Tweet melden. Sozusagen Alles wird gut.😊Da ich auch so ein Fan bin von Dr. Markus Krall dürten sie da er ja Wähler brauch noch irgendwann dafür Sorgen, dass erstmal die Märkte steigen er die Wahl gewinnt und es dann kracht. Empfehle Jeden mal die Bücher von Dr. Krall zu lesen. Besser als Fernsehen.

      << B
  • xx123 2. Oktober 2019 at 16:46

    Was für ein Gemetzel. Also wieviele haben gestern das triple Top 12.490 geshortet ? Hätte man das mal gemacht 🙂

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 16:24

    Macron: Werden im Falle von US-Sanktionen mit unseren europäischen Partnern entschlossen reagieren. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 16:20

    M30 nun auf das neue Tief aktualisiert. Die 50sma wurde um 3 Punkte unterschritten – was im großen Tageschart Bild kaum erwähnenswert ist.
    Die 23.6% Mindesterholung nun bei 12.141.
    Die wichtige 61.8% Erholung bei 12.319 und damit mittig zwischen 12.300 und 12.330.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 16:14

    Nomura rechnet damit, dass CTAs ab einem S&P 500-Niveau von 2.903 Punkten auf short drehen. Überhalb von 2.972 Punkten dürften sie wieder 100 % auf die Long-Seite wechseln. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
    +++
    Da stehen wir nun kurz davor.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 16:03

    Die führenden deutschen Wirtschaftsforscher blicken immer skeptischer auf die deutsche Konjunktur: Für dieses Jahr gehen die Institute nur noch von einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 0,5 Prozent aus – verlangsamt durch eine „Industrie in der Rezession“, wie es im Herbstgutachten hieß.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 15:47

    Überlege evtl. Conter Long in der NDX für RL.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 15:45

    OK NDX nun auch nur noch 15%. Dax weiter bei 10%.
    Vielleicht gehts noch unter 12K.
    Alles entspannt.
    Wieder eine schöne Woche.

    << B
    • Mirco 2. Oktober 2019 at 15:46

      Da hast du aber echt gut abgesahnt! Glückwunsch!

      << B
      • 2. Oktober 2019 at 15:47

        Danke. Ja, hat wieder Spaß gemacht. Schön, wenn die Set-ups funzen. 🙂

        << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 15:26

    Die F-Flagge deutet auf Test 50sma im Tageschart

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 15:23

    Hab nun nur noch 10% meiner Shortposi im Dax.
    Und 30% NDX. Hier möchte ich noch die 580 vielleicht sogar 520 sehen heute.
    Hoffe, ich bin nicht zu greedy.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 15:09

    Problem gelöst – in rund drei Minuten statt 10.000 Jahren: Internetkonzern Google will die Quantum Supremacy erreicht haben, zu Deutsch „Quantenüberlegenheit“. Man habe eine Maschine entwickelt, die Probleme lösen kann, an denen selbst die bisher leistungsfähigsten Supercomputer gescheitert wären, hieß es in einem geleakten Papier vergangene Woche. Das klingt ein wenig nach Weltherrschaft und Zeitenwende.
    https://www.zeit.de/digital/datenschutz/2019-09/quantencomputer-google-technik-fortschritt-supercomputer?utm_source=pocket-newtab

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 15:04

    Bei 12.035 verläuft im Tageschart die 50sma – und die ist wichtig auf Schlusskursbasis.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 14:58

    Russischer Präsident Putin: Der Gebrauch des US-Dollars als politisches Werkzeug rächt sich. Zentralbanken senken weltweit ihre Dollar-Reserven.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 14:54

    Daxi will wohl noch unter 12k heute.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 14:27

    Wie aus dem ADP-Arbeitsmarktbericht zu entnehmen ist, wurden im Zeitraum September nur 135.000 Stellen aufgebaut, was etwas unter den Erwartungen von 140.000 Jobs lag. Schwerer wiegt allerdings die Abwärtsrevision des Vormonatswerts von 195.000 auf 157.000 Arbeitsplätze. Bezeichnend ist auch die Entwicklung bei kleinen Unternehmen, die im abgelaufenen Monat nur noch 30.000 Jobs erzeugten, nachdem im August noch 66.000 (unrevidiert) generiert wurden.

    << B
    • 2. Oktober 2019 at 14:37

      „Jobs, Jobs, Jobs“ 🙂

      << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 14:25

    Falls (großer Konjunktiv!) das Tief drin ist, wird es im Rücklauf wirklich schwierig für den Dax.
    Wir haben zwei MOB Zonen (blau) mit 12.300/12.330 und 12.391/ 12.440.
    Die wichtigen Rücklauf Fibos 50% und 61.8% manteln recht genau die 12.300/ 12.330 ein, während der 76.4% Rücklauf nur 6 Punkte entfernt vom Allzeithoch 2015 12.391 verläuft.
    Bei einem kräftigen Rücklauf werden die blauen MOB Zonen also doppelt wichtig.
    Die Fibo kann sich natürlich noch ändern, wenn ein weiteres Tief gemacht wird. Aktuell wäre jedenfalls die Mindesterholung bei 12.173. Und wer eben die F-Flagge im M5 gesehen hat, weiß, dass sie sich erst bei 12.170 bullisch auflöst.
    Aktuell passt das alles wie die Faust auf´s Auge.
    M30

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 14:16

    USA: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar im September bei 135.000. Erwartet wurden 140.000 nach 157.000 im Vormonat (m/m).

    << B
    • Mirco 2. Oktober 2019 at 14:18

      Ist es eher negativ, wenn weniger Menschen beschäftigt werden oder positiv weil Zinssenkung wahrscheinlicher?

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 14:02

    Sollte die NDX gleich zu Anfang die 5 fertigmachen und der dax geht nicht richtig mit, dann könnte ein Bounce folgen.
    Aber ich denke nur im Rahmen einer abc. als 2 der möglichen größeren 3/C abwärts.
    Die Indizes sind jetzt schon ziemlich überverkauft.
    Bin gespannt.
    Gleich die ADP-Daten 14:15.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 13:58

    In der NDX scheint noch ein Tief zu fehlen für einen 5er down.
    Bisher hat der Index aber auch immer schön alle Gaps geschlossen.
    Denke auch heute wird er es schließen.
    Entweder dierekt zu Anfang und danach runter oder erst runter und danach Gap Close.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 13:52

    Der Dax ist nun schon ziemlich überverkauft. Bis hoch in den H4. Selbst da ist der RSI bei 26.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 13:42

    Dax M5 mit einer umgekehrten F-Flagge, also Pol nach unten und Fortsetzung in Form einer Flagge.
    Gebrochen ist die F-Flagge erst oberhalb 12.170.

    << B
    • 2. Oktober 2019 at 13:50

      Könnte aber auch eine Welle 5 als Abschlußmuster sein.
      Danach Start einer abc als 2.

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 13:22

    Nur noch 200 Punkte, dann ist auch die Monatskerze September ausradiert. 🙂

    << B
    • susanne 2. Oktober 2019 at 13:28

      Deine Urlaubsauszeit wohl bald erreicht 🙂

      << B
      • 2. Oktober 2019 at 13:43

        😉

        << B
  • 2. Oktober 2019 at 13:05

    So, das Set-up von gestern ist nun heute schon in den definierten Zielbereich gelaufen. 🙂

    << B
  • concentus 2. Oktober 2019 at 13:01

    sorry 26403

    << B
  • concentus 2. Oktober 2019 at 13:00

    Ist die Frage wo sind auch beim dow noch überall unten offene gaps. eins hat er eben geschlossen bei 26408

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 12:53

    Britischer Premierminister Boris Johnson: „Großbritannien verlässt am 31. Oktober die EU, komme was wolle!“. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 12:22

    Kommt heute noch ein Tweet, der einen Bounce einleiten kann? 🙂

    << B
    • Mirco 2. Oktober 2019 at 12:30

      Hehe, ist schon eine Long Versuchung gerade…

      << B
    • Mirco 2. Oktober 2019 at 12:50

      Im M5 kann man schon bis 5 zählen

      << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 12:15

    M5 Update

    << B
  • Mambiorix 2. Oktober 2019 at 11:58

    Morgen wird in D kein Bröker offen haben?

    << B
    • susanne 2. Oktober 2019 at 12:06

      Broker schon nur Xetra und Frankfurt Feiertag.

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 11:53

    NDX vielleicht noch unter 7600, vielleicht mein TP2 des alten set-ups bei 580 und dann könnte erstmal ein Bounce folgen.
    Alternativ schmiert es gleich auf 520 ab.

    << B
  • suba 2. Oktober 2019 at 11:52

    wär das dann die 6?

    << B
  • suba 2. Oktober 2019 at 11:52

    @Marius — muss nicht bei der 5 ein Ausbruch nach oben erfolgen? Oder sind das nur Wahrscheinlichkeiten und es kann nach oben ausbrechen aber auch nach unten gehen, wie hier in diesen beiden Fällen?

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 11:49

    Nun auch NDX an der Aufwärtstrendlinie seit dem Tief am 6.8.

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 11:36

    Eurostoxx vs Dax im Stundenchart.
    Sehr ähnlicher Verlauf, außer dass Dax oben die waagerechte 12.494 aös Begrenzung hat und Eurostoxx ein broadening Top machte, also ansteigende Hochs.
    Die unteren Trendlinien, sofern sie denn angelaufen werden sollen, beim Eurostoxx 3.453, beim Dax 11.990.
    Stundencharts H1

    << B
    • Mambiorix 2. Oktober 2019 at 11:59

      Pullback DAX bis 12189?

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 11:16

    SMA 20 im weekly stützt den Dax aktuell.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 10:35

    Vielleicht gibt es morgen zum Feiertag noch ein BonBon für die Europäer und Trump gibt Zölle bekannt.
    https://www.cnbc.com/2019/10/02/malmstrom-retaliatory-tariffs-on-us-possible-before-boeing-ruling.html#

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 10:15

    12.125 (61.8%) gemacht im H4 iSKS Chart – diese iSKS ist erst unter 11.266 vom Tisch.
    Das Gap vom 5. September bei 12.126 ist ebenfalls geschlossen.
    Falls es dicke kommt und eine Dax symmetrische Schultern bauen will, darf er bis zur gepunkteten Kopie der Nackenlinie laufen.
    Dort, bei 12.010, hätte die rechte Schulter die gleiche Tief wie die linke Schulter.

    H4

    << B
    • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 10:16

      Dieser Chart gehört zum Text:

      << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:41

    Das meine gestern im Set-up genannten Ziele heute schon kommen hätte ich nicht erwartet, aber ich nehme sie gerne. 🙂
    OK. fehlt noch a bissll was.
    Hab dennoch schon weitere TVKs gemacht. 20% lass ich noch stehen und laufen.
    Bin jedoch überzeugt. da kommt noch mehr.
    Das war erst der erste Impuls.
    MEn eine 1 einer 3/C abwärts im größeren Bild.
    Jetzt mal abwarten und bei entsprechender Entwicklung wieder Einstiege zum aufstocken suchen.

    << B
    • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 09:58

      EZB-Präsident Mario Draghi spricht sich erneut für höhere Staatsausgaben aus. „Eine lockere Haushaltspolitik soll die geldpolitischen Maßnahmen der EZB flankieren. So können die Hemmnisse, die eine stärkere Nachfrage verhindern, besser überwunden werden“, so Draghi.
      +
      Ich bin auf Lagarde gespannt.

      << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 09:33

    Dax hat seit dem Absturz gestern die letzten 18 Handelstage ausradiert, auch wenn noch rechnerisch 10 Punkte fehlen.
    Der nächste wichtige Bereich im Tageschart unterhalb 12.142 ist die Doppelfibo Zone 12.125/ 12.135 und das offene Gap 12.126.
    Die Marken sind ähnlich wichtig wie das letzte Tief 12.142.
    Tageschart

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:28

    Dax nun an der unteren Trendlinie seit dem Tief vom 15.8.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:23

    ….denn ein Impuls kommt selten allein!

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:21

    In den Indizes laufen nach dem korrektiven Gemurkse aufwärts astreine impulsive Bewegungen abwärts.
    Da kommt noch viel mehr die nächsten Wochen. 🙂

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 09:20

    Dax nähert sich dem iSKS Exitus 12.142. Eine rechte Schulter einer iSKS darf niemals tiefer laufen als der Kopf.
    H1

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:14

    Norway Unexpectedly Pulls $400 Million From Sovereign Wealth Fund

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 09:13

    Falls 12.142, das letzte Tief, unterschritten wird, könnten wir die iSKS Idee im H1 Stundenchart vergessen.
    Möglich wäre dann aber ein weiteres RADBW Exemplar (Right angled descending broadening wedge) … so eines hatten wir ja vor einigen Wochen schon einmal.
    +
    Heute wichtig aus meiner Sicht: 12189 – Ex Nackenlinie, gefolgt von einem Markenknoten
    12.143/ 12.132/12.125 und 12.104.

    Zur Oberseite denke ich erst wieder, wenn Dax die 12.300/ 12.330 überwunden hat.

    << B
  • 2. Oktober 2019 at 09:10

    Noch 60 Punkte zum weekly bearish Engulfing.
    Das sollte Daxi heute packen. 🙂

    << B
  • Marius [mod] 2. Oktober 2019 at 08:47

    Moin.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 21:59

    USA gehen an den Tagestiefs aus dem Handel.
    Das macht mich neugierig auf den Mittwoch.
    Gute Nacht!

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 21:34

    Schwab verursacht Blutbad bei US-Online-Brokern
    https://www.youtube.com/watch?v=Zc21erctT1k

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 19:01

    Hier ein Chart SPX vs 30-jährige US-Anleihenrendite.
    Normalerweise laufen beide Assetklassen in etwa im Gleichschritt.
    Seit Januar haben sie sich um über 40% entkoppelt.
    Irgendwann werden beide Linien wieder zusammengeführt.
    Wie?, das überlass ich eurer Fantasie. 😉

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 18:46

    Passt – back to neutral.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 18:16

    12.263,83 Schlusskurs Dax und damit recht deutlich unter 12.330/ 12.300.
    Das war ein turnaround tuesday wie im Buche, sogar mit Intraday Gap down.

    << B
    • 1. Oktober 2019 at 18:29

      … und brutales Ermüdungsgap nach der Gap-up-Eröffnung und sogar direktem neuem Verlaufshoch.

      << B
      • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 18:43

        Morgen dann fettes Gap up, wenn die USA heute wieder den doppelten turnaround machen 🙂
        Kranke Zeiten.

        << B
  • 1. Oktober 2019 at 18:09

    Noch 100 Punkte down im Dax, dann haben wir ein bärisch Engulfung der letzten 3 Wochen an einem Tag. 🙂 🙂 🙂

    << B
    • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 18:12

      Dafür muss es unter 12.142, ja.

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 18:03

    Jerome Powell
    @JayPowellsDiary
    ·
    1 Std.
    CENTRAL BANK HARASSMENT!

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 17:59

    Das riecht nach Tripple-Top im Dax. Die extrem starken negativen Divergenzen im MACD Daily Dax haben solch eine kommende Abwärtsbewegung schon angedeutet.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 17:40

    Was gerade in Hong Kong läuft lief in Paris wochenlang.
    Und wesentlich schlimmer.
    Da wurde in unseren Medien aber kaum davon berichtet.
    Und es gab schon gar keine Kritik am französischen Staatssystem.

    << B
    • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 17:50

      Haben die bösen Chinesen nicht die Aktivisten in Paris massiv unterstützt und den Staat zur Mäßigung aufgefordert?
      🙂

      << B
      • Mojomajor 1. Oktober 2019 at 17:53

        Dachte das waren die Russen 🙂

        << B
      • 1. Oktober 2019 at 17:53

        Ich dachte das waren die Russen. 😉

        << B
    • Mojomajor 1. Oktober 2019 at 17:50

      In Jakarta geht’s ähnlich zu

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 17:20

    Donald J. Trump
    ‏Verifizierter Account @realDonaldTrump
    45 Min.vor 45 Minuten

    As I predicted, Jay Powell and the Federal Reserve have allowed the Dollar to get so strong, especially relative to ALL other currencies, that our manufacturers are being negatively affected. Fed Rate too high. They are their own worst enemies, they don’t have a clue. Pathetic!
    🙂

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 17:09

    M5
    Wenn der dritte grüne Pfeil hält, hat Dow einen Dreifachboden im Chart.
    M5

    << B
    • concentus 1. Oktober 2019 at 18:32

      Gehalten hat er nicht

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 17:08

    Die US-Anlehenrenditen haussierten heute morgen noch mit +5% z.B. die 10-jährige.
    Nun schmieren sie ab. -2,7% die 10-jährige.
    Das sind fast 8% Range an einem tag. Wahnsinn!
    Für Anleihen sind das Welten und zeigt einfach wie angespannt der Finanzmarkt ist.
    Es ist Stress im System.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 17:07

    Dow hat jetzt erneut und heftig am Ex- Allzeithoch eine Kopfnuss bekommen. Geht es nicht zügig wieder gen Norden, könnten drei Ziele unten warten:
    26.612 , rote 50sma bei 26.542 und das offene Gap vom 30. August bei 26.403.
    Tageschart

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 17:00

    Turnaround Tuesday nach Lehrbuch heute.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 16:52

    Dax an der 12.300 – Dow an seinem 23.6%RT 26.757.
    Beides wichtige Marken.
    M5

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:27

    Nun auch KBO im H4 Dax!

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:23

    NDX läuft auch prima. Nun wieder unter SMA50 daily.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:22

    Hier der Chart im update.
    Man sieht schön wie der Kurs nach Ausbruch aus dem bärischen Keil diesen mit einem Abschiedskuss veraschiedet hat und danach seinen Weg in den sonnigen Süden fortsetzt.
    Herrlich. 🙂

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:18

    Nun KBO im H1 Dax. 🙂
    Vielleicht nimmt die Dynamik noch zu.
    Hab aber dennoch nun meine TVKs durch, denn es könnte ein Rebound folgen.
    Herrlich, wenn das Set-up past. 🙂

    << B
  • Mojomajor 1. Oktober 2019 at 16:16

    ui

    #UnitedStates ISM Manufacturing PMI at 47.8

    https://twitter.com/tEconomics/status/1179033296069648387

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:12

    Ein möglicher Rücklauf nun könnte auch einerechte Schulter einer SKS bilden.
    Oder direkt weiter runter.
    Das set-up von heute morgen passt.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 16:12

    Dow hat sein Freitag Gap bis auf einen Punkt geschlossen.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 16:11

    Im Bereich 12.330 / 12.300 wäre eine schöne symmetrische Schulter bereit für einen Rücklauf. Unter 12.300 würde es kritisch … die iSKS ist aber erst gestorben, wenn es unter 12.142 geht. In der Marktlage sollte man nicht proaktiv long gehen, sondern erst, wenn es wieder an/ über die Nackenlinie 12.494 geht.
    Wer es unbedingt vorher versuchen will, Stop nicht vergessen!

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:08

    Bei KBO im H1 ist auch gleich KBO im H4 Dax möglich.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:07

    Jetzt an der UK der H1 Wolke.
    Gleich KBO?

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:06

    Schöner Verbschiedungskuss an der uT des bärischen Keils und nun mit Zug nach unten. 🙂
    Das 50er RT ist schon erreicht.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 16:03

    Update mögliche H1 iSKS – rechte Schulter ist im Bau.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 16:02

    Rezession ist angesagt, auch in US.
    Aber Hauptsache die Kurse nochmals hochziehen wie in der NDX.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 16:00

    USA: ISM-Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe im September bei 47,8 Punkten. Erwartet wurden 50,4 Punkte nach 49,1 Punkten im Vormonat.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 15:47

    Siehe links Dow Jones M5:
    Am 24. September ist Dow von der 27.069 sehr genau abgewiesen worden.
    Das könnte heute also eine Marke mit gewisser Wichtigkeit sein.

    << B
    • Mirco 1. Oktober 2019 at 16:10

      Gesagt, getan… 😬

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 15:01

    zerohedge
    ‏ @zerohedge
    14 Min.Vor 14 Minuten

    NY Fed Starts New Quarter With Unexpectedly High $55BN Repo Operation

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 14:22

    Dax schafft es bisher nicht mehr die uT des bärischen Keils nach oben zu überwinden und wieder in den Keil einzudringen.
    Vielleicht wird das ein Abschiedskuß. 😉

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 12:53

    Die kleine mögliche iSKS, eben im Tageschart gezeigt, hier im H1. Die rechte Schulter darf also 12.300 anlaufen, muss es aber nicht. Es kann auch bereits bei 12.391 wieder nach oben drehen.
    Charttechnisch tot ist diese Idee erst unter dem Tief des Kopfes bei 12.142.
    Statistisches Ziel im Chart.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 12:50

    @Marius
    Vielleicht bildet sich auch so eine Descending Broadening Wedge im Dax daily.
    Oder sie mutiert noch zum Broadening Top.

    << B
    • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 12:54

      Das kann sein. Bei einem DBW würde dann dein Punkt 2 die 1 sein. Zählung beim DBW beginnt am ersten Hoch.

      << B
    • 1. Oktober 2019 at 12:57

      Ah. OK. Danke. Dann wären es erst 3 mögliche Punkte. Das ist noch a bissl früh.

      << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 12:38

    Einfacher wird es auch nicht.
    Hier im Tageschart ist ja die große iSKS in grau zu erkennen. Möglicherweise bildet die rechte Schulter in sich selbst eine weitere iSKS (lila), die ihre Nackenlinie auf dem Verlaufshoch 12.496 hat. Die kleine iSKS in lila hätte demnach ihre Linke Schulter und den Kopf fertig, dürfte aber noch eine rechte (Stummel-) Schulter ausbilden, bevor dann große und kleine iSKS gemeinsam über 12.500 ausbrechen.
    Die kleine rechte Schulter könnte also durchaus noch nach 12.391 oder auch 12.300 führen, bevor es wieder nach oben ginge.
    Wie man das im Trading umsetzen kann/soll, ist mir noch nicht klar. Eigentlich, da wir die teife der möglichen rechten Schulter noch nicht kennen, kann man nur sagen „grünes Licht“ über 12.500, sobald die per Tagesschlusskurs überwunden ist.

    << B
    • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 12:39

      Die kleine mögliche iSKS noch einmal eingezoomt.

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 11:34

    Dax nun genau an der Ut des bärischen Keils.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 11:31

    In Hong Kong gibt es mittlerweile brennende Strassenblokaden.
    China hat mittlerweile 12000 Soldaten nach Hong Kong geschickt.
    Hong Kong ist einer der bedeutendsten Finanzmetropolen.
    Wenn die Lage dort weiter eskaliert wird das auch auf andere Finanzplätze/-märkte Auswirkungen haben, weil die Finanzwelt eng miteinander vernetzt ist.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 11:14

    Morgan Stanley wertet US Aktien auf neutral ab und schreibt, es sei Zeit die Aktivitäten in Richtung Europa zu „switchen“.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 11:10

    Eurozone: Verbraucherpreise (Vorabschätzung) im September +0,9 %. Erwartet wurden +1,0 % nach +1,0 % im Vormonat (y/y).

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 11:07

    Auf die 12.417 achten. Es könnte sich hier um die Nackenlinie einer SKS handeln. Die Gefahr ist erst mit einem neuen Tageshoch beseitigt.
    Höhe rund 100 Punkte, die nach unten abgetragen werden *könnte*, dann mit Ziel ca. 12.330/ 12.300.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 10:12

    Dax nun an der uT des bärischen Keils.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 10:04

    Turn-Around-Tuesday scheint anzulaufen. 🙂

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 10:03

    Dax jetzt mit Ausbruch aus dem Trendkanal/Flagge nach unten, aber noch im bärischen Keil. Dessen Trendlinie liegt bei rund 12418.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:56

    Deutschland: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe im September (endgültig) bei 41,7 Punkten. Erwartet wurden 41,4 Punkte nach 43,5 Punkten im Vormonat. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com
    +++
    Die Wirtschaft weiter im Sinkflug. – Rezession.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:52

    Schwache Vorstellung vom Dax. Gap up und dann zunächst nichts mehr.
    Bleibt die Option 12.440 Backtest und Gap close 12.438 oder Ausbruch über das Verlaufshoch 12.494, dann mit Ziel 12.544.

    << B
    • 1. Oktober 2019 at 09:55

      MEn war’s das mit der Aufwärtsbewegung.
      Schau dir mal die aktuelle H1 Kerze an.

      << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:45

    ….umgekehrte Cup-Handle-Formation.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:44

    In der Nasdaq 100 gibt es eine potentielle SKS und/oder Cup Handle-Formation.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:23

    Mit dem neuen Hoch wurden sicherlich nochmals einige Stops abgeräumt und es könnte gut sein, dass nun oben keine nennenswerte Positionen mehr liegen, die sich rentieren abzuräumen.
    Wenn nun keine Anschlußkäufe kommen, würde es mich nicht wundern, wenn wir einen veritablen Turnaround-Tuesday hinzaubern und in einen bärischen Oktober abtauchen.

    << B
  • Wolke 1. Oktober 2019 at 09:15

    Moin, heisst das, dass DAX jetzt keinen nennenswerten Widerstand hat bis 12597?

    << B
    • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:32

      Ja, das gilt oberhalb 12.440.

      << B
      • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:33

        Aktueller Widerstand ist noch das Verlaufshoch 12.494, siehe M5 Chart.

        << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:10

    Und der Stundenchart H4:

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:08

    Dax tageschart:

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:05

    Sollte es so kommen wie unten dargestellt, dann hätten wir auch ein potentielles Triple-Top im Dax.

    << B
  • Marius [mod] 1. Oktober 2019 at 09:05

    Nach dem Gap up darf Dax zwischen 12.440 (und Gap close) und dem Verlaufshoch 12.494 wählen.
    Über dem Verlaufshoch liegt die nächste Marke bei 12.544 – das ist die oT des Dreeicks im Wochenchart.

    << B
  • 1. Oktober 2019 at 09:00

    Guten Morgen,
    nachfolgend der Dax-Chart im H1 durchlaufende Kurse.
    Man erkennt, dass der Dax in einem Keil nach oben läuft.
    Innerhalb des Keils ist die gestern dargestellte Flagge/Trendkanal an deren oberen Trendlinie sich der Dax entlang hangelt.
    Wie schon geschrieben ist die Aufwärtsbewegung korrektiv, daher gehe ich von einem baldigen Bruch des Keils und Kanals nach unten aus.
    Wie man sieht sind auch die Indikatoren schon oben.
    Ein schönes Ziel wäre der Bereich zwischen 12034 – 12086.
    Bin gespannt.
    Wünsche allen einen erfolgreichen Handelstag!

    << B
  • concentus 1. Oktober 2019 at 07:40

    Einen Tollen 1, Oktober Euch

    << B
  • Mojomajor 30. September 2019 at 22:42

    Ne echt komische gold-wurst heute 🌭

    << B
  • 30. September 2019 at 21:43

    auf den Punkt 😉

    << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 21:30

    Ohne Kommentar.

    << B
  • susanne 30. September 2019 at 21:24

    Max Otte auf dem Börsianer-Festival 2019 in Wien
    https://www.youtube.com/watch?v=1jAEYklfWAw

    << B
    • concentus 1. Oktober 2019 at 07:37

      Danke Susanne für den Link

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 17:34

    Synchronschwmmen.
    Dow ex Allzeithoch 26.952
    Dax Wochenfibo 12.440

    << B
  • Mojomajor 30. September 2019 at 17:13

    Gold wird wieder ge-metalt. Bis wohin wird es fallen?

    << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 16:54

    Wenn Dax hier an der 12.440 Wochenfibo den Handel beendet, müssen wir zumindest mit einem Gap up morgen rechnen. Ob es bei der politischen und wirtschaftlichen Lage gerechtfertigt is, ist eine andere Frage, die aber aktuell den Dax wohl nicht sonderlich interessiert.
    Bärenargument wäre: Ein letzter Aufbäumer, um das Quartal zu schminken (heute ist letzter Tag des Quartals) und ab morgen dann der (historisch eher bärische) Oktober mit Selloff.

    << B
  • 30. September 2019 at 16:22

    Die USA belegen Russland aufgrund von Einmischungen in den Wahlkampf mit Sanktionen. / Quelle: Guidants News https://news.guidants.com

    << B
  • Hamlet666 30. September 2019 at 16:16

    Im DOW H4 hätten wir eine Pop Gun die über 26943 und unter 26860 auslöst. Ausserdem gibt es noch den dominanten Aussenstab der von 26710 bis 27015 reicht. Könnte also noch eine zeitlang seitwärts gehen. Durchlaufende Kuse IG.COM.

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 16:38

      Schönen Dank, Hamlet. Den Aussenstab hatte ich nicht mehr auf dem Radar.

      << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 16:42

      Da bildet sich in den Kassa Kursen im Dow auch ein mögliches descending broadening wedge – Zündung zur 5 könnte oberhalb 27.012 passieren.
      H4

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 16:06

    Dow Gap up und dann hängen die M5 Kerzen wieder wie Fledermäuse an der letzten Fibo vor dem Allzeithoch.

    << B
  • Hamlet666 30. September 2019 at 15:58

    Erstaunlich wie stark der DAX gegenüber dem DOW ist

    << B
  • 30. September 2019 at 15:54

    Jetzt Daxi mit neuem Hoch. Jetzt wird das Ganze noch korrektiver.
    Oberer Trendkanal aber noch ncht erreicht.
    Jetzt geht das Spiel wieder von vorne los mit den Fibos.

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 15:58

      Entweder bekommt er an der H4 Nackenlinie kräftig Gegenwind oder das Ding zündet – ausreichend Stops der Shorts als Antrieb liegen da garantiert.

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 15:53

    Also MOB Marken heute: Dax 12.434/ 12.440 und Dow 26.952, das Ex-Allzeithoch. Schaffen sie es drüber, könnte was gehen.

    << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 15:51

    Dax schleicht sich wieder in Schlagdistanz.
    H4

    << B
  • Hamlet666 30. September 2019 at 15:39

    Zum DOW 15 M

    << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 15:32

    Na ich hatte den Eindruck das Du letzte Woche jede Menge Puts hattest

    << B
    • 30. September 2019 at 15:44

      Ja, klar, hatte ich und habe wieder. 😉
      Ich arbeite ja vor allem im größeren Bild und nutze das kleinere Bild für TVKs und Aufstockungen je nach Entwicklung und Erreichen der Marken.
      Mal weniger, mal mehr.
      Mal klappt es gut, mal weniger – aber im gros immer besser.

      << B
  • 30. September 2019 at 15:30

    @Marius
    Bei Gold gibts auch eine mögliche bullische WW im H4.
    die 1 am 22.8.
    die 2 am Verlaufshoch
    die 3 am 10.9.
    die 4 am 24.9.
    und aktuell auf dem Weg zur 5 mit Überschuß.
    Das erstaunliche die Ziellinie würde im Dezember im Bereich 1620 – 1650 liegen. Das könnte doch passen. 😉

    << B
    • Hamlet666 30. September 2019 at 15:45

      Der Überschußbereich läuft bis ca. 1350. Ende Dezember wäre die WW ungültig. Das widerspricht nicht der SKS die grad droht. Die hätte ihr maximales Ziel bei ca. 1440.

      << B
      • Hamlet666 30. September 2019 at 15:46

        oh sorry, hab die Schulter nicht den Kopf projiziert. SKS hätte als max. Ziel 1410.

        << B
  • 30. September 2019 at 15:11

    ……the overnight general collateral repo rate surged almost 1%, from 1.85% on Friday to as high as 2.8% on Monday…..
    +++
    Festgelegt wurde sie von der Fed auf 1,8%.

    << B
  • 30. September 2019 at 15:06

    In der NDX bin ich gespannt, ob der Hammer vom Freitag im H4-Chart negiert wird oder sich durchsetzt.
    Ein Knackpunkt hier ist mEn weiterhin die 7740 – 7750. da verläuft die SMA 50 im daily und H1 und dazu ist es die Wolken UK im H1-Chart.

    << B
  • 30. September 2019 at 14:55

    Es wird so schnell keinen Trade Deal geben, die Notenbanken sind mit ihrem Latein am Ende und die Rezesson steht vor der Tür.
    Was von all dem hat der Markt bisher eingepreist?

    << B
    • Mambiorix 30. September 2019 at 15:07

      Wieviel hast Du denn letze Woche eingesammelt von 12400 bis 12200?

      << B
      • 30. September 2019 at 15:11

        Was meinst Du mit eingesammelt?

        << B
  • 30. September 2019 at 14:38

    Donald J. Trump
    ‏Verifizierter Account @realDonaldTrump
    5 Min.vor 5 Minuten

    “After many years, the United States is finally waking up to Beijing’s plans and ambitions to pass us as the dominant economic & military superpower in the 21st Century. What’s happening now is that the U.S. is finally responding (thank you President Trump). This is taking…..
    587 Antworten 1.358 Retweets 4.818 Gefällt mir

    Donald J. Trump
    ‏Verifizierter Account @realDonaldTrump
    5 Min.vor 5 Minuten

    ….place in TRADE, it’s taking shape in Military Competition.” Johnathan Ward, author and China expert. We are winning, and we will win. They should not have broken the deal we had with them. Happy Birthday China!
    497 Antworten 1.093 Retweets 3.754 Gefällt mir

    << B
  • 30. September 2019 at 14:27

    So, nun hier die Fortsetzung. Dax ist bis zum 78er RT gelaufen und daran abgeprallt.
    Nun kann man wieder die Fiboprojektion anlegen und man sieht, dass es im Bereich 305 – 310 und im Bereich 280 schöne Fibo-Clusterzonen gibt.
    Auf diese Ziele kann man nun einen Short spekulativ laufen lassen mit SL am TH oder obere Trendlinie des Kanals/Flagge.
    Oder man wartet auf den Bruch der Flagge oder besser des Zwischentiefs bei 364 und steigt dann ein mit entsprechend SL am TH.

    << B
    • Hamlet666 30. September 2019 at 14:33

      Fein analysiert 🙂

      << B
      • 30. September 2019 at 14:40

        Es ist eine mögliche herangehensweise. Mal sehen, ob es klappt.

        << B
    • concentus 30. September 2019 at 15:23

      Oder mit Marius seinen Worten konjunktiv könnte.

      << B
    • concentus 30. September 2019 at 15:24

      Aber gut gemacht EnjoyLife

      << B
  • Hamlet666 30. September 2019 at 14:06

    Da die obere Linie so gerade noch steigend ist, hätten wir auch eine WW im DAX 15M

    << B
    • Hamlet666 30. September 2019 at 14:11

      ETA morgen 18 Uhr, Überschußbereich bis 12542

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 14:03

    Deutschland: Verbraucherpreise im September (Vorabschätzung) +1,2 %. Erwartet wurden +1,3 % nach +1,4 % im Vormonat (y/y).

    << B
  • 30. September 2019 at 13:57

    Die Abwärtsbewegung seit dem TH im Dax wurde nun zu 50% korrigiert.
    Bei 61,8% liegt die 12391. Da vielleicht Ende einer a/1.

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 14:03

      M1 mit heutigem Hoch und Tief.
      Die Algos mähen das Feld in schönen Kanäen.

      << B
      • Hamlet666 30. September 2019 at 14:40

        evtl. der nächste Kanal?

        << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 13:41

    Xetra H1

    << B
  • 30. September 2019 at 13:13

    So Dax nun an der unteren Trendlinie der Flagge/Kanal.
    Bricht er nun nach unten aus?

    << B
    • Hamlet666 30. September 2019 at 13:31

      @EnjoyLife: Deine Ziele bei Flaggenbruch leitest du von den Retracements ab, oder?

      << B
      • 30. September 2019 at 13:49

        Ja, denn seit dem Tief 1214x könnte man eine 5er Welle zählen.
        Unabhängig, ob das eine a oder 1 oder irgendein Buchstabensalat ist, sollte diese Bewegung mindestens zu 38% korrigiert werden oder mehr.

        << B
    • Hamlet666 30. September 2019 at 13:53

      Könnte es nicht sein, dass wir noch in der 5 sind? Die 3 also am 27.09. bis 12402 zählbar ist.

      << B
      • 30. September 2019 at 14:06

        Es gibt in der EW leider immer viele Möglichkeiten der Zählungen.
        Und korrektive Bewegungen können sich auch zäh und langsam immer weiter ausdehnen und auffächern in einem Buchstabensalat.
        MEn ist jedoch die Aufwärtsbewegung seit Januar korrektiv und auch in den US-Indizes ist sie korrektiv.
        Daher denke ich, dass wir insgesamt in einer großen Topbildungsphase sind, die natürlich noch ein paar mal hoch und runter gehen kann.
        Da es aber heute im großen Bild eher langweilig aussieht, wollte ich im kleinen Bild mal eine Tradingidee vorstellen und zeigen wie man die anhand von Kanälen und Fibos handeln kann.
        Ist ein gutes Training und das lässt sich auch aufs große Bild übertragen.
        das Prinzip ist immer gleich und man sieht, dass an diesen marken immer reaktionen erfolgen.

        << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 13:05

    Brent:
    Das symmetrische Dreieck hat zunächst an der 5 einen (typischen) Fehlausbruch gemacht.
    Tageschart

    << B
  • concentus 30. September 2019 at 13:04

    @ Marius, hast du auch nochmal den verfleich vom Dow wie für den Dax links im Großen Bild nochmal?

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 13:10

      Im Dow gibt es diese Konstellation nicht. Das Massaker von 2000 bis 2003 (neuer Markt) fand in USA so nicht statt. Die haben nur 37% von 2000-2003 abgegeben und das noch in Form eines bullischen Descending Broadening Wedge und haben danach sofort ein neues Allzeithoch gemacht-
      Dax gab in der Zeit 74% nach…

      << B
  • 30. September 2019 at 12:56

    Hier wie gewünscht der Chart

    << B
    • concentus 30. September 2019 at 12:57

      Merci, ist auch denke für Alle Hilfreicher mit Cart um es nachvollziehen zu können.

      << B
  • concentus 30. September 2019 at 12:55

    Sag mal Marius: Wenn man in den Prämiumblock wechselt sind ja sicher Andere User und nicht die hier Bekannten Richtig?
    Wäre Schade eigentlich da ich mit dem Gedanken spiele.

    Denn an Alle jetzt mal ich finde hier die User sehr Symphatisch und den Chat shr Interessant auch was den Umgangston angeht miteinander. hat man selten in Börsen Chats wo Alle Posten wir toll sie sind. Dann wäre es ja Alle Millionäre. Finde es gut auch, dass hier beibehalten wird nur wer einen Trade tätigt wann rein , wann TP und mit welchem SL und nicht welche Positionsgrösse. Denn jeder hat ja ein Anderes Konto in Form von Geldbetrag zur Verfügung bzw. denke werden auch andere Produkte von jedem gehandelt.

    << B
  • 30. September 2019 at 12:45

    Ziele bei Auflösung der Flagge im M5 Dax nach unten:
    12305 – 12277 – 12242 – 12199.
    Gehts tiefer, dann könnte die Aufwärtskorrektur schon komplett beendet sein.

    << B
    • concentus 30. September 2019 at 12:50

      So ist es für Alle denke Verständlicher auch ohne Chart. Danke EnjoyLife P:S. Sollte keine Kritik sein an Dich übrigens. Gibt aber sicher Viele die Börsenneulinge sind.

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 12:36

    Bislang ein typischer Montag. Dax am Schlusskurs vom Freitag und geht weder oben noch unten heraus.

    << B
  • 30. September 2019 at 12:35

    Dax läuft mEn seit dem Tief am Freitag in einer korrektiven Flagge.
    Gut sichtbar in den durchlaufenden Kursen in M5.

    << B
    • concentus 30. September 2019 at 12:47

      Hast Du einen Chart dazu? Ist schwierig das ohne Chart hier für die user dann nachzuvollziehen wenn es nur im Wortlaut angedeutet bzw. gepostet wird EnjoyLife

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 12:04

    DANZHOU, Hainan: Die chinesische Polizei hat im Keller des Hauses des ehemaligen Bürgermeisters von Danzhou ein riesiges Vermögen gefunden, darunter 13 Tonnen Gold. Die Durchsuchung wurde von der Nationalen Aufsichtskommission angeordnet.

    Im geheimen Keller des ehemaligen Bürgermeisters Zhang Qi’s Haus befanden sich nicht weniger als 13 Tonnen Gold in Form von Edelmetall, was mehreren hundert Millionen US-Dollar entspricht, berichtet die internationale Presse. Die Behörden beschlagnahmten auch eine riesige Menge an Bargeld in verschiedenen Währungen (Dollar, Euro und Yuan), insgesamt 268 Milliarden Yuan, oder 34 Milliarden Euro Rs5.833 Milliarden).

    Darüber hinaus besitzt der Mann luxuriöse Häuser mit einer Gesamtfläche von mehreren tausend Quadratmetern. Der Inhalt des Kellers, obwohl unbezahlbar, hätte Griechenland nach Expertenschätzungen zweimal vor dem Ausfall bewahren können. Seit seiner Ernennung zum Präsidenten im Jahr 2013 hat Xi Jinping den Kampf gegen die Korruption zu einer Priorität gemacht. Nicht weniger als 254 hohe Beamte, denen Korruption vorgeworfen wurde, wurden während ihrer beiden Amtszeiten entlassen. Nach chinesischem Recht über Korruption wird der Beamte hingerichtet.

    << B
    • concentus 30. September 2019 at 12:45

      Das ist dann sicher sehr Schmerzhaft. Die Hinrichtung

      << B
    • concentus 30. September 2019 at 12:46

      Denn stell Dir mal vor die würden das überall einführen für Korruption. Denke da würde es eine Welle Weltweit geben.

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 11:51

    Wenn Dax heute etwas leisten oder schaffen will, so ist es zur Oberseite die fallende Nackenlinie der H4 iSKS – bis 13.00 Uhr bei 12.435, danach bis 17.00 Uhr 4 Punkte tiefer.
    Zur Unterseite haben wir nur eine wichtige Marke: 12.330, das 61.8%RT der Strecke Allzeithoch zum Dezember Tief.
    Über 12.391ist der erste Schritt zur 12.435/ 12.440 getan.

    << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 11:11

    Dow Jones M5 , durchlaufende Kurse:
    Wie bereits in der letzten Woche krabbelt Dow Jones an der MOB Marke Ex- Allzeithoch 26.952 entlang.

    << B
  • 30. September 2019 at 11:04

    Guten Morgen,
    vor heute Nachmittag scheint da nicht viel zu passieren.
    Vielleicht kommt auch erst morgen wieder ein bisschen Action.
    Die Aufwärtsbewegung im Dax ist jedenfalls korrektiv.

    << B
  • Wolke 30. September 2019 at 10:52

    Moin, Habe eine Frage. ich habe für einen Monat probe Abo für 39€ und einaml für 15 € , Leseabo gekauft. Kann es sein dass die Charts nicht identisch sind? ich dachte es gibt nur ein Chart ???

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 10:56

      Von welchem Chart sprichst Du?

      << B
      • Wolke 30. September 2019 at 11:01

        da wo man sich austauschen kann, Seine Idee zu Papier bringen kann wie der DAX oder DOW sich entwickeln könnte :-9

        << B
      • Marius [mod] 30. September 2019 at 11:07

        Du meinst nicht Chart sondern Chat, denke ich. 🙂
        Ja, die Chats sind natürlich getrennt. Im Leserstream gibt es den Ausblick, einen eigenen Chat und Update. Im Premium gibt zusätzlich technische Helferlein, also PopGun, Wolfe Wave, Harmonische Pattern und RR-Track Scanner und Blogtrades.

        << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 10:14

    12.391 … Hoch 2015

    << B
    • Mambiorix 30. September 2019 at 10:20

      Dannghtver auch weiter…

      << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 09:24

    Prima Charts gehen wieeder

    << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 09:06
    << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 08:53

    Ja Moin Moin allerseits bon schon seit 3.30 auf und unterwegs und gerade in Split gelandet

    << B
  • concentus 30. September 2019 at 08:48

    Guten Morgen zusammen

    << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 08:47

    Marius ,eigentlich solllte es r Gold nun reichen.
    Kleiner Rücklauf und Bye bye ?

    << B
    • Marius [mod] 30. September 2019 at 08:58

      Vielleicht, vielleicht auch nicht. Eigentlich ist mir die SKS zu offensichtlich und könnte eine Bärenfalle sein. Aber vielleicht ziehen die großen Jungs das wirklich durch. Alles ist möglich im Gold.

      << B
  • Marius [mod] 30. September 2019 at 07:45

    Guten Morgen.

    << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 05:16

    Marius,
    Du sagtest imvideo das Stopps oben und unten abgeholt werden.
    Ich habe mit dem Teamleiter soc Generale gesprochen und die können die Positionen aber nie die Stopps sehen. Anders übrigens als im Prinzip bei cFD Anbietern die die Stopps im System sehen KÖNNTEN.
    Das liegt daran das bei hebelprodukten alles über die verrechnungsplattform bei der stutggaterbörse läuft

    Übrigens sehr interessant zu sehen wie die marketmaker arbeiten wer mal die Chance bekommen sollte, nutzen

    << B
  • Mambiorix 30. September 2019 at 05:07

    MOIN allerseits
    Gold doch Short 1492 ? aktuell..

    << B
  • Mojomajor 29. September 2019 at 23:40

    Short Disney?

    << B
    • Mojomajor 29. September 2019 at 23:41

      Ziel 120
      SL 134

      << B
      • Mojomajor 29. September 2019 at 23:43

        Amazon
        Time Range: Next Quarter 20.12.19 
        Entry point: 1700 $
        Stop Loss: 1820 $
        Take Profit: 1500$

        Meine Ideen. Kann halt auch nach hinten losgehen…

        << B
    • Mambiorix 30. September 2019 at 05:06

      Gegenn den Markt ? Erst bei Durchbruch und kleinem Rücklauf

      << B